Gasumbau: Erfahrung/Meinung?

Diskutiere Gasumbau: Erfahrung/Meinung? im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo zusammen! Ich spiele mit dem Gedanken in meinen 2.5er eine Gasanlage einbauen zu lassen. Dazu habe ich einige Händler per Mail...

  1. mbd01

    mbd01 Neuling

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GH 2.5 TOP
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo zusammen!
    Ich spiele mit dem Gedanken in meinen 2.5er eine Gasanlage einbauen zu lassen.
    Dazu habe ich einige Händler per Mail kontaktiert und unter anderem kam dieses Angebot dabei rum:

    -Was haltet Ihr von dem Angebot?
    -Hat jemand Erfahrung mit der Werkstatt (Autogasland in Essen)?
    -Welche Möglichkeiten hätte ich den Subwoofer zu verlegen um Platz für den Tank zu bekommen?
    -Welche Gasanlage ist bei Euch verbaut?
    -Welche weiteren Kosten (Inspektionen, Flashlube, Garantieverlängerungen) kommen evtl. auf mich zu?

    Gruß
     
  2. solblo

    solblo Guest

    Der Preis ist Ok. Kommt aber auf die Anlage drauf an.

    Ich selbst fahre eine Prins, bin zufrieden damit.

    Flashlube... ja, ich persönlich finde das ist eher um das Gewissen zu beruhigen, als das es wirklich hilft. Aber die Kosten dafür sind nicht so relevant. Je nachdem wie das Eingestellt wird, reichen 0,5 Liter Flashlube für 20.000 km. So habs ich eingestellt. 0,5 Liter kosten ungefähr 10 Euro.

    Den Subwoofer kann man an die Seite des Kofferraums verlegen. Mein Händler wollte dafür 200 Euro haben, weil er dafür eine kleine Holzkiste gebaut hätte, die dann nahtlos in die Mulde passen würde. Hat sich aber durch den Stufenheck bei mir erledigt.

    Ich würd, auch wenns nen bissle teurer ist, den Größtmöglichen Tank wählen, weil du immer nur etwa 75% vom Volumen nutzen kannst. Ich selbst habe einen 60 Liter Tank, kann aber nur 40 Liter effektiv davon nutzen.
     
  3. mbd01

    mbd01 Neuling

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GH 2.5 TOP
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo solblo,

    Ich habe den subwoofer mal angehalten und gesehen das der ideal in die mulde passen würde. Nur wie und wo befestigen? Eine Idee?
     
  4. solblo

    solblo Guest

    Wie gesagt, mein Händler hätte mir für die Befestigung eine Holzbox gebaut. Denke da kommt man selber nicht drum rum.
     
  5. #5 Trivial, 16.11.2009
    Trivial

    Trivial Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.07.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6, BJ04, 1,8l LPG
    KFZ-Kennzeichen:
    Benutze mal die Suchfunktion, dafür gab es hier einen wirklich klasse Thread bzw. Verlinkung zu einer Einbauanleitung mit Fotos und und und.. sehr gut gemacht.

    Fahre in meinem M6 1.8L Bj 04 seit 2005 ne Prins VSi und bin immer noch begeistert und zufrieden.. nur das er optisch hinten ein wenig tiefer liegt als vorn, durch den Gastank ;)
     
  6. mbd01

    mbd01 Neuling

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GH 2.5 TOP
    KFZ-Kennzeichen:
    Hab den Beitrag gefunden, saubere Arbeit muß ich sagen. Leider gibt es dieses Fach in meinem Wagen nicht.
     
  7. #7 MX5-Driver, 19.11.2009
    MX5-Driver

    MX5-Driver Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    erledigt.
     
  8. #8 SmartMart, 22.11.2009
    SmartMart

    SmartMart Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 - SportBreak - GT-M 2,2 CiTD - 185PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich stand vor der Wahl des 2,5er Benziner oder 2,2er Diesel. Da Mazda keine Freigabe für den 2,5er gibt und mir die Werkstatt eine Lebensdauer des Motors von weniger als 150tkm angab (ohne Gewähr), hab ich mich für den Diesel entschieden. Mazda hat scheinbar nur den 2,0er freigegeben, kostet aber rund 3500, weil der Zylinderkopf getauscht werden muß.

    Ich wäre also bei einer Umrüstung sehr vorsichtig, wenn der Hersteller keine Freigaben gibt. Das ist ein hohes Risiko.
     
  9. solblo

    solblo Guest

    Es gibt zig Tausende LPG Autos, die keinerlei Freigaben haben. Und alle Rollen mehr oder weniger gut dahin. Klar kann man Pech haben. Solange man im Gasbetrieb keine Rennen fährt, hält das alles auch.

    Viele Händler schüren gerne die Angst, Garantieverlust etc. Ich habe für den Motor über den Händler ne gesonderte Garantie, und für den Rest bleibt ja die Mazda Garantie bestehen.
     
  10. #10 Prison39, 23.11.2009
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Das Thema Gas würde ich ganz vorsichtig angehen.Speziell beim Mazda 6 wird ein veränderter Zylinderkopf benötigt mit gehärteten Ventilen.
    Denn die Ventile längen sich im Gasbetrieb,das geht solange bis die Hydros das nicht mehr ausgleichen können.Dann müssen neue Hydrostößel eingebaut werden,bis diese auch nicht mehr passen.Mal nebenbei,ein Hydrostößel kosten ca 20 Euro.Bei 16 Ventilen kommt ein ordentliches Süppchen zusammen.
    Ich würde mein Auto nie auf Gas umrüsten,der Motor läuft damit wie ein Scheißeimer.Also muss man den geänderten Zylinderkopf für 2500 Euro kaufen,dazu die kosten der Anlage und Einbau.
    Wo lohnt sich also ein Gasumbau beim Mazda 6?

    Selbst Autos die ab Werk mit Gas fahren können haben Probleme,bestes Beispiel Chevrolet.
    Da muss man alle 45.000km die Ventile einstellen.Um das zu machen muss die Steuerkette sammt Nockenwelle runter.Erst die Arbeitskosten und dann die Materialkosten,das darf sich der Kunde nun alle 45.000km antun.Die Rechnung von über 1000 Euro darf er jedes mal bezahlen.Ich bleib da lieber beim Diesel.
     
  11. solblo

    solblo Guest

    Das mit den gehärteten Ventil wird dir bei jeder Marke erzählt. Du brauchst die UNBEDINGT!!! Ansonsten hebst du ab, weil sich das Autogas durch die weichen Ventilsitze arbeitet, dann sammelt sich das Gas in den Ventildeckeln und irgentwann hebste ab.... 8)

    Spaß beiseite. Jede Werstatt wird dir Versuchen das anzudrehen. Vom Grundsatz her isse ja auch richtig, aber unbedingt nötig isses nicht. Bei weichen Ventilsitzen droht die Gefahr das die verbennen und undicht werden. Warum die sich längen sollen, keine Ahnung.

    Um die Gefahr des verbennens zu mindern, hilft es logischerweise nur, entsprechende Temperaturbelastungen zu verringern. Entweder durch ein angepassten Fahrstil, entsprechend geringe Endgeschwindigkeit im Gasbetrieb und durch FlashLube.

    Ob der Motor wie nen Scheißeimer läuft, hängt von der Einstellung ab. Wenn man am Anfang dem Händler nen bissle auf die Nerven geht, und das Gemisch entsprechend anpasst, läuft der auch irgentwann fast wie nen normaler Benziner.

    Ich habe in April Autogas einbauen lassen, für 2000 Euro. Ich habe das mitlerweile raus, nach rund 30.000 km. Ab jetzt wird gespart.
     
  12. #12 ebbehrends, 24.11.2009
    ebbehrends

    ebbehrends Einsteiger

    Dabei seit:
    24.11.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    dem muß ich leider zustimmen denn mein mazda hatt nach 27000km mit gas
    den geist aufgegeben der zylinderkopf war verbrannt ohne flaschlupe der mazda tribut ist nicht mazda, sondern ford meverick d.h. keine gehärteten
    ventile und das ist das problem mit gas dazu kommt alle 45000 km müssen die
    ventile eingestellt werden das kostet ca 500€ ich habe bei ford 583€ bezahlt
    also gut überlegennoch etwas anwendung flashlube 1 minute10-12 tropfen
    es gibt etwas neues als einsprizung kostet 350 € ist aber die beste lösung für nichtgehärtete ventile
     
  13. #13 MX5-Driver, 24.11.2009
    MX5-Driver

    MX5-Driver Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    >>Ich würde mein Auto nie auf Gas umrüsten,der Motor läuft damit wie ein
    >>Scheißeimer.

    Woher weisst du das, wenn du nicht umgebaut hast?

    >>Wo lohnt sich also ein Gasumbau beim Mazda 6?

    Wenn man ein solches Fahrzeug im Besitz hat und plötzlich gezwungen ist, deutlich mehr Kilometer zu fahren? Schon kann sich der Umbau lohnen.

    >>Da muss man alle 45.000km die Ventile einstellen.Um das zu machen muss
    >>die Steuerkette sammt Nockenwelle runter.Erst die Arbeitskosten und dann
    >>die Materialkosten,das darf sich der Kunde nun alle 45.000km antun.

    Naja, da ist Mazda mit dem Mazda mit dem MX-5 nicht weit entfernt davon.
    Beim NB und NB-FL darf/sollte man das alle 80.000km tun.


    >>Die Rechnung von über 1000 Euro darf er jedes mal bezahlen.

    1000€ hab ich dafür noch nie bezahlt.:-)
    Das kostet weder die Hälfte noch ein Drittel davon, sondern noch weniger.
    Ausser es werden bei der Gelegenheit noch Teile ausgetauscht.


    Übrigens, meine beiden Xedos liefen ohne die geringste Freigabe von Mazda mit LPG. Ohne Flashlube. Ohne Ventile einstellen. Ohne Probleme mit den Hydrstösseln. Und Dauervollgasfest.
    Der eine bis 221.000km, als mir Polo in die Seite fuhr. Schade.
    Der andere bis 150.000km, als ich ihn verkaufte. Weil mir ein Verrückter Unsummen dafür bot.:-)

    Von daher, LPG-Umbauten bitte nicht komplett bzw. von vornherein verurteilen.
     
  14. #14 Prison39, 24.11.2009
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich hab vom Chevrolet Aveo gesprochen.Beim normalen Autos muss die Nockenwelle beim Ventile einstellen nicht runter.Beim Aveo sieht das anders aus.

    Ich hatte schon das vergnügen bei einen Mazda 6 2.0 die Hydrostößel zu wechseln.Was normalerweise nicht normal ist,da sich die Ventile aber schon so gelängt haben konnten die Hydros das Ventilspiel nicht mehr ausgleichen.Also mussten neue Hydros her mit anderen Maßen.Dazu Steuerkette und Nockenwellen runter und zum schluss hat es nichts genutzt weil die Ventile schon zu gelängt waren.
    Resultat war eine beschissener Leerlauf,Leistungsverlust über den gesamten Drehzahlbereich,deutlich erhöhter Spritverbrauch.

    Das Gas Autos gehärtete Ventile brauchen ist keine Geldschneiderei der Hersteller sondern liegt technischen und Physikalischen gegebenheiten zugrunde.
    Es gibt auch Gas Autos die gut laufen,aber das sind meistens die die ab Werk damit ausgerüstet sind oder die gehärtete Ventile haben.

    Aber mir solls egal sein.


    Der Xedos 6 hat meines Wissens gehärtete Ventilsitze und bildet eine der Ausnahmen.Das ist auch noch ein Motor wie er sich gehört.
    Für den Mazda 6,M3,M5 und die anderen Modelle gilt das nicht.
     
  15. Palim

    Palim
    Mod-Team

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    5.826
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Ford Mondeo Turnier 1,6 Eco; AD M3 1.6 BK Active
    KFZ-Kennzeichen:
    Was denn Xedos angeht wer da näheres wissen möchte sollte sich mal an unseren Wirthensohn hier wenden. Er besitzt sogar zwei Xedos die mit Gas betrieben werden und ist sehr zufrieden!
    Er besitzt auch ein schier unerschöpfliches Wissen bzw. Erfahrung was Gasumrüstung angeht ;)

    Prison hat aber Recht, soweit wie ich mich dort auskenne besitzt der Xedos von Haus aus gehärtete Ventilsitze.
    Bei der neuen Zoom Zoom Generation M2,3,5 und 6 ist das nicht der Fall und dort muss man dann nachsteuern wenn man wirklich auf Gas umstellen will.
    Ich habe mich mit dem Thema auch schon beschäftigt, aber nach langem hin und her wieder verworfen.
     
  16. maik79

    maik79 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    hallo wir haben unseren 6 jetzt ein halbes jahr. als wir ihn neu gekauft haben war die lpg anlage schon verbaut ,und haben ca 8oookn auf der uhr
    nach anfänglichen schwerigkeiten 1mal die einspritzdüsen defekt bei km 1500km und schwimmer im gas tank kapputt bei km 3000 lief aber alles auf Garantie .und bis jetz läuft er super verbrauch fast nur kurzstrecke 11,5 liter
     
  17. mbd01

    mbd01 Neuling

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 GH 2.5 TOP
    KFZ-Kennzeichen:
    Welche Anlage wurde bei Dir verbaut? Mit Flashlube oder ohne? Wurde der Zylinderkopf bearbeitet bzw. getauscht? An welcher Stelle sitzt die Tankanzeige? Fragen über Fragen.......
     
  18. #18 xedosfan, 26.11.2009
    xedosfan

    xedosfan Stammgast

    Dabei seit:
    27.09.2006
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Chevrolet Evanda CDX, LPG
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo!

    Ich bin gut 80.000 km meinen Xedos auf Gas gefahren, das ohne jegliche Probleme, ohne FlashLube. Leider kannst Du das nun nicht als Maßstab nehmen, da der Xedos ja nun mal vor der zoomzoom-Generation gebaut wurde und in der eingeweihten Kreisen als gasfest gilt.

    Jetz fahre ich eine Chevrolet Evanda seit 15.000 km auf Gas und das ohne irgendwelche Probleme. Der Käufer des Xedos freut sich ebenfalls noch an dem problemlosen Fahren mit Gas.

    In beiden Fahrzeugen ist eine PRINS VSI ohne FlashLube.

    Wenn empfohlen, solltest Du auch FlashLube verbauen lassen, sei es zur Gewissensberuhgung oder weil die Zusatzversicherung für den Motor es verlangt oder es vielleicht auch wirklich hilft. Mit 2.5 l hast Du auch genug Power unter der Haube, dass Du flott fahren kannst, ohne den Motor im oberen Lastbereich zu quälen. Wenn Du aber hoffst, dass Du in Deinem Auto lustig und dauerhaft mit Autogas billig das Gaspedal durchtreten kannst, dann liegst Du falsch. Das wird Dir der Motor dann übel nehmen. Denn da quälst Du den Motor ja im oberen Lastbereich, was ja wohl eher schädlich ist.

    Ansonsten ist die Anlage, die Du einbauen läßt, so ziemlich zweirangig. Sie funktionieren im Endeffekt alle.

    Das Wichtigste ist der Umrüster, der sein Handwerk verstehen muss. Wenn der Umrüster das nicht kann, wirst Du Dich nur ärgern.

    Suche doch mal hier nach den Beiträgen von "wirthensohn" und nach Autogas. (Siehe auch Beitrag oben.)

    Die Wahrheit wirst Du aber wohl nur herauskriegen, wenn Du es ausprobierst oder in die Zukunft schauen kannst. Ein Umrüster, der sein Werk versteht sollte Dich aber auch richtig beraten können.

    Moin Moin

    Xedosfan
     
  19. #19 SmartMart, 26.11.2009
    SmartMart

    SmartMart Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 - SportBreak - GT-M 2,2 CiTD - 185PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Genau das ist das Problem. Für den 2,5-Liter werden die gehärteten Ventilsitze nicht angeboten. Für den 2-Liter gibt's die in Verbindung mit dem gesamten Kopf. Daher ist die Umrüstung auch recht teuer.
     
  20. maik79

    maik79 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.05.2007
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    ist eine teleflex die von mazda freigegeben für den 2 liter es wurde der kopf und die ansaugbrücke geändert , die tankanzeige ist über den aschenbecher fach angebracht
     
Thema: Gasumbau: Erfahrung/Meinung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Mazda 6 gasumbau

Die Seite wird geladen...

Gasumbau: Erfahrung/Meinung? - Ähnliche Themen

  1. "Was lätste Prais?" Meine Erfahrung mit Gebrauchtwagen Online Börsen

    "Was lätste Prais?" Meine Erfahrung mit Gebrauchtwagen Online Börsen: Hallo Zusammen, aus aktuellem, traurigen Anlass (Motorschaden), musste ich leider meinen Mazda 3 BK 2.0 Kintaro verkaufen. Hier möchte ich meine...
  2. Mazda6 (GH) Kaufberatung, eure Meinung!

    Kaufberatung, eure Meinung!: Hallo Leute, ich bin Momentan auf der Suche nach einem Mazda 6 GH Kombi Facelift ab 155PS. Jetzt habe ich Aktuell 3 zur Auswahl. Mein Favorit...
  3. Injektordichtungsproblem: Nun ist der Turbo ausgestiegen! Erfahrungen?

    Injektordichtungsproblem: Nun ist der Turbo ausgestiegen! Erfahrungen?: Hallöle aus dem Hauptdorf der Republik. Ich hab mich nun mal angemeldet, nachdem ich schon einige wertvolle Tipps über die Jahre hier rausziehen...
  4. MX-5 (ND) Erfahrungen mit V MAXX Sportbremskit

    Erfahrungen mit V MAXX Sportbremskit: Ich wäre nicht abgeneigt, eine bessere, sportlichere Bremse in meinen neuen Mazda MX 5 [ATTACH] vorne einzubauen. Kann jemand über die V-MAXX...
  5. Mazda2 (DJ) Erfahrungen mit 16-Zoll OZ-Felgen?

    Erfahrungen mit 16-Zoll OZ-Felgen?: Hallo zusammen, seit 4 Wochen besitze ich meinen zweiten neuen Mazda2 in Folge, nachdem ich 7 Jahre mit meinem DE Sports Line (102 PS) sehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden