Erfahrungsbericht nach 40.000 km

Diskutiere Erfahrungsbericht nach 40.000 km im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo zusammen, habe jetzt bei meinem M5 Diesel mit 105 kW - nach 16 Monaten die 2. Inspektion machen lassen (€ 280,--, davon € 107,-- Lohn)....

  1. #1 Gerd1, 19.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2009
    Gerd1

    Gerd1 Stammgast

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    habe jetzt bei meinem M5 Diesel mit 105 kW - nach 16 Monaten die 2. Inspektion machen lassen (€ 280,--, davon € 107,-- Lohn).

    Der Ölstand war ca. auf 1/3 zwischen "F" und "X", also keine besondere Ölverdünnung.

    Der Durchschnittsverbrauch über die Gesamtstrecke lag bei knapp 7,2 l/100 km.

    Bisher mussten nur der linke Schmutzfänger vorn und ein Stück Plastik, das die Türdichtung hält (war wohl am Türrahmen festgeklebt), neu befestigt werden.

    Ansonsten erinnert mich die Zuverlässigkeit an mein erstes Auto, das aus Wolfsburg kam, und lief, und lief und lief .....

    Viele Grüße,
    Gerd
     
  2. #2 GrisuDerDrache, 19.05.2009
    GrisuDerDrache

    GrisuDerDrache Guest

    also ich habe meinen m5 nun 10 monate... mit 17000km auf dem tacho (fl-model)


    * öl stehet fast bei X ca. 5 mm fehlen noch

    * blinkende airbag lampe 3x lang und 4 kurz (gurtstraffer linke seite wurde getauscht, fehler wieder da)

    * bremsen aus hoher geschwindigkeiten über 130 km/h fängt das lenkrad an zu schlackern (orginaler reifensatz)

    * regeneration des dfp nach ca. 300 km normalbetieb autobahn und stadt (seit 7% biodieselanteil)

    * regeneration des dfp nach ca. 600 km autobahn, wenn mann von der autobahn abfährt und dann ca. 10 km landstrasse fährt (ist mir unerklärlich warum - bei einem bc schnitt von 130 km/h & 8,0L/100km


    mal sehen was mir noch auffällt...

    mfg
     
  3. #3 optistefan, 19.05.2009
    optistefan

    optistefan Stammgast

    Dabei seit:
    02.05.2007
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 2,0 CD
    Zweitwagen:
    Mazda Premacy
    Also wegen der Bremsen würde ich so schnell wie möglich den Freundlichen aufsuchen. Noch hast du Chancen, die auf Garantie gemacht zu bekommen. Hört sich für mich so an, als ob die durch Hitzeeinwrikung verzogen sind. Hatte ich auch, aber leider bin ich zu spät damit zur Werkstatt.
     
  4. #4 GrisuDerDrache, 20.05.2009
    GrisuDerDrache

    GrisuDerDrache Guest

    war heute in der werkstatt wegen der airbag-lampe (blinken)

    http://www.mazda-forum.info/showthread.php?t=24824

    und habe auch das mit dem bremsen angesprochen, die schauen sich das alles genau an. (bin mal gespannt was nun gemacht wird)

    termin am 03.06.09
     
  5. #5 Gentian, 20.05.2009
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2009
    Gentian

    Gentian Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CX-7 2,2l Diesel,T-blau Vorher: 5er Diesel, 143PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo!

    300 oder 600 Km sind doch oki, finde ich.

    Bei mir (Mischbetrieb aus wenig Autobahn und Stadtverkehr [Wenigfahrer halt] ) hab ich alle 150 Km eine Regeneration am Hals. :shock:

    Man gewöhnt sich dran, aber lästig ist es dennoch. Ich versuche nämlich, den Vorgang nicht zu unterbrechen, was schonmal ne Extrarunde bedeutet...

    Ansonsten bin ich zufrieden. Hatte auch schon die 2. Inspektion...aber halt mit weniger Zahlen auf der Uhr. :oops:


    Grüße

    Gentian :winke:
     
  6. #6 helldriver, 21.05.2009
    helldriver

    helldriver Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    alle 150km man wäre ich froh diesen wert zu haben ich sage zwischen 50 und 100km ist es bei mir hab allerdings einen mazda 6 lese aber auch hier mit alles was den 2.0l diesel betrifft.
     
  7. #7 Gentian, 24.05.2009
    Gentian

    Gentian Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CX-7 2,2l Diesel,T-blau Vorher: 5er Diesel, 143PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Hi Helldriver!

    Der Motor ist -glaube ich- ja der gleiche.

    Alle 50-100 Km sind aber schon sehr heftig!

    Mich regen schon die Regenerationen alle 150 Km auf!

    Bin letztens 560 Km hin ..und wieder zurückgefahren.
    Laut BC-Anzeige war die Regeneration aber auch alle 150 Km.....

    Also bringt viel Autobahn auch nix :think:

    Denke nur, auf der BAB ist die Reg. etwas flotter, weil man ja durchgehend fährt :neutral:

    Ich musste da halt keine Extrarunde drehen, weil ich eh noch Strecke vor mir hatte :roll:

    Grüße

    Gentian :winke:
     
  8. egalus

    egalus Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Bei uns wird immer zwischen 120 und 200 km regeneriert (wir haben aber auch erst 3700km aufm Tacho). Die 200km gabs nur bei einer elendiglich langweiligen Autobahnfahrt bei fast konstant 130 um 6. Gang. Da gabs halt wenig zu beschleunigen und daher auch wenig Rußanfälligkeit.
    Die 120km gibts wenn viel Stadtverkehr mit drin ist.

    Das ärgerlichste an der Regeneration ist:
    a) daß einem der Wagen das nicht durch ein Lämpchen oder ähnliches anzeigt, dass er das nun macht
    b) man keine Möglichkeit hat das zu beeinflussen. Wenn ich z.B. weiß, dass ich noch 30 km auf der Autobahn bin und in 20-50km ne Regeneration kommen müsste, dann wäre es total praktisch wenn ich dem Wagen sagen könnte "machs jetzt, nachher in der Stadt ist das doof", aber nein, soweit denken die Entwickler nicht mit.
     
  9. #9 TVJunky, 25.05.2009
    TVJunky

    TVJunky Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 Kombi 143PS Diesel leider mit DPF
    Zu so einer Aussage gehört schon eine gehörige Portion Optimismus.
    Wenn Du mit so einer Ölverdünnung vor 5 Jahren zu einer Werkstatt gegangen wärst, hätten die sofort einen Ölwechsel gemacht. Die hätten Dich mit der dünnen Plörre keinen Meter mehr fahren lassen.




    (Jaja, jetzt kommen wieder die Sprüche, dass Mazda ein spezielles Öl erfunden hat usw...
    Aber ich glaube einfach nicht, dass Mazda das Rad neu erfunden hat, und eine eigene Öl-Forschungsabteilung betreibt, die die Fehler der anderen Abteilungen wieder ausgleicht. )
     
  10. #10 Gentian, 25.05.2009
    Gentian

    Gentian Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CX-7 2,2l Diesel,T-blau Vorher: 5er Diesel, 143PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallihallo!

    Ich denke mal, Gerd1 meint das so, dass nach 20.000 Km der Ölstand nur um 1/3 angestiegen ist.
    Bei anderen -wie man so gelesen hat- ist der Ölstand ja schon nach 5000 Km an der obersten Grenze.

    So gesehen hat er also recht, wenn er sagt, dass es keine besondere Ölverdünnung war, oder?

    Und bei allen Problemen mit DPF und Ölverdünnung daraus resultierend finde ich das schon in Ordnung.

    Keine Verdünnung wäre natürlich die beste Lösung.
    Aber....ham wa nich! (auch nich bei EDEKA :dance: )


    Gruß
    Gentian :winke:
     
  11. #11 GrisuDerDrache, 06.06.2009
    GrisuDerDrache

    GrisuDerDrache Guest

    * so in der werkstatt nach ca. 17500 km wurde nun der fehler mit dem airbagsystem beseitigt, angeblich wurde ein stecker besser gesichert

    *zum den bremesn, es wurden bei dem gleichen werkstattbesuch die bremsscheiben abgedreht, wegen dem ruckeln beim bremsen

    alles auf garantie + leihwagen
     
  12. maxsh

    maxsh Stammgast

    Dabei seit:
    22.09.2007
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda CX-5 2.2 AWD Sportsline (Facelift)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Hyundai i20, BMW R1200GS
    Hallo zusammen,

    habe jetzt bei meinem M5 Diesel mit 105 kW - nach 19 Monaten und 40.000 km die 2. Inspektion machen lassen (€ 237,--, davon € 127,-- Lohn, inkl. MwSt., Material (Öl, Pollenfilter, Bremsflüssigkeit etc.) und Leihwagen). Rückruf wurde mit erledigt.
    Bin mit meiner Werkstatt sehr zufrieden !

    Der Ölstand war ca. auf 2/3 zwischen "F" und "X", also merkliche, aber noch unkritische Ölverdünnung.

    Der Durchschnittsverbrauch über die Gesamtstrecke lag bei ca. 6,9 l/100 km.

    Bisher musste nur die Gurtführung 2. Reihe Mitte neu befestigt werden.
    Ansonsten wie von Mazda gewohnt (sage ich als reuiger ex-Touran-Fahrer).

    Viele Grüße
    Max
     
  13. #13 alexandro77, 17.06.2009
    alexandro77

    alexandro77 Stammgast

    Dabei seit:
    23.05.2008
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda5
    hallo zusammen,
    bei mir wurde bei der letzten inspektion (40.000 km) eine neue motorsteuerung drauf gemacht. seit dem hab ich das gefühl das die regenerierung des partikel-filters nicht mehr so lange dauert. ich würde sogar sagen knapp die hälfte an km. fahre hauptsächlich stadt und bundesstraße. hatte vorher einen durchschnittsverbrauch von ca. 6,3 litern und jetzt knapp 6 liter.
     
  14. A-Team

    A-Team Stammgast

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX-5 2.2 150PS AWD Attraction
    Also mein M5 hat jetzt 43.000 km am Tacho, bis jetzt keine Probleme mit DPF... Problemezonen die gerichtet wurden waren der Dieselzuheizer und die Stabigummis vorne und hinten. Seit dem letzten Update hat sich der Verbrauch nicht wirklich geändert, irgendwie finde ich ihn (7.5L) ein bisserl zu hoch, wobei die gefahrenen Strecken meist so zw 10 - 15 km durch die Stadt sind und somit nicht viel was besseres möglich zu sein scheint...
    Ansonsten bin ich nach wie vor sehr zufrieden, nur über die schlechte Empfangsqualität des Autoradios wundere ich mich immer wieder...
    Grüsse
    Thommy
     
  15. #15 bensemer001, 17.06.2009
    bensemer001

    bensemer001 Neuling

    Dabei seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Diesel
    Zweitwagen:
    Opel Astra G Caravan, Suzuki Bandit 1250 S
    Hallo,

    bin M5-Neuling und hätte die Frage, was denn die Regeneration bedeutet ? Was passiert da und wie stellt man fest, ob eine Regenation stattgefunden hat.

    Wir haben den M5 seit Anfang April, sind bis jetzt rd. 6.000 Kilometer gefahren und der Ölstand ist knapp vor dem X. Fahren zu 80 % Autobahn.

    Danke im Voraus !

    Gruß
    Michael
     
  16. egalus

    egalus Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.02.2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ich sprech mal unserem meinem Mazda5 110PS vor FL und dem was ich mir dazu angelesen und zusammengesucht habe:

    Bei uns kommt die Regeneration alle 120-200km, leider lässt sich das nicht wirklich beeinflussen und eine Kontrollleuchte, die immer leuchtet wenn sie läuft gibts leider nicht. Es gibt zwar eine Leuchte für den DPF, aber wenn die leuchtet oder blinkt wirds entweder höchste Eisenbahn mal ne Regeneration nicht abzubrechen oder man darf sofort in die Werkstatt.

    Man kann es nur "merken":
    - der Momentanverbrauch (laut Boardcomputer) ist deutlich höher als bei gleicher Geschwindigkeit, Steigung, Beladung sonst (1,5 - 3l/100km mehr)
    - der Motor läuft leicht unrund (das merkt man besonders im Stand)
    - der Tempomat hat des öfteren Regelprobleme wenn man mit Motorbremse nen Berg runterrollt - er gibt immer mal wieder kurz Gas
    - wenn der Wagen noch regeneriert oder bis kurz vorm Abstellen regeneriert hat riechts draußen leicht verbrannt

    Was dabei passiert:
    Leider gibts so eine tolle Erfindung namens Dieselpartikelfilter, der die gefährlichen Rußpartikel, die ein Diesel so fabriziert, aufsammelt und dann in noch kleiner (jetzt nicht mehr messbare *ironie an* und daher total ungefährliche *ironie aus*) Partikel verbrennt. Dazu brauchts aber ~600°C am Dieselpartikelfilter, nur leider sind Diesel so effizient geworden, dass die Abgase ~200°C haben. Um das Temperaturproblem zu lösen wird nun nach der Verbrennung zur Vortrieberzeugung nochmal Diesel nachgespritzt, der dann keine "Antriebsarbeit" verrichtet und daher zum Großteil seine Energie nur in Wärme abgibt. Daher der gestiegene Momentanverbrauch während der Regeneration. Dummerweise kommt durch das "Nachspritzen" auch immer wieder etwas Diesel ins Motoröl, was zur Verdünnung führt.

    Man sollte nun während einer Regeneration:
    - >40km/h fahren
    - >=2000 U/min
    - möglichst konstante Leistung (ständiges Stop and Go ist wohl nicht förderlich)
    - die Regeneration nach Möglichkeit nicht abbrechen (die dauert meist 10-15min)
    Für den Sprittverbrauch hat sich gezeigt, dass 2000 U/min bei Regeneration zumindest bei uns den Momentanverbrauch am wenigsten erhöht.

    Sollte ich jetzt etwas falsch wiedergegeben haben, so bitte ich um Korrektur ;)

    Ich finde wenn man schon eine solche Regeneration einbaut, die ja gesteuert über den Abgasgegendruck angeschmissen wird sollte man auch
    a) eine Kontrollanzeige mit einbauen - so ne Skala wie "DPF leer ...... DPF voll" auf der man sieht wie weit man von der Regeneration weg ist
    b) ab einem bestimmten Schwellwert dem Fahrer erlauben die Regeneration frühzeitig anzuwerfen - mich kotzt es immer wieder an wenn der Mazda nach 300km Autobahn quasi auf der Ausfahrt mit der Regeneration loslegt, da könnte ich dem Zuständigen Mazda Ingeneur jedesmal sowas von kräftig in die Ei... treten...

    MfG,
    Norbert
     
  17. #17 twofingers, 17.06.2009
    twofingers

    twofingers Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 143PS Diesel Top/FL
    Also das ist schon ungewöhnlich, 6000km und trotz 80% Autobahn schon kurz vor dem Ölwechsel? Bitte lasse den Wagen mal über Nacht stehen und kontrolliere dann den Ölstand, der Ölstand lässt sich schlecht ablesen bei warmem Öl.

    Gruß
     
  18. #18 bensemer001, 18.06.2009
    bensemer001

    bensemer001 Neuling

    Dabei seit:
    30.03.2009
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Diesel
    Zweitwagen:
    Opel Astra G Caravan, Suzuki Bandit 1250 S
    Ich sage schon mal danke für die ausführliche Antworten.

    Werde den Ölstand mal bei kaltem Motor überprüfen, obwohl man das ja eigentlich bei warmen Motor (ca. 10 Minuten nach dem Abstellen) machen sollte.

    Bis jetzt habe ich eine solche Regenerierung noch nicht feststellen können.

    Gruß
    Michael
     
  19. #19 TVJunky, 18.06.2009
    TVJunky

    TVJunky Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2008
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 Kombi 143PS Diesel leider mit DPF

    Ich mach das immer so:
    Wenn der Motor richtig warm ist, abstellen und Meßstab rausziehen!
    Nach 20 Minuten Meßstab wieder reinstecken und Ölstand ablesen.

    Das ist zwar sehr aufwändig, aber bei mir die einzige Möglichkeit vernünftige Messergebnisse zu bekommen.


    Im Übrigen find ich diesen Thread irgendwie merkwürdig: Erfahrungsbericht nach 40.000 km. Was soll da schon passieren? Alles was nach so kurzer Zeit kaputt geht, wäre für mich eine mittlere Katastrophe.
    Meiner hat jetzt über 90.000km runter, und hatte noch keinerlei Reparaturen, bin aber trotzdem zu 100% unzufrieden, weil ich das Vertrauen in das Auto verloren habe.
    Viel mehr würden mich Langzeiterfahrungen interessieren.
    Wie z.B: 230.000 km gelaufen: Einspritzpumpe kaputt, neue Stoßdämpfer...
    oder: 190.000km gelaufen: Lichtmaschine kaputt, neue Kupplung usw.
    oder 295.000km gelaufen: neuer Motor, durchgerostet
    DAS wären Berichte, mit denen ich vielleicht wieder mehr Vertrauen in das Auto bekäme.
    Aber leider gibts wohl niemanden, der es je mit seinem DPF über 150.000 geschafft hat.
     
  20. #20 bit2bit, 18.06.2009
    bit2bit

    bit2bit Stammgast

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    167
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 1.8 TX icy blau FL
    Zweitwagen:
    323F BJ 1.5 TE silber VFL
    Wenn ich das hier alles so lese, war meine Entscheidung für einen Benziner genau richtig. Selbst der Händler hat mir vom Diesel abgeraten, da es viele Probleme mit dem DPF gibt.
     
Thema:

Erfahrungsbericht nach 40.000 km

Die Seite wird geladen...

Erfahrungsbericht nach 40.000 km - Ähnliche Themen

  1. Mazda 3 (BP) stark vibrierende Geräusche durch Wind ab 60 km/h

    stark vibrierende Geräusche durch Wind ab 60 km/h: Hallo,- wir hatten zwecks Durchzug das Fenster rechts im Fond geöffnet. Bei der Beschleunigung von 60 auf 90 km/h dachten wir, dass über uns ein...
  2. Tank Reichweite nach 0 KM Anzeigen

    Tank Reichweite nach 0 KM Anzeigen: Hallo ist mir aufgefallen, das beim meiner mazda cx5 Tank Reichweite nach 0 anzeigen 10 bis 15 KM in Stadt gefahren danach fängt an zum Hüpfen,...
  3. MX-5 (NC) Ölwechsel nötig nach 2000 km/1 Jahr?

    Ölwechsel nötig nach 2000 km/1 Jahr?: Hallo zusammen, nach einer sehr langen Pause habe ich doch mal wieder eine Frage. Hintergrund: Normalerweise habe ich bis jetzt immer zum...
  4. Ölwechsel bei 10.000 km?

    Ölwechsel bei 10.000 km?: Hallo zusammen. Ich hätte gerne eure Meinung zum Thema Ölwechsel . Ich bin am überlegen ob ich nicht schon alle 10.000 km das Öl wechsel. Macht...
  5. 105.000 km Inspektion.

    105.000 km Inspektion.: Guten Tag, ich bin Seit 2 Wochen Besitzer eines Mazda CX 7 Bj.2010 2,3L Benziners und auch seit 2 Wochen Papa :cheesy:. Ich hab das Fahrzeug mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden