Erfahrung mit Autogas

Diskutiere Erfahrung mit Autogas im Mazda allgemein Forum im Bereich Allgemeine Diskussionen; Hey. Ich überlege, in meinen Tribute V6, eine Autogas Anlage einbauen zu lassen. Hat jemand Erfahrung mit sollch einer Anlage? Habe ich großen...

  1. #1 Henne73, 15.08.2007
    Henne73

    Henne73 Guest

    Hey.

    Ich überlege, in meinen Tribute V6, eine Autogas Anlage einbauen zu lassen. Hat jemand Erfahrung mit sollch einer Anlage? Habe ich großen Leistungsverlust? Treten Schäden an der Maschine auf? Usw.

    Gruß.

    Henne73
     
  2. #2 Schurik29a, 15.08.2007
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Moin,
    irgendwo hier im Forum gab es eine ähnliche Frage vor geraumer Zeit - frag mich bitte nicht in welchem Unterforum :?

    Ich selber habe leider kein Autogas, aber schon einiges darüber gelesen. Mir sind keine Fälle von Motorschaden durch den Umbau bekannt. Leistungsverlust ist auch kaum zu verzeichnen. Einzig ein Mehrverbrauch bis zu 10% soll wohl wahrscheinlich sein, was sich jedoch aufgrund der Preisunterschiede nicht negativ auswirkt.

    Mehr wirst Du von den Autogasnutzern erfahren.

    Gruß Schurik
     
  3. Silver

    Silver Neuling

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi TT 3.2 VR6
    KFZ-Kennzeichen:
    Soweit ich weiß soll es auch einen geringen Leistungszuwachs geben, da das Autogas eine höhere Oktanzahl hat -> Weniger Verbrennungsrückstände - also sauberer -> Lauf wird ruhiger , etc ...

    Habe auch schon drüber nachgedacht, allerdings musst du beim V6 mindestens 1500 hinblättern, und das wäre dann auch nicht grade die beste Anlage. Mit 2500-2800 wärst du glaub ich dann aber schon gut dabei. Schau dich einfach mal um ;)

    MfGSilver
     
  4. #4 xedosfan, 15.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2007
    xedosfan

    xedosfan Neuling

    Dabei seit:
    27.09.2006
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Chevrolet Evanda CDX, LPG
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo!

    Ich habe im Xedos 6 V6 eine Autogasanlage.
    PRINS VSI mit 62 Radmuldentank, ohne Flashlube.

    Ich habe keinerlei Probleme und merke auch keinerlei Unterschied zum Fahren mit Benzin. Lediglich wenn er auf Gas umschaltet und ich in dem Moment gerade an der Ampel anfahre. Und das ist wirklich akzeptabel.

    Leistungsgewinn kann ich nicht gerade von reden, habe ich aber auch schon mal gelesen, kann ich mir aber nicht wirklich vorstellen. Da ging es auch um Flüssiggaseinspritzung und nicht um Verdampferanlagen. Ich selber merke keine Leistungsverluste, ausser dass bei mir bei 210 km/h Schluss ist. Mit Benzin wären es 215 km/h. Und wann kann ich die fahren.

    Wichtig ist eigentlich der Umrüster, da das Resultat mit ihm steigt und fällt. Wenn der sein Geschäft nicht versteht, nützt die beste (soweit es die gibt) und teuerste Anlage nichts. Insofern tun sich die Anlagen nicht viel.

    Ob Du nun Flashlube brauchst oder nicht sollte Dir Dein Umrüster sagen können und/oder andere Tribute-Fahrer, die schon Gas haben.


    1500 € für die Umrüstung kann ich mir nicht vorstellen bei einem V6. Ich habe selber 2650€ im Sptember 2006 bezahlt. Habe aber auch seitdem keinerlei Probleme damit.

    Viel Nachlesen kannst Du z.B. unter http://www.autogas-boerse.de oder google doch mal.

    Es werden auch sicherlich noch mehr Antworten von anderen Gasfahrer kommen.

    Moin Moin
    Xedosfan
     
  5. Fragga

    Fragga Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    05.01.2005
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    1
    Also wir haben LPG in userem Polo (von meinem Vater) und ich muss sagen das man den unterschied kaum merkt.

    die gasannahme wird etwas indirekter - mit zwischengas fahren wird ziimlich schwer

    der verbrauch gegenüber Benzin steigt um etwa 20% - aber da der sprit ja nur 59ct anstatt 1.32ct kostet spielt das keine rolle... - liegt übrigens daran das LPg einen um etwa 20% niedrigeren energiegehalt hat als benzin.


    Ansonsten gibts keine nachteile. Unsere anlage hat 2200€ gekostet, und hat ein intelligentes Steuergerät das die fahrweise erkennt und die Regelung dieser anpasst - der gasverbrauch liegt bei etwa 7 -8 kg/100 km im vergleich zu 6 - 7 L Super....
     
  6. #6 wirthensohn, 15.08.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
    Zweitwagen:
    Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
    Grundsätzlich geht ein Motor mit Autogas nicht kaputt und es darf auch keinen Leistungsverlust geben. Voraussetzung dafür ist aber, dass der Umrüster wirklich kompetent ist und die Anlage korrekt und nach Herstellervorgabe einbaut und einstellt.

    Da es sich um einen Ford-Motor ohne gehärtete Ventile bzw. Ventilsitze handelt (der ganze Tribute ist ja bekanntlich nichts anderes als ein Ford Escape alias Ford Maverick), wird er wahrscheinlich ein Flashlube benötigen. Das solltest Du vorher klären.

    Was Fragga schreibt, kann ich nicht nachvollziehen. Hat man einen kompetenten, erfahrenen Umrüster gewählt und hat dieser die Gasanlage korrekt eingebaut und optimal eingestellt, hat man keinen Leistungsverlust, KEINERLEI Unterschiede in Motorlauf, Leistungsentfaltung, Beschleunigung und im gesamten Verhalten. Kurz: eine wirklich korrekt arbeitende Gasanlage merkt man schlicht nicht! Wenn doch, würde ich dringend dem Umrüster auf die Füße treten.

    @Silver: Leistungszuwachs bekommt man bei einer korrekt eingestellten Gasanlage nicht. Es ist zwar richtig, dass Autogas eine deutlich höhere Klopffestigkeit hat (ca. 110 bis 112 Oktan), aber auch eine nennenswert geringer Energiedichte als Benzin. Daraus resultiert der üblicherweise 15% höhere Verbrauch gegenüber Benzin.

    Gruß,
    Christian
     
  7. #7 wirthensohn, 15.08.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
    Zweitwagen:
    Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
    Für 1.500 Euro kriegst Du inzwischen nicht mal eine billige Venturi-Anlage. Diese ist für einen solch modernen Motor allerdings nicht zu gebrauchen.

    Eine vollsequenzielle Anlage (und die muss es sein) für Sechszylinder kostet je nach Umrüster und Anlagenmodell zwischen 2.400 und 2.800 Euro. Eventuell noch 100 Euro oben drauf für ein Flashlube, falls beim Duratec30 nötig.

    Gruß,
    Christian
     
  8. Silver

    Silver Neuling

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Audi TT 3.2 VR6
    KFZ-Kennzeichen:
    Ja mit den 1500 hatte ich nur mal im Netz gesehen als Angebot, aber dazu hatte ich ja auch bereits gesagt, dass man da nicht unbedingt eine gute Anlage bekommt ;) Sondern erst ab 2500-2800€.

    Beim Rest bin ich nun auch klüger ;) Thx

    MfGMcT
     
  9. #9 Henne73, 19.08.2007
    Henne73

    Henne73 Guest

    Danke für die vielen und schnellen Antworten.
    Ich war bis vor kurzem VW-Fahrer und bin das so nicht gewohnt.
    Ich werde mich mal in der Umgebubg umhören, welche Werkstatt einen guten Eindruck macht und dann den Umbau durchführen lassen.
     
  10. #10 wirthensohn, 19.08.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
    Zweitwagen:
    Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
    Unter www.gas-tankstellen.de kannst Du nach Umrüstern und Tankstellen in Deiner Umgebung suchen. Dort findest Du zumeist auch Kundenbewertungen über die Umrüster.

    Ich kann nur davon abraten, den nächstbesten oder billigsten Umrüster zu wählen, denn das wird in die Hose gehen und in einer schlecht laufenden Gasanlage enden. Lieber mal 100 km fahren, um einen wirklich guten Umrüster zu finden.

    Gruß,
    Christian
     
Thema:

Erfahrung mit Autogas

Die Seite wird geladen...

Erfahrung mit Autogas - Ähnliche Themen

  1. Mazda 2 Hybrid Erfahrungen

    Mazda 2 Hybrid Erfahrungen: Schönen guten Tag! Ich habe ein Auge auf den Mazda 2 geworfen. Gründe: Keine Dreizylindermotoren, außerdem serienmäßig 6 sehr lang ausgelegte...
  2. Erfahrungen mit KAVO Parts

    Erfahrungen mit KAVO Parts: Hallo zusammen, ich müsste bei unserem Mazda 5 ein neues Hydrolager (Motorhalterung oben rechts) verbauen. (Teile Nummer BBM439060B ) Bei den...
  3. Umrüsten auf Autogas - Erfahrungen?

    Umrüsten auf Autogas - Erfahrungen?: Hallo Zusammen, ich überlege derzeit, meinen Mazda 2 (BJ 2008, 103 PS) auf Autogas umrüsten zu lassen. Mein Kleiner hat fast 70TKM runter....
  4. Erfahrungen mit Autogas-Anlage [Mazda 6]

    Erfahrungen mit Autogas-Anlage [Mazda 6]: Hallo, Ich hab kürzlich den Mazda6 von meinem Vater übernommen und ich wollte mal Fragen, ob jemand hier schonmal Erfahrungen mit einer...