Erste Inspektion neuer Mazda 6

Diskutiere Erste Inspektion neuer Mazda 6 im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Liebe Experten, seit einigen Wochen bin ich stolzer Besitzer eines neuen Mazda 6 (Benziner mit der kleinsten Motorvariante und Ausstattung)....

  1. Monika

    Monika Einsteiger

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Experten,
    seit einigen Wochen bin ich stolzer Besitzer eines neuen Mazda 6 (Benziner mit der kleinsten Motorvariante und Ausstattung). Geizigerweise habe ich ein holländisches Importauto mit entsprechender Bedienungsanleitung erstanden. Meine Frage daher: Habe ich es richtig verstanden, dass ich nach 12 Monaten bzw. 20.000 Km zum ersten Mal zur Inspektion muss? Oder ist es auch notwendig bzw. zumindest empfehlenswert schon deutlich eher zumindest einen Ölwechsel zu machen? Sollten Inspektionen eigentlich unbedingt vom Vertragshändler gemacht werden?
    Apropos: Wo bekomme ich denn günstig eine deutsche Anleitung?
    Vielen Dank!
     
  2. #2 Prosecutor, 20.06.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20.06.2008
    Prosecutor

    Prosecutor Guest


    Meinen Glückwunsch! (Die kleinste Motorvariante wird durchaus empfohlen).


    [Ohne Gewähr:]

    Inspektionsintervalle dürften stimmen.
    Früherer Ölwechsel ist entbehrlich.
    Zum Garantieerhalt müssen die Wartungen von einem "Fachbetrieb" durchgeführt werden, nicht unbedingt von einer Mazda-Vertragswerkstatt (eben in den Garantiebedingungen nachgelesen). Trotzdem würde ich bei ATU höchstens den Ölwechsel machen lassen und ansonsten nur den Mazda-Fachbetrieb dranlassen.
    Deutsche Anleitung... hm....vom Niederländisch-Übersetzer? :p Im Ernst: Wahrscheinlich nur über einen Mazda-Händler gegen Geld.
     
  3. h.wei

    h.wei Guest

    Vertragswerkstatt

    Also ich würde es nicht darauf ankommen lassen, und zu einer Mazda Werkstatt fahren. Zumindest solange du Garantie hast. Bei uns in Österreich sind es 3 Jahre.
    Beim Benziner kostet das Service sowieso relativ wenig, da ja außer Ölwechseln nicht viel zu machen ist.

    Ich kenne Fälle, da hat jemand beim Service gespart, dann war etwas kaputt, und Mazda hat sich geweigert für die Kosten aufzukommen, da das Service nicht gemacht wurde.
    (Auch nach der Garantie zeigt sich Mazda manchmal Kulant, aber sicher nur wenn du die Jahre zuvor in einer Mazda Werkstatt warst.

    Ich kann mir nicht vorstellen das man zu irgendeiner Werkstatt gehen kann, denn das Service soll ja "Mazda konform" sein.

    Du hast den schwachen Benziner? - komisch, mein Verkäufer hat mir abgeraten, den verkauft er wenn geht nicht, denn der macht wenig Spass.(er wusste, das ich vorher den 120PS Diesel hatte - da wäre der Unterschied extrem gewesen...)

    Aber wenn es dir reicht, warum nicht.........

    mfg
    h.wei
     
  4. #4 sunroof, 20.06.2008
    sunroof

    sunroof Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 GJ 165PS Limousine
    Zweitwagen:
    VW Polo Typ F Dreizyl.
    Hallo Monika,
    die zwei Vorredner haben ja schon gut informiert.:)
    Bei meinem Wagen habe ich trotzdem mal nach 5000km einen Ölwechsel
    vorgenommen. Bei modernen Autos ja eigentlich nicht mehr nötig,sollen
    ja auch schon vollgasfest sein,naja:|

    Meinem Verständnis nach müssen sich neue Teile immer "einarbeiten" und
    "zueinanderfinden".
     
  5. Monika

    Monika Einsteiger

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die schnellen Antworten! Ich finde den "schwachen" Benziner (120 PS) übrigens völlig OK. Mir fällt gar keine Strecke ein, bei der ich noch mehr PS ausfahren wollte. Übrigens hat mir mein deutscher Händler auch von dem "untermotorisierten" Modell abgeraten. Ich vermute ja, dass die Gewinnspannen bei den stärkeren Motoren viel größer sind. Anders kann ich mir nicht erklären, warum Mazda Kunden dazu zwingen will, die größeren Motoren zu nehmen (z.B. indem Extras wie eine Schiebedach nur bei hoher PS Zahl verfügbar sind). Schönes Wochenende!
     
  6. #6 Prosecutor, 20.06.2008
    Prosecutor

    Prosecutor Guest

    Die Motoren werden doch schon werksmäßig getestet. Mein Mazda-Werkstattleiter hat - man mag es kaum glauben - mir den von mir gewünschten Ölwechsel bei 1000 km ausgeredet (!).
     
  7. #7 future74, 20.06.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Ein Ölwechsel bei 1.000km ist wirklich nicht notwendig. Der Grund, warum jetzt die Ölwechselintervalle so lange geworden sind, liegt nicht nur an den Motoren sondern hauptsächlich an guter Ölqualität und an der Filterleistung des Ölfilters. Deshalb sollte man bei so lange Wechselintervalle auf die Qualität des Motoröles achten, und nicht ein 3 Euro Öl vom Zubehörladen einfüllen.

    Egal von wo dein Auto her ist, es gilt europaweit die 3 Jahres bzw. 100.000km Garantie, allerdings musst du während der Garantiezeit entweder nach 1 Jahr, oder 20.000km, je nachdem was vorher erreicht wird, zur einer Mazda-Vertragswerkstatt zur Inspektion.

    Grüsse Peter
     
  8. #8 Prosecutor, 21.06.2008
    Prosecutor

    Prosecutor Guest

    Naja, (nur) beim MPS ist der erste Ölwechsel bei 5.000 km vorgeschrieben. Ich meinte auch, wegen des "Abriebs" wäre es sinnvoll, bereits in der Einfahrphase einen zu machen. Ist es aber nicht.
     
  9. m6blau

    m6blau Stammgast

    Dabei seit:
    08.11.2007
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M 6 Kombi 1,8 excl. Stratoblau
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo
    Die Inspektionsintervalle wären ja jetzt klar!
    Ich habe bei zweitausend Km damals einen Ölwechsel machen lassen, der Händler hat mir nicht unbedingt davon abgeraten, er meinte was früher gut war, kann jetzt auch nicht schaden, so brauchte ich halt nur das Öl zu zahlen.

    Lass dir deinen 1800er mit 120 PS nicht schlechtreden, bin mit ihm jetzt 55000km und über drei Jahre unterwegs mir reicht die Leistung des Mazda.
    Wirtschaftlichkeit war unter anderem ein Hauptgrund für den Kauf.
    Vor drei Jahren war die Lieferzeit des 1800ers 6 Monate, wegen der starken Nachfrage.

    Nun noch viel Spaß und immer Knitterfrei mit deinem Neuen!!
     
  10. #10 Prosecutor, 21.06.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21.06.2008
    Prosecutor

    Prosecutor Guest

    Wer sagt, daß es sich um eine Mazda-Vertragswerkstatt handeln muß? Hier ein Auszug aus dem Garantieheft:

    [​IMG]
     
  11. #11 future74, 21.06.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Es steht das es um einen Fachbetrieb nach Vorgaben des Herstellers gewartet werden muss. Nach Vorgaben des Herstellers muss jede durchgeführte Inspektion elektronisch am Mazda Portal gespeichert werden(elektronisches Serviceheft), und soweit ich informiert bin, haben da nur Mazda Vertragshändler zugriff. Wenn dort eine Inspektion nicht eingetragen wird, dann kann es passieren, das eine Garantiearbeit abgelehnt wird. Außerdem müssen original Mazda Ersatzteile verwendet werden, und nur Mazda kennt die Vorgaben des Herstellers, was den genauen Wartungsumfang betrifft.

    Aber wenn es doch Werkstätten gibt, die keine Mazda Vertragswerkstatt ist, und dennoch all diese Punkte erfüllen kann, dann würde mich das interessieren, welche Werkstatt dies kann. Mir wäre keine bekannt.

    Grüsse Peter
     
  12. #12 Prosecutor, 21.06.2008
    Prosecutor

    Prosecutor Guest


    Der digitale Servicenachweis ist - rechtlich gesehen - keine zwingende Voraussetzung für die Garantie.

    Wichtig ist aber das hier:

    [​IMG]
     
  13. #13 future74, 22.06.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Rechtlich gesehen ist der digitale Servicenachweis vielleicht nicht relevant, aber in der Praxis wird dies als ersters geprüft. Wenn dann dort der Eintrag fehlt, aber man trotzdem eine Wartung nach Herstellervorgaben nachweisen kann, wird es sicher kein Problem sein.

    Grüsse Peter
     
  14. #14 sunroof, 23.06.2008
    sunroof

    sunroof Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 GJ 165PS Limousine
    Zweitwagen:
    VW Polo Typ F Dreizyl.
     
Thema:

Erste Inspektion neuer Mazda 6

Die Seite wird geladen...

Erste Inspektion neuer Mazda 6 - Ähnliche Themen

  1. Mazda CX5 27.000 Kuppplungsplatte + Feder defekt

    Mazda CX5 27.000 Kuppplungsplatte + Feder defekt: Hallo zusammen, ich habe 2018 meinem Mazda CX5 (Benziner) als Vorführwagen gekauft. Jetzt ist bei 27.000 km die Kupplungsplatte + Feder kaputt....
  2. Mazda Navi TomTom NVA-SD 8110 live: TMC ?

    Mazda Navi TomTom NVA-SD 8110 live: TMC ?: Hallo, weiß denn jemand ob das im einigen Mazda verbaute Navisystem TomTom NVA-SD 8110 live TMC kann. Oder muss man sich für aktuelle...
  3. NavigationsUpdate / OrdnerStruktur / Mazda 3 BJ2019 Gen_7

    NavigationsUpdate / OrdnerStruktur / Mazda 3 BJ2019 Gen_7: Hallo Leute Habe folgendes Problem: mit Mazda Toolbox V5 ein Update auf Oktober 2019 gemacht. Soweit alles OK. Vorher ein Backup über Toolbox....
  4. Airbagleuchte blinkt 6x Mazda 323F BA

    Airbagleuchte blinkt 6x Mazda 323F BA: Hallo, Habe einen 323F BA Baujahr 96 1.5 Liter 88PS Das ist noch die Version mit dem analogen Kilometerzähler und dem alten Mazda Emblem. Ich...
  5. Mazda dy 2004

    Mazda dy 2004: Moin Ich habe ein Proplem, ich breuchte Dringenst 2 Frondscheinwerfer Links Rechts der Mauschel Tüv Hat gesacht das geht so mit den Kaputten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden