Frage zu Bremsscheiben und -belägen

Diskutiere Frage zu Bremsscheiben und -belägen im Mazda CX-9 Forum im Bereich Mazda CX-3, CX-5, CX-7 und CX-9; Hallo allerseits Nachdem ich an meinen Chrysler Voyager endgültig nen Griff zum Wegschmeissen angeschweisst habe, bin ich seit Dezember...

  1. #1 Marco2G, 12.04.2016
    Marco2G

    Marco2G Einsteiger

    Dabei seit:
    12.04.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits

    Nachdem ich an meinen Chrysler Voyager endgültig nen Griff zum Wegschmeissen angeschweisst habe, bin ich seit Dezember glücklicher Besitzer eines CX-9 mit Jahrgang 2010.

    Die Bremsen vorne sind leider nicht als verschlissen deklariert gewesen, aber hey, shit happens.

    Nur habe ich jetzt ein Problem: Mein Garagist (zwar Fiat-Garage, aber gehört zu einer offiziellen Mazda Vertretung) offeriert mir nun zwei Bremsscheiben vorne plus einen Satz Bremsklötze für umgerechnet ca 600€ (ich bin Schweizer) exkl. MwSt.

    Wenn ich mir nun aber online Teile anzeigen lasse (z.B. Bremsen.com) sehe ich eine Bosch Bremsscheibe für 75 € und die liegt im oberen Preissegment!) und die Bremsklötze kosten auch nur um 50 Euro. Das wären total ja nur ca 200€.

    Mein Garagist sagt, ich könne ihm durchaus auch Teile zum Einbauen mitbringen, aber wegen Garantiefragen verbaue er selbst im Allgemeinen bevorzugt Originalteile.

    Deshalb meine Frage an euch: Soll ich absolut auf Mazda Katalogteile gehen und in den sauren Apfel beissen oder gibt sind die günstigeren Teile auch brauchbar oder gar besser?

    Gruss und schonmal vielen Dank!

    Marco
     
  2. burner

    burner Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda CX9 Bj 2014
    Zweitwagen:
    Mazda6, Bj03 über 340.000KM, Leider tot seit 12.16
    Hm,
    mein CX9 kommt erst am Montag...
    Aber, ich gehe mal stramm von meinen erfahrungen mit meinem 6er aus. Ich lege ganz einfach mal zugrunde, das die Teilequalität (Orig 6er und CX9) identisch sein wird!

    Zubehörteile!

    Original sind zu teuer und die Standzeit ist meiner persönlichen erfahrung nach nicht wirklich unterschiedlich!

    Ich werde, bei den Originalpreisen, immer wieder zum Zubehörteil greifen! Auch demnächst beim CX9.
     
  3. zehti

    zehti Stammgast

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Dann belibnt da zwar noch ein also zuerst mal erscheint mir der Preis recht hoch zu sein.
    Ich habe beim Original Händler für die beiden vorderen Scheiben und Beläge glaube ich knapp 500€ bezahlt (brutto!!!!).

    Bei Nachbauteilen kommt dann auch noch der Einbau etc. hinzu. Schätze so 100-150 wirst dafür auch zahlen müssen.
    Der Preisunterschied ist dann zwar noch vorhanden, aber nicht groß.

    Bei den Originalpreisen von Mazda, nehme ich die Originalteile. Falls jemals was sein sollte, kann sich der Händler nicht rausreden, da alles Original von ihm stammt. Da gibt es keine Diskussion dann.

    Falls jemand jedoch eine Lösung für stärkere Bremsen fürn CX9 hat, dann würde die mich in der Tat sehr interessieren. Die Bremsleistung vom CX9 ist dem Wagen und Gewicht echt nicht angemessen. Aber selbst wenn man mit "Auftrag droht", findet der Händler fürn CX9 keine verstärkte Bremsen (fürn CX7 hätte er was gefunden, daß paßte aber von den Abmessungen irgendwie nicht).

    VG
    zehti
     
  4. #4 Käsekram, 16.05.2016
    Käsekram

    Käsekram Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CX-7 2.2 D Exclusive Line
    Warum nicht die EBC Black Dash Disk mit Green Stuff Bremsbelägen nehmen? Habe sie auf meinem CX-7 und bin sehr zufrieden. Deutlich bessere Bremsleistung. Kein Fading, nichts. Die Dinger gibt es auch für den CX-9.
     
  5. zehti

    zehti Stammgast

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Danke Käsekram!
    Die kommen beim nächsten Wechsel in die sehr enge Auswahl.
    Eine Frage warum die GreenStuff Beläge? EBC empfiehlt bei jenseits 200PS und schweren Wagen (dazu zähle ich den CX9) die red oder yellow?

    LG
    zehti
     
  6. #6 dottore, 28.06.2016
    dottore

    dottore Stammgast

    Dabei seit:
    03.07.2013
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Nur falls es von Interesse sein sollte: Bei meinem Mazda 6 GJ (Bj. 2013) hatte ich massive Probleme mit den Bremsen. Es fanden mehrfach Nachbesserungen zwischen einer Laufleistung von 8.000 und 30.000 km statt. Beim meinem CX9 (Bj. 2015) gibt es bisher (22.000 km) überhaupt keine Probleme, trotz identischen Fahrprofil. Würde also nicht vorschnell annehmen, die Bremsen taugen nichts.

    Grüße
     
  7. zehti

    zehti Stammgast

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Beim CX9 und den Bremsen sind es zwei Sachen:
    1. die erste Serie hatte sehr "weiche" Scheiben. Nach mehrmals Bremsen aus schon mittleren geschwindigkeiten (so 140-160) wurden die vorderen so wellig, daß nur noch Abdrehen half. Das ging zwar auf Garantie, war aber lästig.
    2. Mit dem Ersatz gegen die Austausch Mazda Scheiben, war das Problem (fast) behoben.

    Geblieben ist, daß die Bremse merkbares Fading zeigt und auch auf der Autobahn alles andere als der Größe angemessen ist. Das mag im Auge des Betrachters liegen, aber mir sind sie eindeutig zu schwach. Wenn die jetzigen runter sind, werde ich mal die EBC probieren und schaun mer mal ob die dann echt besser sind.

    LG
    zehti
     
  8. #8 2015er_CX9, 29.06.2016
    2015er_CX9

    2015er_CX9 Neuling

    Dabei seit:
    27.05.2015
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zehti,

    wenn sie dann drauf sind, schreib bitte nochmal nen kleinen Erfahrungsbericht mit den EBC auf dem CX9. Danke!
     
  9. 5ertom

    5ertom Neuling

    Dabei seit:
    03.06.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX9 mit Iprom Gasanlage
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo zehti , ich habe mir im July auch einen cx9 gegönnt. Mein MAzda Händler riet mir wenn meine Bremsen anfangen zu rubbeln sollte ich mir die Zimmermann Bremsscheiben mit Nute kaufen. Die wären viel besser und der Wagen bremst echt ordentlich. Er selbst fährt auch einen cx9 und hat es selber so gemacht. Den Tip werde ich gerne annehmen wenn es soweit ist.
     
  10. 5ertom

    5ertom Neuling

    Dabei seit:
    03.06.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX9 mit Iprom Gasanlage
    KFZ-Kennzeichen:
    Ebay-Artikelnummer: 302021285870
     
  11. 5ertom

    5ertom Neuling

    Dabei seit:
    03.06.2012
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX9 mit Iprom Gasanlage
    KFZ-Kennzeichen:
    CX7 und CX9 gleiche Bauteile, leider,, weil er so groß und auch schwer ist könnte er größere Bremsscheiben gebrauchen
     
  12. zehti

    zehti Stammgast

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Hat etwas gedauert bis die vorderen Scheiben dran waren, aber jetzt war es soweit.
    Fahre jetzt den CX9 mit den EBC Black Dash Scheiben und den Greenstuff Belägen (alles mit ABE und ECE/R90) .

    Schon auf den ersten km deutlich besser (besser Druckpunkt, kräftiger). Mehr dann wenn ein paar km damit runter sind.
     
  13. burner

    burner Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda CX9 Bj 2014
    Zweitwagen:
    Mazda6, Bj03 über 340.000KM, Leider tot seit 12.16
    Moin!
    Habe die EBC Black als Scheiben und die Greenstuff als Beläge jetzt knapp 2500KM in der Karre und muß sagen:
    DEUTLICH BESSERES BREMSVERHALTEN ALS MIT DEN ORIGINAL-TEILEN!!!

    Die Teile kosten zwar mehr als andere zubehörteile, sind aber echt grandios! Würde die jederzeit wieder einbauen!
     
  14. #14 Nadinka, 05.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 05.06.2019
    Nadinka

    Nadinka Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    21
    Auto:
    CX-9 3.7 V6 Sport 204kW 2011
    Zweitwagen:
    2 1.5 MZR Sport 76kW 2008
    Hallo

    Wie ist das Bremsverhalten nun nach fast einem Jahr? Ich denke mir manchmal auch, dass da mehr Punch dahintergehörte, wenn ich mit anderen Wagen fahre, überschlägt es mich fast, wenn ich nur ein bisschen antippe und bei meinem muss ich da reintreten.

    LG

    Nadinka
     
  15. burner

    burner Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.09.2008
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda CX9 Bj 2014
    Zweitwagen:
    Mazda6, Bj03 über 340.000KM, Leider tot seit 12.16
    Moin,
    ich habe die Black-Disc und die Greenstuff-Belege jetzt seit knapp einem Jahr und ca 10.000KM auf meinem CX9.
    Subjektiv (!) kann ich keinen unterschied zum Neuzustand der zubehörteile feststellen. Also die Bremsleistung ist immer noch sehr gut! Nach meinem empfinden DEUTLICH besser als im Volvo XC60 von einem Freund von mir. Da hab ich mich echt erschreckt, wie stark ich da auf das Padal gehen mußte...
    Die Beläge sind erst kontrolliert worden, ohne nennenswerten verschleiß. Mal sehen wie lange die Standzeit der dinger ist...
     
  16. #16 Nadinka, 06.06.2019
    Nadinka

    Nadinka Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    21
    Auto:
    CX-9 3.7 V6 Sport 204kW 2011
    Zweitwagen:
    2 1.5 MZR Sport 76kW 2008
    Hallo

    Ok danke für den Bericht! Hab das Monster in einer Woche im Service und werd mir das ganze dann auch noch persönlich anschauen auf der Hebebühne und dann entscheiden.

    LG

    Nadinka
     
  17. Nadinka

    Nadinka Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    21
    Auto:
    CX-9 3.7 V6 Sport 204kW 2011
    Zweitwagen:
    2 1.5 MZR Sport 76kW 2008
    Hallo

    Meinem vorherigen Freundlichen schien es nicht aufgefallen zu sein, dass die vorderen Bremsen blockiert sind und kaum auf den Belägen aufkommen :shock: ich bin ja so froh, dass ich diesmal einem anderen den Service aufgetragen habe, sie haben alles auseinandergenommen, abgeschliffen, geschmiert und nun muss ich den Flugrost abbremsen. Aber wow, meine Reifen wurden letzten April bei den anderen gewechselt und beim letztjährigen Service fiel das auch niemandem auf?!
    Jedenfalls schaue ich mal, wie danach das Bremsverhalten ist (momentan noch bescheidenes, als vorher, wegen dem Flugrost). Die hinteren müssten wohl nächstes Jahr eh ersetzt werden.

    LG

    Nadinka
     
Thema:

Frage zu Bremsscheiben und -belägen

Die Seite wird geladen...

Frage zu Bremsscheiben und -belägen - Ähnliche Themen

  1. nee Frage zum bluetooth

    nee Frage zum bluetooth: Moin aus dem sonnigen Norden, Beim Fahrzeugstart verbindet das Fahrzeug bei meinem Mobiltelefon Audio und Telefon. Das hat zum Nachteil, das...
  2. Frage an die Österreichischen FD Fahrer

    Frage an die Österreichischen FD Fahrer: Hallo, Ich möchte mir den Traum eines RX7 FD erfüllen. Wenn ich einen kaufe sollte er so original wie möglich sein. Heißt Karrosse und innenraum...
  3. Mazda6 (GH) Frage zur Ausstattung

    Frage zur Ausstattung: Wer kennt sich mit dem GH Kombi und seiner Ausstattung aus? Folgende Frage: Gab es beim GH Kombi Facelift (ab 2010) während seiner Bauzeit eine...
  4. CX-5 Newbie hat ein paar Fragen vor dem Kauf

    CX-5 Newbie hat ein paar Fragen vor dem Kauf: Hallo zusammen, meine Frau und ich planen den Umstieg vom Skoda Yeti 1,2 L, 105PS, DSG auf den Mazda CX-5 2,5 L, 194PS, Automatik. Da ich bei...
  5. kann jemand mir helfen? Frage zu Anschlüssen

    kann jemand mir helfen? Frage zu Anschlüssen: moin alle zusammen, kann mir jemand sagen was für anschlüße das sind? Mazda 6 GG bj 2004 einer ist im Kofferaum ,der ander ist unter der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden