Erfahrungsbericht Federal 595 RS-R

Diskutiere Erfahrungsbericht Federal 595 RS-R im Mazda MX-5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Dass wir hier nicht den Fotothread durcheinander bringen, hab ich mir gedacht ich mach mal was neues auf ;) Jetzt mal ein kleiner...

  1. Schual

    Schual Stammgast

    Dabei seit:
    09.08.2011
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 NC/RC NISEKO
    KFZ-Kennzeichen:
    Dass wir hier nicht den Fotothread durcheinander bringen, hab ich mir gedacht ich mach mal was neues auf ;)

    Jetzt mal ein kleiner Zwischenbericht.
    Bei der Auslieferung der Reifen haben sie ca. 6,5-7,5 mm Profil was für einen Semislick ziemlich viel ist. Das V-Profil ist schön breit und ist überall gleich tief, so dass aus dem V nach ein paar Kilometer nicht mehr nur eine Spitze in der Mitte des Reifens übrig bleibt. Dies lässt hoffen dass auch bei 2-3mm Restprofil das Wasser ausreichend abgeleitet wird. Wahrscheinlich wird der RS-R deshalb oft auch als extremer UHP Reifen bezeichnet und nicht als Semislick.

    Am Anfang hat der Reifen, so wie jeder andere auch, etwas Zeit gebraucht um seinen vollen Grip aufzubauen und sich der Fahrwerksgeometrie anzupassen. Jedoch klebt der Reifen jetzt bei trockener Fahrbahn auf der Straße wie ich es bis jetzt noch nicht erlebt habe. Dort wo ich mit dem Bridgestone Potenza bereits ins Rutschen gekommen bin, kann ich mit dem Federal noch in der Kurve korrigieren ohne dass ich ins Rutschen oder sonst was komme. Durch die steifere Seitenwand lenkt der Reifen sehr direkt ein ohne dass er dabei wirklich unkomfortabel ist, was auch daran liegen könnte das ich einen 45er Querschnitt fahre. Wenn man es herausfordert, kündigt der RS-R an wenn er den Grip verliert und fängt gutmütig an zu rutschen. Was sich wieder leicht einfangen lässt.

    Zum Nasshändling kann ich derzeit noch nichts sagen. Ich hoffe ich kann bis Sonntag berichten, da ich ab Montag wegen einer OP für ca. 4-6 Wochen ausfallen werde. In der Zwischenzeit wird euch dann sicher Ricky von seinen Erfahrungen berichten. :)

    Schöne Grüße aus Österreich
    Georg
     
  2. #2 HansAnona, 16.08.2013
    HansAnona

    HansAnona Stammgast

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 Kenko Coupe 1.8
    Zweitwagen:
    Smart Roadster QP SIR; Mitsubishi ASX 1.8D Instyle
    Danke für die Einschätzung.

    Kannst Du bitte die Reifendimension und die Felge benennen? Danke, Alf
     
  3. #3 Ricky_P, 16.08.2013
    Ricky_P

    Ricky_P Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    Mazda MX5 NCFL 2.0
    Super, danke schonmal für deinen ersten Eindruck.

    Ich fahre ja den RSR als 215/40 17. Vorab sei gesagt, dass auf dem Reifen steht "Standard RIM 7,5J". Ich fahre ihn auf einer 8J Felge. Der Hersteller empfiehlt somit als "optimale" Felge eine 7,5J, zugelassen sind 7J bis 8,5J. Wenn ich jetzt nicht falsch liege (korrigiere mich bitte, Schual) ist beim 215/45 17er Reifen eine 7J Felge empfohlen (Standard RIM), zugelassen sind 6,5J bis 8J.

    Zum Gewicht...der 40er wiegt ca. 10,2 kg, der 45er ca. 10,8 kg --- Angaben lt. Hersteller bzw. Rennreifen.de

    Bzgl. der Nasslaufeigenschaften soll das wohl einer der besten Reifen dieser Kategorie sein. Der Reifen ist ein UHP Reifen, der einem reinrassigen Semi Slick wohl ziemlich nahe kommt. Dazu kann ich leider nicht viel sagen, auch in Zukunft nicht, da ich weder Erfahrung mit Semi Slicks habe noch meinen MX5 im Grenzbereich über die Rennstrecke jage.;-)

    Was ich bis jetzt schon mal sagen kann:

    Das Gripniveau liegt auch im kalten Zustand definitiv über dem der Hankook S1 in der gleichen Größe. Zumindest hat sich das bisher so angefühlt, ich habe es noch nicht "krachen lasse". Kommt noch.;) In Kurven, in denen die Hankooks schon ordentlich quietschten und leicht rutschten, gleitet man mit den RSRs leise und unangestrengt hindurch. Das Einlenkverhalten generell ist um einiges präziser und schärfer verglichen mit den Hankooks. Das heißt aber nicht, dass ich dadurch jetzt generell (erheblich) höhere Kuvengeschwindigkeiten fahren kann. Denn ich weiß dass der Hankook, auch wenn er schon schreit und leicht rutscht, einen breiten Grenzbereich hat und somit auch gutmütig ist. Beim RSR möchte ich mich da erstmal mit Bedacht herantasten...nicht dass vor dem ersten Quietschen der Abflug kommt.:doh:
    Vom Komfort bin ich positiv überrascht...kaum ein Unterschied zu davor, trotz der verstärkten Flanken.
    Der Reifen hat einen Treadwear Wert von 140, was für einen (fast) Semi Slick beachtlich ist. Dieser Wert entspricht zB den Bridgestone Re050, theoretisch sollte der Reifen somit eine gute Verschleißfestigkeit aufweisen. Der praktische Test wirds zeigen.;)

    Mehr Infos und ein paar Bilder folgen demnächst...

    Grüße
     
  4. #4 Schual, 16.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2013
    Schual

    Schual Stammgast

    Dabei seit:
    09.08.2011
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 NC/RC NISEKO
    KFZ-Kennzeichen:
    Stimmt, bei den Bridgestone war es so ;)
    Ich hab sie jetzt auf meiner 7J Niseko Felge und die sind fast ein bisschen zu schmal...ich werd nochn paar Fotos reinstellen :)

    Edit: Meine Reifendimension ist 215/45 17 die Felge ist die originale Niseko mit 7 Zoll Breite.
     
  5. #5 nesuarda, 16.08.2013
    nesuarda

    nesuarda Stammgast

    Dabei seit:
    16.05.2013
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 1.6 16V NBFL
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Honda CB 500
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Sehr Interessant wäre ein direkter Vergleich zwischen RSR und SS habt ihr da jemanden bzw kommt wer aus dem Raum Köln/Bonn/Koblenz und hat die RSR drauf?
     
  6. Doanin

    Doanin Neuling

    Dabei seit:
    22.04.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    keines mehr
    Lässt du die neue Reifendimension typisieren? Wäre ganz interessant ob das Prozedere in Österreich vergleichbar simpel ist wie in Deutschland.
     
  7. #7 HansAnona, 16.08.2013
    HansAnona

    HansAnona Stammgast

    Dabei seit:
    22.06.2013
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 Kenko Coupe 1.8
    Zweitwagen:
    Smart Roadster QP SIR; Mitsubishi ASX 1.8D Instyle
    "Reifendimension ist 215/45 17 die Felge ist die originale Niseko mit 7 Zoll Breite"

    Damit müsste ich dann zum TüV eintragen lassen oder? Wie hoch sind dafür die Kosten?

    Fotos der Reifen/Felgen sind stark erwünscht!

    Alf
     
  8. Schual

    Schual Stammgast

    Dabei seit:
    09.08.2011
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 NC/RC NISEKO
    KFZ-Kennzeichen:
    Hab damals meine Bridgestone in der Dimension zusammen mit meinen Stabis und den Endtopf eintragen lassen. Hab für alles zusammen ca. 300€ beim Zivilgutachter dafür gezahlt.
     
  9. #9 Taxidriver, 16.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2013
    Taxidriver

    Taxidriver Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    3.591
    Zustimmungen:
    2
    Bisher hat es nur mit der Größe 215/40 17 auf der Orginalfelge in Deutschland geklappt , soviel ich weiß (Eintragung muß aber beim TÜV angefragt werden). Die Kosten dafür betragen neuerdings ca. 80€ (letztes Jahr war günstiger)
     
  10. Schual

    Schual Stammgast

    Dabei seit:
    09.08.2011
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 NC/RC NISEKO
    KFZ-Kennzeichen:
    Warum sollte es bei euch nicht klappen?
    Das einzige was sein könnte ist, dass ihr eine Tachoabgleichung machen müsst da ihr eine engere Toleranz beim Abrollumfang habt als wir in Österreich.
     
  11. #11 Taxidriver, 16.08.2013
    Taxidriver

    Taxidriver Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    3.591
    Zustimmungen:
    2
    Weil wie du selber schreibst die Toleranz bei der Tachoabweichung geringer ist. zb Bei echten 100km/h darf das Tacho -4% bis +1% anzeigen und das bei mehreren Geschwindigkeiten (30 - 50 - 70 - 100 - 130 -150km/h)

    Falls das nicht der Fall ist, muß das Tascho angepaßt werden und dann darf keine andere Rad/Reifenkombination (auch keine in den COC Papieren stehende Größe) mehr gefahren werden ohne vorherige Tachoprüfung ggf Anpassung und Abnahme.

    Bei meinen 8 Zoll breiten Felgen mit 215/45 17 liegt die Abweichung bei -1 bis 0%, bei 1,9 Bar Luftdruck ;-) .
    Bei der 7 Zoll Felgen wird der Reifen mehr in die Höhe gepreßt durch die schmale Felge, da wird es sehr knapp. Wer das Geld (450€ Reifen + 40€ Tachoprüfung + ca. 300€ Tachoanpassung + ca. 80€ Abnahme) dafür riskieren möchte soll es tun.

    Einer muß ja den Anfang machen :-) , Freiwillige vor.
     
  12. #12 Roadster, 01.12.2013
    Roadster

    Roadster Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.11.2012
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 2.0 Sports-Line, Bj. 2010
    Hat inzwischen eigentlich jemand Erfahrung mit den 595 RS-R bei Nässe gemacht?

    Ein Vergleich mit normalen Sommerreifen würde mich interessieren.

    Hier mal ein Link zu der Produktseite des 595 RS-R Klick
     
  13. #13 Taxidriver, 01.12.2013
    Taxidriver

    Taxidriver Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.07.2010
    Beiträge:
    3.591
    Zustimmungen:
    2
    Ricky P hat ihn drauf und kann vielleicht was dazu schreiben. Der direkte Vergleich zum Toyo R1R würde mich interessieren.
     
  14. Schual

    Schual Stammgast

    Dabei seit:
    09.08.2011
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 NC/RC NISEKO
    KFZ-Kennzeichen:
    Also ich habe jetzt eine Saison mit den Schlappen hinter mir. Auch bei starkem Regen auf der Autobahn hatte ich nie das Problem dass der Reifen aufschwimmt. Das einzige auf das man etwas aufpassen muss, ist bei engen Kurven die man etwas schneller nimmt. Aber bei Regen fährt man sowiso nicht schnell, von daher kein Problem. :)
    Auch der Verschleiß hält sich in Grenzen, meiner Meinung nach nutzen sie sich auch bei flotter Fahrweise und vielen Passstraßen die man zügig nimmt nicht mehr ab als die Bridgestone Potenza.
     
  15. #15 Ricky_P, 02.12.2013
    Ricky_P

    Ricky_P Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    Mazda MX5 NCFL 2.0
    Moin!

    Da mein MX5 ein reines Schönwetter-/ Spassfahrzeug ist, habe ich bisher nur sehr selten Fahrten auf nasser Fahrbahn erlebt. Die RSR 595 habe ich bisher auch nur 700km und soft gefahren, einmal kurz auch auf nasser Fahrbahn. Ich bin sehr angemessen gefahren, habe daher auch nichts negatives feststellen können.
    Der RSR 595 wie auch der R1R werden auf dem Track gerne als Regenreifen gefahren, da bei Nässe wesentlich besser als Semi slicks wie zb der R888.
    Der RSR 595 hat mit 7mm viel Profil für einen UHP Reifen. Solange der Reifen noch viel Profil aufweist, wirst du bei Nässe zumindest bei Landstraßen-Geschwindigkeiten kaum einen Unterschied zu herkömmlichen Sommerreifen spüren. Sehr hohe Geschwindigkeiten würde ich selbst mit gutem Profil bei Nässe nicht empfehlen...denn wohin soll das Wasser bei der eher auf Trockengrip ausgelegten Profilierung verdrängt werden? Aber wie gesagt, bei einigermaßen angepasster Geschwindigkeit und ausreichender Profiltiefe sehe ich bei der Kombi RSR595 & Nässe keine Probleme.
    Sehr vorsichtig würde ich bei Nässe sein, wenn das Profil nur noch ca. 3mm oder weniger beträgt...denn dann geht die Schere zwischen einem herkömmlichen Sport- und einem UHP-Reifen stark auseinander. Hier solltest du (Roadster) aber mit deinem guten "Popometer" keine Probleme haben.
    Wenn jemand das Fahrzeug aber im Alltag nutzt und keinen alternativen "normalen" Radsatz vorhalten möchte, würde ich in unserem verregneten Deutschland von den UHP's abraten. Ansonsten sind die Reifen einfach genial...die haben selbst bei 5 Grad Außentemperatur noch wesentlich mehr Grip als die Hankook S1, die habe schon bei 9 Grad im Grip abgebaut.
    Durch den Umstieg auf den 45'er Querschnitt verkaufe ich die neuwertigen 215/40 17 RSR 595...falls jemand Interesse hat.;)

    Gruß
     
  16. #16 Roadster, 18.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 18.04.2014
    Roadster

    Roadster Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.11.2012
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 2.0 Sports-Line, Bj. 2010
    Ich habe die 595 RS-R von Ricky-P übernommen und möchte meine ersten Eindrücke an euch weitergeben:

    Die Montage der Reifen 215/40 17 ist nicht so einfach, da diese aufgrund der steifen Flanken nur sehr unwillig auf die Felgen möchten. Der Reifenmonteur kommt hier an seine Grenzen, da die Maschine hier auch teilweise nicht mehr helfen kann.

    Ich habe zuerst vorne wie hinten 2,0 Bar eingefüllt, kalt sind die ersten Kurven dann noch etwas schlüpfrig, aber er baut sehr schnell Grip auf, so das man ein paar Kurven später schon auf Normalreifen Niveau ist. Er rollt lauter ab und reicht Schlaglöcher stärker durch, also definitiv weniger Komfort!

    Ich habe dann Zuhause den Luftdruck vorne auf 1,9 und hinten auf 1,8 bar gesenkt und bin so die 130km bis zur Nordschleife gefahren. Auf der Landstraße gehen die Dinger derart schnell um die Kurven, wie ich es noch nie erlebt habe :-D außerdem ist das Einlenkverhalten extrem direkt, so das ich das Grinsen kaum noch abstellen konnte. Ich glaube allerdings, dass der Rollwiderstand recht hoch ist, denn der Verbrauch war ca. 0,5 Liter höher als sonst auf der Strecke.

    Jetzt noch was von der Nordschleife:
    Ich war um 17:30 vor Ort, konnte aber wegen Verzögerungen und anschließendem Unfall auf der Strecke erst um 18:40 die erste Runde fahren.
    Durch das lange Warten waren die Reifen relativ kalt, ich haben dann Hohenrain etwas mehr abgebremst, weil ich dachte die Reifen sind noch nicht so weit. Die ersten Kurven waren aber schon erstaunlich gut (Normalreifen-Niveau), Hatzenbach war ich schon erheblich schneller als mit den Normalreifen und danach war es einfach genial. Allerdings war das meine erste Runde mit solchen Reifen, die zweite Runde war dann noch mal besser, aber der Reifen kann mehr!

    Nach der zweiten Runde habe ich mich entschlossen, als nächstes stärkere Stabis einzubauen, so tastet man sich von einer Schwachstelle zu nächsten.

    Also der 595 RS-R ist zumindest für leichtere Autos gut, allerdings soll der Toyo R888 noch besser sein, der braucht aber länger um Grip aufzubauen und ist erheblich teurer. Die Empfehlung von SPS-Motorsport für die Nordschleife ist ein Kaltdruck vorne 1,8 und hinten 1.7 Bar bei höheren Temperaturen.

    Jetzt bleib abzuwarten wie die sich bei Nässe fahren.
     
  17. #17 Ricky_P, 18.04.2014
    Ricky_P

    Ricky_P Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    985
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    Mazda MX5 NCFL 2.0
    Hört sich gut an, freut mich dass du zufrieden bist. Der von dir beschriebene Widerstand in Verbindung mit Mehrverbrauch ist wohl auf die weichere Gummimischung und das relativ hohe Gewicht zurückzuführen. Die dürften pro Reifen so ca. 1kg schwerer sein als zB Hankook S1 in der Größe. Laut Rennreifen.de wiegen die 10,2 kg/Stück. Die Hankook RS3 die ich nun drauf habe sind in 215/45 R17 mit 9,5kg angegeben...genauso wie die Toyo R1R.

    Die Toyo R888 sind im Alltag grottig, da die richtig Temperatur brauchen und auf Nässe "allergisch" reagieren. Auf dem Track bei Trockenheit sicherlich noch ne Ecke besser als die Federal. Außerdem bauen die sehr breit, da wirds mit 'ner ET40 ohne großzügiges Bördeln recht eng.



    Gruß
     
  18. #18 Bluesilentpro, 18.04.2014
    Bluesilentpro

    Bluesilentpro Guest

    Nicht zu vergessen ist der R888 saulaut. Das ist ein Semi, nix für den Alltag. Meine Bekannten jammern mir jedesmal die Ohren voll, weil sie die Dinger auf der Strasse fahren. Die Federal sind bestimmt sehr gut und vor allem sehr günstig. Ich setze im Moment aud den Advan AD08R und bin gespannt wie die sich fahren. Hoffe ähnlich, wie die Federals.
     
  19. #19 Roadster, 20.04.2014
    Roadster

    Roadster Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.11.2012
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 2.0 Sports-Line, Bj. 2010
    Ich war heute nochmal auf einer extrem kurvigen Motorradstrecke, die ist am WE und Feiertagen für Motorräder gesperrt.
    Diese 595RS-R machen süchtig auf Kurven, damit fährt man Kreise um die sonstigen Verkehrsteilnehmer, einfach nur der Hammer :dance:
     
  20. xela.

    xela. Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.11.2010
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MX-5 NC/FL Bj. 2009 - 2.0
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Skoda Roomster 1.6 als Vernunftfahrzeug
    ... Super :) diese Info sagt mir voll zu ... hätte ich diesen Fred doch nur ein paar Tage eher entdeckt bzw. gelesen
    jetzt hab ich mir zwei neue Hankook Evo montieren lassen und wenn ich dann das von den 595RS-R lese ... könnte
    ich ja fast Neidisch werden ...
     
Thema: Erfahrungsbericht Federal 595 RS-R
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. federal 595 rs-r

    ,
  2. federal rsr

    ,
  3. federal 595 rs-r testbericht

    ,
  4. federal rsr test,
  5. federal 595 rs-r Test ,
  6. federal rsr 595 test,
  7. federal rsr erfahrungen,
  8. federal semi slick,
  9. federal semi slick erfahrungen,
  10. federal 595 rs-r erfahrung,
  11. federal 595 rsr test,
  12. erfahrung federal 595 rs-r,
  13. federal 595 rs r erfahrung,
  14. federal semi slick test,
  15. federal rsr 595,
  16. test federal 595 rs-r,
  17. federal rsr 595 Erfahrungen ,
  18. federal 595 rs alltag,
  19. federal 595 rs-r gewicht,
  20. hankook rs3 erfahrung,
  21. federal rs tüv,
  22. federal rs-r 595,
  23. Federal rsr Regen,
  24. federal 595 rs-r alltag,
  25. federal 595 rs r testbericht
Die Seite wird geladen...

Erfahrungsbericht Federal 595 RS-R - Ähnliche Themen

  1. H&R Monotube Gew. FW in MX5 NC1 2.0

    H&R Monotube Gew. FW in MX5 NC1 2.0: Hallo Leute, fährt noch jemand dieses H&R Monotube Gewindefahrwerk? Wäre auf Erfahrungsberichte gespannt und ob ihr es ohne Probleme...
  2. H&R Feder für BP Mazda 3 2019

    H&R Feder für BP Mazda 3 2019: Huhu zusammen. Also mein neuer Mazda 3 ist nun aufn Schiff und unterwegs und ich bin auf die Federn von H&R gestoßen 30/30. Hat die zufällig schon...
  3. Spirit R anmeldbar?

    Spirit R anmeldbar?: Hi, ich habe die Möglichkeit ein rx-7 Spirit R zu gewinnen. Ich habe mal gegoogelt und auf Wikipedia gelesen, dass die rx-7, nach...
  4. Erfahrung Bilstein B8 Dämpfer mit H&R Federn (35mm)

    Erfahrung Bilstein B8 Dämpfer mit H&R Federn (35mm): Hallo Leute, ich möchte in meinem MX5 NB ein Fahrwerk aus Bilstein B8 mit H&R Federn (35mm) verbauen. Zu den H&R Federn tendiere ich, da die...
  5. OZ Ultraleggera 7x15" ET37 + Toyo R1-R 195/50R15 82V

    OZ Ultraleggera 7x15" ET37 + Toyo R1-R 195/50R15 82V: Hallo Zusammen, da ich auf einen Firmenwagen umgestiegen bin möchte ich euch meine Felgen anbieten: Die Felgen sind 1 Jahr alt und die Reifen zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden