Gibt es Qualitätsunterschiede zwischen Japanische Autos?

Diskutiere Gibt es Qualitätsunterschiede zwischen Japanische Autos? im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Ich interesseiere mich für Japanische Klein- und Mittelklasse PKWs von etwa 1980-1995. Ich schreibe jetzt bis max 1995 weil es meinen Eindruck...

  1. #1 bikemaniac, 05.02.2009
    bikemaniac

    bikemaniac Einsteiger

    Dabei seit:
    05.02.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich interesseiere mich für Japanische Klein- und Mittelklasse PKWs von etwa 1980-1995. Ich schreibe jetzt bis max 1995 weil es meinen Eindruck ist, das neuere Autos mit zu viel anfälliger Elektronik vollgestopft sind. Ich suche ein Auto womit man locker 300000 km abspult. Im Prinzip dürfen in dieser Zeit nur Verschleissteile gewechselt werden (z.B. Ölwechsel, Kerzenwechsel, Bremsklötze und Zahnriemen). Bei www.mobile.de sieht man noch oft Rentnerwagen von 1980-1995 die weniger als 50000 km gefahren sind UND völlig rostfrei (für etwa 2000-4000 EUR) - ich möchte einfach wissen auf welches Modell ich zugreifen sollte. Das Ziel meiner Interesse: Ein Auto zu kaufen wo folgendes am besten zutrifft (Wichtigkeit in Reihenfolge):

    1. Extrem zuverlässig. Zuverlässigkeit is A und O.
    2. Extrem Wartungsfreundlich (d.h. man muss z.B. ohne grösseren Aufwand selbst den Zahnriemen wechseln können). Mir macht es Freude selbst ein Auto reparieren zu können. Deshalb halte ich nichts von modernen Autos.
    3. Keine Extras. Was nicht drin ist kann auch nicht kaputt gehen. Also möglichst wenig Elektronik.
    4. Verbrauch egal.
    5. Steuern, Plaketten egal.
    6. Ob Vergaser oder Einspritzung egal, muss einfach zuverlässig sein.
    7. Komfort egal - d.h. ein abgespeckter Toyota Starlet finde ich genau so interessant wie ein Toyota Camry.

    Als Anregung finde ich folgende Autos interessant:

    Nissan Micra
    Nissan Sunny
    Nissan Bluebird
    Mitsubishi Colt
    Mitsubishi Lancer
    Honda Civic
    Honda Accord
    Toyota Starlet
    Toyota Corolla
    Toyota Carina
    Toyota Camry
    Mazda 121
    Mazda 323
    Mazda 626
    Subaru Justy
    Subaru Legacy

    Erste Frage: Gibt es besondere Schwachpunkte an den obengenannten Modellen (ZKD, Elektronik, Zündung, Gemischaufbereitung, Zahnriemen, Lichtmaschine, Rost, Kupplung etc)? Als Antwort bitte Modell und Jahrgang (Facelift) angeben. Mit anderen Worten: Welches ist das sorgloseste Auto?

    Am besten wäre es mit Erfarungen von Leuten die schon selbst an den Autos schraubten.

    MfG Lucas
     
  2. #2 JimPanic, 05.02.2009
    JimPanic

    JimPanic Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323 BF1, 1.3l, 50kW, Schrägheck
    KFZ-Kennzeichen:
    Meine Erfahrung mit Japanern ist relativ eingeschränkt:

    - Nissan Sunny 1.2L SLX (Nov. 1995 - ein N15GE, wenn ich mich richtig erinnere)
    - Mazda 323 BF1 (Jänner 1986) seit Ende letzten Jahres
    - Nissan Micra (Baujahr 1989, im Besitz 89-95) meiner Eltern

    Der Sunny hatte eigentlich nie etwas grobes. Das einzige was vielleicht zu bemängeln war, war die Batterie, die nach vier oder fünf Jahren eingegangen ist. Die Kupplung hat sowohl etwas mehr als 100.000km mit verschiedenen Fahrern, als auch mich und meinen Führerschein (L17), sowie zusätzlich ein Jahr mit nicht immer sanfter Fahrweise, überstanden. Sie hätte aber jetzt dringend gewechselt gehört (~140.000km). Rost gabs nur aus Selbstverschulden dank schlechtem Ansetzen des Wagenhebers beim Reifenwechsel. Die Schweller haben unten angefangen zu rosten.

    Ich war rundum zufrieden also -- hätte ich den Mazda nicht so gut erhalten und günstig bekommen, hätte ich mir wieder einen Nissan Sunny oder Primera zugelegt.

    Meinen Mazda hab ich jetzt seit etwas mehr als einem Monat und abgesehen von einem Mal nicht anstarten können weil die Zündverteilung Feuchtigkeit angenommen hat und der Starter ins Leere lief (Tipp vom Techniker: MOS2 Spray (?)), schnurdelt das Auto wie eine Katze. Ansonsten ist er tip-top, ein paar kleine Roststellen gibts, aber die kann ich ohne weiteres selbst ausbessern. Hier bin ich also auch rundum zufrieden (no na, sonst hätt ich den Wagen ja ned gekauft.)

    Die Micra Super-Mouse (so hieß dieses Geschoss damals :D) war meines Wissens nach auch immer zuverlässig und hatte nie irgendwelche groben Mängel. Die Kupplung wäre aber knapp nach den 100.000km am Tacho zu machen gewesen. Das hatten aber die Zweitbesitzer dann zu erledigen...

    Ach und abgesehen davon hatte mein Vater diverse Nissan Sunny als Zweitwagen, die auch immer voll funktionstüchtig wieder verkauft wurden, bis auf ein Coupe, das ohnehin nur geschenkt war und als Schlachobjekt weitergegeben wurde. (Der hatte saubequeme Sitze drinnen, man hat sich wie im Wohnzimmer gefühlt, heh).

    LG
     
  3. #3 19_BüchI_05, 07.02.2009
    19_BüchI_05

    19_BüchI_05 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    21.08.2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F typ BJ 2,0DitD
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Premacy 2,0DitD
    Mazda 323 Sedan, Baujahr 1992 (90PS):
    Keine außergewöhnlichen probleme! Auspuffsystem hat !15! Jahre überstanden. Kein Rost an unterboden (auch dank meinen Großeltern die gut auf das Auto geschaut haben).
    Kupplung nach 150.000km erledigt. Rost an Bremsleitungen (hätte mit Unterbodenwäsche, oder Unterbodenschutz verhindert werden können).

    Somit kann man sagen das dieses Auto grundsolide ist. Sonst hätten wir uns auch keinen Mazda als Neuwagen angeschaft ;).

    Toyota Carina II, Baujahr 92 (110PS):
    fuhr mein Onkel.
    380.000km ohne einen unangehemen zwischenfall. Keine technischen Mängel (motorik). Wieviele Kupplungen da schon drin war kann ich leider ned sagen.
    Dieses Auto wurde nie gepflegt oder gewaschen und hat gut 15Jahre gehalten!!! Endete damit, dass ein Loch im Unterboden das Ende der Dienstzeit einleutete. (also wennst einen rostfreien findest: SCHLAG ZU!!!)

    Nissan Almera: (2 mal)
    1-180.000km (Bj98 ) Rost im Radlauf unterboder so lala (tüv müsste noch gehen)
    2-260.000km (Bj95) neues Getriebe und neue Kupplung bei 230.000km (auch wegen der rasanten Fahrweise meines Kumpels ;)) Rost is bei dem kein Thema.

    Hoffe ich konnte dir weiterhelfen...
     
  4. #4 mellissengeist, 09.02.2009
    mellissengeist

    mellissengeist Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 2.0 BL DISI SPORTS-LINE
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DY
    Hallo, :)

    also ich habe eine nissan sunny 20 jahre gefahren und das auto hat mich nie im stich gelassen.
    Das war der Typ N13 1,6L 74ps. Bj.88
    Der wagen ist auch viel im anhängerbetrieb gefahren worden, aber immer ohne probleme.
    Der nissan ist sommer wie winter gelaufen wie eine 1 .
    Auch zu reparieren wenn überhaupt mal nötig, alles total einfach.
    Ich habe ihn letztes jahr über ebay verkauft, und war den tränen nahe,
    als die treue seele von mir ging, EHRLICH!!!
    Leider bin ich umgezogen und hatte keinen platz mehr, sonst hätte ich den wagen heute noch.
    Dieser nissan sunny, war das beste auto, dass ich je hatte.
    Ich hab jetzt seit 6 jahren einer 626GE, aber mit dem hatte ich schon mehr probleme, wie mit dem nissan in 20Jahren , das muß ich mal deutlich sagen.
    Klar hatte der sunny keine ausstattung, aber die aufgabe von A nach B zu kommen, hat dieses Auto mit Note eins erfüllt.
    Wenn ich dieses modell noch neu kaufen könnte, würde ich den sofort bestellen und wäre mindestens 20jahre glücklich.

    Bei 190.000km: die 1. kupplung und die war immer noch super, den ersten anlasser, die erste lichtmaschine, an der hinteren bremse war noch das erste handbremsseil drin und die ersten radbremszylinder usw.
    Auch das kupplungsseil war noch das erste exemplar. Nach 15 Jahren hab ich mal den kühler erneuert, der kostete 70euro und der ein und ausbau war ein kinderspiel.
    Das war meine Erfahrung mit diesem modell, kann es zu 100% nur empfehlen.

    Gruß mellissengeist8)
     
  5. #5 hexemone, 09.02.2009
    hexemone

    hexemone Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    626 GE Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Probe
    Ich habe schon Toyota, Nissan, Mitsubishi, Mazda und noch viele andere Marken gefahren - also von der Qualität her konnte ich egal bei welcher Marke keinen grossen Unterschied feststellen. Die Japaner rosten weniger als die Deutschen - hört sich komisch an, is aber so. Vom Motor her - wenn ein Motor immer gepflegt wird, regelmässe Flüssigkeitswechsel bekommt etc, dann hält er lange - da war bei den Japanern wie bei den anderen kein Unterschied.
     
  6. #6 mellissengeist, 09.02.2009
    mellissengeist

    mellissengeist Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 2.0 BL DISI SPORTS-LINE
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DY
    Wollte ein Bild reinstellen, aber ich brings nicht auf die reihe!! schade
     
  7. #7 323FBAlex, 09.02.2009
    323FBAlex

    323FBAlex Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    10.02.2008
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323F BA Bj1995, 1.5l, 65kW
    KFZ-Kennzeichen:
    Fahre seit 4 Jahren 'nen 1995 Mazda 323 F BA, (siehe profil).
    hab den aus 2'ter Hand gekauft, mit 115000km, ohne nennenswerter mängel, nur zahnriemen musste gewechselt werden.
    hab jetzt ~175000km drauf, hab die kupplung selber noch nicht gewechselt, weiss auch nicht ob es schon mal gewechselt wurde. hab ne kleine roststelle am unterboden, aus selbstverschulden, aufgesetzt. hatte mal probleme mit dichtungen am motor, war am ölen. wellendichtungen, ventildeckeldichtung schon mla gewechselt. nur federung fühlt sich jetzt härter als früher an. hab schon so bei 150000km mittelanlage und endtopf gewechselt.
    ach ja, und das lüfteinsaugrohr zwischen filter und motor ist mal geplatzt.
    an sonsten, keine beschwerden.:)
     
  8. #8 bikemaniac, 09.02.2009
    bikemaniac

    bikemaniac Einsteiger

    Dabei seit:
    05.02.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    SUPER Beitrag. Mehr von denen. ;). Immer interssant wenn Forenmitglieder untreu sind :)

    Lucas
     
  9. Alb

    Alb Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.04.2006
    Beiträge:
    667
    Zustimmungen:
    2
    Japan Hobel u.a.

    Hallo,
    ich war Mazda lange treu, war..., denn wie diese Autos rosten, das ist nicht mehr akzeptabel ! Schon vor 20 J. ein 323, Rost ohne Ende, dann ein 626 GD, ohne Probleme, aber Rost, dann hab ich dummerweise noch einen 626 GF gekauft, keine größeren Probleme, nur Verschleißteile, über 200000 km, wieder Rost an den Radläufen und am vorderen re Dom, vor allem wurde an jeder Kleinigkeit gegenüber dem 626 GD gespart. Wenn ich nun die 6er sehe und auch die 323 und 3er, ja was wohl ? Genau..... Mich persönlich hält das von einem weiteren Kauf ab, ich such mir ein verzinktes Kfz., Skoda, Opel, Audi etc.
    Grüße
    Alb
     
  10. #10 Razorblade, 12.02.2009
    Razorblade

    Razorblade Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    1.266
    Zustimmungen:
    15
    Auto:
    Mazda6 SportKombi 2.2D CD150 Attraction plus
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    BMW Z4 3.0si
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Zum Rost wäre zu sagen: Es kommt immer drauf an, unter welchen Bedingungen das Auto fahren muss. Klar wird ein Sommerauto nicht so schnell rosten als ein Winterauto, welches auch bei dieser Salzkacke oder Kies/Splittschice fahren muss.

    Diese Kombination beispielsweise hat meinem Ex-Auto ordentlich zugesetzt. Der Splitt hat den Lack genötigt und das Salz durfte sich dann fröhlich am Blech verlustieren. Dass dann ein Auto bei 180.000 zu rosten beginnt ist wohl nicht verwunderlich. Zumal ich einige Audi A6 (gleiches Baujahr) bereits mit 140.000 km am Tacho blühen gesehen habe von Skoda (Oktavia) mal ganz abzusehen. Wie gesagt, Rost ist ein generelles Problem der Autohersteller und ist nicht nur auf Mazda oder sonsteine Marke beschränkt.
     
  11. #11 mellissengeist, 15.02.2009
    mellissengeist

    mellissengeist Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 2.0 BL DISI SPORTS-LINE
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DY
    Nissan 20 Jahre alt

    Hallo nochmal,

    hier mein nissan sunny mit 20 jahren auf dem buckel,
    kurz vor dem verkauf. LEIDER nur wegen PLATZMANGEL.

    <a href="http://imageshack.us"><img src="http://img530.imageshack.us/img530/2796/neusbildew9.jpg" border="0" alt="Image Hosted by ImageShack.us"/></a><br/><a href="http://g.imageshack.us/img530/neusbildew9.jpg/1/"><img src="http://img530.imageshack.us/img530/neusbildew9.jpg/1/w704.png" border="0"></a>

    Sollte ein bild werden, aber es klappt einfach nicht, SCH.....
     
  12. #12 mellissengeist, 15.02.2009
    mellissengeist

    mellissengeist Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 2.0 BL DISI SPORTS-LINE
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DY
    [​IMG]

    Jetzt hat es geklappt!!! Schaut auch mal den zustand an!!!
     
  13. #13 mellissengeist, 15.02.2009
    mellissengeist

    mellissengeist Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 2.0 BL DISI SPORTS-LINE
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DY
    [​IMG]

    Hallo,
    hier nochmal ein Bild, das ich beim verkauf ins ebay getan habe.
    Gut, er hatte keine ausstattung, aber sonst war er unverwüstlich und sehr sehr robust.

    Also Lucas, ich hoffe damit dir geholfen zu haben.

    Gruß Roman
     
  14. #14 JimPanic, 16.02.2009
    JimPanic

    JimPanic Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    30.12.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323 BF1, 1.3l, 50kW, Schrägheck
    KFZ-Kennzeichen:
    Hätt ich den Mazda ned gekauft, hätte ich mir so einen geholt - wunderhübsches tolles Auto! Und deiner war echt gut in Schuss, offensichtlich. Jedenfalls mein Beileid zum Verkauf! ;)
     
  15. #15 Tha Rob, 25.02.2009
    Tha Rob

    Tha Rob Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    '91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    '02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
    Unser erstes "Westauto" war 1990 ein Nissan Bluebird, 2.0i, Fließheck mit 105 (?) PS. War ein Jahreswagen mit wenig km und kostete 20.000 DM. Sehr schöne Optik, komfortables Gestühl, angenehmes Fahrgefühl. Soweit ich mich entsinne, hatte der die fünf, sechs Jahre, die wir ihn hatten, nie gravierende Probleme gemacht. Vadder waren damals die Unterhaltskosten und kleineren Zimperlein zu viel (wobei man auch sagen muß, daß die Werkstätten mit dem Bluebird teilweise überfordert schienen), und der Bluebird wurde durch einen Astra F Caravan 1.4 (der alte mit 60 PS) ersetzt - eine Katastrophe!
     
  16. #16 mellissengeist, 25.02.2009
    mellissengeist

    mellissengeist Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 2.0 BL DISI SPORTS-LINE
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DY
    Hallo,

    ja ja, die alten Nissan waren schon was feines, wie die neuen jetzt sind,
    hab ich keine Ahnung.

    Ich kann nur nochmal sagen, dass ich meinen 20 Jahre gefahren habe, ohne nenneswerte Probleme. Ich hab damals gebaut, und den Sunny als Baufahrzeug und viel im Anhängerbetrieb benutzt, aber er machte nie Probleme o.ä.
    Wenn ich das meinem 626GE zugemutet hätte über diese vielen Jahre, wer weiß, ob der das überhaupt ausgehalten hätte und wenn ja WIE ??
    Wie gesagt, ich fahre meinen Mazda gerne, aber an Robustheit und Zuverlässigkeit, war mein Nissan Sunny unschlagbar, und das mit mageren 74PS. Das war mein bestes Auto, daß ich je hatte und werde immer wieder ab und zu an IHN denken müssen. ;-)

    Gruß Roman
     
Thema: Gibt es Qualitätsunterschiede zwischen Japanische Autos?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. japanische autos rost

    ,
  2. japinische autos unterschied

    ,
  3. zuverlässiges japanisches auto

    ,
  4. mitsubishi rostprobleme,
  5. japanisches auro wenig rost,
  6. japaner und rost,
  7. rost japanische autos,
  8. welche japaner haben rostprobleme,
  9. welche japanischen autos rosten,
  10. japaner rosten,
  11. Toyota Carina 300000km,
  12. Japaner rost ,
  13. starlet rost toyota,
  14. nissan almera mit 300000 kilometer,
  15. warum rosten japanische autos mehr
Die Seite wird geladen...

Gibt es Qualitätsunterschiede zwischen Japanische Autos? - Ähnliche Themen

  1. Welche Möglichkeiten gibts Car Play zu bekommen in Mazda 6 GJ 2013

    Welche Möglichkeiten gibts Car Play zu bekommen in Mazda 6 GJ 2013: Bin grundsätzlich zufrieden mit der Sound-/Navigationslösung mit dem Bose System in meinem Mazda 6 aus 2013. Dennoch liebäugle ich als Fan von...
  2. Bose Verstärker im Mazda 6 GH gibt den Geist auf

    Bose Verstärker im Mazda 6 GH gibt den Geist auf: Hallo! Ich bin neu hier im Forum und brauche Hilfe. Hat jemand vielleicht eine Ahnung wo ich einen Bose Verstärker mit der Teilenummer GER466A20...
  3. Die billigsten Autos in Russland ...

    Die billigsten Autos in Russland ...: Die russische Auto-Zeitung carsweek.ru hat eine Liste mit den preisgünstigsten Neuwagen in Russland zusammengestellt. An erster Stelle steht...
  4. Mazda5 (CR) Radio Sprachanzeige von japanisch auf deutsch

    Radio Sprachanzeige von japanisch auf deutsch: Hallo, kann man die sprachanzeige vom Radio von japanisch (lieferzustand) auf deutsch umstellen? hat jemand erfahrung. De wagen läuft in...
  5. Gibt es für den Mazda MX-5 NB Verdecke; nicht unifarben, sondern mit Muster?

    Gibt es für den Mazda MX-5 NB Verdecke; nicht unifarben, sondern mit Muster?: Gibt es für den Mazda MX-5 NB Verdecke; nicht unifarben, sondern mit Muster (siehe die englische Flagge für den Minicooper Cabrio)?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden