Mazda6 (GJ) Fernlichtassistent beim FL nach gefrorener scheibe außer Betrieb.

Diskutiere Fernlichtassistent beim FL nach gefrorener scheibe außer Betrieb. im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Moin Leute, ich bin seit kurzem hier im Forum angemeldet und bin so schon zu vielen Lösungen gekommen. Beim Fernlichtassistenten wurde ich aber...

whitestone

Dabei seit
29.10.2019
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Moin Leute,

ich bin seit kurzem hier im Forum angemeldet und bin so schon zu vielen Lösungen gekommen.

Beim Fernlichtassistenten wurde ich aber in der SuFu nicht fündig.

zum Fahrzeug: 6er Sportsline BJ 2015 2.2D 175PS

Ist morgens meine Scheibe gefroren, ist der Fernlichtassistent die ganze Fahrt über außer Gefecht. Ich achte morgens immer darauf die Sensoren Komplett sauber zu machen, das schein jedoch nicht zu helfen. Dann funktioniert die Geschichte für die ganzen 42km Arbeitsweg nicht. Angezeigt wird die Fehlermeldung Sensoren bedeckt Scheibe reinigen.
Auch ein Neustart bringt keine Abhilfe. Ich spaziere morgens immer nach etwa 12km in eine Bäckerei, die Scheibe ist hier immer bereits blitzblank.

Einen Garagenstellplatz habe ich nicht. Geparkt wird leider auf der Straße.

Hat eventuell jemand die selben Erfahrungen gemacht und hat schon eine Lösung? Oder muss ich im Winter grundsätzlich von Hand auf- und abblenden? :P

Gruß an alle, und schonmal danke!

*Edit: Das ganze funktioniert wenn ich mittags ins Auto einsteige wieder einwandfrei.*
 
Zuletzt bearbeitet:

SaxnPaule

Zuckerbrot ist alle!
Mod-Team
Dabei seit
29.12.2018
Beiträge
1.477
Zustimmungen
768
Auto
GJ2 G194 Signature
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Corolla E11 FL 3ZZ-FE
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Ich weiß nicht, wie es beim 2015er ist, aber bei meinem sitzen auch hinterm Mazda Logo ein paar Sensoren.
Letztens ist mir da eine dicke Motte draufgeklatscht, da waren auch erstmal alle Helferlein deaktiviert.

Hat dein Logo eine glatte Oberfläche oder ist es mit Struktur?

Falls glatt, schau mal nach, obs verschmutzt/beschlagen ist.
$_45.JPG
 

whitestone

Dabei seit
29.10.2019
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Werde ich nach der Arbeit mal checken, ich denke aber, dass da nicht ist. Alle anderen Funktionen sind ja weiterhin gegeben und MCC habe ich nicht.
 

V168330

Neuling
Dabei seit
25.09.2014
Beiträge
98
Zustimmungen
12
Auto
Mazda 6 GJ Limousine G-165 / Mercedes SLC
Zweitwagen
Hyundai Tucson 1.6 GDI
Hallo,

das Problem ist schon seit den ersten Modellen 2013 bekannt :

Die Sensoren für die Licht Assistenten sitzen im Spiegelgehäuse, also in dem großen Kunstoffblock der von innen an die Scheibe geklebt ist, an dem der Rückspiegel hängt. Durch dessen Lüftungsschlitze kann Feuchtigkeit bis vor die Kameras/Sensoren eindringen und bei entsprechenden Temperaturen diese beschlagen und blind machen. Da kann die Scheibe auch von aussen sauber sein, der Beschlag sitzt von innen direkt hinter der Scheibe, da kommt man aber nicht dran.

Bei Witterungen um die Null Grad (auch knapp drüber, bei hoher Luftfeuchte) beschlagen die Kamera/Sensoren-Linsen im Spiegelgehäuse. Dann schalten sich schlagartig alle entsprechenden Systeme aus und eine Meldung mit allen betroffenen Systemen erscheint.

Diese verschwindet erst, wenn der Beschlag wieder verschwunden ist und, je nach Modelljahr, erst nachdem das Fahrzeug anschließend komplett ausgeschaltet und neugestartet wurde. Bei manchen Modellen geht es auch schon während der Fahrt wieder an. Gebläse mit Klimaanlage auf Frontscheibe hilft.

Bei meinem 2014er führte das regelmäßig zu Lichthupen des Gegenverkehrs, weil bei diesem Fehler, das Fernlicht eingeschaltet wird (nicht wie es besser wäre, ausgeschaltet bleibt). Ich habe gehört, das man dies bei späteren Modelljahren geändert hat.

Ist auf jeden Fall sehr schlecht für den Gegenverkehr und man muss suchen wo der Hebel zum Abschalten ist. (Die Licht und Regen-Automatik funktioniert so gut, das ich immer vergessen habe wo man die schaltet)

Angeblich soll es neue Kameras mit anders geformten Linsen geben, bei denen dieser Fehler nur noch äußerst selten oder garnicht mehr auftaucht.

Frag dazu bitte mal deinen FMH....

Grüße
 

whitestone

Dabei seit
29.10.2019
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Danke für die Antwort, hatte schon mit dem Gedanken einer Abdeckplane für die Frontscheibe überlegt, das wird bei dem Klima jedoch nicht viel bringen.

Ich werde dann mal bei meinem Händler nachfragen. Wobei auf Kulanz da sowieso nichts geht. Hätte auch für den verrosteten Lautsprecher in der Beifahrertür 240€ bezahlen sollen.. Fahre jetzt mit einem..

Gruß
 

M6Schrauber

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
728
Zustimmungen
140
Auto
Mazda6 2018, Sports-Line 194 PS
Der Händler kann da auch nichts weiter machen.
Die Lüftungsschlitze an sich sind übrigens nicht das Problem. Im Gegenteil, sie sind eher zu klein, um den vorhandenen (und unvermeidlichen) Beschlag in überschaubarer Zeit wegzulüften.

Ich hatte damals bei meinem 2015er etwas Verbesserung erzielt, indem ich die Lüftungsschlitzevon unten in der Abdeckung erweitert habe. Die Abdeckung hinter dem Innenspiegel hat an der Kante zur Scheibe von unten Schlitze. Ich habe die Stege heraus getrennt, sodas aus den Schlitzen ein Loch wurde. Sprich größerer Querschnitt, damit mehr Lüftung. Das hat etwas Besserung gebracht, hat das Problem aber nicht komplett beseitigt. Dafür war es komplett unauffällig. Hab leider kein Foto mehr davon.
Beim 2017er Facelift waren die Schlitze dann ab Werk schon größer.
Beim 2018er Facelift ist mir das Problem bislang noch nicht aufgefallen.

Andere Hersteller machen übrigens Heizdrähte im Bereich der Kamera auf die Scheibe, um das zu vermeiden. Ich hatte schonmal an einer Lösung mit einem Heizwiderstand in der Abdeckung überlegt, hab das aber nie realisiert.

@SaxnPaule: Hinter dem Mazda-Logo sitzen die Sensoren für das Abstandsradar. Fernlicht-, Spurassi und Verkehrszeichenerkennung ist über dem Innenspiegel.
 

M6Schrauber

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
728
Zustimmungen
140
Auto
Mazda6 2018, Sports-Line 194 PS
Hat bei meinem 2015er nicht gereicht.
 

Wurst

Einsteiger
Dabei seit
06.01.2017
Beiträge
28
Zustimmungen
1
Der Händler kann da auch nichts weiter machen.
Die Lüftungsschlitze an sich sind übrigens nicht das Problem. Im Gegenteil, sie sind eher zu klein, um den vorhandenen (und unvermeidlichen) Beschlag in überschaubarer Zeit wegzulüften.

Ich hatte damals bei meinem 2015er etwas Verbesserung erzielt, indem ich die Lüftungsschlitzevon unten in der Abdeckung erweitert habe. Die Abdeckung hinter dem Innenspiegel hat an der Kante zur Scheibe von unten Schlitze. Ich habe die Stege heraus getrennt, sodas aus den Schlitzen ein Loch wurde. Sprich größerer Querschnitt, damit mehr Lüftung. Das hat etwas Besserung gebracht, hat das Problem aber nicht komplett beseitigt. Dafür war es komplett unauffällig. Hab leider kein Foto mehr davon.
Beim 2017er Facelift waren die Schlitze dann ab Werk schon größer.
Beim 2018er Facelift ist mir das Problem bislang noch nicht aufgefallen.

Andere Hersteller machen übrigens Heizdrähte im Bereich der Kamera auf die Scheibe, um das zu vermeiden. Ich hatte schonmal an einer Lösung mit einem Heizwiderstand in der Abdeckung überlegt, hab das aber nie realisiert.

@SaxnPaule: Hinter dem Mazda-Logo sitzen die Sensoren für das Abstandsradar. Fernlicht-, Spurassi und Verkehrszeichenerkennung ist über dem Innenspiegel.
Leider, leider doch. Meiner meldet im Moment regelmässig einen Ausfall der Assistenzsysteme und die Scheibe vor der Kamera ist von innen beschlagen. Nervt etwas...
 

M6Schrauber

Mazda-Forum User
Dabei seit
18.03.2009
Beiträge
728
Zustimmungen
140
Auto
Mazda6 2018, Sports-Line 194 PS
Wenn die Frontscheibe beschlägt, dann beschlägt natürlich der Bereich vor der Kamera auch.
Aktuell ist das vom Wetter natürlich begünstigt. Ich löse es so, das ich bei Fahrbeginn direkt die Defroster-Taste drücke. Damit geht das Gebläse ja auf die Scheibe. Das lasst ich dann einige Minuten so. Danach ist es eigentlich gut. Ich hatte die Meldung bisher selten.
Kein Vergleich zum 2015er jedenfalls.
 

Wurst

Einsteiger
Dabei seit
06.01.2017
Beiträge
28
Zustimmungen
1
Nunja, nicht perfekt, aber machbar. Viel schlimmer ist aber, dass es manchmal weiterhin beschlagen ist und die Fernlichtautomatik nicht mehr deaktiviert ist und das orangene Lämpchen verschwindet. Dann kann ich die Flakscheinwerfer aktivieren aber der erkennt andere Autos nicht mehr/nicht richtig/zu spät. DAS ist richtig schlecht!
 
Thema:

Fernlichtassistent beim FL nach gefrorener scheibe außer Betrieb.

Oben