fragen zu modelljahren/motorisierung/gasanlage

Diskutiere fragen zu modelljahren/motorisierung/gasanlage im Demio, Premacy, MPV, Tribute und Xedos 6/9 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo, zusammen; unser MPV Bj. 94 hat sich leider verabschiedet: Bei 300.000 km gab es Probleme mit der Heizung (dazu hatte ich hier auch mal...

reinimet

Dabei seit
18.11.2010
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Hallo, zusammen;

unser MPV Bj. 94 hat sich leider verabschiedet: Bei 300.000 km gab es Probleme mit der Heizung (dazu hatte ich hier auch mal einen Thread). Nachdem alles Mögliche gemacht und getauscht wurde, stellte sich dann nach dem Einbau einer neuen Wasserpumpe und eines neuen Kühlers heraus, dass die Zylinderkopfdichtung auf einer Seite hin war.Dies konnte leider erst festgestellt werden, als der Kühlkreislauf wieder komplett Druck aufbauen konnte. Als dann auch noch diverse andere technische Macken festgestellt wurden, haben wir die Reißleine gezogen, um nicht noch mehr investieren zu müssen.

Weil meine Frau und ich aber noch nie vorher ein so zuverlässiges Auto hatten, sind wir jetzt am Überlegen, was man machen könnte. Dazu habe ich ein paar Fragen:

1. Bis wann gab es den MPV mit 3-Liter-Maschine und Automatik? Denn dann könnten wir gegebenenfalls unsere Prins-Gasanlage in einen Gebrauchten mit neuerem Motor umbauen lassen und so sehr preiswert weiterfahren. Dies wäre für uns die beste Lösung, da wir oft mit Wohnwagen unterwegs sind und die Automatik uns da sehr gut gefällt.

2. Oder ist es möglich, wenn wir auf die Automatik verzichten, die Gasanlage von unserem 155 PS-Motor bei einem neueren Baujahr mit der etwas leistungsschwächeren V6-Maschine auch zu nutzen?

3.Was ist von den neueren Modellen mit der 2 Liter-Maschine zu halten? So etwas wäre, wenn alle Stricke reißen, unser "Plan B", obwohl wir beide den MPV LV am Liebsten mögen, weil er unserer Vorstellung von einem "grossen" Auto im Ami-Stil am Nächsten kommt ( wer kann sich schon die Unterhaltung eines Chevy Suburban oder so leisten? ).

Es wäre schön, wenn jemand mir vor Allem bei den Fragen 1 und 2 helfen könnte. Es hat aber Zeit, obwohl wir zur Überbrückung einen Fiat Cinquecento fahren (müssen) und uns erst, wenn wir uns von den erfolglosen Reparaturen finanziell erholt haben und die Autos wieder etwas preiswerter werden, im April oder Mai um etwas neues MPV-mäßiges kümmern wollen.

Ansonsten allen Foren-Mitgliedern noch ein wunderschönes und erfolgreiches neues Jahr!

reinimet
 
Zuletzt bearbeitet:

Messehalle

Mazda-Forum User
Dabei seit
04.01.2007
Beiträge
333
Zustimmungen
1
Ort
Ohrdruf/Thüringen
Auto
Kein Mazda5 mehr
KFZ-Kennzeichen
Hallo reinimet!
Also den MPV LV gab es bis 1999 mit der V6 Maschine. Den LW gibt es als 6 Zyl.Version nur als Grauimport aus USA mit 2,5 oder 3 Liter Motor. Am besten du schaust immer mal bei den namhaften Autobörsen, da wird immer mal wieder etwas angeboten. Ob es die notwendigen Abgasgutachten nach dem Umbau auf Gas gibt, können dir nur die renomierten Umrüster sagen.
Den LW mit 2 oder 2,3 Liter Motor kann ich dir nicht unbedingt zur Umrüstung empfehlen, denn irgendwann hast du Probleme mit der Gasfestigkeit der Ventilsitze. Ansonsten würde ich immer den letzten LW 2,3 mit 7 Einzelsitzen empehlen,wegen der besseren Platzausnutzung.

Gruß Jörg
 

reinimet

Dabei seit
18.11.2010
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Danke, Jörg;

Du hast mir die wichtigsten Fragen beantwortet. Bezüglich der Gasumrüstung hat mir unsere Prins-Werkstatt den wichtigen Hinweis gegeben, dass der Verdampfer das entscheidende Teil ist. Bei Motoren, die sich nicht zu weit unterscheiden, was die Leistung angeht (in diesem Fall ja entweder 108 oder 113 kW), wäre eine "Übertragung" der Gasanlage von einem auf den anderen 6-Zylinder möglich. Das hat mich beruhigt, macht es doch die Auswahl grösser, was die Baujahre angeht.

Ich habe auch schon einige Angebote bei mobile und autoscout 24 gesehen, werde aber wohl noch etwas warten, bis die Preise wieder runter sind, denn mit Beginn des Winters gingen die um (gefühlte?) ca. 20 - 30 % hoch. Da war unser MPV ja noch in der Werkstatt und es sah so aus, als wenn kein Neukauf nötig wäre.

Eine Automatik sollte es denn aber doch sein ;-)

Gruß
Reinhold
 

Messehalle

Mazda-Forum User
Dabei seit
04.01.2007
Beiträge
333
Zustimmungen
1
Ort
Ohrdruf/Thüringen
Auto
Kein Mazda5 mehr
KFZ-Kennzeichen
Hallo Reinhold!
Da wird es wohl wieder auf den LV herauslaufen, der LW hat mit 2,5L 177PS und 3,0L ca. 200PS. Die Anlage könnte auch in den Kia Carnival V6 passen, aber wer will schon unbedingt die Marke wechseln.
Ich würde auch mal den Umrüster nach der Umrüstung des Gastanks fragen, ich habe mal was von 10 Jahren Haltbarkeit gehört.
Gruß Jörg
 

Mat62

Einsteiger
Dabei seit
11.12.2010
Beiträge
34
Zustimmungen
0
Ort
Leipzig
Auto
Mazda MPV 2.0, 120PS, Exclusiv, LPG BJ 09/2001
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Daihatsu Move
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Hallo,

ich möchte mal kurz etwas zum Gas bemerken, ich bin seit 5 Jahren überzeugter Gasfahrer, erst Opel Omega und mein MPV 2.0 BJ 09/2001 läuft auch auf Gas, diese Anlage wurde vor ca 3 Jahren eingebaut, der Vorbesitzer war vielfahrer mehr als 25000 km im Jahr ohne Probleme, der Wagen hat trotz seiner 145000 km von einem Ölwechsel zum anderen keinen spürbaren Ölverbrauch ( nur innerhal der Toleranz alse bleibt oberhalb der unteren Markierung), mit meinem Opel bin ich ca 120000 km auf Gas gefahren übrigen ich hatte nie Probleme, weder mit Motor noch mit der Gasanlage. Bevor ich mir den MPV der wie gesagt die Anlage schon verbaut hatte hatte ich mich bei meinem Umrüster Informiert, prinzipiell ist jeder Benziner umrüstbar, wenn die Ventielsitzt nicht gehärtet sind muss ein Zusatz (Flashlupe) verbaut werden, heutzutage ist es sogar möglich das die Anlage sollte das Flashlupe alle sein abschaltet.
Das mit den 10 Jahren beim Gastank stimmt fast, er kann meines wissens aber überprüft bzw. neu abgenommen werden aber preislich weis ich nit, kann mann vieleicht lieber einen neuen verbauen.
Ich kann nur sagen ich habe den Umbau auf LPG nie bereut, es ist keinerlei Leistungsverlust zu spüren, das Umschalten auf Gas spührt man nicht, das Motoröl sieht sauberer aus da LPG umweltfreundlicher verbrenn geringer Schadstoffe.
Aber letzendlich mus das jeder selber für sich entscheiden, meine Erfahrung das viele nach dem motto "was der Bauer nicht kennt........"skeptisch sind, ist ja auch o.k. ich bin ja auch nicht von allen Dingen die Gut sind begeistert.
 
Thema:

fragen zu modelljahren/motorisierung/gasanlage

fragen zu modelljahren/motorisierung/gasanlage - Ähnliche Themen

Der Strauch ist wieder da !!!: Wie die Überschrift es schon sagt melde ich mich hiermit, nach langer Abstinenz in dem Forum zurück. Strauchrauber 2.0 sozusagen. Nachdem...
Hagbard23rd 323 BJ: Hallo zusammen, ich hatte mich nach der Anmeldung zwar schon kurz vorgestellt, aber nicht viel zu den Autos geschrieben. Dies wollte ich hier...
Elektrik, Lichter spinnen, Schaltplan?: Hallo, ich habe mit der Elektrik einige Probleme und noch keine Idee was die Ursache sein könnte. Bin eigentlich Mechatronik Student und habe...
Fahrbericht, Verbrauch und Luxusprobleme: Ser's! Ich würde gerne mal ein paar Themen aufarbeiten, die vorallem die generelle Zufriedenheit mit dem Mazda6 GJ, den Verbrauch und sog...
MX-5 (NC) Anfänger hat einige Fragen - Kaufberatung: Guten Abend zusammen, wie es sich gehört, möchte ich mich zunächst vorstellen. Ich heiße Holger, bin 32 Jahre jung und komme vom schönen...
Oben