Mazda6 (GJ) Facelift 2018 Getriebe hakelt

Diskutiere Facelift 2018 Getriebe hakelt im Mazda6 und Mazda6 MPS Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo an euch alle. Habe seit März einen neuen 6er GL Facelift 2018 Benziner 165PS Schaltgetriebe. Ich habe große Probleme beim Hochschalten in...

Franky72

Nobody
Dabei seit
23.06.2019
Beiträge
17
Zustimmungen
1
Hallo an euch alle.
Habe seit März einen neuen 6er GL Facelift 2018 Benziner 165PS Schaltgetriebe. Ich habe große Probleme beim Hochschalten in fast allen Gängen. Es hakelt und kratzt und manchmal geht besonders der 5 Gang gar nicht rein. Muss dann noch mal in die 4 und danach geht es. Beim Schalten vom 1.in den 2.Gang scheppert es aus dem Getriebe wie bei einem ausgelutschtem T4 Bus. Meine Frage ist hat noch jemand solche Probleme oder bin ich alleine damit? Mein Händler meint ich soll mal noch ein bisschen mehr fahren dann wirds schon besser. Aber jetzt nach 5Tkm hab ich die Schnauze voll. Runter schalten geht im übrigen eigenartigerweise völlig problemlos. Jemand eine Idee?
Gruß Franky
 
Zuletzt bearbeitet:

V168330

Neuling
Dabei seit
25.09.2014
Beiträge
98
Zustimmungen
12
Auto
Mazda 6 GJ Limousine G-165 / Mercedes SLC
Zweitwagen
Hyundai Tucson 1.6 GDI
Morgen,

mit dem was Du da beschreibst, haben viele M6 zu kämpfen, hakelige Schaltung gibts bei Mazda Gratis !

Aber nunmal Scherz beiseite...Bei meinem 2014er war das auch so, insgesamt in der Serie hat man viel darüber gelesen, ich dachte nur Mazda hat da bei den späteren Modellen was verbessert ....., na ja, wie auch die Bremsen seit der ersten Baureihe die wohl schlechtesten und anfälligsten in der Klasse sind, so scheint sich auch hier nichts getan zu haben....

Leichtes hackeln ist justierbar, da müssen die Züge nachgestellt werden, macht zwar Aufwand, geht aber..., das Knallen/Scheppern beim einlegen der unteren Gänge ist temperaturabhängig, wenn der Wagen schön warm ist, dann ist das weg, hat man bei mir bis zu Schluss nicht abstellen können.

Bei dem Fehler den Du beschreibst und der geht mal so garnicht, da tut sich auch bei weiteren 10TKM "Einfahren" nichts mehr, wird höchsten schlimmer. Ich weis allerdings nicht, ob es bei so massiven Probleme, mit Einstellen zu regeln ist, da könnte auch ein defektes Getriebe dahinterstecken.

Wie auch immer, dass darf nicht sein und ist ein Fall für die Garantie..

Laß nicht locker und wechsele Notfalls den Händler. Du musst nicht dahin wo Du den Wagen gekauft hast, Du kannst zu jedem Mazda Händler und zu jeder authorisierten Mazda Werkstatt gehen und bekommst deine Garantie.

Viel Glück...

Grüße
 

Franky72

Nobody
Dabei seit
23.06.2019
Beiträge
17
Zustimmungen
1
Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung
Das knallen vom 1. in den 2. wird bei warmen Getriebe sogar noch schlimmer. Zum Thema Händler wechseln kommt jetzt mal der Knaller. Mein Cousin ist Geschäftsführer in dem Mazda Autohaus, ich sitze also sozusagen an der Quelle. Aussage war, fahr mal noch hast ja noch ewig Garantie, dann können wir das Getriebe immer noch wechseln wenn es schlimmer wird. Jetzt fängt auch noch meine Vorderachse an zu knacken wenn ich über einen kleinen Absatz fahre. Hatte immer Japaner davor auch Mazda 6,aber nie solche Probleme. Montagsautos waren unbekannt und Karneval gibt es da auch nicht weswegen die Qualität leiden könnte. Bin schon ein bisschen frustriert obwohl das Auto an sich echt gut fährt und auch top leise ist. Aber für 32T€ kann man mehr erwarten.
 

Gast76595

Das Getriebe in meinem G120 (ist ja bis auf die Übersetzung baulich identisch) hat am Anfang auch etwas gehakelt. Heute tut es das vor allem noch von 1 auf 2, jedoch nur wenn ich richtig zügig schalte. Sonst ist es Okay. Der Wechsel 4 auf 5 geht manchmal auch nur mit etwas Nachdruck aber krachen tut nichts. Es hat bei mir bestimmt 25.000 km gedauert bis es dann mal spürbar besser wurde, die Einfahrzeit dauert also wirklich etwas.

Das knacken der Vorderachse hat meiner auch schon seit Tag 1 der Zulassung. Ich habe es zwar bemängelt aber mein Händler hat/wollte nichts finden und er versicherte es ist alles fest. Ich wollte mich daher nicht rumärgern und habe es so gelassen, da es nicht allzu häufig und störend ist. Ich erwähne es deshalb, weil mein Kumpel (Karosseriebauer) mal meinte, das die Achsen von Mazda 3 und 6 quasi baugleich sind.
 

BuFu79

Neuling
Dabei seit
22.04.2013
Beiträge
133
Zustimmungen
33
Ort
Oberösterreich
Auto
Mazda6 2.5 AT Takumi Plus SPC 2018
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
MX5 ND G132 Edition100 2021
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Morgen,

mit dem was Du da beschreibst, haben viele M6 zu kämpfen, hakelige Schaltung gibts bei Mazda Gratis !

Aber nunmal Scherz beiseite...Bei meinem 2014er war das auch so, insgesamt in der Serie hat man viel darüber gelesen, ich dachte nur Mazda hat da bei den späteren Modellen was verbessert ....., na ja, wie auch die Bremsen seit der ersten Baureihe die wohl schlechtesten und anfälligsten in der Klasse sind, so scheint sich auch hier nichts getan zu haben....

Leichtes hackeln ist justierbar, da müssen die Züge nachgestellt werden, macht zwar Aufwand, geht aber..., das Knallen/Scheppern beim einlegen der unteren Gänge ist temperaturabhängig, wenn der Wagen schön warm ist, dann ist das weg, hat man bei mir bis zu Schluss nicht abstellen können.

Bei dem Fehler den Du beschreibst und der geht mal so garnicht, da tut sich auch bei weiteren 10TKM "Einfahren" nichts mehr, wird höchsten schlimmer. Ich weis allerdings nicht, ob es bei so massiven Probleme, mit Einstellen zu regeln ist, da könnte auch ein defektes Getriebe dahinterstecken.

Wie auch immer, dass darf nicht sein und ist ein Fall für die Garantie..

Laß nicht locker und wechsele Notfalls den Händler. Du musst nicht dahin wo Du den Wagen gekauft hast, Du kannst zu jedem Mazda Händler und zu jeder authorisierten Mazda Werkstatt gehen und bekommst deine Garantie.

Viel Glück...

Grüße

Selten das ich auf solche Beiträge antworte, aber nun muss ich mal auch der "Nörgler" sein:

Sich auf eine handvoll Beiträge in Foren und dem Internet zu stützen und zu sagen, Mazda kann das Getriebe bauen nicht, ist sehr weit her geholt. Es existiert schlicht weg kein Serienfehler bei den Getrieben, wenn sich die Fälle häufen würden, dann hätten die KAIZEN Mechanismen (kontinuierlicher Qualitäts- und Verbrennungsprozess) schon längst gegriffen. Gerade die Japaner sind so gar nicht wie die Europäer, die da mehr den Profit sehen als "Qualität durch kompromisslose Durchführung". Ich weiß wovon ich rede, komme aus der Automotive Industrie (Motoren und Getriebe Hersteller), und wir Europäer schauen gerade bei solchen Themen immer alles von den Japanern ab.
Von dem was du da sprichst, ist die geballte Information die man im Internet liest, die einfach dazu verleitet von einem Serienfehler zu sprechen.
Gib mal auf Google so etwas ein wie "Nasenbluten hört nicht auf".... demnach müsstest du sofort in den Sarg springen und dich von der Welt verabschieden....
Gerade die Fachpresse lobt die tollen, spassmachenden Mazda Getriebe, die fahren Testwagen mit meist nur ein paar KM am Buckel.

Soviel dazu...

Zum Thema:
Ich selbst fahre die wirklich toll gelungene Automatik im G194, hatte aber aufgrund eines Wildschadens den G165 als Schalter nun als Leihwagen. Das ding hatte 4500km auf der Uhr und ich merkte nicht den Hauch einer schlechten Schaltung .
An der stelle des TE muss man klar sagen, wohl ein Getriebe erwischt das einen Fehler in sich hat und die Qualitätsmechanismen der Japaner wohl nicht gegriffen haben.
Ab zum Händler und auf Abhilfe bestehen! Es ist NICHT Stand der Technik und schon gar kein "Gratis-Extra" von Mazda.

LG

Tom
 

V168330

Neuling
Dabei seit
25.09.2014
Beiträge
98
Zustimmungen
12
Auto
Mazda 6 GJ Limousine G-165 / Mercedes SLC
Zweitwagen
Hyundai Tucson 1.6 GDI
Hallo lieber Tom,

außer das Du mir unterstellst, dass ich geschrieben hätte, 1. Mazda könne keine Getriebe bauen und 2. das es sich um einen Serienfehler handelt, wovon definitiv nichts in meinem Text stand, kommt bei Dir leider nur heiße Luft. Das wäre noch nichtmal schlimm, wenn noch etwas verwertbares für den TE dabei wäre !

Fakt bleibt, das genau die vom TE genannten Probleme von sehr vielen anderen M6 Fahrern in diversen Beiträgen und diversen Boards bestätigt werden.

Schön das wir uns wenigstens einig in dem Punkt sind, dass dies so nicht sein darf und es ein Fall für die Werkstatt ist !

Grüße
 

Franky72

Nobody
Dabei seit
23.06.2019
Beiträge
17
Zustimmungen
1
Hallo lieber Tom und und V168330. An Tom. Ich muss dir absolut recht geben das die Japaner eigentlich in der Qualitätskontrolle und der Haltbarkeit nicht zu toppen sind. Und solche Probleme sind mir bis jetzt auch noch nicht untergekommen. Ein Auto sollte wenn es ausgeliefert wird auch Perfekt funktionieren. Vielleicht mal ein bisschen Nachdruck beim Schalten auf den ersten 1000 km aber mehr auch nicht. Und wie dues V168330 beschreibst das es bei 25000km besser wird, solange werde ich nicht warten. Hab mir ja kein Dacia Sandero oder so was gekauft. Ich arbeite selbst als Kfz Mechaniker und denke auch das es am Getriebe liegt. Aber manchmal kann man ja auch falsch liegen. Kupplung schließ ich mal aus da das runter schalten ja funktioniert. Vielen Dank für eure Antworten. Tom es scheint ja das es doch 6er gibt wo das Getriebe ordentlich funktioniert.
Grüße
Frank
 

Franky72

Nobody
Dabei seit
23.06.2019
Beiträge
17
Zustimmungen
1
Stelle das Auto ab morgen bei Mazda hin und hab gesagt ich will ihn erst zurück haben wenn er richtig funktioniert. Dann warten wir es mal ab.
 

V168330

Neuling
Dabei seit
25.09.2014
Beiträge
98
Zustimmungen
12
Auto
Mazda 6 GJ Limousine G-165 / Mercedes SLC
Zweitwagen
Hyundai Tucson 1.6 GDI
Hey Franky,

was dichten mir die Leute in diesem Thread nur alles an ! ;-)

Das es nach 25TKM besser wird, hab ich nicht geschrieben sondern @draine !

Du hast es richtig gemacht, den Wagen in die Werkstatt zu stellen, da gehört er in diesem Zustand auch hin !

Grüße
 

Gast76595

Ich kann halt nur meine Erfahrungen schildern, und als Leser spürt man auch schlecht wie schlimm dein Getriebe wirklich ist. Vielleicht hast du Recht und es ist etwas nicht in Ordnung, vielleicht kommt es dir aber auch nur so schlimm vor. Ich habe es damals auch angesprochen und mir wurde gesagt ich solle erstmal weiterfahren, da ein so neues Getriebe vom Öffnen nicht besser wird. Und er hatte Recht. So oder so, ich denke es wird, sofern es nicht am Einfahren liegt, nur eine Einstellungssache sein, da ich bisher noch von keinem einzigen Getriebeschaden gelesen habe. Man sollte aber auch bedenken das die Getriebe eben auch auf Leichtbau und geringe Reibung optimiert sind, da ist dann das ein oder andere Komfortmerkmal vielleicht nicht so ausgeprägt, weil es die Effizienz senken würde.
 
Thema:

Facelift 2018 Getriebe hakelt

Facelift 2018 Getriebe hakelt - Ähnliche Themen

Mazda 323F BG Getriebe heulen/jaulen wie Rückwärtsgang: Hallo zusammen, ich bin im Besitz eines Mazda 323F BG 1.6 16V Facelift mit 101100 KM. Vor ein paar Tagen habe ich mal die ersten 3 Gänge bis...
Mazda2 (DJ) 6-Gang-Getriebe kratzt manchmal beim Hochschalten: Hallo zusammen, nach über 7000km bin ich mit meinem neuen Mazda 2 insgesamt sehr zufrieden. Eine Sache scheint allerdings nicht in Ordnung zu...
Cx5 Getriebe Problem: Hallo, Ich habe mir vor ca. 2 Monaten den 2.2 Awd Diesel mit manueller Schaltung gekauft. Nach ca. 3 Wochen Fing das Problem mit dem Getriebe an...
Schaltung bei kaltem MX-5 & mahlendes Geräusch: Neben dem Problemchen mit dem Windgeräusch (s. anderer Thread) habe ich noch 2 weitere Probleme mit meinem neuen MX-5. Es handelt sich um einen...
Getriebe - brauche Hilfe bei Ursachenforschung: Hallo, ich bräuchte mal wieder ein paar Ratschläge oder Tips. Wie in einem anderen Thread beschrieben, wurde bei meinem Mazda 6 die Wasserpumpe...
Oben