GD "reanimieren" - Was gibt's zu beachten?

Diskutiere GD "reanimieren" - Was gibt's zu beachten? im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo Gemeinde, langsam ist es soweit: Ich will meinen treuen alten GD für Juni/Juli wieder zulassen und werde ihn diese Woche aus seinem...

Tha Rob

Mazda-Forum User
Dabei seit
24.03.2004
Beiträge
748
Zustimmungen
0
Ort
Kirchardt
Auto
'91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
'02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
Hallo Gemeinde,

langsam ist es soweit: Ich will meinen treuen alten GD für Juni/Juli wieder zulassen und werde ihn diese Woche aus seinem kurzen Schlaf - seit Anfang März - erwecken.

Meine Frage: Gibt es betriebsmäßig bestimmte Dinge zu beachten? Sachen, die man unbedingt tun oder unter allen Umständen lassen sollte? Werde ihn jetzt erstmal allmählich wieder ans Fahren gewöhnen und mal sehen, wie er sich so hält. Lief vorm "Einpacken" wie ein Uhrwerk. Habe außer Batterie ausbauen und auf die alten Winterreifen stellen nichts weiter Großartiges gemacht.
 

Schurik29a

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
11.10.2005
Beiträge
5.530
Zustimmungen
0
Ort
Braunschweig - Nds. - D
Auto
323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
Nach so kurzer Zeit dürfte nichts sein - würde den Motor halt nur etwas länger laufen lassen bevor ich los fahre.
Bei ner längeren Standzeit (halbes Jahr oder länger) sollte man wohl nen Ölwechsel machen, wegen dem möglichen Kondeswasser (so habe ich es mal gehört).

Gruß Schurik
 

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.803
Zustimmungen
7
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Mein GD stand drei Jahre lang immer von Frühling bis Herbst - acht Monate - in der Garage. Ich habe dazu eigentlich nie etwas besonderes getan, nur den Minuspol der Batterie abgeklemmt.

Bisher genügt es immer, ihn per Starthilfe zu wecken. So ein bis zwei Zylinder sind dann meist etwas bockig, lassen sich aber nach spätestens ein bis zwei Minuten im Leerlauf von den beiden bereits fleißigen Kollegen dann doch zur Mitarbeit motivieren.

Ab dann ist allerdings wegen Kondenswasser in Öl und Tank gemütlichstes Fahren angesagt. Ich bin dann immer gleich am nächsten Tag zwecks Ölwechsel zur Werkstatt und das war's dann auch schon.

Nur im Winter 2006 war's nix mit losfahren: die hinteren Bremsen waren komplett festgegangen. Also Obacht: beim einmotten tunlichst auf gutes Wetter ohne Regen hoffen und niemals die Handbremse anziehen.

Gruß,
Christian
 

Tha Rob

Mazda-Forum User
Dabei seit
24.03.2004
Beiträge
748
Zustimmungen
0
Ort
Kirchardt
Auto
'91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
'02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
Danke euch beiden erstmal.

Garage ist ein Luxus, auf den ich derzeit leider nicht zurückgreifen kann. Das Auto stand bis jetzt draußen, nur mit 'ner Polyesterseide-Ganzgarage überzogen. Für den Winter werd' ich mir noch was solideres einfallen lassen müssen.

Hab' ihn gestern die ersten paar Meter bewegt, aus dem Garten in den Hof, und ihn dann mal bißchen tuckern lassen. Anhören tut er sich 1a. Bin also zuversichtlich. Ölwechsel wäre jetzt wg. 10TKM-Intervall dran, mach' ich aber wohl erst nächste Saison, da ich in dieser wohl nicht mal 2000 km fahren werde. Bremsen waren nicht angebacken (da gelöst abgestellt), Scheiben nur arg rubbelig, aber das wird sich geben.

Mal noch 'ne Frage zu TÜV/AU: Läuft bei mir noch bis 02/2008. Kann ich die zulassungsbedingt dann erst in 06/2008 erneuern lassen?
 

Schurik29a

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
11.10.2005
Beiträge
5.530
Zustimmungen
0
Ort
Braunschweig - Nds. - D
Auto
323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
Schwierige Frage - soweit mir bekannt, darf man den TÜV eigentlich nicht überziehen. Da Du das Auto jedoch nicht im öffentlichen Straßenverkehr benutzt sollte es kein Thema sein vor der Anmeldung die HU machen zu lassen. Einzig kann es passieren, dass die HU auf 02/2008 zurückdatiert wird - das wurde mal eingeführt um nicht immer zu überschreiten und sich somit im Laufe eines Autolebens einmal die HU zu sparen.

Wenn Du nen Saisonkennzeichen hast (ich glaub das Du das mal erwähntest) frage bitte beim TÜV nach - da bin ich mir ganz unsicher, ob es damit genauso zu handhaben ist, wie bei Ab- und Anmeldung.

Gruß Schurik
 

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.803
Zustimmungen
7
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Für Saisonkennzeichen und abgemeldete Autos gilt gleichermaßen: während das Auto nicht im öffentlichen Verkehrsraum bewegt werden darf, besteht keine Pflicht, HU und AU dann machen zu lassen, wann es die Plaketten vorsehen. Geht ja auch nicht, sonst müsste man das Auto per LKW oder Anhänger zum TÜV karren.

Aber sobald das Auto wieder im öffentlichen Verkehrsraum bewegt werden darf, muss man UMGEHEND zum TÜV und HU / AU durchführen lassen.

Bei meinem GD mit Saisonkennzeichen von 11 bis 02 (November bis Februar), bei dem der TÜV im April fällig war, bedeutete das, dass ich mit dem GD direkt Anfang November HU und AU durchführen ließ. Nach aktuellem Stand der Regelungen gäbe es dann - um beim Beispiel zu bleiben - TÜV bis übernächsten April (also nicht bis übernächsten November).

Gruß,
Christian
 

Schurik29a

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
11.10.2005
Beiträge
5.530
Zustimmungen
0
Ort
Braunschweig - Nds. - D
Auto
323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
Man darf aber mit unangemeldeten Autos direkt zum TÜV bzw Werkstatt und Zulassungsstelle fahren und direkt von dort nach Hause glaube ich auch.

Gruß Schurik
 

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.803
Zustimmungen
7
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Nein, darfst Du nicht. Bedenke: das Auto ist nicht für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen und ist auch nicht versichert.

Gruß,
Christian
 

Tha Rob

Mazda-Forum User
Dabei seit
24.03.2004
Beiträge
748
Zustimmungen
0
Ort
Kirchardt
Auto
'91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
'02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
Bei meinem GD mit Saisonkennzeichen von 11 bis 02 (November bis Februar), bei dem der TÜV im April fällig war, bedeutete das, dass ich mit dem GD direkt Anfang November HU und AU durchführen ließ.
So dachte ich mir das auch. Daß ich ihn nächstes Jahr im Juni machen lasse.
 
Thema:

GD "reanimieren" - Was gibt's zu beachten?

Oben