Fiese Abzocke: Hilfe beim Motorradunfall und nun Schmerzensgeld zahlen?

Diskutiere Fiese Abzocke: Hilfe beim Motorradunfall und nun Schmerzensgeld zahlen? im Motorräder Forum im Bereich Public Section; Hey zusammen, ich muss meinem Ärger jetzt einfach mal Luft machen. Denn seit gestern bin ich auf hundertachtzig! Ein Kumpel hat mir gestern ne...
Moninsi

Moninsi

Einsteiger
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
41
Zustimmungen
1
Ort
Göttingen
Auto
Mazda 2
Hey zusammen,

ich muss meinem Ärger jetzt einfach mal Luft machen. Denn seit gestern bin ich auf hundertachtzig!

Ein Kumpel hat mir gestern ne krasse Geschichte erzählt. Er war vor ein paar Wochen unterwegs und wurde Zeuge eines Motorradunfalls. Er hat sofort angehalten, um zu helfen. Der Motorradfahrer war nicht ansprechbar und lag scheinbar bewusstlos auf dem Boden. mein Kumpel hat also die Polizei und den Notarzt gerufen. Dann nahm er dem Motorradfahrer den Helm ab, war sich aber auch nicht ganz sicher, ob er das nun tun soll oder nicht. Irgendwie ändert sich das ja gefühlt jedes Jahr wieder. Mal heißt es Helm ab, mal heißt es Helm auflassen...Ich hab mal nachgelesen und nun scheint es so zu sein, dass man gerade bewusstlosen Fahrern den Helm abnehmen soll, weil sonst ne Erstikcungsgefahr besteht. Er hat also alles richtig gemacht.

Nun verlangt der Mototrradfahrer aber Schmerzensgeld von meinem Kumpel, weil er angeblich die Halswirbelsäule dadurch beschädigt hat. Ich war total entsetzt. Wie kann man jemandem, der einem geholfen hat, dann so ans Bein pinkeln? Unmöglich!

Mein Kumpel hat sich auch dagegen gewehrt, doch der Motorradfahrer lässt einfach nicht locker. Wir haben uns dann sofort an den Rechner gesetzt und sind auf ner Seite fündig geworden. Da steht: "Sie werden nicht zur Zahlung vom Schmerzensgeld nach dem Motorradunfall verpflichtet, wenn Sie bei der Helmabnahme Fehler machen. Das Schmerzensgeld zahlt der Unfallgegner oder die Unfallversicherung des Unfallopfers."

Ich vermute mal, dass es ein selbstverschuldeter Unfall war und der Typ daher Geld rausschinden will. Richtig miese Nummer! Jetzt geht die Sache vermutlich sogar vor Gericht.

Da braucht man sich nicht wundern, wenn sich bald keiner mehr traut, noch irgendwie zu helfen.
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.215
Zustimmungen
2.127
Ort
Lahn-Dill-Kreis
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
Ohne jetzt detailliert zu recherchieren kann ich sagen:
Ersthelfer an einem Unfallort können für falsches Vorgehen nicht haftbar gemacht werden, es sei denn, sie verhalten sich vorsätzlich grob fahrlässig!
Erste Hilfe – Wer haftet bei Schäden? | mesino

Das wäre ja nochmal schöner, wenn es anders wäre. Per Gesetz ist eigentlich jeder grundsätzlich zur Ersten Hilfe verpflichtet. Wenn durch "falsches Reagieren" Ersthelfer belangt werden könnten, dann müssten auch alle, die achtlos vorbeifahren, belangt werden. Immerhin hätten die bei der Polizei den Unfall melden können usw. ...
 
Zuletzt bearbeitet:
jürgen fd

jürgen fd

Stammgast
Dabei seit
22.05.2004
Beiträge
1.307
Zustimmungen
18
Ort
Schildorn
Auto
Mazda 6 CD179 GTA
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda 323 BG 1.9 Sedan
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Tolle Sache...
Durch solche Vollpfosten sind immer mehr Leute unsicher und trauen sich nicht Erste Hilfe zu leisten.
Allein für diesen dreisten Versuch der Abzocke sollte eigentlich ihm eine Strafe auf´s Auge gedrückt werden.
 
Moninsi

Moninsi

Einsteiger
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
41
Zustimmungen
1
Ort
Göttingen
Auto
Mazda 2
Ohne jetzt detailliert zu recherchieren kann ich sagen:
Ersthelfer an einem Unfallort können für falsches Vorgehen nicht haftbar gemacht werden, es sei denn, sie verhalten sich vorsätzlich grob fahrlässig!
Erste Hilfe – Wer haftet bei Schäden? | mesino

Das wäre ja nochmal schöner, wenn es anders wäre. Per Gesetz ist eigentlich jeder grundsätzlich zur Ersten Hilfe verpflichtet. Wenn durch "falsches Reagieren" Ersthelfer belangt werden könnten, dann müssten auch alle, die achtlos vorbeifahren, belangt werden. Immerhin hätten die bei der Polizei den Unfall melden können usw. ...

Ja, genauso sehe ich das auch. Ich frage mich echt, was in diesen Motorradtypen gefahren ist, dass er sich so was rausnimmt!
 
Moninsi

Moninsi

Einsteiger
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
41
Zustimmungen
1
Ort
Göttingen
Auto
Mazda 2
Tolle Sache...
Durch solche Vollpfosten sind immer mehr Leute unsicher und trauen sich nicht Erste Hilfe zu leisten.
Allein für diesen dreisten Versuch der Abzocke sollte eigentlich ihm eine Strafe auf´s Auge gedrückt werden.
Sehe ich auch so. Ich meinte auch zu meinem Kumpel, dass er da auf jeden Fall nen Anwalt zu rate ziehen soll. So was sollte sich niemand gefallen lassen.
 
Gladbacher

Gladbacher

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
24.08.2013
Beiträge
7.322
Zustimmungen
1.347
Ort
Mönchengladbach
Auto
CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Dem kann ich mich nur anschließen - der Motorradfahrer gehört für diese Dreistigkeit bestraft! Es wäre interessant zu erfahren, ob es hier Möglichkeiten gibt dagegen anzugehen? Auch die Meinung eines Gerichtes hierzu wäre mal interessant. Es kann ja eigentlich nur eine Meinung geben, oder?
 
Zecke

Zecke

Mazda-Forum User
Dabei seit
19.08.2016
Beiträge
348
Zustimmungen
46
Auto
CX 3 120PS FWD SKYACTIV
KFZ-Kennzeichen
Hatte erst vor kurzen Ersthelfer auffrischung. Dein Kumpel braucht sich keine sorgen machen. Er ist komplett versichert, ihm kann also nichts passieren bezüglich Schmerzensgeld etc. Aber viele wissen das nicht. Er müsste nur dann zahlen, wenn er vorsätzlich dem Unfallopfer schmerzen zugefügt hätte, sprich ihm in den Magen getreten oder so was in der Art.
Schade das viele sowas versuchen um Geld raus zu holen...
 
HELAN

HELAN

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
3.373
Zustimmungen
700
Ort
Königs Wusterhausen
Auto
CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
CX-7 / 2,2 MZR-CD / 173 PS (AWD)
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Ersthelfer Auffrischung hatte ich früher auch immer alle zwei Jahre, aber man vergisst ja leider alles so schnell.
 

solblo

Ruhe bewahren, zum Anwalt und schonmal alles klären, würde ihn aber noch nicht einschalten.
Einfach mal abwarten, was da kommt, denn ein guter Anwalt der hier den vermeintlichen Gegner vertritt, würde diesem wohl auch eher abraten, da keine Sicht auf Erfolg.

Als Ersthelfer bist du gegen alle Art von Schäden geschützt. Auch ein Sticker auf dem Helm "Bei einem Unfall, ziehen sie mir nicht den Helm aus!" brauch nicht beachtet werden. Wenn er Ohnmächtig war, gilt : Helm ab. Das galt aber schon immer so. Wenn er Ansprechbar ist, dann kann man den Helm auflassen, aber alle paar Minuten sein Zustand prüfen. Sobald Anzeichen einer Ohnmacht vorliegen, auch hier : Helm ab.

Also lass ihn schimpfen. Wenn er kurz nach seinem Unfall schon drohen kann, gehts ihm wohl nicht so schlecht.
 
Nudelsuppe

Nudelsuppe

Dabei seit
02.10.2016
Beiträge
9
Zustimmungen
0
Auto
Mazda 3 BK '07 1.6 AT
In der betrieblichen Ersthelfer-Kurs wurde uns gesagt, der Helm kann ruhig abgenommen werden. Ein Sanitäter kann das auch nicht unbedingt besser und wenn man selbst Motorradfahrer ist, weiß man wenigstens wie man solch einen Helm abbekommt vom Kopf.
 
HELAN

HELAN

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
3.373
Zustimmungen
700
Ort
Königs Wusterhausen
Auto
CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
CX-7 / 2,2 MZR-CD / 173 PS (AWD)
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Das mit dem Helm abnehmen wurde sogar beim Sani-Lehrgang geübt.
 
Moninsi

Moninsi

Einsteiger
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
41
Zustimmungen
1
Ort
Göttingen
Auto
Mazda 2
Hatte erst vor kurzen Ersthelfer auffrischung. Dein Kumpel braucht sich keine sorgen machen. Er ist komplett versichert, ihm kann also nichts passieren bezüglich Schmerzensgeld etc. Aber viele wissen das nicht. Er müsste nur dann zahlen, wenn er vorsätzlich dem Unfallopfer schmerzen zugefügt hätte, sprich ihm in den Magen getreten oder so was in der Art.
Schade das viele sowas versuchen um Geld raus zu holen...

Danke noch mal.

Mein Kumpel hat sich auch keine Gedanken bezüglich irgendwelcher Strafen oder so. Er war nur extrem angepisst so wie ich ja auch.
 
Moninsi

Moninsi

Einsteiger
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
41
Zustimmungen
1
Ort
Göttingen
Auto
Mazda 2
Ersthelfer Auffrischung hatte ich früher auch immer alle zwei Jahre, aber man vergisst ja leider alles so schnell.

Es wäre eigentlich echt sinnvoll, diese Kurse in gewissen Abständen immer wieder zu machen. Lehrer zum Beispiel müssen alle zwei Jahre den Kurs machen. Als Autofahrer genügt einmal. Das ist eigentlich echt nicht ausreichend. Ich kann mich auch nicht mehr an alles richtig erinnern. Aber letztlich geht es ja vor allem darum. überhaupt irgendetwas zu tun.
 

longdongjohn

Neuling
Dabei seit
13.10.2016
Beiträge
123
Zustimmungen
8
Finde ich richtig heftig die Story!! Gerade heute wo sowieso jeder sich selbst nur noch der nächste ist, wo man froh sein soll das nicht gänzlich weg geschaut wird, denjenigen dann auch noch bestrafen zu wollen der sich so korrekt und menschlich verhält. Wahnsinn! So ein Arschl****!!

Kannst ja mal berichten, wie es sich weiter entwickelt!
 
Xen2k

Xen2k

Neuling
Dabei seit
23.07.2014
Beiträge
159
Zustimmungen
10
Auto
BMW M240i
Es wäre eigentlich echt sinnvoll, diese Kurse in gewissen Abständen immer wieder zu machen. Lehrer zum Beispiel müssen alle zwei Jahre den Kurs machen. Als Autofahrer genügt einmal. Das ist eigentlich echt nicht ausreichend. Ich kann mich auch nicht mehr an alles richtig erinnern. Aber letztlich geht es ja vor allem darum. überhaupt irgendetwas zu tun.

Dann liegt es an dir, einen Auffrischungskurs zu besuchen.
 
Moninsi

Moninsi

Einsteiger
Dabei seit
07.03.2016
Beiträge
41
Zustimmungen
1
Ort
Göttingen
Auto
Mazda 2
Ja, klar, kann und sollte man das selbst in die Hand nehmen. Aber eine Verpflichtung fände ich dennoch nicht schlecht. Man verliert solche Sachen sonst aus den Augen und scghiebt das nur ewig vor sich her.
 
Gladbacher

Gladbacher

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
24.08.2013
Beiträge
7.322
Zustimmungen
1.347
Ort
Mönchengladbach
Auto
CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Opel Astra G 1,8 Cabrio mit 125 PS in Lichtsilber
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Das ist richtig, aber als Privatperson kannst du eben nur selbst einen Termin/Erinnerung setzen.
Ich habe meinen Führerschein vor 16 Jahren verloren, für die Neubeantragung musste ich auch einen DRK-Lehrgang nachweisen...das ist viel zu lange her! Andererseits wäre es ohne den FS-Verlust jetzt 34 Jahre her, 1982 habe ich den LKW-FS in der DDR erworben...
Meine Frau ist stellvertretende Filialleiterin einer Bäckereifiliale. Dort ist sie auch Ersthelferin, hat den DRK-Lehrgang absolviert und wiederholt ihn alle zwei Jahre. Organisiert wird dies über die Firma. Einen Führerschein hat meine Frau nicht! Meine Frau wusste wie es sich mit der Helm-Geschichte (abnehmen oder nicht abnehmen) verhält, sie wusste auch, dass mich als Ersthelfer das Unfallopfer nicht verklagen kann wegen vermeintlich zugefügter nachträglicher Ungemach - ich als Autofahrer (und einige andere hier) wussten dies alles nicht! Eigentlich ein Unding, oder?
 
Engineer

Engineer

Mazda-Forum User
Dabei seit
21.11.2013
Beiträge
549
Zustimmungen
10
Ort
Krefeld
Auto
Mazda 6 (GY) 2,0 CD, 2005
KFZ-Kennzeichen
Abend zusammen,
wer in einem Betrieb angestellt ist und Interesse an solchen Lehrgängen hat, sollte sich mal mit seinem Arbeitgeber unterhalten.
Unter Umständen gibt es die Möglichkeit, sich innerhalb des Unternehmens als Ersthelfer ausbilden zu lassen.
Die Kosten für diese Ausbildungsgänge übernimmt die Berufsgenossenschaft.
Die Ausbildung kann, je nach Unternehmen, auch während der Arbeitszeit stattfinden.
Einmal Ersthelfer in einem Unternehmen, nehmt Ihr automatisch an den Auffrischungen teil.

Back to topic:
Als Ersthelfer kann man nichts falsch machen. (Vorsatz ausgeschlossen)
Den Gang zum Anwalt kannst Du Dir erst einmal sparen.
Sein Anwalt wird ihm schon erzählen, welche Chancen er vor Gericht hätte, nämlich gar keine.
Entsprechende Urteile gibt es bereits.

Also erst einmal Ruhe bewahren und beim nächsten Unfall wieder die Courage haben anzupacken.
Hut ab vor Deinem Kumpel!
 
Thema:

Fiese Abzocke: Hilfe beim Motorradunfall und nun Schmerzensgeld zahlen?

Oben