Enttäuscht vom Diesel

Diskutiere Enttäuscht vom Diesel im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Ich will hier mal mein Leid klagen über meinen M5 2.0l Diesel... Gleich nach dem Kauf im September 2011 hatte ich Probleme mit Geräuschen an...

  1. #1 Andreas_K, 12.03.2012
    Andreas_K

    Andreas_K Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 MZR-CD
    Zweitwagen:
    weitere siehe Sig. ...
    Ich will hier mal mein Leid klagen über meinen M5 2.0l Diesel...

    Gleich nach dem Kauf im September 2011 hatte ich Probleme mit Geräuschen an der Hinterachse. Die hinteren Stoßdämfer wurden dann auf Garantie getauscht. Das war soweit OK und bei diesem Modell auch als Schwachstelle bekannt.
    Bekannt ist auch die öfter durchzuführende DPF Regeneration. Was ich mir so drastisch allerdings nicht vorgestellt habe.

    Der Wagen hatte bei der Ölkontrolle einen zu geringen Ölstand. Worauf ich dann auffüllte und festgestellt hatte, dass der Händler beim Ölwechsel gleich zum Erwerb des Fahrzeuges das falsche Öl verwendet hatte. Es war ein 5W30 C4 spezifikation. (Auch Sulfatasche arm und DPF geeignet, aber nicht so gut wie C1)
    Im Dezember hatte ich dann gleich einen erneuten Ölwechsel mit der richtigen 5W30 C1 Spezi. durchgeführt sowie das Steuergerät zurückgesetzt.
    Die anschließenden Ölkontrollen zeigten, dass sich der Ölstand relativ schnell von max auf min reduzierte. Bei 1800km hatte ich 1L Öl nachgefüllt.
    Das wiederum könnte auch eine Ursache sein, dass die DPF-Lampe ewig leuchtet. Nach 900km Autobahnfahrt hatte ich schon nach zwei Stadtfahrten wieder eine leuchtende DPF-Kontrolllampe. Ich dachte die lange fahrt zufohr sollte den Filter optimal freigefahren haben.
    Ich fahre dann immer bei > 2000rpm und geht die Lampe bislang nach einiger Zeit aus.

    Ich vermute einen schleichenden Turboladertod aufgrund des hohen Ölverbrauch.
    Ein Gutes hat die Angelegenheit. Die oft vorhandene Ölvermehrung durch Diesel im Öl bleibt aus. Zumindest nicht feststellbar, da der Ölstand abnimmt. (Ich will gar nicht wissen, wie hoch der Ölverbrauch sonst wäre...)

    Jetzt habe ich weiter erfahren, dass die Ölpumpe bei den Dieseln auch gerne defekte zeigen und zu einem großen Schaden führen können.

    (All diese Schäden könnten allgemein an der vermiderten Schmierwirkung des Motoröl liegen, wenn es zu starken Dieseleintrag kommt.)

    Leider sind alle potenziellen Schäden wenn sie denn auftauchen sollten sehr teuer. Und bei nur einem möglichen Schaden ist ein eventueller Kostenvorteil vom Diesel auf lange Zeit dahin!

    Mir ist bekannt, dass auch andere Hersteller genügend Probleme mit den Dieseln haben. Ist wohl doch nicht so einfach hohes Leistungspotenzial aus einem kleinen Hubraum zu schaffen...

    Wie sind eure Erfahrungen zu meinen genannten Problemmen mit der DPF-Leuchte und Ölverbrauch?

    Die Aussage von meinem Mazda-Händler, dass 1L Öl auf 1800km noch OK seien halte ich seit den 70ger Jahren überholt! ;)
     
  2. wobike

    wobike Neuling

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Andreas,
    ich fahre meinen 5er Diesel seit Jänner 2008, ich habe noch nie Öl nachgefüllt, noch nie eine Ölverdünnung gehabt, noch nie hat die DPF-Leuchte aufgeleuchtet und der Ölstand ist wie angenagelt bei max (nicht X!).
    Ich habe jetzt ca. 56000km drauf und bin sehr zufrieden mit dem Auto - bis auf die DPF Regeneration, die den Verbrauch sinnlos hinaufschraubt!
    Mein Durchschnittsverbrauch im Sommer zwischen 5,5 und 6,5 lt, im Winter ca. 0,5lt mehr (tlw. Standheizung und der blöde Zuheizer frisst auch einiges :( ).
    Ich fahre zwischendurch auch einige Tage Kurzstrecke (3km), dann wieder einmal längere Strecken (Autobahn 100km) und wie gesagt kein Problem :D

    Gruss

    wobike
     
  3. #3 Prison39, 13.03.2012
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Wieviel Km hat dein Mazda 5 runter?

    Lass den Turbo und die Flammschutzdichtungen überprüfen.Wenn der DPF aufgrund des Ölverbrauchs kaputt geht wird richtig teuer.

    Die Hochdruckpumpe geht beim 143CD nicht so oft kaputt,das wäre mir neu.Die wird auch nicht durch das Motoröl geschmiert sondern durch den Diesel.
     
  4. wobike

    wobike Neuling

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Prison39,
    mein Mazda hat aktuell ca.56000km drauf, ist das ein Problem?
    Habe übrigens den 143PS_Diesel.......
    wobike
     
  5. #5 Prison39, 13.03.2012
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Nein,56.000km sind natürlich kein Problem.

    Bei einer Kilometerleistung von über 100.000km werden die Flammschutzdichtungen undicht.Die sollen bei 120.000km gewechselt werden,jedoch sparen sich viele Werkstätten diese Arbeit.Undichte Flammschutzdichtungen lassen Öl in den Brennraum,das schlimmste was dabei passieren kann ist ein Motorschaden.Deswegen sterben viele 2.0CD bei ca 110.000-130.000km.

    Den Turbo zu überprüfen ist ja auch nicht allzu schwer.
     
  6. wobike

    wobike Neuling

    Dabei seit:
    15.05.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Danke!

    wobike
     
  7. #7 Andreas_K, 13.03.2012
    Zuletzt bearbeitet: 13.03.2012
    Andreas_K

    Andreas_K Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 MZR-CD
    Zweitwagen:
    weitere siehe Sig. ...

    ----> Ich hatte einiges über schäden an der Ölpumpe gelesen, nicht an der Hochdruckpumpe.

    Das mit den Flammschutzdichtungen klingt interessant und plausibel.
    Was kostet der Auswechsel dieser Flamschutzdichtungen und was wird dabei genau gemacht?

    Meine Laufleistung liegt bei 133tkm. Das hätte doch wohl beim 120t Service gemacht werden müssen.
    Kann ich beim Händler einen Auszug des elektronischen Service bekommen?
     
  8. #8 Prison39, 13.03.2012
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Ach du meintest die Ölpumpe.Das hab ich überlesen.


    Ja es gibt ein paar Schäden mit defekten Ölpumpen,das ist aber längst nicht die Regel.

    Frag mal bei deinen Händler nach ob die Flammschutzdichtungen beim Zahnriemenwechsel gemacht wurden.
    Wenn nicht dann besteht da Handlungsbedarf,ich würde fast wetten das die bei dir nicht gewechselt wurden.

    Die Dichtungen selber sind nicht teuer.Der Einbau dürfte nicht teurer sein als 200 Euro.Wobei ich darauf bestehen würde das die nächträglich eingebaut werden,denn darum hat sich der Händler zu kümmern und nicht du.Lass dann auch gleich das Ölsieb kontrollieren,nicht das sich da schon verkoktes Öl abgesetzt hat.Das verstopft mit der Zeit.Die Folge ist dann ein Lagerschaden.
     
  9. #9 Mitzell, 14.03.2012
    Mitzell

    Mitzell Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    15.05.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5, 105 KW, DF TOP
    Zweitwagen:
    Golf IV, TDI, 90PS, 2000
    Hi Prison,
    wir haben den 2007, 143 CD, 113.000KM und vor 1 Monat große Inspektion mit Zahnriemenwechsel gehabt. Flammschutzringe dank euch hier im Forum gewechselt, jedoch habe ich bei diesem fragilen Motörchen wegen des Ölsiebs ein wenig Sorge.
    Frage: wenn wir das Sieb kontrollieren lassen muss doch die Wanne ab und kompletter Ölwechsel gemacht werden, oder?
    Was kostet der Spaß ca.? Das Sieb kann so teuer auch nicht sein, oder?
    Danke dir.
     
  10. #10 Prison39, 14.03.2012
    Prison39

    Prison39
    Mod-Team

    Dabei seit:
    19.02.2009
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3 MPS Bk
    KFZ-Kennzeichen:
    Du kannst das Öl natürlich auffangen und wieder auffüllen.Wenn der Behälter sauber ist ist das kein Problem.
    Die Ölwanne muss dann ab und das Ölsieb wird dann ausgebaut.Das kann man auch reinigen wenn es nicht zu dolle zugesetzt ist.

    Eine billigere Lösung wäre mit einen Endoskop nachzuschauen.

    Was ein neues Ölsieb kostet kann ich dir so nicht sagen.

    Auf jedenfall ist man auf der sicheren Seite wenn man das kontrolliert.Aber bei 113.000km sollte sich das nicht allzu viel abgesetzt haben.Aber Kontrolle ist natürlich besser.
     
  11. #11 wurfpassung, 22.03.2012
    wurfpassung

    wurfpassung Guest

    Hallo Prison,

    habe einen M6 Diesel Bj 2006 mit 143PS. Fahre seit ca. 60000 km mit Fuchs C1 Öl. Mache seitdem Ölwechsel selbst alle 10000 km. Bin jetzt bei 105000 km und habe erstmalig ca. 0,5 l Öl in den letzten 2500 km nachgekippt, vorher überhaupt nicht einen Tropfen. Wollte Dank des Forums die Flammschutzdichtungen bei 120000 mit wechseln lassen. Verträgt das mein DPF noch 15000 km oder sollte ich die 120000 km Durchsicht vorziehen.
    Wie überprüft man einen Turbolader auf Ölverbrauch?
    Danke für die Tipps.

    MfG Wurfpassung
     
  12. #12 Andreas_K, 24.03.2012
    Andreas_K

    Andreas_K Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 MZR-CD
    Zweitwagen:
    weitere siehe Sig. ...
    Hi @ all,
    hatte mich beim Mazda-Händler erkundigt, wo mein Vorbesitzer im Service war.
    Aussage war, dass der Wagen immer vorschriftsmäßig gewartet wurde, der Vorbesitzer aber auch über etwas Ölverbrauch klagt. Der kam wohl auch ab ca. 100000km
    Ich habe mir einen Service-Nachweis geholt, und eine Aufstellung der Verbauten Teile bei der 120tkm Inspektion.

    Einen gleichaltrigen Benziner hatte ich mir auch schon angeschaut. War ein freier Händler und die Karre war total verbraucht. Da habe ich festgestelt, wie gut mein Wagen eigentlich ist. Nur das der Diesel mit DPF für unseren Einsatz nur schlecht geeignet ist.

    Auf den letzten 900km hatte ich keinen erkennbaren Ölverbrauch. Es gab vielleicht auch einen stärkeren Einfluss der kalten Jahreszeit.

    Kennt einer die Teilenummer der Flammschutzringe?
    DANKE!
     
  13. #13 sanraffi, 29.06.2012
    sanraffi

    sanraffi Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    28.06.2012
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    3 er Revolution G 165
    Zweitwagen:
    BT 2500 (Feb. 2002)
    wie bemerkt man eigentlich die DPF Regeneration? Hab den M5 4. 2012?
    Den 1.6 (Diesel natürlich:))
     
Thema:

Enttäuscht vom Diesel

Die Seite wird geladen...

Enttäuscht vom Diesel - Ähnliche Themen

  1. Mazda MPV II LW 2l Diesel 100kw Kupplung selber wechseln

    Mazda MPV II LW 2l Diesel 100kw Kupplung selber wechseln: Hallo, ich bin Philippe, 43 Jahre Jahre alt und fahre mit meiner Familie seit 5 Jahren oben erwähnten MPV. Ich lese hier hin- und wieder, muss...
  2. Mazda3 (BM) Verkokung 2.2 Diesel

    Verkokung 2.2 Diesel: Hallo liebe Community, ich habe neulich gelesen, dass die 2.2 Skyactive-D Motoren gerne "verkoken". Mein Freundlicher hat mir schon ein...
  3. Mazda3 (BL) kein Diesel an Einspritzdüsen, kein Start.

    kein Diesel an Einspritzdüsen, kein Start.: Hallo an alle, kurze Vorstellung meinerseits: gelernter Schrauber( aus den good old Days) mit Werkstattausrüstung. Bin mittlerweile auch nicht...
  4. Mazda 5 CR19 2.0L Diesel P2033 Abgastemperatursensor

    Mazda 5 CR19 2.0L Diesel P2033 Abgastemperatursensor: Hallo Zusammen, ich habe da ein kleines, oder größeres Problem mit meinem Mazda 5 CR19 2.0L Diesel von Baujahr 2007. Laut Gutmann Diagnose Gerät...
  5. CX 7 Diesel leichtes Ruckeln am Gaspedal

    CX 7 Diesel leichtes Ruckeln am Gaspedal: Ich hab meinen CX 7 2.2 Diesel 92.000 km nun 3 Wochen die anfängliche Begeisterung ist etwas getrübt da ein entspanntes fahren wie in meinen BMW...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden