Ethanol für den MPS sinnvoll?

Diskutiere Ethanol für den MPS sinnvoll? im Mazda 6 MPS Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hi Leute, was haltet Ihr von einer Umrüstung auf Ethanol-Nutzung, da dies ja eine deutliche Leistungssteigerung bei gleichzeitiger...

  1. #1 MPS-Fast, 08.07.2008
    MPS-Fast

    MPS-Fast Guest

    Hi Leute,

    was haltet Ihr von einer Umrüstung auf Ethanol-Nutzung, da dies ja eine deutliche Leistungssteigerung bei gleichzeitiger Spritersparnis bedeuten würde.;)

    Fraglich ist nur die Verträglichkeit mit dem Motor... :?:

    Was sagt Ihr so dazu? 8)

    Gruß
    Denny
     
  2. #2 normi79, 08.07.2008
    normi79

    normi79 Guest

    Einen bis zu 25% höheren Verbrauch hast auch mal mit einberechnet? Rechne es dir mal aus, was dich da 100KM kosten im Vergleich zum Benzin. Wenn es sich dann für DICH lohnt, mach es! ;)
     
  3. m6blau

    m6blau Stammgast

    Dabei seit:
    08.11.2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M 6 Kombi 1,8 excl. Stratoblau
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo
    Ich würde es mal mit Kerosin probieren, was meist du, wie der dann abgeht auf der Startbahn ähhh Autobahn:D:D
     
  4. #4 Golem74, 09.07.2008
    Golem74

    Golem74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 2.0 MZR-CD (105kw) EXLCUSIVE
    Na hier geht ja was ab.. :mrgreen:

    Einfach den Ethanol Anteil erhöhen halte ich für gewagt, Ethanol gilt als agressiv gegen Dichtungen und Leitungen und wohl noch einiges anderes.. ich glaube nicht, dass der Motor ne Freigabe dafür hat.

    Was das Kerosin angeht.. Das würde eher im Diesel funktionieren, wenn überhaupt, dann sind nämlich Kerosin und Diesel eher miteinander verwandt.
     
  5. #5 wirthensohn, 09.07.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    5
    Einfach nur den Ethanol-Anteil erhöhen, ist sowieso nur bis maximal E50 (50% Benzin / 50% Ethanol) möglich. Das allerdings bewirkt keinerlei Mehrleistung.

    Für den Betrieb mit E85 ist eine Umrüstung mit zusätzlichem Steuergerät erforderlich. Umrüstkosten ab ca. 1000 Euro. Dann ist theoretisch eine Mehrleistung möglich. Allerdings ist beim Turbo-Motor mit simplem Chiptuning und Ladedruckerhöhung für weniger Geld mehr Mehrleistung möglich.

    Die Sache mit dem geringeren Verbrauch gehört allerdings ins Reichen der Mythen und Legenden.

    Gruß,
    Christian
     
  6. #6 Prosecutor, 09.07.2008
    Prosecutor

    Prosecutor Guest

    Solange der Vmax-Begrenzer nicht wegzukriegen ist, brauche ich auch keine Mehrleistung. :|
     
  7. #7 future74, 11.07.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Ethanol ist nichts anderes wie reiner Alkohol und greift keine Dichtungen und geschweige den Leitungen an. Aber das man dadurch eine Leistungssteigerung erzielt, bezweifle ich.

    Grüsse Peter
     
  8. #8 Golem74, 11.07.2008
    Golem74

    Golem74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 2.0 MZR-CD (105kw) EXLCUSIVE
    Hmm, das habe ich anders gelesen... entweder ist das eine "Urban Legend" oder was?

    Jedenfalls bringt ein mal "googeln" nach "Ethanol" und "Dichtungen" dutzendfach Treffer, wonach die Dichtungen zumindest aufquellen..

    Die ganze elendige Diskussion habe ich doch auch noch im Ohr, als der Biospritanteil im Benzin erhöht werden sollte hier bei uns in Deutschland.. unter anderem deswegen wurde das doch auch fallen gelassen...
     
  9. #9 wirthensohn, 11.07.2008
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    5
    Aber wieso wurde dann die flächendeckende Einführung von E10, also sehr geringem Ethanol-Anteil, seitens der Politik wieder zurück genommen? Schließlich hätte angeblich schon E10 das Material von Benzinpumpen, Spritleitungen usw. angreifen sollen.

    Gruß,
    Christian
     
  10. #10 Golem74, 11.07.2008
    Golem74

    Golem74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.12.2007
    Beiträge:
    699
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 2.0 MZR-CD (105kw) EXLCUSIVE
    ..mir ist eigentlich auch so.... Ethanol mag ja nix anderes sein als Alkohol, aber das ist ja nun auch ein Lösungsmittel.. und das scheinen diverse Kunststoffe/Gummis nicht zu mögen. Jedenfalls habe ich das bis heute als Konsens betrachtet.
     
  11. #11 fred_feuerstein, 11.07.2008
    fred_feuerstein

    fred_feuerstein Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    03.10.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 MPS
    KFZ-Kennzeichen:
    naja. der ist ja nun weg zu bekommen. Leider nicht ganz billig. Kostet glaube ich 599,- EUR. Gibts hier: http://www.quantumautosport.com/
    Gelesen habe ich es auf http://www.mazda-mps.net/
     
  12. #12 future74, 11.07.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Ethanol ist ein starkes Lösungsmittel welches sehr aggressiv ist, aber Benzin ist auch ein Lösungsmittel, und dort wo eine Dichtung mit Benzin in Berührung kommt, werden spezielle Dichtungen eingesetzt, die lösungsmittelverträglich sind. Kunststoffe hingegen sind Beständig gegen aller Art vom Lösungsmittel.

    Problematisch kann es aber mit Aluminiumteile werden. In Verbindung mit Ethanol kann es da zu vermehrter Korrosion kommen. Deshalb wurde E10 noch nicht eingeführt. Aber derzeit ist auch schon 5% Ethanolanteil im Benzin, welches langfristig auch zu Korrosion von Aluminiumteilen führen kann. Die meisten Motorenteile sind auch Aluminium, wie z.B. Zylinderkopf und Kolben.

    Übrigens hat Mazda die Verträglichkeit von E10 Kraftstoffen geprüft und seitens Mazda sind alle Modelle der neuen Zoom Zoom Generation Freigegeben für E10 Benzin.

    Grüsse Peter
     
  13. Kuseng

    Kuseng Neuling

    Dabei seit:
    28.05.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Na wieso denn. Die Öl Lobby hat zugeschlagen. Oder glaubst Du die hätten Lust in BRD 5% weniger Sprit pro Jahr verkaufen zu können. In Frankreich hats ja nicht geklappt, da haben die jetzt 10% Ethanol Anteil.

    Und aufquellen tun höchstens die Geldbeutel der Ölheinis, allerding nur wenn du Benzin anstatt Ethanol fährst. :p
     
  14. #14 Anubis, 01.06.2010
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.2010
    Anubis

    Anubis Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BK) Sport TOP 2.0 MZR (EZ:2006)
    KFZ-Kennzeichen:
    Das denk ich auch.

    Ethanol ist verglichen mit Benzin ein Waisenknabe unter den Lösungsmitteln.
    Auch ist nicht jeder Kunststoff gegen jedes LöMi beständig.

    Und Korrosion von Aluminium ist zu vernachlässigen.
    Zumindest in Kontakt mit Benzin und 5% Ethanol, da Aluminium passiviert (Oxid verbindet sich fest mit Oberfläche und verhindert weitere Oxidation)

    Das mit den Dichtungen aufquellen- naja,ich weiss nicht.Selbstversuch würde ich nicht machen,aber ich zweifle daran.

    Benzin ist letztendlich ein Gemisch verschiedener Kohlenwasserstoffe und seit Jahren schon versetzt mit Toluol und Methanol und div. anderes.

    Gerade Toluol ist ein wahrer "Dichtungskiller" (ausser Viton), und ich kann mir nicht vorstellen,dass der arme Alkohol plötzlich alles zerstört,was jahrelang schon viel extremere Sachen ausgehalten hat.
     
  15. Kuseng

    Kuseng Neuling

    Dabei seit:
    28.05.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ja da hab ich irgendwo ne Liste gesehen zur Materialvetrräglichkeit. Wenn ich die finde stell ich Die hier mal rein. Daraus geht hervor das Dichtungen in modernen Autos sowohl gegen Ethanol als auch Benzin resistent sind.
     
Thema:

Ethanol für den MPS sinnvoll?

Die Seite wird geladen...

Ethanol für den MPS sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Mazda6 (GJ) Garantierverlängerung auf 5 Jahre: Sinnvoll, notwendig oder Geldvernichtung ?

    Garantierverlängerung auf 5 Jahre: Sinnvoll, notwendig oder Geldvernichtung ?: Hallo, ich denke gerade über die Garantieverlängerung auf 5 Jahre nach (Best 5), die bei uns € 705,- kostet. Wer von euch hat die ? Macht es Sinn,...
  2. Scheinwerfer Mazda 3 MPS BL Beifahrer

    Scheinwerfer Mazda 3 MPS BL Beifahrer: Hallo Zusammen Ich suche einen Xenonschweinwerfer für die Beifahrerseite mit Kurvenlicht und ein Steuergerät.
  3. 3er BK auf MPS Optik Umbau

    3er BK auf MPS Optik Umbau: Hallo liebe Leute! Ich suche für meinen standard Mazda 3 BK 2006 Schrägheck eine Originale MPS oder Kintaro Heckschürze und Seitenschweller (...
  4. Sportlenkrad von Mazda 3 bl mps auf mazda 6 gh montieren

    Sportlenkrad von Mazda 3 bl mps auf mazda 6 gh montieren: Hallo liebe Mazdarati Liebhaber/innen.... Habe vor kurzem im netz ein corksport Sportlenkrad gefunden... Allerdings für den m3 bl mps. Würde das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden