Empfehlungen / Erfahrungen Mazda 5

Diskutiere Empfehlungen / Erfahrungen Mazda 5 im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo erstmal an Alle!!! Bin seit ein paar Stunden neu hier im Forum und möchte von Euch mal einiges wissen! Ich werde mir jetzt in ein paar...

  1. #1 walde79, 22.12.2008
    walde79

    walde79 Stammgast

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 2.0 Executive
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo erstmal an Alle!!!

    Bin seit ein paar Stunden neu hier im Forum und möchte von Euch mal einiges wissen!
    Ich werde mir jetzt in ein paar Tagen Mazda 5 zulegen und überlege momentan was ich mir holle.
    Zur Verfügung steht ein Diesel (143) und ein Benziner (145), beide mit Ausstattung "Exclusive", BJ 02.2008. Im Jahr fahre ich ca. 15000 - 17000 km.
    Was würdet ihr empfehlen? Welcher rentiert sich?
    Bei dem Diesel habe ich mal gehört, dass die schlecht abgedämmt waren - sollen laut sein. Was sagt ihr?
    Auf viele Antworten würde ich mich sehr freuen! Ihr werdet mir bestimmt helfen können!:)

    Am 24.12. kommt einer davon in die Garage.
     
  2. #2 323Heiko, 22.12.2008
    323Heiko

    323Heiko Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.08.2008
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Subaru Impreza
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 323 FA4
    Bei der KM-Leistung würde ich den Benziner nehmen.
    Der Literpreisunterschied zwischen Diesel und Super ist so gering, daß es schwierig wird, auf den 17tkm mit dem Diesel billiger zu fahren. Im übrigen sind die Inspektionskosten beim Diesel auch höher.

    Ob der Diesel Dir zu laut ist, mußt Du selbst entscheiden, ich finde ihn nicht laut. Jeder empfindet Krach/Lautstärke anders.
     
  3. #3 walde79, 22.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2008
    walde79

    walde79 Stammgast

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 2.0 Executive
    KFZ-Kennzeichen:
    Danke!
    Erst die Probefahrt und dann schaue ich mal wie laut der Diesel läuft!
     
  4. #4 Stonecutter, 22.12.2008
    Stonecutter

    Stonecutter Stammgast

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda5 Top Diesel
    Zweitwagen:
    Renault Twingo Initiale
    Servus,

    ich würde zu nem Benziner raten.
    Les Dir mal ein paar Sachen zur Ölverdünnung und PDF durch...
    Nur ein Tip...

    MfG
     
  5. #5 Tingeltangelbob, 22.12.2008
    Tingeltangelbob

    Tingeltangelbob Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.05.2008
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 Kombi GJ
    KFZ-Kennzeichen:
    Gude,
    bei der Laufleistung: Benziner!
    Der 2,0 Liter ist ein wenig überarbeitet (variable Nockenwellensteuerung) läuft subjektiv spritziger als der Vorgänger. Meiner braucht mit viel Stadtverkehr zwischen 9 und 10 Litern. Nach einem 3/4 Jahr und 12Tkm kann ich mich über die Motorisierung nicht beklagen.
    Gruß Tingeltangelbob
     
  6. #6 walde79, 22.12.2008
    walde79

    walde79 Stammgast

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 2.0 Executive
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich denke auch, dass Benziner eher in Frage kommt...
     
  7. #7 Stonecutter, 23.12.2008
    Stonecutter

    Stonecutter Stammgast

    Dabei seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda5 Top Diesel
    Zweitwagen:
    Renault Twingo Initiale
    Gute Wahl!!!!

    Viel Spaß damit!

    MfG
     
  8. #8 Maverix, 24.12.2008
    Maverix

    Maverix Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.12.2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ich muß meinen Vorrednern leider widersprechen.

    Wir standen vor 2 Wochen vor der gleichen Frage, welchen Motor wir wählen sollten.

    Obwohl wir auch nur zwischen 15 und 20 tkm pro Jahr fahren, war für uns die Frage nicht ganz so pauschal zu beantworten.

    Erst die Probefahrt mit beiden Motoren hat die Antwort auf unsere Frage gebracht: Da wir viel mit dem Wohnwagen unterwegs sind, fiel die Wahl aufgrund des viel besseren Drehmomentverlaufs ganz klar auf den Diesel.
    Schon ab 2000 Umdrehungen hat der Mazda Diesel denselben Bumms wie unser 320 d touring, mit dem wir unseren Wohnwagen (1 Tonne Gesamtgewicht) nahezu jeden Berg mit 100 km/h hochziehen.

    Noch eine Anmerkung zur Lautstärke des Mazda Diesels: Lautstärke ist ohne Zweifel eine subjektive Angelegenheit. Dennoch habe ich selten einen so leisen Diesel gefahren, wie jetzt den Mazda 5 Diesel, obwohl wir ja noch - aufgrund des unschlagbaren Preisnachlasses - den nicht facegelifteten gekauft haben.
    Der "Neue" soll ja noch besser schallgedämmt und noch verbrauchsärmer sein.

    Zum Thema "verbrauchsarm" fällt mir noch was ein: Die Berechnung nach der ersten Tankfüllung hat jetzt einen Verbrauch von 8,8 Litern ergeben. Auch darüber lässt sich streiten.
    In Anbetracht folgender Punkt:
    - Neuwagen, Verbrauch sollte mit der Zeit etwas zurückgehen
    - erste Tankfüllung waren viele Kurzstrecken und wenige Autobahnfahrten mit 180 km/h
    - 1,6 Tonnen Leergewicht, erhöhter Luftwiderstand durch Van- Karosserie
    halte ich den Verbrauch für gerade noch vertretbar, mehr sollte es allerdings nicht werden.

    Bezüglich des Diesepartikelfilters sind wir gespannt, ob unsere gelegentlichen Mittelstrecken ausreichen, den Filter frei zu halten.

    Zusammenfassend heißt das, man sollte die Wahl des Motors nicht alleine von der Kilometerlaufleistung abhängig machen.
    Zum Schluß wäre da noch der Umweltaspekt. Der Verbrauch des nicht nachwachsenden Rohstoffs Öl und den Schadstoffausstoß sollte man auch in sein Kalkül mit einbeziehen.

    Grüße vom neuen Mazda 5 Fahrer.
     
  9. #9 twofingers, 24.12.2008
    twofingers

    twofingers Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 143PS Diesel Top/FL
    Kann ich alles bestätigen, der Benziner ist viel zu durstig, für Wohnwagenbetrieb auch schwächlich. Aber wie hast Du 8,8Liter geschafft?
    Das müssen größere Abschnitte mit hoher Geschwindigkeit gewesen sein, in der Stadt fahre ich mit 7-7,5Liter (abhängig von Standheizung), im Überlandbetrieb mit ca. 7Litern. Und ich bin keineswegs ein Verkehrshindernis...
    Gruß
     
  10. #10 walde79, 24.12.2008
    walde79

    walde79 Stammgast

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 2.0 Executive
    KFZ-Kennzeichen:
    Habe mir jetzt einen Benziner zugelegt und bin schon sehr zufrieden!
    Verbrauch von 8 Liter ist doch nicht die Welt! Andererseits brauche ich das Auto nicht um einen Wohnwagen zu ziehen.
    Das Auto fährt sich super, der Fahrwerk ist bestens abgestimmt, der Motor läuft leise.

    Danke für Eure Kommentare!;-)
     
  11. gizu.

    gizu. Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 2,0 MZR Activematic FL Top
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich habe mir jetzt auch den Beziner mit den 146 PS bestellt. Fährst Du diese Motorisierung?
     
  12. #12 walde79, 24.12.2008
    walde79

    walde79 Stammgast

    Dabei seit:
    22.12.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 2.0 Executive
    KFZ-Kennzeichen:
    ja genau, mit 107 KW...;-)
     
  13. #13 Maverix, 25.12.2008
    Maverix

    Maverix Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.12.2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Moin twofingers,

    danke für Deine Antwort.

    Wie gesagt, waren die ersten 550 km hauptsächlich Kurzstrecke im Stadtbetrieb und ein paar wenige Sprints auf der Autobahn.
    Also durchweg Bedingungen für den Maximalverbrauch.

    Bei der Kurzstrecke macht sich natürlich für den Verbrauch der (vielfach unbeliebte) Zuheizer extrem negativ bemerkbar. Wenn man im Winter mehrmals täglich nur ein paar Kilometer am Stück zurücklegt, dann läuft der Zuheizer quasi den ganzen Tag :)
    Trotzdem ist es für mich ein Stück Luxus, wenn mein Diesel nach 2 Minuten warm ist.

    Unser 320 d touring hat das Aufheizproblem anders gelöst. Mit 2 unterschiedlichen Kühlwasser-Kreisläufen, einem kleinen (der schnell warm wird) und einem großen Kreislauf (auf den umgeschaltet wird, nachdem der kleine eine gewisse Temperatur erreicht hat.
    Da dieser Umschalter bei unserem Auto derzeit defekt ist und immer nur der große Kreislauf in Betrieb ist, fahre ich manchmal (je nach Belastung) bis zu 15 Minuten in einem lauwarmen Auto.
    Da kann man sehen, wie wenig Abwärme ein moderner Diesel produziert. Daß ein lauwarmer Motor dann die ersten 15 Minuten auch einen deutlich höheren Verbrauch hat, ist selbstverständlich.

    Ich jedenfalls halte den Zuheizer - mal abgesehen von der leichten Geruchsbelästigung in Abhängigkeit von der Windrichtung - für keine schlechte Erfindung. Eine Erweiterung zur Standheizung ist sicher auch eine interessante Option.

    Dann darfst du nicht vergessen, daß du das FL Modell hast, das soll ja bis zu 0,3 Liter weniger verbrauchen. Das ist natürlich schon ein Wort.

    Also, wenn unser M5 in eingefahrenem Zustand irgendwann mal zwischen 8 und 8,5 Liter auf der Kurzstrecke schluckt, bin ich zufrieden.

    Wir haben schon alles ausprobiert: Fahrbetrieb mit 7 Personen, Einkaufen beim schwedischen Möbelgiganten mit 2 Kindersitzen und großen Regalen (nein, keine Billys) und Wochenendausflug mit 2 Kindersitzen, 1 Schlitten, 1 Bob und zwei Kinderwägen.
    Echt Wahnsinn, was man in dieses Auto alles reinkriegt. :)

    Jedenfalls sind wir mit unserem - selbst gemachten - Weihnachtsgeschenk mehr als zufrieden.

    Schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins Neue ;)
     
  14. #14 twofingers, 25.12.2008
    twofingers

    twofingers Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 143PS Diesel Top/FL
    @Maverix: Wünsche auch schöne Feiertage und ein möglichst langes, störungsfreies Autoleben.

    Über den Kauf einer Standheizung solltest Du mal nachdenken. Ohne Standheizung bin ich die 7km ins Büro mit laufendem Zuheizer gefahren, schön warm war er dann beim Aussteigen. Jetzt verbrate ich den Kraftstoff vorher, habe ein warmes Auto und einen vorgewärmten Motor.
    Allerdings nicht ganz billig, ich habe die Luxusversion Easy Start R+ genommen...Da ich meine Autos aber immer ziemlich lange fahre, ist´s schon ok.

    Gruß
     
Thema:

Empfehlungen / Erfahrungen Mazda 5

Die Seite wird geladen...

Empfehlungen / Erfahrungen Mazda 5 - Ähnliche Themen

  1. Mazda 2 DY Radioumbau

    Mazda 2 DY Radioumbau: Hallo. Ich bin ganz neu hier und schon einiges darüber gelesen und gesehen. Nun habe ich mein Radio mit Spachtelmasse fertig und Alpine Radio...
  2. Mazda 3 Skyactiv X Lieferzeiten

    Mazda 3 Skyactiv X Lieferzeiten: Moin, wie sind derzeit die Lieferzeiten für den Mazda 3 Skyactiv X und/oder wie waren eure Lieferzeiten?
  3. Mazda 2 DE undicht Kofferraum

    Mazda 2 DE undicht Kofferraum: Guten Tag ihr Lieben, folgendes: mein auto war ein See Ich bin ne Weile bei Regen gefahren und dann bemerkte ich Wasser im Fußraum. Zuerst dachte...
  4. [CX30] Fahrbericht bzw. eigene Erfahrungen

    [CX30] Fahrbericht bzw. eigene Erfahrungen: Ein aktueller Fahrbericht des CX30 (später kann im Thema über eigene Erfahrungen dazu berichtet werden)...
  5. Auspuffanlage für Mazda 3 BM

    Auspuffanlage für Mazda 3 BM: Hallo, ich konnte leider diesbezüglich keine Informationen finden. Ich würde gerne wissen ob der Duplex Auspuff mit Endschalldämpfer vom Mazda 3...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden