Erhaltungsladung Batterie

Diskutiere Erhaltungsladung Batterie im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo zusammen, bräuchte mal ne´ Info von den "Stromexperten" Wenn ich die Batterie über den Winter mit einem Ladegerät auf Erhaltung...

  1. #1 Kalt8000, 23.09.2009
    Kalt8000

    Kalt8000 Stammgast

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    bräuchte mal ne´ Info von den "Stromexperten"

    Wenn ich die Batterie über den Winter mit einem Ladegerät auf Erhaltung stelle, kann ich diese eingebaut im Fahrzeug belassen ? Sprich Batterie komplett angeschlossen.

    Ich weiß, Plus + Minus zu entfernen ist nicht die "wahnsinns" Arbeit, doch das Radio und die Fensterheber sind logischerweise anschließend "entlernt".


    Danke für euer Feedback...


    Gruß

    Joerg
     
  2. Grossy

    Grossy Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 CR, 2,0 MZR, Top, MP3, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Golf 1,6 TDI
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Bei einem modernen elektronischen Ladegerät sollte das eigentlich kein Problem darstellen.

    8)
     
  3. #3 GrisuDerDrache, 23.09.2009
    GrisuDerDrache

    GrisuDerDrache Guest

    wie lange willst du den dein auto nicht mehr bewegen?

    wegen der erhaltungsladung..., da ja die batterie bei jeder fahrt aufgeladen wird...
     
  4. Grossy

    Grossy Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 CR, 2,0 MZR, Top, MP3, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Golf 1,6 TDI
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Meine Batterie war dieses Jahr nach 2 Wochen Urlaub so leer das der Wagen nicht mehr angesprungen ist....

    und das war nicht das Erste mal... wenn ich sie ersetze kommt die vom Diesel in den Benziner... hab ich bei meinen Fahrzeugen bisher immer so gemacht!
     
  5. #5 Kalt8000, 24.09.2009
    Kalt8000

    Kalt8000 Stammgast

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Genau diese Entladung innerhalb einer "relativ" kurzen Zeit meine ich.

    Hatte das Fahrzeug letzten Winter ca. 2 Monate nicht bewegt (was natürlich lange ist...) Die Batterie war sowas von leer, leerer geht´s nicht. Das sie so tot war, hätte ich nicht für möglich gehalten. Es ging nichts mehr, null.

    Habe sie anschließend geladen und seitdem ist wieder alles gut. Auch 14 Tage Standzeit im Sommerurlaub waren kein Problem.

    Doch nun naht der Winter und ich würde gerne während dieser Zeit besagtes Ladegerät anschließen. Es ist eines vom Motorrad, hat demnach nicht allzuviel Power und ist für Erhaltungsbetrieb ausgelegt.

    Nur wie schon gefragt, würde ich gerne die Pole angeschlossen lassen. Bin allerdings unsicher...


    Gruß

    Joerg
     
  6. #6 hrichter, 24.09.2009
    hrichter

    hrichter Stammgast

    Dabei seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CR Mazda5 TE 1.8i Bj 05/07
    Hi Joerg!

    Ich habe das an meinem M5 über Tage dranhängen,
    funktioniert super! => Optimate IV
    (oder das vorgängermodell Optimate III)

    Hier in Ö auch vom Öamtc empfohlen.

    OptiMATE 4

    lg Helmut
     
  7. #7 GrisuDerDrache, 24.09.2009
    GrisuDerDrache

    GrisuDerDrache Guest

    Im Normalfall ist eine Erhaltungsladung für eine Batterie wo ein Auto 2 bis 4 Wochen steht, nicht Notwendig.

    Es sei die Batterie ist nicht ok und entwickelt ein Eigenleben durch Selbstentladung (jede Batterie hat eine geringe Selbstentladung, normaler physikalischer Vorgang).

    Aber wenn ein Batterie in hallb von 2 Wochen lehr ist, dann würde ich auf einen Verbraucher im Auto tippen der ständig zuviel Strom zieht, wie z.B. Wegfahrsprerre, Autoradio.
    oder ist im Kabelbaum ein Kurzschluss oder Cut, wo ständig ein geringer Strom fließt.

    So würde ich die ständige Entladung begründen.
    Habe meinen M5 nun auch 4 Wochen stehen gelassen und Sprabng sofort wieder an. Habe vorher auch die gleiche Erfahrung mit anderen Autos gemacht, wenn diese länger standen.

    Falls jemand auch noch andere Ideen hat, ich bin offen für weitere Möglichkeiten....
     
  8. #8 hrichter, 24.09.2009
    hrichter

    hrichter Stammgast

    Dabei seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CR Mazda5 TE 1.8i Bj 05/07
    Hi!

    Stimmt, denn der M5 schaltet seine Module nach ein
    einigen Minuten in eine Art Standby-Modus mit ~25mA Ruhestrom.
    Kann man dann sehr schön ausrechnen wie lange zb. beim Benziner
    die 50Ah, 60Ah oder 70Ah (die passt beim Benziner! gerade noch rein) hält.

    Leider Schluss mit den 25mA Ruhestrom ist dann wenn
    Alarmanlage und/oder Marderschutz am werkeln sind!

    In meinem Fall habe ich dann an die 100mA Ruhestrom und
    wenn der M5 zuvor nach 4 Wochen startet sind es dann
    plötzlich nur mehr 1 Woche :-(

    Ich denke bei diesen eingebauten Features leiden
    nicht nur wir Mazda Fahrer....

    lg Helmut

    PS: Mit diesem Solarlader bremse ich den Entladeeffekt ein wenig.

    Solar-Ladegerät für Fahrzeug-Batterien - Solarserver-Store

    (gemessen habe ich einmal bis zu 150mA Ladestrom bei extrem gutem Sonnenstand in der Mittagszeit im Juli)
     
  9. knotti

    knotti Guest

    Ich grabe den alten Thread mal aus wegen aktuellem Anlass meinerseits. So wie es aussieht, ist es die Alarmanlage, die der Batterie zusetzt. Deshalb wurde sie auch 2008 beim 5er FL abgeschafft. Laut einer Auskunft aus Fachkreisen kann man die Alarmanlage nicht mal so einfach totlegen, weil das Steuergerät sie in Funktion sehen möchte.

    Gibt es dazu eine Lösung?

    knotti
     
  10. Grossy

    Grossy Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 CR, 2,0 MZR, Top, MP3, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Golf 1,6 TDI
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Meine Lösung habe ich oben schon beschrieben, ich habe mir dieses Jahr eine neue Batterie gekauft und zwar die die sonst in den Diesel reinkommt.
    Das Batteriefach geht dann nicht mehr zu wenn man es nicht aussägt (der Diesel hat laut elektronischem Ersatzteilkatalog scheinbar keine Abdeckung drauf).
    Seither hab ich keinerlei Probleme selbst wenn der Wagen im Urlaub mal 2 Wochen in der Garage steht. Früher ging da nichts mehr...
     
  11. knotti

    knotti Guest

    Hallo Grossy,
    klar, das wäre eine Lösung und ich lege auch schon mal gern eine verbessernde Hand an das Auto an.
    Für ein vermeintlich modernes und zeitgemässes Auto ist das für mich allerdings keine Lösung. Bei einem alten Zafira o.ä. schon, aber nicht bei einem 3 Jahre alten Mazda, welcher dazu noch einmal neu aufgelegt wurde.
    Genauso wenig akzeptiere ich ein Solarpanel. Das Auto hat schliesslich nicht nur 2000 Euro neu gekostet, sondern das zehnfache.
    Und dafür muß das Teil funktionieren oder es fliegt weg.
    An die restlichen nervenden Sachen kann man ja versuchen sich zu gewöhnen, aber die Startbereitschaft sollte uneingeschränkt vorhanden sein ohne Tricks.

    Ich hatte mehr auf die Möglichkeit der Deaktivierung der saugenden Verbraucher als saubere Lösung gedacht.

    Aber so wie es aussieht, kann ich auf den nächsten Ausfall warten und schon mal Probefahrten bei anderen Marken machen.

    Jahre lang, zu meinen Opel-Zeiten, hatte ich den 626 GD bewundert.
    Als ich mir dann endlich MEINEN 626 (dann der GW) gekauft hatte, war nach kurzer Zeit Rost dran. Ansonsten war er aber i.O.
    Der 5er jetzt ist die Krönung des ganzen.

    Seit dem Ford-Knick 1996 geht es ständig bergab. Ich bin mal gespannt, ob Mazda sich in jetziger Eigenständigkeit jemals wieder erholen kann. Denn es müsste sich eine gewaltige Menge ändern.

    Schade drum, so ändern sich die Zeiten.

    knotti
     
Thema: Erhaltungsladung Batterie
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. auto urlaub erhaltungslsdung

    ,
  2. optimate - erhaltungsladung

Die Seite wird geladen...

Erhaltungsladung Batterie - Ähnliche Themen

  1. Batterie heute morgen leer - Ohne sichtbare Gründe

    Batterie heute morgen leer - Ohne sichtbare Gründe: Guten Morgen, ich habe meinen Mazda 5 gestern gegen 16 Uhr abgestellt und heute morgen wollte ich fahren: Batterie leer. Springt nicht an....
  2. Batterie oder Lichtmaschine, das ist hier die frage

    Batterie oder Lichtmaschine, das ist hier die frage: Moin zusammen. Bei meiner Tribute ( BJ 2006. 2.3l) spinnt die elektrik. Wärend der fahrt ging der gesamte Strom im auto aus und kurze zeit später...
  3. Schlechtes Starten... Batterie???

    Schlechtes Starten... Batterie???: Ich war Anfang des Jahres in Österreich - da stand der CX5 3 Tage ohne zu fahren nach der Hinfahrt (ca.900 km). Die Batterie hätte also voll sein...
  4. Mazda6 (GG/GY) Motorleuchte und DSC Leuchte an nach Batterie-Tod

    Motorleuchte und DSC Leuchte an nach Batterie-Tod: Hi, ich habe eine Frage und hoffe, ihr könnt mir helfen. Mein Auto ist ein Mazda 6 Diesel mit 143 PS aus dem Jahre 2007 (Mazda GG1 AAL), ist...
  5. Batterie nach Inspektion plötzlich leer kein Istop

    Batterie nach Inspektion plötzlich leer kein Istop: Hallo Unser Mazda 6 GJ 2,2 Diesel war zur Inspektion und bei der Abholung war die Batterie total leer. Morgens keine Probleme Start Stop...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden