Erfahrungsbericht nach 3000 km

Diskutiere Erfahrungsbericht nach 3000 km im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo M5er, nach 3000 km mit unserem neuen 5er möchte ich Euch meine bisher gesammelten Erfahrungen mitteilen: Modell und Farbe: siehe Profil...
  • Erfahrungsbericht nach 3000 km Beitrag #1
familienkutsche

familienkutsche

Nobody
Dabei seit
23.03.2007
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Auto
M5 1,8 l MZR Exclusive Trend-Paket Klimaautomatik
Hallo M5er,

nach 3000 km mit unserem neuen 5er möchte ich Euch meine bisher gesammelten Erfahrungen mitteilen:

Modell und Farbe: siehe Profil

Warum wir uns für den M5 entschieden haben, brauch ich Euch ja nicht sagen. :)

Das Platzangebot ist für unsere Verhältnisse 2 Kiddies, Hund (Bichon Frisé) und Eltern ausreichend. Kein Vergleich zu unserem vorherigen 323 F.
Die Schiebetüren erweisen sich als sehr praktisch, da das "Verladen" der Kiddies wunderschön problemlos ist. Oma und Opa waren auch schon mit an Board. Da sind die zwei zusätzlichen Sitze genial, weil wir nicht immer mit zwei Autos fahren müssen.

Die vielen Ablagen und Staumöglichkeiten sind für eine Familie hervorragend.
Der Kofferraum ist genial groß. Na ja, unser alter 323er war schon mit dem Kinderwagen voll. :(

Das Fahrverhalten empfinde ich als neutral. Der 5er ist angenehm und leicht zu beherrschen. Die von uns gewählte Motorisierung ist für uns ausreichend und OK.
Der Spritverbrauch bewegt sich, obwohl ich wirklich nicht rase oder die Gänge "hochziehe", sondern eher sehr moderat fahre, bei ca. 9 Liter, was mich sehr ärgert. Ich muss wohl mal zum "Freundlichen". Vielleicht ist der Motor ja nicht richtig eingestellt. Ich fahre ja nicht immer mit kompletter Besatzung und Gepäck.

Gewöhnungsbedürftig war anfangs nur das Einparken (habe keine Einparkhilfen). Nach vorne hatte ich immer noch eine Menge Platz, obwohl ich dachte, dass ich schon an Vordermanns Stoßstange hänge.

Mit der Sitzposition hatte ich anfänglich auch ein paar Probleme, aber inzwischen hab ich mich mit dem 5er arrangiert. Das Einzige was mich etwas stört, ist die Armlehne, die, wie ich finde, etwas zu hoch angebracht und auch ein bischen zu schmal ist. Das der Beifahrersitz keine Armlehne hat, ist schade, aber dagegen kann man ja was machen, wie in einem Thread beireits diskutiert wurde.

Der BC ist, mit verlaub, Sch... Das Teil hätte sich Mazda schenken können. Die Anordnung der Bedienknöpfe für Uhr, BC und Warnblinker ist vollkommen misslungen und nicht bedienfreundlich.
Ansonsten sind die anderen Bedienelemente OK. Besonders den "Joystick" der Schaltung finde ich super. Die Schaltung ist mir aber etwas zu hakelig.
Das Radio, welches einige bemängeln, ist für uns ausreichend. Wir sind keine HiFi-Freaks.

Über die Frontsitze muss man, sobald Kinder im Fond mitfahren, "Sitzkondome" drüberziehen, da die Rücklehnen ansonsten sehr verschmutzen (wg. Füße der Kiddies, die dagegen treten, natürlich nicht absichtlich).

Abschließend kann ich sagen, dass Mazda mit dem 5er ein sehr gutes Auto gelungen ist, mit dem wir sehr zufrieden sind.

Grüsse

familienkutsche
 
  • Erfahrungsbericht nach 3000 km Beitrag #2

M-FAN

ich habe ebenfalls einen Mazda5 1.8i und hatte zuvor einen Premacy DITD.
Ich habe mir wegen den DPF den Benziner genommen und bin froh, dass ich mich so entschieden habe.
Zum Motor:
Ich war positiv überrascht da er sehr leise ist (zumindest viel leiser als der DITD). Er ist auch vom Durchzug nicht so schlecht und braucht zwischen 7.5 bis 8.2 (bin kein Raser). Das ist auch OK, da auch der Diesel durch den DPF gar nicht so wenig verbraucht.
Was mir fehlt ist der 6 Gang (man kann nicht alles haben).
Das Auto hat viel Platz und ist sehr gut verarbeitet (ich fahre zeitweise ein Passat als Firmenwagen (den möchte ich nicht (da ist mir der 5er lieber)).
Die Sitze sind sehr auch gut verarbeitet (zumindest besser als beim Premy).
Die Bedienelemente sind sehr gut erreichbar und auch die Sitzposition ist Super (deshalb habe ich den 5er und nicht den 6er gekauft.
Die Schaltung ist sehr gut und bereitet keine Probleme (vielleich ein Diesel 6-Gang Problem).
Die Schiebetüren sind auch toll.


Was mir weniger gefällt:

- Man kann keine Sitzer mehr rausnehmen wie beim Premy (Karakuri bräuchte ich nicht).
- Fehlender 6 Gang
- leider kann man keine DIN Radio mehr einbauen (leider kein Alpine HIFI :( )

Angesichts des guten Preis/Leistungsverhältnis ist das Auto sehr gut und ich würde mich wieder für einen Mazda 5 Benziner entscheiden :p
 
  • Erfahrungsbericht nach 3000 km Beitrag #3
Honni1972

Honni1972

Neuling
Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
127
Zustimmungen
0
Ort
Fulda
Auto
Mazda CX-5 Skyactiv-G 192
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda 3 BL - 1,6 MZR Centerline
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Herzlichen Glückwunsch

Hallo und guten Morgen und herzlichen Glückwunsch zu den ersten 3.000 km.

Vieles von den Erfahrungen kann ich teilen, mit vielem muss Man(n) sich halt arangieren.

Das mit der Beifahrerarmlehne werde ich wohl bald in Angriff nehmen und somit lösen.

Der Kommentar zum BC lass ich unkommentiert ;-)

Das mit der Sitzrückseite und der Verschmutzung durch Kinderfüsschen kenn ich gut, und eine Bob-der-Baumeisterschürze für den Sitz sieht nicht nur Sch... aus, sie hilft auch nur bedingt und verwehrt den Zugriff auf die Tasche am Fahrersitz.

Desweiteren finde ich die Materialauswahl des Bodenfließes im gesamten Wagen für sehr fraglich. Kofferraum lässt sich nur schwer reinigen, ist fast wie Klettverschluss, im Fahrgastraum ist das Material viel zu dünn und mit Lufträumen unter dem Fließ verbaut, was Beschädigungen, Löcher zukünftig heraufbeschwört. :x Die Zeit wird es zeigen.

Trotz allem mag ich meinen 5er und würde mir wohl erneut einen holen. Hatte vorher nen Passat, Limousine, mit 125 PS - daher jetzt mehr Platz, mehr PS, mehr Spaß und gleicher Verbrauch/100km - der Passat war nämlich auch kein Kind von Traurigkeit im Verbrauch.

Und nach nun fast 24.000 km weiß ich, wovon ich rede. :cool: :cool: :cool:

Deshalb, weiterhin viel Spaß - kein Auto ist perfekt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Erfahrungsbericht nach 3000 km Beitrag #4
familienkutsche

familienkutsche

Nobody
Dabei seit
23.03.2007
Beiträge
19
Zustimmungen
0
Auto
M5 1,8 l MZR Exclusive Trend-Paket Klimaautomatik
... Desweiteren finde ich die Materialauswahl des Bodenfließes im gesamten Wagen für sehr fraglich. Kofferraum lässt sich nur schwer reinigen, ist fast wie Klettverschluss, im Fahrgastraum ist das Material viel zu dünn und mit Lufträumen unter dem Fließ verbaut, was Beschädigungen, Löcher zukünftig heraufbeschwört. ...

Da kann ich Dir nur zustimmen. Ich habe gesten fast eine Stunde den Wagen gesaugt. :motz:

Grüsse

familienkutsche
 
  • Erfahrungsbericht nach 3000 km Beitrag #5

M-FAN

Das mit dem Teppich kann ich auch bestätigen, jedoch ist das kein alleiniges Mazda Problem, das machen derzeit alle Autofirmen so!
 
  • Erfahrungsbericht nach 3000 km Beitrag #6

fraggl

Mazda-Forum User
Dabei seit
20.04.2006
Beiträge
373
Zustimmungen
3
Auto
Audi A4 Avant, 2.0 TDI
Zweitwagen
Mazda 2, 1.3 Independence+Klimaauto+Trend, grün :)
Das mit der Sitzrückseite und der Verschmutzung durch Kinderfüsschen kenn ich gut, und eine Bob-der-Baumeisterschürze für den Sitz sieht nicht nur Sch... aus, sie hilft auch nur bedingt und verwehrt den Zugriff auf die Tasche am Fahrersitz.
Also ich habe auch einen 4-jährigen Mitfahrer, der liebend gerne Bob spielt (und dementsprechend aussieht). Ich finde die Rücksitzlehnen lassen sich einfach reinigen: mit nem feuchten Lappen und evtl. vorher drübersaugen...null problemo
 
  • Erfahrungsbericht nach 3000 km Beitrag #7

ergo1

Stammgast
Dabei seit
03.06.2006
Beiträge
1.603
Zustimmungen
0
Ort
ERH
Auto
Mazda 5 2.0 MZR Top 2006 gehabt
KFZ-Kennzeichen
Zuletzt bearbeitet:
  • Erfahrungsbericht nach 3000 km Beitrag #8

gustav

Neuling
Dabei seit
09.01.2006
Beiträge
104
Zustimmungen
0
Da kann ich Dir nur zustimmen. Ich habe gesten fast eine Stunde den Wagen gesaugt. :motz:

Grüsse

familienkutsche

Hi,

habe nach paarmal Saugen auch Angst um den Teppich bekommen, und im Fußraum der 2. Reihe (Kinderchens) schwarze Filzauslegware für 3€/m² drübergelegt. Die habe ich so zugeschnitten, dass quasi kein Krümel dran vorbeikommt, weil's an den Rändern unter die Plasikverkleidung runtergeht. Das Zeug hält den Dreck weniger doll fest, und wenn's mal im Eimer ist, kommt auf Basis dieser Schablone einfach neues rein. Vorne hab ich mich das wegen der Pedalerie nicht getraut, aber ich selber kann ja halbwegs aufpassen, was ich reinschleppe, und da decken ja auch Standard-Fußmatten schon fast alles ab. Im Kofferraum liegt die originale Kunststoffwanne aus den Zubehör. Teuer, aber super.
 
  • Erfahrungsbericht nach 3000 km Beitrag #9
martin75

martin75

Neuling
Dabei seit
25.01.2007
Beiträge
238
Zustimmungen
2
Ort
Hettstedt
Auto
M5 2,0 MZR Top,Login,Haitiblau,Prins-Autogas,AHK
Zweitwagen
Suzuki ALTO ´´schöne Knutschkuller´´
Mit den Fußmatten und der Kofferraumwanne ist der dreck eigentlich kein problem für uns. Matten ausklopfen und wanne beim waschen mit abkärchern, kurz durchsaugen und schon is sauber.
Wer macht sich denn wegen ein paar sandkörnchen rum die der Suger nicht schafft?

Mein Fazit: mit Matten und Wanne super pflegeleicht.

Martin
 
  • Erfahrungsbericht nach 3000 km Beitrag #10

mwildam

Neuling
Dabei seit
08.10.2006
Beiträge
192
Zustimmungen
2
Ort
Wien
Auto
bis 2018: Mazda 5 CD110 TX, 110 PS, BJ 2006
Wir haben zwar keine Wanne oder Filz, aber dafür in 1., 2. und 3. Reihe Plastikmatten. Ist auch ok.

Für den Kofferraum habe ich mir von einem Freund aus Griechenland zwei von diesen typischen gewebten Decken mitbringen lassen. Eine wird als Unterlage verwendet, die man auch ein bißchen rausgezogen über den Stossfänger legen kann, wenn man was Kantigeres einladen will - und die zweite ist Piknikdecke. :)
 
  • Erfahrungsbericht nach 3000 km Beitrag #11
Honni1972

Honni1972

Neuling
Dabei seit
27.11.2006
Beiträge
127
Zustimmungen
0
Ort
Fulda
Auto
Mazda CX-5 Skyactiv-G 192
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda 3 BL - 1,6 MZR Centerline
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Wir haben zwar keine Wanne oder Filz, aber dafür in 1., 2. und 3. Reihe Plastikmatten. Ist auch ok.

Für den Kofferraum habe ich mir von einem Freund aus Griechenland zwei von diesen typischen gewebten Decken mitbringen lassen. Eine wird als Unterlage verwendet, die man auch ein bißchen rausgezogen über den Stossfänger legen kann, wenn man was Kantigeres einladen will - und die zweite ist Piknikdecke. :)

Ist schon echt immer sehr interessant, wie sehr sich doch so manche Kfz-Halter mit den "Fehlern" der Autohersteller arangieren. Fehler in Anführungszeichen (das sei besonders betont).
Klar ist die Reinigung der verwendeten Filze grundsätzlich kein großes Problem, aber warum zum :twisted: können die Autohersteller nicht andere, bessere, einfachere Materialien verwenden - die gibt es nämlich auf dieser Welt. :x

Aber ohne diese Problemchen hätten wir ja hier nichts zu diskutieren. :?
 
Thema:

Erfahrungsbericht nach 3000 km

Erfahrungsbericht nach 3000 km - Ähnliche Themen

Erfahrungsbericht CX5 2,5 L Skyaktiv-G 194 PS mit Wohnwagen (1500 KG): Vorausgeschickt: Ich habe lange nach einem aus meiner Sicht „ordentlichen“ Zugwagen gesucht, der einen „dieselverwöhnten“ Fahrer zukünftig mit...
Oben