GD 626 Coupe fe DOHC

Diskutiere GD 626 Coupe fe DOHC im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo liebe Mazda Community, das ist mein erster Post auf diesem Forum. Ich habe zur Zeit Motorprobleme mit meinem 1991 626 Coupe und bin gerade...

Metallluis16

Dabei seit
23.06.2020
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Hallo liebe Mazda Community,

das ist mein erster Post auf diesem Forum. Ich habe zur Zeit Motorprobleme mit meinem 1991 626 Coupe und bin gerade etwas ratlos.
Meine Hydrostößel haben nach einem Ölwechsel sehr stark zu klackern angefangen. Ich habe das selbe Öl wie auch schon zuvor benutzt wurde wieder benutzt (Mazda Supra 5W30). Ich weiß, dass der Motor eigentlich 10W40 bekommt, aber als ich den Wagen vor 2 Jahren gekauft habe, lief er schon problemlos auf 5W30 und hat auch bis jetzt keine Probleme gemacht (mit Ausnahme des Werkstattbesuchs, als eine Werkstatt 10W40 benutzt hat und danach das Klackern noch lauter war als es jetzt ist, wieder 5W30 rein und alles war gut). Jetzt frage ich mich, warum klackert der Motor plötzlich so stark?

Mein erster Ansatz wäre, die Hydrostößel zu wechseln, da alles andere noch einwandfrei zu funktionieren scheint, aber vielleicht hat irgendjemand da mehr Ahnung.
Wenn ich den Motor eh aufmache, kann ich auch gleich den Zahnriemen und die Wasserpumpe erneuern. Hat jemand schon Erfahrungen was den Wasserpumpenwechsel angeht?
Man muss die Dichtplatte ausbauen und dann wahrscheinlich die Servopumpe ebenfalls? Da ist sowieso relativ wenig Platz, also muss wahrscheinlich auch die Motorstütze ganz weg.

Danke für jede Antwort hierauf,

ich wünsche ein schönes Wochenende


Luis
 

Anhänge

  • VID-20210513-WA0003 (1).mp4
    19,7 MB · Aufrufe: 0
#
schau mal hier: GD 626 Coupe fe DOHC. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Reigent

Neuling
Dabei seit
28.04.2014
Beiträge
228
Zustimmungen
15
Auto
Mazda 626 GW 7/1999 85 KW
Hallo, Motor richtig warm laufen lassen. 3-4x sollte sich der Kühlerlüfter schon eingeschaltet haben.
Danach die Motordrehzahl auf ca 3000 U/min anheben. Dadurch füllen sich die Hydros richtig mit Öl und nach bis zu 3 Minuten sollte Ruhe sein. Bei meinem 100 Audi 5Zyl. ging das, meistens nach 60-90 Sekunden, danach war Ruhe. Mein Hydroklackern kam nur nach vielen Kurzstart/Kaltstart. Öl war 5W40.
Angabe der Kilometerleistung in der Fehlerbeschreibung ist immer von Vorteil.
 

Metallluis16

Dabei seit
23.06.2020
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Hallo, Motor richtig warm laufen lassen. 3-4x sollte sich der Kühlerlüfter schon eingeschaltet haben.
Danach die Motordrehzahl auf ca 3000 U/min anheben. Dadurch füllen sich die Hydros richtig mit Öl und nach bis zu 3 Minuten sollte Ruhe sein. Bei meinem 100 Audi 5Zyl. ging das, meistens nach 60-90 Sekunden, danach war Ruhe. Mein Hydroklackern kam nur nach vielen Kurzstart/Kaltstart. Öl war 5W40.
Angabe der Kilometerleistung in der Fehlerbeschreibung ist immer von Vorteil.
Hallo,
danke für die Antwort. Bei mir ist das auch dadurch nicht besser geworden. Habe ein Hydrostößel Additiv ausprobiert und bin auch noch 50 km gefahren. Der wurde also definitiv richtig warm. Der aktuelle Kilometerstand ist 78850km. Nein, ich habe keine 1 vergessen.
 
Thema:

GD 626 Coupe fe DOHC

Oben