Fragen zum Mazda6 MPS

Diskutiere Fragen zum Mazda6 MPS im Mazda 6 MPS Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Na da hat Dir dein Händler glaub ich nen Schmarrn erzählt :p Wobei bei mir nachm 5.000er Ölwechsel auch ein Aufkleber mit "Nächster Service bei...
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #21
Dadalus

Dadalus

Neuling
Dabei seit
21.05.2007
Beiträge
84
Zustimmungen
0
Ort
Regensburg
Auto
Mazda 6 MPS
.
Auspuffanlage, wie schon so oft erwähnt kann ich nur zustimmen - da rüste ich auch bald nach.
Service bei 15000km? Da muss ich nochmal nachschauen, denn der Händler sagte was von 20000km. Hast aber schon deutsches Fahrzeug?

Na da hat Dir dein Händler glaub ich nen Schmarrn erzählt :p
Wobei bei mir nachm 5.000er Ölwechsel auch ein Aufkleber mit "Nächster Service bei 20.000 km" dringepappt war :) Die kennen sich also scheinbar ned alle damit aus.

Wirf mal nen schnellen Blick ins Handbuch, da stehen die Serviceintervalle drin. Beim normalen 6er sin die alle 20.000 km, beim MPS allerdings alle 15.000 km.

Grüße
 
#
schau mal hier: Fragen zum Mazda6 MPS. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #22
lisa

lisa

Mazda-Forum User
Dabei seit
13.08.2006
Beiträge
334
Zustimmungen
0
Ort
La Suisse (SO)
Auto
Seat Leon 1.8T 4, Mazda 6 MPS
Ganz am Anfang hatte der 6 MPS aus Serviceintervalle alle 20000km drin. Das hat dann aber irgendwann im Sommer letztes Jahr geändert. Wir sind im Frühling 06 einen Probegefahren, da hiess es 20000km, bei dem, den wir bestellt haben und im September 06 geholt haben, warens dann 15000km.
 
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #23
Dadalus

Dadalus

Neuling
Dabei seit
21.05.2007
Beiträge
84
Zustimmungen
0
Ort
Regensburg
Auto
Mazda 6 MPS
Das kann natürlich auch sein. Mir hat der Händler damals im August aber schon 15.000 als Serviceintervall genannt.
Ach ja, es is übrigens ein deutsches Fahrzeug. Also eigentlich ja japanisch, aber in Deutschland von einem deutschen Händler käuflich erworben :p

Grüße
 
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #24
lrt13305

lrt13305

Mazda-Forum User
Dabei seit
22.09.2006
Beiträge
336
Zustimmungen
0
Ort
Baden-Württemberg
Auto
Mazda 6 MPS
@Dadalus: meinte ich ja. Hätte ja ein importierter Atenza sein können.

Jetzt stellt sich die Frage, ob Sie das Serviceintervall auf 15.000 gesenkt haben um mehr zu verdienen, oder weils notwendig ist....

...grad mal nachgeschaut. Tatsächlich alle 15TKM, aber warum reicht es beim Atenza alle 20TKM? Wenns nicht um die Garantie ginge, könnten die mich mit Ihren 15TKM mal am A....
 
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #25
Dadalus

Dadalus

Neuling
Dabei seit
21.05.2007
Beiträge
84
Zustimmungen
0
Ort
Regensburg
Auto
Mazda 6 MPS
Jaja, 15.000 is ned grade viel. Aber was tut man ned alles für die Garantie. Außerdem hoff ich jetz mal einfach dass sich meine Jahresfahrleistung langsam bei 15.000 einpendelt. Dann wärs eh wieder egal weil nach einem Jahr sowieso ein Service fällig is :p
 
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #26
maniac_tom

maniac_tom

Einsteiger
Dabei seit
02.06.2007
Beiträge
39
Zustimmungen
0
Auto
Mazda 6 MPS
Zweitwagen
Skoda Octavia
Noch ein paar Anmerkungen:

+ Service beim MPS wird bei 1500, 5000 und dann jeweils 15.000 km empfohlen (die ersten beiden sind nur Ölwechsel).

+ die 5,3 auf 100 die ich hier gelesen hab sind ziemlicher Unsinn, selbst der leichtere 3er MPS braucht knapp über 6 Sekunden, der MPS 6 soweit ich weiß 6,6sec.

+ die Kurvenlage ist -und ich kann gottseidank mit Vorder/Hinter/Allrad um die 250PS vergleichen- BRUTAL. Bei jedem Hecktriebler rudert man mehr oder weniger mit dem Volant, während der 6 MPS immer noch stur auf der Straße liegt... noch weit bevor das DSC anspricht, fliegt ein 5er BMW mit dem Heck ab... ich möchte mal einen MX-5 oder RX-8 in einer Kurve am Heck eines MPS sehen 8)

+ MP3 -> man verbaue einen AudioLink MP3 Adapter, Kostenpunkt 100 Euro, und man hat zur BOSE einen externen 10-fach MP3 Wechsler... funktioniert bei mir (und anderen) tadellos ... am Klang gibts nix zu meckern (oder nicht mehr als am BOSE-Sound)

+ Auspuff läßt sich leicht nachrüsten, egal ob semi-legal oder mit ABE bei Remus/Sebring...ab ca. 780,-ist man dabei (eBay)

+ mit 26 Jahren den MPS... kommt auf das Geldbörsel an... der Kaufpreis ist ja relativ leicht zu verschmerzen; ich würde den MPS aber nur empfehlen, wenn man den Kaufpreis "einfach so hinlegen" kann, sonst addieren sich schnell die Nebenkosten zu Unsummen. Ich vertanke allein 300-500 Euro im Monat, mein alter gechipter BMW mit 243 Diesel-PS brauchte da knapp die Hälfte, und unser 150PS Octavia I gerade malein Drittel (auf der gleichen Strecke natürlich)

=> man sollte sich im Klaren sein, dass man für so ein Auto im Monat viele 100e Euronen locker sitzen haben sollte, die einem nicht abgehen... würd sagen mit Steuer, Benzin und Kasko sind 600-800 Euro pro Monat mal im Kamin :-)
 
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #27
Dadalus

Dadalus

Neuling
Dabei seit
21.05.2007
Beiträge
84
Zustimmungen
0
Ort
Regensburg
Auto
Mazda 6 MPS
Oder treffeder durchn Auspuff geblasen :p

So um die 300 Euro an Sprit sins bei mir auch. Im Urlaub natürlich gerne auch mal mehr. In Sachen Steuer isser ja recht kostengünstig, aber bei der Versicherung kommts primär auf die SF-Klasse an.
Wenn bisher kein Wagen auf Dich zugelassen oder besser versichert war bzw. du nicht die Möglichkeit hast von jemandem Prozente zu übernhemen, wirst Dich an der Versicherung deppert zahlen.

Grüße
 
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #28
maniac_tom

maniac_tom

Einsteiger
Dabei seit
02.06.2007
Beiträge
39
Zustimmungen
0
Auto
Mazda 6 MPS
Zweitwagen
Skoda Octavia
...Im Urlaub natürlich gerne auch mal mehr.

Du fährst mit dem MPS in den Urlaub? :respekt:
...unsere Kids haben das Auto erst von außen gesehen und zu viert + Gepäck in den Urlaub? :neeee:

Ich denke das Tankstellennetz ist noch nicht so weit :haha:

...ich erinnere mich da noch leidlich an den Bericht über den 6er MPS "das 18 Liter Auto"... nö...da beiss ich lieber rein, und diesle mit dem Familientransporter... bei 5-6 Liter Schnitt und gleicher (erlaubter) Endgeschwindigkeit.

Für mich ist der MPS Spaßauto. Und der hört bei >1 Insassen auf :twisted:
 
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #29
M6XXL

M6XXL

Mazda-Forum User
Dabei seit
05.03.2007
Beiträge
700
Zustimmungen
0
Ort
Bayreuth
Auto
Skoda Octavia RS TDI
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Golf II
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
... und diesle mit dem Familientransporter... bei 5-6 Liter Schnitt und gleicher (erlaubter) Endgeschwindigkeit. ...

der Octavia etwa das besser Familien Auto? ;-)

Gruß
M6xxl
 
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #30

DEATHROW

Müsste dieses Jahr SF8 haben, wie war das noch mit dem 10fach-MP3Wechlser ?
Muss man diesen extra kaufen ?
 
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #31

edfred

Neuling
Dabei seit
10.05.2004
Beiträge
68
Zustimmungen
0
Ort
Wien/Elsbach/dieser Planet
Auto
RX-8 Revolution C, 231PS, div.Extras
Zweitwagen
323 BG Sedan - Winterrodel
Noch ein paar Anmerkungen:

++ die Kurvenlage ist -und ich kann gottseidank mit Vorder/Hinter/Allrad um die 250PS vergleichen- BRUTAL. Bei jedem Hecktriebler rudert man mehr oder weniger mit dem Volant, während der 6 MPS immer noch stur auf der Straße liegt... noch weit bevor das DSC anspricht, fliegt ein 5er BMW mit dem Heck ab... ich möchte mal einen MX-5 oder RX-8 in einer Kurve am Heck eines MPS sehen 8)

Schon mal mit einem Rx-8 um die Kurven gefahren *sfg* 8) Denke kaum daß der 6-er MPS schon ab Werk so gut liegt wie ein RX-8 ab Werk. Alleine schon was die Verteilung des Gewichts angeht.

Aber wenn er dir Spaß macht .. hab Spaß damit :) Das ist ja der Grund warum man solche Autos fährt ^^

LG Edi
 
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #32
maniac_tom

maniac_tom

Einsteiger
Dabei seit
02.06.2007
Beiträge
39
Zustimmungen
0
Auto
Mazda 6 MPS
Zweitwagen
Skoda Octavia
Schon mal mit einem Rx-8 um die Kurven gefahren *sfg* Denke kaum daß der 6-er MPS schon ab Werk so gut liegt wie ein RX-8 ab Werk
Ich denke wir kennen beide nur eine Seite der Medaille... den RX-8 bin ich nicht gefahren, aber ich kenn wie gesagt HR-Antrieb mit den Tücken, selbst auf 265er Bereifung und Sportfahrwerk... und wie gewaltig da die Kurvenlagen selbst mit den mickrigen 215er ist... man staunt eben.

Durchaus möglich dass ein RX-8 mindestens ebenbürtig ist, wenn es um die reine Vmax in Kurvenkombinationen geht, aber was Du nie und nimmer mit dem Heckantrieb schaffst: bedenken- und fast hirnlos Vollgas geben... wenn wir beide mit 60km im Kreisverkehr fahren... gut möglich, dass keiner abfliegt... aber wenn wir beide mit 30km/h Vollgas geben...dann siehst Du kein Land... der MPS ist weg und jeder Heckantrieb driftet... so wars gemeint.


wie war das noch mit dem 10fach-MP3Wechlser ?
Muss man diesen extra kaufen ?
Ja logo. Ich habe meinen von www.audio-link.eu.

Wer nicht gerade 2 Linke hat (so wie ich) hat das Zeug in ein paar Minuten eingebaut... die Mittelkonsole auf, Stecker hinten am Originalwechsler anstecken, Kabel verlegen (zB hinter das Handschuhfach, Schlauchklemme drauf, fertig)

Ich hab meinen in den Zigarettenanzünder eingebaut (siehe Bilder)... wer auf Rauch an Board verzichten kann (Reifenqualm genügt *g*), opfert den Anzünder... so ein Alu-Adapter ist leicht selbst gedreht, wenn Du jemanden mit einer Drehmaschine kennst.

der Octavia etwa das besser Familien Auto?
Yepp. Mittlerweile ja. Anfangs war natürlich der Octi die große Liebe und geschützt vor jedem Krümel. Nach fast 8 Jahren Tiefflug ist er mittlerweile Last- und Kindertransporter, aber immer noch gut für viel Fahrspaß.
Von allen Autos, die ich je gefahren bin, ist er sagenhaft universell... und ich habe KEINEN Kombi...einfach genial (zumindest mit Chip).
 

Anhänge

  • audiolink_1.jpg
    audiolink_1.jpg
    53,6 KB · Aufrufe: 205
  • audiolink_2.jpg
    audiolink_2.jpg
    36,6 KB · Aufrufe: 213
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #33
Dadalus

Dadalus

Neuling
Dabei seit
21.05.2007
Beiträge
84
Zustimmungen
0
Ort
Regensburg
Auto
Mazda 6 MPS
Du fährst mit dem MPS in den Urlaub? :respekt:
...unsere Kids haben das Auto erst von außen gesehen und zu viert + Gepäck in den Urlaub? :neeee:

Ich denke das Tankstellennetz ist noch nicht so weit :haha:

...

Für mich ist der MPS Spaßauto. Und der hört bei >1 Insassen auf :twisted:

Wer sagt denn dass ich Kinder hab :p
Urlaub beschränkt sich bei mir auf mich und meine Freundin. Und da ich beim Einpacken zugegen war, wurde auch die maximale Zuladung ned überschritten :D
Hab scho aufgepasst was die wieder alles reinstecken wollte und habs wieder ausgepackt :mrgreen:

Die Fahrt ging auch nur von Regensburg nach Wolfsburg zu ner Hochzeit. Insgesamt warens so um die 1.200 km. Und von wegen 18 Liter Auto. So günstig wie da bin ich noch nie gefahren. Habs ausgerechnet, waren im Schnitt 10,7 l. Und das bei doch durchaus zügiger Fahrweise. Im Schnitt so um die 160-180, zwischendrin aber gerne auch mal V-Max. Baustellenbedingt natürlich auch mal nur 80-100.

Sicher fährt man hier mit nem Diesel wesentlich günstiger. Aber meine Alternative wäre der knapp 10 Jahre alte Opel Astra 1,6 (und ned mal Diesel) meiner Freundin gewesen :idiot:

Ich denk mal da wäre Dir die Wahl dann auch ned schwer gefallen :wink:

Grüße
 
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #34
lisa

lisa

Mazda-Forum User
Dabei seit
13.08.2006
Beiträge
334
Zustimmungen
0
Ort
La Suisse (SO)
Auto
Seat Leon 1.8T 4, Mazda 6 MPS
Wir haben auch den MPS für die Urlaubsfahrten. 8) Er ist einfach angenehmer, komfortabler als mein Leon ohne Tempomat etc. Vom Sprit her nimmt es sich auch nicht viel. Die beiden nehmen sich bei den fahrten trotz 80PS unterschied nicht viel. ;)
 
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #35

edfred

Neuling
Dabei seit
10.05.2004
Beiträge
68
Zustimmungen
0
Ort
Wien/Elsbach/dieser Planet
Auto
RX-8 Revolution C, 231PS, div.Extras
Zweitwagen
323 BG Sedan - Winterrodel
Ich denke wir kennen beide nur eine Seite der Medaille... den RX-8 bin ich nicht gefahren, aber ich kenn wie gesagt HR-Antrieb mit den Tücken, selbst auf 265er Bereifung und Sportfahrwerk... und wie gewaltig da die Kurvenlagen selbst mit den mickrigen 215er ist... man staunt eben.

Durchaus möglich dass ein RX-8 mindestens ebenbürtig ist, wenn es um die reine Vmax in Kurvenkombinationen geht, aber was Du nie und nimmer mit dem Heckantrieb schaffst: bedenken- und fast hirnlos Vollgas geben... wenn wir beide mit 60km im Kreisverkehr fahren... gut möglich, dass keiner abfliegt... aber wenn wir beide mit 30km/h Vollgas geben...dann siehst Du kein Land... der MPS ist weg und jeder Heckantrieb driftet... so wars gemeint.

*g* Ich denke du solltest einmal einen RX-8 probefahren. In Punkto Traktion muss ich dir aber recht geben, da ist jeder Allrad besser weil 4 Antriebsräder da sind statt nur 2. Was aber auch an Gewicht kostet.

Wie du schon sagtest .. wir kennen wohl beide nur unsere Seite. :saufen:
Bedenken- und Hirnlos Vollgas geben wird aber weder MPS noch RX-8 bedenkenlos hinnehmen in Kurven. Wohl wird aber der Wagen mit dem Besseren Fahrwerk/Gewicht/Gewichtsverteilung höhere Kurvengeschwindigkeiten erreichen. Auf der Geraden wird wohl der MPS mehr ziehen (Traktion und die Leistung aus dem Turbo an sich)

Wie gesagt .. man müsste mal einen direkten Vergleich machen. Bis dahin hoffe ich auf eine angeregte (und freundliche) Diskussion

LG Edi
 
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #36
axela_MPS

axela_MPS

Mazda-Forum User
Dabei seit
05.11.2006
Beiträge
402
Zustimmungen
1
Ort
Deutschland
Auto
Mazda626 BJ 99
Zweitwagen
Mazda3 MPS
und dann acuh noch immer die frage nach dem fahrer ;).
gibt bestimmt fahrer, die sehr schnell in einem 4x4 auto sind, aber nicht mit nem hecktriebler umgehen können, oder umgekehrt.
 
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #37
maniac_tom

maniac_tom

Einsteiger
Dabei seit
02.06.2007
Beiträge
39
Zustimmungen
0
Auto
Mazda 6 MPS
Zweitwagen
Skoda Octavia
Insgesamt warens so um die 1.200 km. Und von wegen 18 Liter Auto. So günstig wie da bin ich noch nie gefahren. Habs ausgerechnet, waren im Schnitt 10,7 l. Und das bei doch durchaus zügiger Fahrweise. Im Schnitt so um die 160-180, zwischendrin aber gerne auch mal V-Max. Baustellenbedingt natürlich auch mal nur 80-100.

lisa schrieb:
Sprit her nimmt es sich auch nicht viel

...ich frage mich, wie ihr das macht. Ich kenne vom Spritmonitor auch die Werte von "Cupra", der fährt doch tatsächlich -und als einziger- fast unter 9L... und das nicht mit Tempo 90 (hab ihn diesbzgl.schon gefragt *fg*)

Ich bin sehr sensibel mit dem Gasfuss, cruise oft und gerne, fahre auch vorausschauend, nieder-tourig etc. ...aber der MPS "säuft"... wenn ich bei 140 bin, ist der Verbrauch schon über 10L, also selbst mit Tempomat und leerer AB kann ich 10,7L nur erreichen, wenn ich 130-140 ohne jedes Beschleunigen durchfahre (80km Pendler-Strecke, oft getestet).

Bei 180 sind es weit über 14L ... auch bei 80-100 gibt es selten Werte unter 9L...

Nachdem ich kein Freund sinnloser Geldvernichtung bin (und auch so Aussagen wie "dann haste das falsche Auto gekauft" nicht kommentieren werde), bin ich schon auch daran, neben Fahrspaß im Alltag den Verbrauch runterzukriegen.

Würd mich schon interessieren, ob ihr da einfach ein "gutes Motorprogramm" erwischt habt (ich habe erst heute ein Update gemacht, meins war "steinalt"), oder woran es sonst liegt.
Seit Sportluffi und 2,9bar Reifendruck (statt 2,2 vom Händler, laut HB: 2,6!) ist es mal rund 3/4L besser geworden, und heute konnte ich sogar ne "spritzige Ausfahrt" mit <10L machen, was mich sehr positiv stimmt, dass mit neuem Sport-ESD und Software-Update ich langsam in Richtung 10L komme...der Rollwiderstand der Potenzas ist auch nicht so optimal... mal sehen, was noch geht...

Wobei... "nicht viel"... ist relativ... ich fahre die Pendlerstrecke meist verkehrsbedingt mit 80-90km/h Schnitt (Stadtanteil 20%)... und rund 11L... ich komme grad aus dem Urlaub mit dem Uraltdiesel... mit Bergstrecken...und AB...Schnitt 110...und Verbrauch 4,4L! Und da bewegen sich auch 1,5T.

Aber genug gejammert... die 18L waren kein Witz:
http://www.zeit.de/2006/42/Autotest-Mazda-6-MPS

...ich habe keine Probleme, diese Werte nachzustellen :)
 
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #38
M6XXL

M6XXL

Mazda-Forum User
Dabei seit
05.03.2007
Beiträge
700
Zustimmungen
0
Ort
Bayreuth
Auto
Skoda Octavia RS TDI
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Golf II
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
der Octavia etwa das besser Familien Auto?

Yepp. Mittlerweile ja. Anfangs war natürlich der Octi die große Liebe und geschützt vor jedem Krümel. Nach fast 8 Jahren Tiefflug ist er mittlerweile Last- und Kindertransporter, aber immer noch gut für viel Fahrspaß.
Von allen Autos, die ich je gefahren bin, ist er sagenhaft universell... und ich habe KEINEN Kombi...einfach genial (zumindest mit Chip).

@ maniac_tom... bist du auch im Octavia-Forum angemeldet? dechte da schonmal von deinem MPS gelesen zu haben, mom fällt mir aber der Nick nicht ein.

Gruß
M6xxl (Octavia-Forum.de / OCTI AUS HALLE)
 
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #39
maniac_tom

maniac_tom

Einsteiger
Dabei seit
02.06.2007
Beiträge
39
Zustimmungen
0
Auto
Mazda 6 MPS
Zweitwagen
Skoda Octavia
*g* Ich denke du solltest einmal einen RX-8 probefahren.

Es ist definitiv das schönere Auto, und ich bin erst heute wieder vor einem 231PSer gestanden, und es hat gejuckt, gebe ich zu :headbang:

...aber ich bin vonmeinem (schon verkauften) 5er BMW soooooooo frustriert mit dem öden, spät einsetzenden Turbo...ich mag keine Hinterradler mehr. Und da geb ich axela_MPS recht, ich gehör wohl zu denen, die ohnedies mit Heck-Triebler schlecht oder nicht umgehen können... aber ich denke mal, dass der RX-8 kein großes Turboloch kennt und womöglich leichter beherrschbar ist. Ich bleibe jedenfalls bei Front und Allrad.

Auf der Geraden wird wohl der MPS mehr ziehen (Traktion und die Leistung aus dem Turbo an sich)

Hätt ich jetzt intuitiv andersrum erwartet. Der RX-8 ist leichter oder irr ich mich? Ist um 2 Zehntel schneller auf 100 (6,4 zu 6,6) und wenns Trocken ist, ist Allrad eher ein Gewichtshandicap.

Ich denke, bei nasser und kurviger Fahrbahn ist das Rausbeschleunigen mit dem MPS easy, beim RX-8 eine Sache, wo verdammt viel mehr Gefühl gefordert ist... und Traktion bei DEN Bedingungen... sollte ein klares Rennen für den MPS sein.

Ich kenne leider keinen, der einen Hinterrad so im Drift bewegen kann, dass er damit schneller ist, als ein Auto, das förmlich auf der Straße klebt.

Meine Erwartung: die Geraden gehören dem RX-8, im Trockenen unentschieden bei flüssig gefahrenen Kurven, im Nassen und bei starken Kurven, und auf Bergstrecken klares Plus für den MPS wegen Traktion und Drehmoment (380Nm zu knapp 220).

Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren :saufen:
 
  • Fragen zum Mazda6 MPS Beitrag #40
axela_MPS

axela_MPS

Mazda-Forum User
Dabei seit
05.11.2006
Beiträge
402
Zustimmungen
1
Ort
Deutschland
Auto
Mazda626 BJ 99
Zweitwagen
Mazda3 MPS
du vergisst aber noch das drezahlband.
der MPS hat die leistung ja ab 3000 bis ca. 5800. weiter lohnt sich (zumindest beim 3er ) nicht.
der rex dreht ja erst ab 6000 los, und bis 9500.
ist hatl auch immer noch so ne sache, da braucht er auch keine NM mehr.
 
Thema:

Fragen zum Mazda6 MPS

Sucheingaben

cdv mazda 3 mps

Oben