Erfahrungen zu iEloop, iStop und Verbrauch

Diskutiere Erfahrungen zu iEloop, iStop und Verbrauch im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo zusammen ! Habe gerade festgestellt, dass zu iEloop, iStop und Verbrauch beim GJ noch kein Thread existiert. Da ich es wie befürchtet...

  1. #1 totto214, 29.10.2013
    totto214

    totto214 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi A6 Avant TDI 170PS, M2 2008 rot 75PS Benz
    Hallo zusammen !

    Habe gerade festgestellt, dass zu iEloop, iStop und Verbrauch beim GJ noch kein Thread existiert.

    Da ich es wie befürchtet immer noch nicht geschafft habe, eine Probefahrt zu machen, wollte ich vor allem mal fragen, wie sich das iEloop so auswirkt. Wenn das System einen merklichen Teil der Bewegungsenergie rückgewinnen soll, müsste es ja eine zusätzlich Bremswirkung im Schubbetrieb ähnlich der Motorbremse erzeugen.
    Was mich am meisten interessiert:
    Ist Euch aufgefallen, dass das Fahrzeug im Schubbetrieb mit iEloop schneller zum Stehen kommt als andere?

    Und weitere Fragen:
    Ist das iEloop immer aktiv?
    Wie schnell ist der Kondensator voll? Hängt das von dem eingelegten Gang oder der Geschwindigkeit ab?
    Weiß jemand, was passiert, sobald der Kondensator voll ist? Wird das System dann abgeschaltet?
     
  2. Elric

    Elric Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    M6 III 2.2 (175 PS) Sport-Line Kombi
    Zweitwagen:
    MX-5 2.0 NC
    Einze zusätzliche Bremswirkung habe ich nicht festgestellt. Wenn ich mich richtig erinnere schaltet die Lichtmaschine im Schubbetrieb auf 24V um den iEloop-Kondensator zu laden.
    Dieses Verfahren passiert immer sobald ich vom Gas gehe und der Gang noch eingekuppelt ist. Es ist auch unabhängig von der Geschwindigket.
    Die einzige Ausnahme ist beim Diesel während der Regeneration.

    Der Kondensator lädt recht flott. Wenn iStop aktiv ist wird die Bordelektronik aus dem Kondensator versorgt bzw. wenn ich wieder weiter fahre wird ebenfalls die Elektronik aus dem Kondesator versorgt und die Lichtmaschine während dessen ausgekuppelt.
     
  3. #3 ramrunner, 29.10.2013
    ramrunner

    ramrunner Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 6 GJ Sportsline
    Zweitwagen:
    Skoda Roomster TSI
    Im Vergleich zu meinem GH finde ich den Rollwiederstand und die Motorbremse beim ausrollen meines neuen GJ wesentlich geringer.
    Habe das System immer eingeschaltet. In der kalten Jahreszeit benötigt iStop allerdings recht lange bis es aktiviert wird - der Motor muss erst richtig warm werden. Im iStop-Betrieb wird beim ausschalten des Motors die Lüftung der Klimaanlage heruntergeregelt. Bin mit den Systemen sehr zufrieden - funktionieren schnell und problemlos.
    Mein Auto (165PS Benziner mit Komplettausstattung) verbraucht im reinen Stadtbetrieb mit viel bergauf und -ab und reichlich stop&go 8,5ltr. E10. Kein schlechter Wert wie ich finde.
    Meine Frau hat einen Skoda mit 1,2ltr. TSI Motor und verbraucht trotz nur 115PS etwa gleich viel auf der selben Strecke.
     
  4. Elric

    Elric Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    709
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    M6 III 2.2 (175 PS) Sport-Line Kombi
    Zweitwagen:
    MX-5 2.0 NC
    iStop ist auch von der Temparatureinstellung für das Gebläse abhängig. Je höher die Temparatur umso länger dauert es bis iStop aktiv wird. Einfach mal testweise die Temparatur an der Ampel runter drehen.
     
  5. #5 Faritan, 01.11.2013
    Faritan

    Faritan Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    ...also ich merke von dem iEloop genau nichts und mein Verbrauch entspricht in etwa meinem vorherigen Superb der diesen ganzen Kram nicht hatte.
    Was mir nach mittlerweile 16.000 km aufgefallen ist: Die mögliche Verbrauchsspanne beim neuen 6er ist sehr groß! Sprich es ist möglich das
    Auto unter 5 Liter/100 km zu fahren (wobei das schon anstrengend ist) und gerade bei einer sehr schonenden Fahrweise greifen wohl diese ganzen Skyactive-Techniken. Bewegt man das Auto aber flott bzw. "normal", dann bleibt davon nicht mehr viel übrig. Finde ich nun dahingehend etwas blöd, da man sich ja nicht umsonst ein Auto mit 175 PS und 420 Nm kauft und wenn man dann immer nur im Schleichgang unterwegs ist, dann hätte es der kleinere Motor auch getan! Ich hatte mir da jedenfalls etwas mehr erwartet, da ich schon mit meinem 2007er Passat auf ähnliche Verbrauchswerte gekommen bin und man nicht vergessen darf, dass der neue 6er bezogen auf die Fahrzeuggröße sehr leicht ist.
     
  6. #6 Sebastian S., 01.11.2013
    Sebastian S.

    Sebastian S. Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.06.2012
    Beiträge:
    1.300
    Zustimmungen:
    4
    Auto:
    Mazda MX5 ND 2.0 SL SP
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich denke, dass die Skyactive-Technologie auch greift, wenn du flotter fährst. Man kann wie du sagst unter die 5 Liter kommen, sogar weit unter die Angaben Mazdas. Wenn man aber durchschnittlich fährt - und was anderes ist eher die Ausnahme, da die straßen sowieso immer voller werden - kommt man auch auf Verbrauchswerte, die sich durchaus sehen lassen können.

    Im Grunde ist das aber wie mit Start-Stopp-Systemen. Für den einzelnen eigentlich nur geringe Ersparnis, auf die Masse aber gesehen, kommt da einiges zusammen.
     
  7. #7 Faritan, 01.11.2013
    Faritan

    Faritan Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    Ja, nur hatte ich diese Werte halt mit meinen vorherigen Fahrzeugen ohne diese Technologien auch schon! Und das trotz deutlich höherem Gewicht.
    Wo ist da dann der Fortschritt?
     
  8. #8 ManfredK, 01.11.2013
    ManfredK

    ManfredK Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    17.08.2013
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MAZDA 6 GJ 165 PS Benzin Sports Kombi
    Bei unveränderter Fahrweise hatte ich mit meinem "alten" (Citroen) einen Verbrauch um etwa 9,5 ltr. - beim GJ sind es 7,0 ltr..... der Fortschritt beträgt bei mir also ziemlich genau 2,5 ltr. (Benzin)
     
  9. #9 totto214, 04.11.2013
    totto214

    totto214 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi A6 Avant TDI 170PS, M2 2008 rot 75PS Benz
    @Faritan

    Was hatte Dein Superb denn für einen Motor? Den 170PS-TDI?
     
  10. bino71

    bino71 Guest

    Scheinbar hat bei Dir die Serienstreuung voll zugeschlagen, den
    der Durchschnittsverbrauch im spritmonitor liegt bei 6,8 Liter ist.

    Superb bei 6,7l/100km ... hättest bei Skoda bleiben sollen.
     
  11. solblo

    solblo Guest

    Wenn man bedenkt das Mazda den 175 PS Automat Diesel mit einem kombinierten Verbrauch von 4,9 l angibt, ist ein ermittelter Spritmonitorwert von 6,8l schon eine derbe Abweichung von 2 Litern.
    Das das alle machen weiß ich, aber für die so promovierte Skyaktive Technologie ist ein Wert um 7 Liter Diesel nicht sonderlich "Fortschittlich".
     
  12. #12 Faritan, 05.11.2013
    Faritan

    Faritan Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    ja...der 170 PS Commonrail-Diesel und zuvor im Passat hatte ich die 170 PS Pumpe-Düse Maschine.
    Von der Ausstattung her war das auch vergleichbar, also Klimaautomatik, großes Navi, Sitzheizung, Soundsystem etc.
    Bereifung beim Passat 235x17 und beim Superb 225x18, also auch vergleichbar. Beide hatten ein DSG-Getriebe.

    Nur mal so zum Vergleich (natürlich ist das NICHT repräsentativ):
    Durchschnittsverbrauch Passat Bj. 2007 (3 Jahre und 155.000 km): 7,23 Liter/100 km
    Durchschnittsverbrauch Superb Bj 2010 (3 Jahre und 112.000 km): 7,32 Liter/100 km
    Durchschnittsverbrauch Mazda 6 Bj 2013 (ca. 6,5 Monate und 16.000 km): 7,47 Liter/ 100 km

    Hinzu kommt, dass sich mein Fahrprofil dahingehend verändert hat, dass ich deutlich weniger (schnelle) Autobahnetappen habe und fast nur noch Überland unterwegs bin (Stadtverkehr liegt bei kleiner 5%), eigentlich ein Umstand, welcher den Verbrauch noch begünstigen sollte, da eine normale Überlandfahrt bei mir in der Regel entspannt abläuft und ich definitiv niemand bin, der die Leistungsreserven ständig ausnutzen muss.

    Ich bin insgesamt nicht unzufrieden mit dem Verbrauch, da man ja immer im Auge behalten muss, dass man hier von einem großen Auto mit immerhin 175 PS und 420 Nm spricht...nur hatte ich einfach bedingt durch den neu entwickelten Motor, den diversen Spritspartechnologien und das geringe Gewicht erwartet, dass der 6er meine beiden Vorgänger im Verbrauch unterbieten wird - was er ja schafft, aber eben immer nur dann wenn man auch gezielt spritsparend unterwegs ist (meinen Passat konnte ich definitiv nicht unter 5 Liter/100 km fahren und den Superb eigentlich auch nicht).
     
  13. #13 totto214, 05.11.2013
    totto214

    totto214 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi A6 Avant TDI 170PS, M2 2008 rot 75PS Benz
    Ich fürchte, es ist bei den meisten Verbrauchsfortschritten der letzten Jahre so, dass sie vor allem bei sparsamer Fahrweise wirksam werden. Außer vielleicht bei iEloop und iStop. An den Widerständen selbst lässt sich ja nicht soo viel machen und auch bei den reinen Motorwirkungsgraden ist es schwierig. Einiges wird zudem von emissionsbedingten Kompromissen aufgefressen, anderes von breiteren Reifen und höherer Leistung.

    Hatten Deine vorherigen Fahrzeuge auch schon Automatik?
     
  14. #14 Faritan, 05.11.2013
    Faritan

    Faritan Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.01.2013
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda 6 GJ
    ...beide hatten DSG.
    Ich hätte mir halt vor allem vom geringen Gewicht etwas erwartet. Das iStop bei meiner Nutzung kaum was bringt war klar und das i-Eloop ist meiner Ansicht nach sowieso mehr ein Werbegag.
     
  15. #15 ramrunner, 05.11.2013
    ramrunner

    ramrunner Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.04.2009
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 6 GJ Sportsline
    Zweitwagen:
    Skoda Roomster TSI
    Bei meinem 6er GH 2,5ltr. Motor und 170PS hatte ich einen Verbrauch von knapp 11 Litern bei meiner fahrweise - 99% Stadtverkehr.

    Mein jetziger 165 PS Benziner - allerdings nur mit 2,0ltr. Maschine - hat bei der selben Nutzung einen Verbrauch von 8,5ltr. Benzin.
    Ich bin zufrieden.
     
  16. Flecky

    Flecky Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 (GJ) 2.0 G 165PS Kombi Sports-Line
    Mein alter Mazda 6 GH 2.0 147 PS Automatik hat knapp 9 Liter genommen, wobei ca. 2/3 Überlandfahrten und der Rest Ortsfahrten waren. Mein jetziger Mazda 6 GJ 2.0 165 PS (Schaltgetriebe) nimmt 7 Liter.

    Ich habe keinen Grund zu jammern. Im Übrigen können sich die "Jammerlappen" hier mal merken, wer die Musik bestellt der muss sie auch bezahlen. Es gibt sehr viele Faktoren die den Verbrauch beeinflussen, aber am Ende dann wegen meist 1,5 Liter mehr Verbrauch sich zu pikieren ist für mich reine Heuchelei.

    Grüße

    Flecky
     
  17. #17 totto214, 06.11.2013
    totto214

    totto214 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi A6 Avant TDI 170PS, M2 2008 rot 75PS Benz
    So sehe ich das aber nicht. 1.5L Mehrverbrauch sind eine Welt. Aber natürlich nur unter identischen Rahmenbedingungen. Und der Einfluss der Randbedingungen wird meist unterschätzt. Der ist heutzutage eben meist größer als der des Motors selbst.
     
  18. donmo

    donmo Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M6 GJ Kombi 175 Sports AT
    KFZ-Kennzeichen:
    40-60% ist ein erheblicher Mehrverbrauch, wer da von Heuchelei spricht hat in Mathe nicht aufgepasst und/oder lässt sich alles andrehen. Problem ist lediglich nachzuweisen, dass der Mehrverbrauch im Norm-Zyklus auftritt was nur durch ein Gutachen nachzuweisen ist und entsprechend Geld kostet.

    Zitat: "Die Faustregel des Bundesgerichtshofs: Bei einem gutachterlich festgestellten Mehrverbrauch von mindestens zehn Prozent gibt es Geld zurück."
    Quelle: Spritverbrauch: So viel schlucken unsere Autos wirklich - autobild.de
     
  19. #19 M3RedGT, 06.11.2013
    M3RedGT

    M3RedGT Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    31.07.2012
    Beiträge:
    3.152
    Zustimmungen:
    23
    Auto:
    Mazda 2 DE 1.5L GTA Facelift +BiXenon
    Bitte immer beachten dass sich die Hersteller nicht aussuchen können wie sie Messen.
    Dank der EU müssen sie völlig realitätsferne zyklen am Rollenstand fahren. Da kommen eben so utopische Werte raus die der Hersteller dann angeben muss.

    In den nächsten Jahren wird dann aber GSD ein neuer Prüfzyklus verabschiedet.

    Nehmt diese Normverbrauchsangabe also einfach als Richt/Vergleichswert zu anderen Autos und rechnet im Kopf 30% dazu und fertig.

    Gesendet von meinem LG-E975 mit Tapatalk 2
     
  20. donmo

    donmo Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    04.03.2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M6 GJ Kombi 175 Sports AT
    KFZ-Kennzeichen:
    Mit 6.4L (30%) kombiniert bei dem 175PS Diesel Automatik hätte ich wirklich kein Problem - davon bin ich beim Kauf auch ausgegangen. Die Realität sieht aber leider anders aus: Ãœbersicht: Mazda - 6 - Spritmonitor.de

    (Hersteller: 4,9L kombiniert)
     
Thema: Erfahrungen zu iEloop, iStop und Verbrauch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ieloop

    ,
  2. mazda i eloop erfahrungen

    ,
  3. i-eloop

    ,
  4. i-eloop Erfahrung,
  5. i-eloop mazda 6 erfahrung,
  6. i eloop Verbrauch,
  7. verbrauch mit i-eloop,
  8. ieloop mazda,
  9. i eloop,
  10. mazda 3 ieloop,
  11. mazda cx 5 mehrverbrauch wenn istop nicht angeht,
  12. i eloop mazda erfahrung,
  13. content
Die Seite wird geladen...

Erfahrungen zu iEloop, iStop und Verbrauch - Ähnliche Themen

  1. "Was lätste Prais?" Meine Erfahrung mit Gebrauchtwagen Online Börsen

    "Was lätste Prais?" Meine Erfahrung mit Gebrauchtwagen Online Börsen: Hallo Zusammen, aus aktuellem, traurigen Anlass (Motorschaden), musste ich leider meinen Mazda 3 BK 2.0 Kintaro verkaufen. Hier möchte ich meine...
  2. Verbrauch ablesen

    Verbrauch ablesen: Guten Tag, ich habe bei meinem Mazda 2 1.3 Independence noch keinen Weg gefunden mir anzeigen zu lassen, was ich auf 100 Km Verbrauche, da es bei...
  3. Injektordichtungsproblem: Nun ist der Turbo ausgestiegen! Erfahrungen?

    Injektordichtungsproblem: Nun ist der Turbo ausgestiegen! Erfahrungen?: Hallöle aus dem Hauptdorf der Republik. Ich hab mich nun mal angemeldet, nachdem ich schon einige wertvolle Tipps über die Jahre hier rausziehen...
  4. MX-5 (ND) Erfahrungen mit V MAXX Sportbremskit

    Erfahrungen mit V MAXX Sportbremskit: Ich wäre nicht abgeneigt, eine bessere, sportlichere Bremse in meinen neuen Mazda MX 5 [ATTACH] vorne einzubauen. Kann jemand über die V-MAXX...
  5. Verbrauch über Lenkrad anzeigen lassen

    Verbrauch über Lenkrad anzeigen lassen: Guten Tag, Ich besitze ein 3er BK 2006 Benziner. Ich hatte mir vor kurzem ein großen Display eingebaut, wodurch ich die Tasten für den...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden