Fragen zur "Kraft" des 323F V6

Diskutiere Fragen zur "Kraft" des 323F V6 im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Ich fahre momentan einen Honda Civic mit 1.5l Motörchen und 115PS. Der Wagen hat zu allem Überfluss ein Spargetriebe mit extrem langer Übersetzung...

mas

Ich fahre momentan einen Honda Civic mit 1.5l Motörchen und 115PS. Der Wagen hat zu allem Überfluss ein Spargetriebe mit extrem langer Übersetzung drin.

Was ich möchte, ist ein Auto, was auch unterhalb von 4500U/min noch Freude macht, sprich gut beschleunigt.

Da ich mit dem Civic gute Erfahrungen gemacht habe, wollte ich zunächst dabei bleiben und entweder ein kürzeres Getriebe einbauen, oder die 1.6l/160PS Variante kaufen. Da ist das Angebot aber sehr mager.

Nun stieß ich auf den Mazda 323F 2.0 V6. Dieser bietet aus 2l Hubraum immerhin 144PS. Preise für Gebrauchte liegen im Rahmen meiner Vorstellung. Der Wechsel scheint daher attraktiv.

Meine Frage ist allerdings, ob mich das Auto glücklich machen wird?

Selber probieren ist die Devise, allerdings steht bei mir in der Nähe gerade kein abzugebendes solches Modell herum, weswegen ich vor einer langen Anfahrt mal diese grundsätzliche Frage klären wollte.

Als Hinweis noch: Ich hatte mal einen Corsa A GSi der aufgrund seines geringen Gewichts aus seinen 1.6l/101PS genau die Beschleunigung herausholte, die mich glücklich macht.
Komme ich mit dem 323F V6 in etwa in diese Region?

Ich bedanke mich schonmal für Eure Antworten!
 
Dom

Dom

Stammgast
Dabei seit
19.01.2005
Beiträge
1.357
Zustimmungen
0
Ort
Penzberg
Auto
Mazda MX5 / Audi A4
Hi, leider kann ich Dir keine genauen Auskünfte geben da ich den 2.0 noch nicht selbst gefahren bin. Aber wenn wir das ganze mal auf den Vergleich zwischen dem Corsa gsi mit von dir besagten 101 ps beziehen sieht es so aus:


Corsa Gsi 101 ps:

Leergewicht: 980 kg / 101 ps = 9,7 kg pro PS



Mazda 323f V6 2.0:

Leergewicht: 1265 kg / 144 ps = 8,8 kg pro ps


AUf gut deutsch muss jede einzellne Pferdestärke des Mazdas ein kg weniger befördern als bei deinem alten Corsa. ICh denke das es vom Fahrgefühl daher in die Richtung gehen dürfte. Und was natürlich nicht zu vergessen ist, ist das meine Erachtens der Mazda das viel viel viel schönere Auto ist :) (Optisch gesehen).


Ich hatte bis vor kurzem auch noch einen 323f allerdings mit der kleinen Maschine, und kann über das Auto nur gutes berichten.

Sicherlich eine gute Wahl
 

mas

Deine Rechnung ist natürlich richtig, allerdings habe ich ja mit meinem Civic jetzt die Erfahrung gemacht, dass es auch am Getriebe und an der Drehzahl liegt, bei der der Motor seine Leistung bringt (beim Civic sind das 6200U/min).

Aber an sich tendiere ich zu Deiner Theorie und wollte sie nur bestätigt oder widerlegt haben.

Über schöne Autos lässt sich natürlich streiten. Schöner als der Corsa A ist der 323F sicherlich, allerdings verliert er in meinen Augen gegen den Civic. :lol:
 
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
11
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Ich habe zwar keinen 323F, aber der Zweiliter-V6 wurde aus dem Xedos 6 übernommen und einen solchen nenne ich mein Eigen.

Der V6 ist für ein 1200kg-Auto ausreichend motorisiert, macht aus ihm aber keinen Rennwagen.

Für Fans drehmomentstarker Motoren, die untenrum schon satt durchziehen, ist der V6 auch nichts. Untenrum geht nix, obwohl für die Stadt Drehzahlen unter 2000 Umdrehungen durchaus ausreichen. Er braucht schon etwas Drehzahl - so ab 3000 Umdrehungen wird er munter und über das Drehzahlband liegen drei Umschaltpunkte des variablen Resonanzschaltsaugrohrs, wodurch er immer noch ein Brikett nachlegt.

Durch das Schaltsaugrohr hält der Vortrieb bis über 6000 Umdrehungen konstant an. Wenn man es nicht kennt, ist es erstmal überraschend und ungewohnt, aber der Motor zieht wie eine Turbine. Je mehr Drehzahl, desto mehr Leistung. Will heißen: ab auf die Autobahn, Vollgas, und der Schub nimmt bis Maximaldrehzahl nie ab, sondern bleibt immer gleich. Und irgendwann etwas über Tempo 200 ist dann recht spontan Schluß mit Vortrieb...

Ich habs zwar eigentlich auch eher mit untenrum kräftigen Dieseln, aber der V6 macht einfach Spaß. Umgekehrt lässt er aber auch Tempo 30 im 5. Gang mit 1000 Umdrehungen und anschließendes Herausbeschleunigen ohne Runterschalten über sich ergehen.

Allerdings ist der V6 ein Motor, der regelmäßig flott über die Bahn getreten werden will. Für Opas, die einmal die Woche zum Skat fahren, ist er nichts. Darauf reagiert er mit der Zeit bockig.

Gruß,
Christian
 
K3-VET

K3-VET

Mazda-Forum User
Dabei seit
23.06.2004
Beiträge
798
Zustimmungen
1
KFZ-Kennzeichen
Hallo,

mir gehts ähnlich wie dir. Ich brauche auch untenrum ordentlich Drehmoment. Der 2,2er im 626 GD (Bj 90) mit 115 PS war motorisch genau nach meinem Geschmack. Mein Nachfolger, ein 626 GE (Bj 97) - hatte einen 2,0 mit 115 PS - war motorisch leider überhaupt nicht mein Fall.
Hier mal nur die Eckdaten:
GD: 180 Nm bei 3000 /min, 1140 kg, 115 PS bei 5000 /min (Begrenzer bei 6500 /min)
GE: 170 Nm bei 4500 /min, 1190 kg, 115 PS bei 5500 /min (Begrenzer bei 6500 /min)

Die Übersetzung war in beiden sehr ähnlich: 5000 /min bei Tempo 200.

Leider kenne ich den V6 auch nicht, ich werde aber mal schauen, ob ich Drehmomentwerte (oder noch besser ein Diagramm) finde.
Falls du sowas findest, sage bitte mal bescheid. Übrigens kann man das Drehmoment auch aus einem Leistungsdiagramm ablesen. :wink:

Beachte bei der Maximales-Drehmoment-Drehzahl folgendes:
Dir bringt ein Motor nichts, der zwar bei 2500 /min max. Drehmoment hat, aber nur 4000 /min dreht. Relativ zur max. Drehzahl ist 2500 /min eben hoch (die Amis haben solche Motoren gebaut)
Besser wäre da schon ein Motor der (übertrieben) erst bei 8000 /min höchstes Drehmoment, aber bis 40 000 /min dreht :D:D:D


PS: Mein momentanes Autochen hat übrigens folgende Eckdaten:
170 Nm bei 2800 /min, 1002 kg, 129 PS bei 6400 /min (Begrenzer bei 7000 /min)
(ich sage aber nicht, was es ist, sonst wird mir wieder unterstellt, ich mache Werbung für eine andere Marke :oops: ).


Bis denne

Daniel
 
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
11
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Dom schrieb:
Mazda 323f V6 2.0:

Leergewicht: 1265 kg / 144 ps = 8,8 kg pro ps

Mal dumm gefragt: stimmt das Leergewicht mit 1265kg wirklich?

Dass der 323F kurioserweise etwas schwerer ist als der deutlich größere Xedos 6 ist ja durchaus bekannt, aber gleich 50kg? Hätte ich nicht gedacht.

Der Xedos wiegt als V6 mit Schaltgetriebe ohne Schiebedach leer 1190kg, mit Schiebedach 1210kg. Die Ausstattung spielt da keine Rolle, weil sie ohnehin immer vollständig war.

Deshalb wundert mich das (Mehr-) Gewicht des 323 immer wieder...

Gruß,
Christian
 
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
11
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
K3-VET schrieb:
Leider kenne ich den V6 auch nicht, ich werde aber mal schauen, ob ich Drehmomentwerte (oder noch besser ein Diagramm) finde.
Falls du sowas findest, sage bitte mal bescheid. Übrigens kann man das Drehmoment auch aus einem Leistungsdiagramm ablesen. :wink:

Drehmoment- und Leistungsdiagramm des 2.0i V6 findest Du hier: http://www.xedos-community.de/Xedos6.html#motor ;)

Übrigens: der 2.2i 12V meines inzwischen leider verkauften 626 GD Coupes war auch völlig nach meinem Geschmack. Dieselähnlich satter Schub aus dem Keller, mit 1000 Umdrehungen zügig durch die Stadt und an der Tanke über 7 Liter Normalbenzin auf 100km freuen...

Gruß,
Christian
 
K3-VET

K3-VET

Mazda-Forum User
Dabei seit
23.06.2004
Beiträge
798
Zustimmungen
1
KFZ-Kennzeichen
Jippi, genau das habe ich gesucht :)
 
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
11
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Frag mich doch einfach :D

Gruß,
Christian
 
Dom

Dom

Stammgast
Dabei seit
19.01.2005
Beiträge
1.357
Zustimmungen
0
Ort
Penzberg
Auto
Mazda MX5 / Audi A4
Ja das Gewicht von 1265 kg stimmt! Dicke kiste :P
 
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
11
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Also ist der 323F BA ein richtig solides Auto.... ;)

Gruß,
Christian
 
Dominik

Dominik

Mazda-Forum User
Dabei seit
30.01.2005
Beiträge
360
Zustimmungen
0
Ort
Kallmünz/ Gießen
Auto
323 C BA 1,5 ca. 8L/100km
KFZ-Kennzeichen
Dom schrieb:
Ja das Gewicht von 1265 kg stimmt! Dicke kiste :P

Kann Dom nur zustimmen. Hab im Prospekt geschaut. Je nach Ausstattung hat der 323 zwischen 1210 - 1284 Kg.

Max. Leistung von 144 PS bei 6000 U/min
Max. Drehmoment von 180 Nm bei 5000 U/min

Könnte mir auch vorstellen das man dem ordentlich Drehzahl geben muss.
 

Roadrunner82

Neuling
Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
137
Zustimmungen
0
Ort
Hamburg
Auto
GF 86KW TE
KFZ-Kennzeichen
sooooo viel kraft... wie sieht es da eigentlich mit dem verbrauch aus ?
 
K3-VET

K3-VET

Mazda-Forum User
Dabei seit
23.06.2004
Beiträge
798
Zustimmungen
1
KFZ-Kennzeichen
Dom schrieb:
Ich würde so auf 10 liter tippen

passt schon gut: http://www.spritmonitor.de/de/ueber...1994&constyear_e=1998&power_s=101&power_e=111

@Roadrunner82: wie meinst du das mit "soooo viel kraft" ? Ironisch oder ehrlich?
Dass dein Honda bei 180 Nm mit 1,5 l nicht mithalten kann, ist klar - dafür ist der Honda aber auch anders übersetzt.
Mein momentaner Leihwagen hat übrigens mit 120 Nm (auf 960 kg) fast die gleichen Fahrleistungen wie mein Ex-GD mit 180 Nm (auf 1140 kg)


Bis denne

Daniel
 

Roadrunner82

Neuling
Dabei seit
15.12.2005
Beiträge
137
Zustimmungen
0
Ort
Hamburg
Auto
GF 86KW TE
KFZ-Kennzeichen
das war keineswegs ironisch gemeint. ich hab da nur so viel von ps und nm gelesen... das muss doch alles sprit fressen... :shock:

wo wir grade beim thema sind : wieviel nm leistet der motor im 626 gf (2l)

wenn der 626 mit seinen 116 ps nicht so verführerisch vom angebot gewesen wäre, hätte mir ein 75 ps wägelchen dicke gereicht.
autobahnen sind hier oben weit und breit nicht in sicht und auf den landstraßen hat man eh nur immer die brummis vor der nase.
nicht zu vergessen: im sommer die beschissene touristenvolk :twisted: :evil: ... wenn ich an die denke bekomme ich gleich wieder nen dicken hals.
 

Uwe 1

Roadrunner82 schrieb:
autobahnen sind hier oben weit und breit nicht in sicht und auf den landstraßen hat man eh nur immer die brummis vor der nase.
nicht zu vergessen: im sommer die beschissene touristenvolk :twisted: :evil: ... wenn ich an die denke bekomme ich gleich wieder nen dicken hals.

Nun, dass ist ja dann auch gar nicht die Frage. Gerade das Touren auf der Landstraße mit einem, ich nenn´s mal "Understatementantrieb" ist das wundervolle. Entscheident für die Kraftentfaltung des Motors ist doch das Drehmoment in Abhängigkeit von der Drehzahl. Und ein hubraumschwacher Motor muss dann eben richtig getreten werden. Keine Frage, auch da gibt es richtige giftige Zeitgenossen... ich spreche da wirklich aus Erfahrung, weil meine Frau einen betagten IBIZA fährt (der reanimierte, mit Porsche-Jettronic).
Zumal 116PS aus 2 Litern Hubraum eine nahezu ideale Materialbelastung für Maschine und Antrieb verspricht. Eine Tugend, die den Mythos Mazda, eben unkaputtbar zu sein, ausmacht.

Beste Grüße aus Oberfranken

Uwe
 
K3-VET

K3-VET

Mazda-Forum User
Dabei seit
23.06.2004
Beiträge
798
Zustimmungen
1
KFZ-Kennzeichen
Hallo,

den 626 GF mit 2,0 l gibts ja in 2 Leistungsvarianten:

115 PS bei 6000 /min mit 170 Nm bei 4500 /min
136 PS bei 5800 /min mit 178 Nm bei 4500 /min

Habe da in einer alten mot (07/95) noch ein (besseres) Drehmomentdiagramm vom kleinen V6 gefunden. Hier mal die Drehmomente:

U/min Nm
1000 125
1500 137
2000 142
2500 140 (Drehmoment stagniert)
3000 155
3500 162
4000 165
4500 174
5000 175 (DIESER Motor hat die 180 Nm nicht erreicht)
5500 175
6000 164
6500 150
7000 137

In Fahrt kommt er erst bei 3000 /min, richtig in Fahrt sogar erst bei 4000 /min. Für sog. sportliche Fahrweise ist dieser Motor bestimmt richtig genial.

Hier mal die Gangreichweiten:
1. 59 km/h
2. 106 km/h
3. 147 km/h
4. 185 km/h

Elastizitäten:
60 - 120 km/h (wer misst denn sowas?) : 15,2 s
80 - 140 km/h (ist ja genauso ungewohnt) : 22,5 s
0 - 60: 4,1
0 - 100: 9,0 s
0 - 160: 24,8 s
vmax: 213

Verbrauch:
mot-Mittel: 10,2
mot-Zyklus: 7,9 (50% Landstr., 30% BAB, 20% Stadt)



Bis denne

Daniel
 

mas

Hmm, das hört sich doch nun wieder gar nicht so schlecht an.

Warum muss es ausgerechnet jetzt keinen einzigen solchen 323 im näheren Umkreis von Berlin geben? :cry:
 
Dom

Dom

Stammgast
Dabei seit
19.01.2005
Beiträge
1.357
Zustimmungen
0
Ort
Penzberg
Auto
Mazda MX5 / Audi A4
Was mich viel mehr interresieren würde ist was er in der steuer kostet, als ich vor kurzem nach einem neuen wagen gesucht habe, wurde mir ebenfalls ein v6 mit 170 ps angebot, ich war sehr angetan von dem wagen aber mir wurde dann abgeraten da er in der steuer angeblich so dermaßen viel gekostet hätte. (war kein mazda) kann mir dazu jemand was sagen?
 
Thema:

Fragen zur "Kraft" des 323F V6

Oben