Mazda 3 (BP) Er ist gekauft - M3 2019

Diskutiere Er ist gekauft - M3 2019 im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Gestern wurde er gekauft und spätestens in der 2. eventuell auch 1. Novemberwoche kann ich ihn abholen. Mazda 3 S SKYACTIV-X 2.0 M Hybrid 6 AG...

?

Welche Motorisierung bevorzugt ihr?

  1. Diesel D 1.8

    6 Stimme(n)
    4,0%
  2. Benzin G 2.0

    54 Stimme(n)
    36,0%
  3. Benzin X 2.0

    90 Stimme(n)
    60,0%
  1. #881 Sky-Line, 23.10.2020
    Sky-Line

    Sky-Line Nobody

    Dabei seit:
    14.01.2016
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    Mazda 3 Sky-X 2.0 M Hybrid / Automatikgetriebe
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Skoda Citigo
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Gestern wurde er gekauft und spätestens in der 2. eventuell auch 1. Novemberwoche kann ich ihn abholen.

    Mazda 3 S SKYACTIV-X 2.0 M Hybrid 6 AG AL-SELECTION / Magmarot & 18 - Zoll Leichtmetallfelgen in Schwarz

    LEDERAUSSTATTUNG
    i-ACTIVESENSE - PAKET
    DESIGN - PAKET
    BOSE SOUND - SYSTEM
     
    sunisA77, Wetterfrosch, Mr. Mazda und 2 anderen gefällt das.
  2. #882 Andre-San, 23.10.2020
    Andre-San

    Andre-San Neuling

    Dabei seit:
    15.09.2020
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    42
    Auto:
    Mazda 3, G122, Selection, Bj. 2019, weiß
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 2, Bj '15, mit Standheizung :)
    Ein Verknüpfung mit Regensensor wäre in der Tat gut und auch sinnvoll.
    Ich komme trotzdem klar.

    Grüße, Andre
     
    Bigteddy gefällt das.
  3. M3.2012

    M3.2012 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.05.2015
    Beiträge:
    757
    Zustimmungen:
    210
    Auto:
    MAZDA 3 2.2 MZR-CD DPF "Sports-Line" 2012
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    MAZDA 2 1.5 Sport
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    [Regensenso]
    Andererseits geht das Ding schon an, wenn noch die Sonne noch hervorlukt. Weiß der Teufel, nach welchen Kriterien das eingestellt ist.
    Heute gerade wieder erlebt. Heftiger regen auf der Autobahn mit viel Gischt und dunklen Wolken. Das Ding ging nicht an. Ärgerlich, da man es oft zu spät merkt...
     
  4. avignon

    avignon Neuling

    Dabei seit:
    28.03.2016
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    30
    Auto:
    Mazda 3 Sport Revolution G120
    Da hier viele die Bose Anlage gelobt haben, und ich auch einer bin der nur das beste davon berichten kann, hab ich echt kein Verständnis für die die Bose kritisieren.

    Aber es scheint nämlich so zu sein, das tatsächlich die die keine Ahnung davon haben, eben die Bose im BP kritisieren. Hatte Bose im BN, da wars schon top, im BP ist es um nochmal so viel besser, klarer, dynamischer, und der Sound ist besser verteilt.
     
    Skyactiv Ox und Mr. Mazda gefällt das.
  5. #885 Bigteddy, 24.10.2020
    Bigteddy

    Bigteddy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.07.2018
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    491
    Auto:
    Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
    Also ich finde die Bose-Anlage im BP NICHT besonders gut. Meiner Meinung nach kann man das Ding einstellen wie man mag, ich bekomme den Klang gar nicht so satt wie ich ihn gerne hätte.

    Die Standard-Anlage in meinem Golf 7 klang definitiv nicht schlechter, eher sogar besser und vom Klang viel voller !
     
  6. #886 bigfluxxer, 24.10.2020
    bigfluxxer

    bigfluxxer Neuling

    Dabei seit:
    02.06.2013
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    128
    Auto:
    Mazda 3 Fastback Skyactive X Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    vorher Mazda 6 GH Kombi
    Also ich hab gerade als Bereitschaftsauto so 'ne -sorry- Gurke von Golf 7.
    Mild ausgedrückt tun mir da bei dem "Sound" die Ohren weh:neeee:. Bin froh, nächsten Freitag wieder in meinen Bose-Fastback zu steigen...:lachen:
     
  7. o2to

    o2to Einsteiger

    Dabei seit:
    09.06.2019
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    12
    Was nutzt du denn als Quellmedium? Mir ist z.B. beim iPhone aufgefallen, dass Spotify deutlich schlechter klingt als die eigene Musik-App. Generell merkt man auch Unterschiede bei den einzelnen Trackformaten
     
  8. avignon

    avignon Neuling

    Dabei seit:
    28.03.2016
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    30
    Auto:
    Mazda 3 Sport Revolution G120
    All die jenigen die glauben das eine Anlage je lauter desto besser ist werden BP Bose kritisieren. Erstens,(ohne jemand beleidigen zu wollen), jeder der so denkt hat keine Ahnung vom Musikklang. Zweitens, BP Bose ist nicht dafür gemacht, laut aufzudrehen um zu protzen wie meine Anlage laut sein kann. Ganz im Gegenteil, egal welche art der Musik ist, in egal welcher Lautstärke von 1 bis 60 gleich verständlich, dynamisch, raumfüllend, Kristallklar, alle Arten der Töne. Da brummt und summt nichts. Und drittens, viele haben derartig schlechte Aufnahmen am Handy das es es einfach schlecht klingt, und bei so einer Anlage hört man eben diese schlechte Qualität und das wiederum hat nichts mit der Anlage zu tun, ganz im Gegenteil da hört man eben was Qualität bedeutet.
     
    Skyactiv Ox, Wetterfrosch, Mr. Mazda und 2 anderen gefällt das.
  9. #889 Mr. Mazda, 25.10.2020
    Mr. Mazda

    Mr. Mazda Stammgast

    Dabei seit:
    16.02.2020
    Beiträge:
    1.304
    Zustimmungen:
    1.173
    Auto:
    Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Die Bose Anlagen bei Mazda sind abgestimmt um einen sauberen Klang zu liefern für Höhen, Mitten,Tiefen sowie auch Bass.

    Zusätzlich haben diese Reserven um nicht zu schnell zu Übersteuern. Standardanlage im BP ist dagegen eher nur "OK" aber lässt sich noch im EQ anpassen.

    Die Quelle sowie die Bitrate entscheidet über die Lautstärke und Qualität des gespielten Tracks.

    Mein nächster Mazda hat sicherlich wieder Bose, weil die Preis/Leistung sehr fair ist :idea:
     
    sunisA77 und Skyhessen gefällt das.
  10. #890 sunisA77, 25.10.2020
    sunisA77

    sunisA77 Neuling

    Dabei seit:
    27.02.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    93
    Auto:
    Mazda 3 2020, Skyactiv X AWD, handgerissen
    Guter Klang ist etwas sehr Subjektives.
    Jeder der Kritik äußert wird das nich aus Böswilligkeit oder Unwissen tun sondern weil er so empfindet. Das ist vollkommen ok, es kann nicht jedem Recht gemacht werden. Wenn jemand mit dem Sound nicht zufrieden ist, dann ist das schade aber das macht für alle anderen den Klang doch nicht schlechter.
     
    avignon, 3bkDriver und Mr. Mazda gefällt das.
  11. #891 Skyhessen, 25.10.2020
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    5.490
    Zustimmungen:
    1.690
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Heutzutage sind die Bandbreite beim Streaming und bei der Funkübertragung per Bluetooth begrenzende Faktoren.
    Mit Angaben zu den jeweiligen Datenraten sind die Streaming-Anbieter eher zurückhaltend. Apple Music hat beim Start des Dienstes bekanntgegeben, dass Streams mit einer Bitrate von 256 Kbit/s übertragen werden. Bei Spotify sind es bei hoher Soundqualität bis 320 Kbit/s – ebenso bei Google Play Music. Allerdings schwankt die Bitrate in deren Angebot sehr. Bei niedrigeren Qualitätsstufen sinkt die Bitrate auf unter 200 Kbit/s.
    Diese Werte übertreffen jedoch Anbieter von verlustfreien Streams deutlich: Deezer beispielsweise wirbt bei seinem HiFi-Abo mit 1.411 Kbit/s. Gestreamt wird hier im verlustfreien FLAC-Format.
    • Alle Audioformate, welche die Daten komprimieren, sind verlustbehaftet (z.B. in Höhen und Tiefen beschnitten)
    • Darum können solche Dateien flach und eindimensional klingen.
    • Wesentlicher Faktor für die Qualität von Streaming-Formaten ist die Bitrate.
    • Verschiedene Audio-Codecs weisen auch bei gleicher Bitrate klangliche Qualitätsunterschiede auf.
    Eine hin und wieder genannte Regel gibt an, dass ab einer Bitrate von 192 Kbit/s der Datenverlust für den Höreindruck nicht mehr ins Gewicht fällt. Das Dateiformat allein sagt also wenig über die Qualität des Audiosignals aus.
    Eine Datei, die in AAC mit 192 Kbit/s codiert wurde, liefert tendenziell ein besseres Hörerlebnis als z.B. eine mp3 oder Ogg-Vorbis-Datei mit der gleichen Datenrate.
    (Quelle: blog.teufel.de/qualität beim streamen)
     
    avignon, sunisA77 und Mr. Mazda gefällt das.
  12. #892 RedM3Samurai, 28.10.2020
    RedM3Samurai

    RedM3Samurai Neuling

    Dabei seit:
    03.05.2019
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    190
    Auto:
    Mazda 3 BP anniversary edition / Skyactiv X
    Liebes Forum,

    gestern war es soweit und die Übergabe meines M3 anniversary edition fand statt. Ich war mir bis gestern 13:30 wirklich nicht sicher, ob es nicht ein Fehler war meinen BN nach nur 2,5 Jahren abzustoßen und stattdessen auf den BP zu wechseln. Als ich ihn dann gestern das erste mal in Natura gesehen habe, waren alle Zweifel weggeblasen. Als die Tür dann zum ersten Mal aufging, war es sowieso ganz um mich geschehen. Das ist einfach nur phänomenal geil, edel, anmutend und zum Wohlfühlen. Die kleinen Zusatzdinge wie die Alupedale, die beleuchteten Einstiegsleisten und die Spiegelkappen machen ihn noch zusätzlich zu einem echten Hingucker. Hab jetzt knappe 100km auf der Uhr, weitere Berichte folgen natürlich die nächsten Tage. Muss erst mal alles gescheit einstellen und das Handbuch studieren. Freu mich schon auf die nächsten Tage und Wochen, wo wir unsere Beziehung intensivieren werden. Bin echt unglaublich happy. Hier nur mal ein paar erste Handyfotos.
    Leider kommt das rote Leder auf keinem der Fotos nur annähernd an die Wirkung in Echt heran. Durch den Blitz wirkt das Leder auf den Fotos immer so knallig rot. In echt ist es einfach nur wunderschön, viel dunkler als man auf den Fotos vermuten würde. Ich liebe es ;-)
     

    Anhänge:

    Mr. Mazda, 3bkDriver, Andre-San und 3 anderen gefällt das.
  13. #893 Skyactiv Ox, 28.10.2020
    Skyactiv Ox

    Skyactiv Ox Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.12.2019
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    308
    Auto:
    Mazda 3 Fastback Skyactiv X Selection
    Zweitwagen:
    vorher: Mazda 3 G165 Sportsline

    Deine Begeisterung freut mich! Ging mir ähnlich. ;-)

    Viel Spaß mit dem Automobil, sieht klasse aus im Jubiläums-Trimm!

    Was zeigt das letzte Bild?
     
    Mr. Mazda gefällt das.
  14. #894 sunisA77, 28.10.2020
    sunisA77

    sunisA77 Neuling

    Dabei seit:
    27.02.2020
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    93
    Auto:
    Mazda 3 2020, Skyactiv X AWD, handgerissen
    Sehr geile Farbkombination! Tolles Auto :headbang:
     
    Mr. Mazda gefällt das.
  15. #895 Bigteddy, 28.10.2020
    Bigteddy

    Bigteddy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.07.2018
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    491
    Auto:
    Mazda 3 (2020) Skyactiv-X Automatik
    Glückwunsch, auch zur Farbe ;-)

    Wo habe ich die nochmal gesehen.....:confused:
     
    RedM3Samurai, Skyactiv Ox und Andre-San gefällt das.
  16. #896 RedM3Samurai, 29.10.2020
    RedM3Samurai

    RedM3Samurai Neuling

    Dabei seit:
    03.05.2019
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    190
    Auto:
    Mazda 3 BP anniversary edition / Skyactiv X
    ist die Verpackung vom Schlüssel. Hab nochmal Fotos gemacht von den Goodies, die noch dabei waren (das Buch und das Miniaturmodell, sowie die echt schöne Schlüsselverpackung, bzw. der schöne Schlüssel an sich).
     

    Anhänge:

    Mr. Mazda, Bigteddy und Skyactiv Ox gefällt das.
  17. #897 RedM3Samurai, 29.10.2020
    RedM3Samurai

    RedM3Samurai Neuling

    Dabei seit:
    03.05.2019
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    190
    Auto:
    Mazda 3 BP anniversary edition / Skyactiv X
    Teil 1

    Heute Tag 3 mit dem BP. Wir hatten leider noch nicht allzu viel Zeit uns kennenzulernen. Dienstag vom Händler heim zu meinen Eltern (ca. 30km, 5km Bundesstrasse, 20km Autobahn, 5km Landstrasse). Dann nach Hause (15km Mix aus Land- und Bundesstrasse). Dann 5km zum örtlichen Fussballplatz und retour. Gestern 12km in die Arbeit, danach wieder zum Fussballplatz und nach Hause. Heute in der früh wieder 12km in die Firma. Gestern und vorgestern spät abends habe ich noch die wunderschönen roten Fussmatten eingewintert und durch die Originalgummimatten ersetzt. Schaut jetzt natürlich nicht mehr ganz so toll aus, aber prinzipiell finde ich auch die Gummimatten super (auch beim Vorgänger). Die schauen für Gummimatten gut aus, sind mit diesem Click System super anzubringen und verrutschen nicht.
    Dann hab ich zumindest den Sitz, das Head Up Display, die Spiegel und die Bose Anlage auf mich passend eingestellt. Dazu habe ich einen Kofferraumorganizer angebracht und 2 hell schimmernde Flecken am Beifahrersitz vorsichtig mit Lederreiniger entfernt. Ich denke, dass dies vielleicht ein Rückstand des Konservierungsmittels war, dass ein Mitarbeiter an den Händen hatte (nur Vermutung). Wie auch immer, die Flecken sind weg und ich beruhigt ;-) Hab dann aber dabei auch einen wirklich kleinen Fehler im Leder entdeckt (Beifahrersitz ganz vorne bei der Sitzfläche). Wenn da das Licht raufscheint, sieht man das ziemlich deutlich (auch wenns klein ist). Unter Tags aber gar nicht zu sehen. Das ist wirklich minimalst, von dem her für mich kein Problem. Ich finde sogar, sowas macht ein Auto halt auch einzigartig. Diesen kleinen Lederfehler hat an der Stelle sicher nur meiner ;-). Dann hab ich nochmal auf beiden Seiten die B-Säulen Verkleidung abgeleuchtet, sowie das piano black in der Mittelkonsole und den Türen, sowie die Tachoscheibe. Schaut alles gut aus. Hab da jetzt auch erstmals bemerkt, dass das pianoblack eine echt schöne Struktur drinnen hat. Ist mir vorher bei den Probefahrten nie aufgefallen. Werde bei der Reinigung extrem aufpassen und da viel mit Druckluft und Swifer arbeiten. Bin gespannt wie gut ich das hinkriegen werde.

    Und das wars bis jetzt leider. Noch keine Handbuchstudie, noch keine genüssliche Ausfahrt, bei weitem noch nicht alle Einstellungen getroffen. Aber das Wochenende rückt in großen Schritten näher, da werde ich all das hoffentlich machen können.
    Die knapp 120km bis jetzt waren aber richtig, richtig gemütlich. Kann mich nicht erinnern mal so ein entspanntes Gefühl beim Autofahren gehabt zu haben. Ich finde da passt einfach alles zusammen. Die edle Anmutung des Innenraums findet sich so auch im Fahrgefühl wieder. Es fühlt sich alles so geschmeidig an. Das man innen so gut wie nichts von aussen hört, trägt da auch ganz viel zu diesem Wohlfühlgefühl bei.

    Ich kenne den X ja aus meinen 3 kurzen Probefahrten: nach 8km, nach 4.000km und nach knapp 10.000 km. Wie schon des Öfteren erwähnt, kann ich nur bestätigen, dass es zwischen einem jungfräulichen X und einem nach knapp 10.000 km einen RIESEN Unterschied gibt. Und ich finde es toll, dass ich diese "Entwicklung" nun selber erleben werde.
    Ich habe bei meiner 1. Probefahrt damals keine Rücksicht genommen, dass der Motor nigelnagelneu war. Für mich stand damals (Herbst 2019) nur auf dem Programm zu sehen was der Motor in Bezug auf Leistung drauf hat. Ich hab ihn komplett ausgedreht und bin auf der Autobahn auch gleich mal 170, 180 gefahren.
    Das war schon ein deutlicher Unterschied zu meinem G120 im BN. Im Drehzahlkeller nicht so, aber oben raus dann auf jeden Fall. Trotzdem war ich damals etwas enttäuscht. Die Erwartungen waren wirklich so, dass ich dachte der Unterschied zu meinen 120 PS ist RIESIG. Und das war er halt nicht. Er war da, aber mir zu wenig um mich wirklich zu begeistern. Mein Händler sagte mir damals schon, dass ich das Erlebte mit Vorsicht einordnen soll. Er hatte kurz zuvor Mazda Österreich Schulung bezüglich des X und andere Kollegen, die den X schon länger hatten, hätten ihm gesagt, dass die Leistungsentfaltung nach ein paar tausend km, eine komplett andere ist.
    Wie die meisten, die das das erste mal hören, hielt auch ich das für Humbug. Als ich dann aber vor 2 Monaten genau den gleichen Vorführer mit knapp 10.000km zum dann 3. mal fahren durfte, war ich wirklich erstaunt. Der Unterschied zum 1. Mal war wirklich eklatant. Das war richtig, richtig lustig und funny. Anders als die G Motoren, sehr anders sogar, finde ich. Er hat einfach 2 markante Punkte in seinem ganzen Drehzahlband wo er nicht komplett linear dreht, sondern Richtig Schub bekommt. Der 2. bei 5.000 Umdrehungen ist für einen Sauger (so sehe ich ihn nach wie vor, auch wenn ein Kompressor drinnen ist) sogar richtig heftig gewesen. Das war richtig lustig. Ich hätte die anniversary edition sowieso genommen, auch wenn ich nur die 1. Probefahrt damals gekannt hätte. Dass der X aber von der Leistung her am Ende auch ein richtiges Kaufargument war, hat mich dann schon überrascht. Noch dazu, wo der Motor alles andere als richtig eingefahren wurde. Von mir definitiv nicht. (dieser Vorführer wurde jetzt übrigens gleichzeitig mit meinem an seinen neuen Besitzer übergeben. Gottseidank bin ich demjenigen nicht begegnet. Wenn der wüsste was ich bei der 1. Probefahrt mit dem Motor gemacht habe....)
    Jetzt sitz ich in meinem jungfräulichen X und die ganze Herangehensweise an den Motor ist ein anderer. Ich fahr ihn richtig gemütlich ein, gehe nicht über 3.500 Umdrehungen und versuche möglichst viele Drehzahlen bis 3.500 abzudecken und nicht immer ganz gleichmäßig zu fahren. Volllast sowieso nicht und Gas geben wirklich behutsam. Ich weiss welches Potential da drinnen schlummert und ich freu mich heute schon auf den ersten Tag wo es auf die Autobahn gehen wird und dann gib ihm. Aber das hat Zeit. Ich will ihn wirklich behutsam einfahren.
     
    Mr. Mazda, Tischo, Bigteddy und 3 anderen gefällt das.
  18. #898 RedM3Samurai, 29.10.2020
    RedM3Samurai

    RedM3Samurai Neuling

    Dabei seit:
    03.05.2019
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    190
    Auto:
    Mazda 3 BP anniversary edition / Skyactiv X
    Teil 2:

    Wichtig war auch noch ein Gespräch mit unserem Montageteamleader in der Firma, der die Motorlinie bei uns leitet. Der hat mir in einer längeren Unterhaltung auch nochmal gesagt, dass sich bei einem neuen Motor erst alles aufeinander einspielen muss. Bis da alles wirklich so funktioniert, wie es sein soll, dauert das einfach. Und das merkt man dann halt in seinem ganzen Verhalten. Mit all diesem heutigen Wissen und Erfahrungen, ist die Einstellung zum Motor bzw. zum ganzen Auto eine ganz andere.

    Damals bei der 1. Probefahrt wollte ich nur Leistung spüren. Ich hab dabei aber den Motor alleine gesehen, ihn nicht als Teil des ganzen Fahrzeugs gesehen bzw. das ganze Konzept überhaupt nicht hinterfragt. Und der eigentlich entscheidende Fehler: Ich dachte damals wirklich nicht, dass ein Motor am 1. Tag anders funktionieren soll als am zB. 800. Tag.

    Mittlerweile sehe ich das ganze Fahrzeug als eine Einheit und hab das Gefühl, dass ich mittlerweile die Intention hinter all dem verstanden habe. Genau dieses ultra entschleunigende, entspannende Gefühl wenn man das Auto „betritt“, zieht sich durch alle Fasern. Ob das Lenkung, Schaltung oder eben auch den Motor anbelangt. Es ist alles so tiefenentspannt und der X trägt dazu seinen Teil bei. Ich bin noch nie mit einem Auto in der 6. 50km/h gefahren. Der X will das laut Schaltanzeige sogar und es fühlt sich da aber auch überhaupt nichts falsch an. Er kann aber auch anders. Ich kenne es wiegesagt aus dem Vorführer. Wenn du ihm richtig die Sporen gibst, dann ist das alles andere als lahm.

    Der G120 bzw. G165 aus dem Vorgänger waren tolle Saugbenziner. Der X dagegen kommt mir aber viel feinfühliger bzw. sensibler vor, wenn es so etwas bei einem Motor überhaupt gibt. Mir fällt gerade kein besseres Wort ein. Er fährt sich gegenüber den klassischen Mazda Benzinern auch anders, was mir aber wirklich gefällt.

    Wie gesagt ich freue mich schon darauf bald schon seine volle Leistung (bei Lust und Laune) austesten zu können. Ich denke das wird richtig cool.


    Das ganze Antriebskonzept ist nicht auf maximale Leistung bzw. Vortrieb ausgelegt. Es ist ein Motor mit dem du einerseits wirklich effizient, gemütlich und spritsparend unterwegs sein kannst, der aber andererseits auch genug Leistung hat, damit man auch mal Spass damit haben kann.


    Ich finde es einfach schade, dass sich viele Autotester nicht die Mühe machen das ganze Konzept eines Autos zu sehen bzw. das Fachwissen nicht haben, dass sich Neumotoren eben noch anders verhalten, als welche, die schon ein paar tausend km auf der Uhr haben.

    Und ich bin mittlerweile felsenfest davon überzeugt, dass der X da viel mehr Eingewöhnungszeit braucht als die ganzen Turbomotoren der Konkurrenz. Es ist für mich ein ultra sensibles Konzept, welches bis heute noch kein anderer OEM umsetzen konnte. Da ist es für mich auch verständlich, dass sich im Motorblock alles noch mehr aufeinander einspielen muss, bis wirklich alles so funktioniert, wie es geplant ist.


    Das professionelle Tester dann einfach einen jungfräulichen X hernehmen, voll ans Limit gehen und dann behaupten, der X hat die 180PS nicht oder er ist extrem lahm, finde ich eigentlich sehr fahrlässig und verantwortungslos gegenüber jedem Konsumenten.

    Manche werfen dann gleich noch hinterher, dass er auch beim Verbrauch jenseits von Gut und Böse ist.

    Ich habe jetzt 120 km auf der Uhr und einen Durchschnittsverbrauch von 9,5L. Ich bin am Durchdrehen!! Was für ein Katastrophenwert! Was hat sich Mazda da nur gedacht? Das war ja wohl einmal gar nichts! 180 PS soll das Ding haben? Wenn ich bei 50 in der 6. drauftrete passiert da aber fast nix. Und das soll dieser tolle Diesotto sein? Was für ein Schrott….

    So oder so ähnlich stell ich mir das bei vielen Testern vor. Es gibt wirklich wenige, die tiefer gehen und schon nach den ersten km ihr Endurteil abgeben….


    Ich bin aber gespannt wohin mein Durchschnittsverbrauch im Laufe der nächsten Wochen und Monate noch wandern wird und ich bin mir sicher, dass ich am Ende deutlich unter 7L sein werde.. Auch das zeigt nur wieder wie weit weg der X am Anfang von all seinen Fähigkeiten noch ist. Er braucht Zeit, damit sich seine Effizienz richtig zeigen kann und er braucht Zeit, damit er dann seine ganze Leistung entfalten kann. Die muss man ihm geben.

    Mittlerweile trauere ich auch dem bei uns nicht erscheinenden 2,5L Turbo nicht mehr nach.

    Er macht einfach überhaupt keinen Sinn, nicht bei uns, nicht in den heutigen Zeiten. Dass es in manchen Teilen der Erde geht, freut mich für die betreffenden Regionen. Aber für mich, hier in Österreich, wo PS starke Autos seit jeher extrem besteuert werden, macht das keinen Sinn. Ich kann die Leistung eh nicht ausnutzen und zahle aber Versicherung und Steuer, dass einem schlecht wird. Der X dagegen ist der perfekte Kompromiss. Er hat genug Leistung, verbraucht für mein Empfinden aber für einen 180PS Benziner echt wenig und die Versicherung hält sich auch in Grenzen.
     
    Mr. Mazda, Tischo, Bigteddy und 4 anderen gefällt das.
  19. #899 Skyhessen, 29.10.2020
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    5.490
    Zustimmungen:
    1.690
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Ebenso meine Rede (in einem anderen Thema).
    Ich habe bei Neu-Autos in der Einfahrphase immer so nach ca. 3-4000 km noch einen zwischenzeitlichen Ölwechsel gemacht. Viele Stimmen sagen, dass man dies bei den modernen Motoren wegen der verbesserten Fertigungsgenauigkeit nicht (mehr) muss. Ich habe es bei meinem neuen BM damals trotzdem wieder so gemacht. Geschadet hat dies dem Motor garantiert nicht, eher im Gegenteil.
     
    3bkDriver gefällt das.
  20. #900 Skyactiv Ox, 29.10.2020
    Skyactiv Ox

    Skyactiv Ox Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.12.2019
    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    308
    Auto:
    Mazda 3 Fastback Skyactiv X Selection
    Zweitwagen:
    vorher: Mazda 3 G165 Sportsline
    Coole Beigaben. Sogar ein besonders geprägter Schlüssel..
     
Thema: Er ist gekauft - M3 2019
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 3 forum

    ,
  2. Mazda 3 BP bose

    ,
  3. mazda 3 bp alh funktionen

    ,
  4. mazda 3 bp zubehör,
  5. mazda systemeffizienz,
  6. mazda 3 magmarot,
  7. mazda 3 silber,
  8. mazda 3 skyactive x erfahrungen,
  9. mx-5 polygrau,
  10. Mazda Original Oil Supra-X 0W-20,
  11. mazda 3 benzin forum 2019,
  12. mazda 3 2019 erfahrungen,
  13. mazda 3 forum grundausstattung,
  14. ich habe einen mazda cx 3 2019 neu gekauft und habe nach 1jahr schon Probleme hat noch jemand probleme?,
  15. mazda 3 2019 erfahrungen forum,
  16. mazda 3 2019 lieferzeit,
  17. mazda 3 skyactiv x Erfahrungen forum,
  18. mazda 3 2019 bedienungsanleitung pdf,
  19. Mazda 3 bp magma,
  20. Mazda 3 sky active x handbuch,
  21. mazda 3 (bp) handbuch
Die Seite wird geladen...

Er ist gekauft - M3 2019 - Ähnliche Themen

  1. Mazda 5 Diesel aus 2005 gekauft

    Mazda 5 Diesel aus 2005 gekauft: Tag Zusammen, frisch angemeldet stelle ich mich kurz vor. 47 Jahre JUNG [IMG] , aus Kerpen, mit Frau und zwei Kids. Bisher hatten wir neben...
  2. rx7 fb (1985)gekauft. keine schlüssel keine papiere,

    rx7 fb (1985)gekauft. keine schlüssel keine papiere,: Hi Leute, hab einen Mazda Rx7 fb (angeblich bj 85) ersteigert. papiere sind bei einem wohnungsbrand verloren gegangen. schlüssel hat der...
  3. Habe Reparaturbedürftigen Mx 5 gekauft.

    Habe Reparaturbedürftigen Mx 5 gekauft.: Hallo alle samt, hatte mich in einen MX 5 bei Auto mobile verliebt und auch gekauft. Leider hat mich der Händler übers Ohr gehaut und sich...
  4. Brauche DRINGEND eure HILFE!!! Originales oder gefälschtes Mazda Öl gekauft?

    Brauche DRINGEND eure HILFE!!! Originales oder gefälschtes Mazda Öl gekauft?: Hallo liebe Community, habe bei Amazon Mazda Original Oil Ultra DPF 5W-30 gekauft, als ich es aus gepackt habe war ich überrascht, das es ganz...
  5. Mazda5 (CR) Mazda 5 2006 mit LPG gekauft - lange Laufleistung

    Mazda 5 2006 mit LPG gekauft - lange Laufleistung: Einen wunderschönen guten Abend, wollte mal etwas die Lanze der LPG Fahrzeuge mit langer Laufzeit brechen. Habe heute von einem Rentner einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden