MX-5 (NC) Eibach-Tieferlegung - Rückrüsten wirtschaftlich sinnvoll?

Diskutiere Eibach-Tieferlegung - Rückrüsten wirtschaftlich sinnvoll? im Mazda MX-5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo und guten Abend! Ich bin seit kurzem stolzer Fahrer eines MX-5 NC. Gekauft hab ich mir das Schmuckstück zum Cruisen und Spaß-Haben bei...

  1. #1 goeppes, 13.02.2018
    goeppes

    goeppes Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.01.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MX-5 (NC) 1,8
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo und guten Abend!

    Ich bin seit kurzem stolzer Fahrer eines MX-5 NC.
    Gekauft hab ich mir das Schmuckstück zum Cruisen und Spaß-Haben bei schönem Wetter.
    (Leider) ist er - was ich bis kurz vor dem Kauf nicht wusste - tiefer gelegt, mit Federn von Eibach. An sich ist das ja zunächst mal nichts Übles, aber für mich etwas (sehr) gewöhnungsbedürftig, da ich eher ein "bequemes" Fahren gewohnt bin.
    Kurz mal die Eckdaten meines MX: Bj. 2006, 1,8l-Motor, Eibach-Tieferlegung (30mm), 8Jx18-MAM-Felgen mit 225/35er Bereifung.

    Nun meine Frage: ist ein Rückbau auf "Standard-Federn"/Standard-Fahrwerk wirtschaftlich sinnvoll? Was würde sowas ungefähr kosten?

    Schönen Gruß aus Münster, der goeppes
     
  2. Zecke

    Zecke Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.08.2016
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    46
    Auto:
    CX 3 120PS FWD SKYACTIV
    KFZ-Kennzeichen:
    Wirtschaftlich lassen wir mal dahin gestellt. ein Fremder hats bezahlt zum tiefer machen, du gibst Geld aus zum rückgänig machen. Wäre im endeffekt nix anderes wie Tieferlegen lassen.
    Aber ich denke nicht, dass du einen riesen unterschied vom einsteigen merken wirst. Was du merkst, wäre das Fahrverhalten.
     
  3. #3 goeppes, 13.02.2018
    goeppes

    goeppes Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.01.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MX-5 (NC) 1,8
    KFZ-Kennzeichen:
    Aber darum geht's ja gerade.
    Fahrtechnisch finde ich es ...sagen wir mal "interessant". Es macht schon Spaß, den Kleinen über die Landstraße zu "prügeln". Ist aber was anderes als Cruisen....
     
  4. #4 Toddymax, 13.02.2018
    Toddymax

    Toddymax Stammgast

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    MX 5 NCFL Sendo 2.0l
    Moin.
    Ich denke , das das von Dir beschriebenes Problem nicht unbedingt von den Eibach Federn kommt , sondern von den sehr schweren Felgen mit den zu breiten Reifen und den entsprechenden Niedrigen Reifenquerschnitt kommt.

    Ich denke , mit leichten 17 " Felgen oder original Mazda Felgen fährt sich Dein MX schon viel angenehmer.

    Torsten
     
    BlackBlue101 und Nihonsha gefällt das.
  5. #5 goeppes, 13.02.2018
    goeppes

    goeppes Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.01.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MX-5 (NC) 1,8
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich hab hier noch einen Satz 16er Felgen (mit 205/50 Winterreifen)...die werde ich demnächst mal ausprobieren.
     
  6. #6 Toddymax, 13.02.2018
    Toddymax

    Toddymax Stammgast

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    MX 5 NCFL Sendo 2.0l
    Die sind vom Umfang fast gleich wie die Originalen 17" mit 205/45/17.

    Wechsel mal und Du wirst merken wie komfortabel das Auto wird.

    Abgesehen von der viel besseren Beschleunigung und erheblich geringeren Verbrauch.

    Die riesigen Felgen insbesondere die MAM sind sau schwer,

    1 Kg dynamische Masse ( drehendes Rad ) entspricht ca. 5 - 7 Kg statisches Mehrgewicht.

    Stell die Räder mal auf die Waage.
     
  7. #7 Toddymax, 13.02.2018
    Toddymax

    Toddymax Stammgast

    Dabei seit:
    01.03.2015
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    14
    Auto:
    MX 5 NCFL Sendo 2.0l
    Die Originalen 17" mit 205/45/17 wiegen knapp über 16 Kg , Deine MAM mit Reifen wiegen bestimmt 6-8 Kg mehr.
    Wenn Du also von 6 Kg (pro Rad ) mal 6 rechnest , kommst Du auf ein statisches Mehrgewicht von 36 Kg pro Rad.
    Das wären über 140 Kg verteilt auf den MX. Das macht sich bei so einem leichten Wagen schon extrem bemerkbar.
    Torsten
     
  8. #8 goeppes, 14.02.2018
    goeppes

    goeppes Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.01.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MX-5 (NC) 1,8
    KFZ-Kennzeichen:
    Moin,
    bleibt immer noch die Frage nach den Kosten einer Rückrüstung.
     
  9. #9 Nihonsha, 14.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2018
    Nihonsha

    Nihonsha Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.05.2014
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    29
    Auto:
    MX-5 NC 2.0 Coupe Sendo
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    wie Toddymax schon ausführte: Wirf als erstes die bleischweren (und noch dazu hässlichen) Räder weg. Der Unterschied zu leichten Rädern ist deutlich.
    Wie viele km ist der NC mit den Federn und den Originaldämpfern(?) schon gelaufen? Nach ca. 40.000km sind die Dämpfer in Kombination mit den kurzen Federn durch, müssen sowieso ersetzt werden und dürften das ohnehin fragwürdige Fahrverhalten mit Tieferlegungsfedern deutlich verschlimmern
    Hm, was kostet der Aus- und Einbau von Dämpfern+Federn in einer Werkstatt. Geschätzt 300€-400€ plus Material, im besten Fall ist die nötige Vermessung und Einstellung des Fahrwerks mit drin. Dämpfer plus Federn sollten sich vielleicht auch gebraucht (nach Einbau eines Gewindefahrwerks) mit wenigen gelaufenen km erstehen lassen, wobei der Nachweis der Laufleistung immer Vertrauenssache ist...

    Viele Grüße
     
    goeppes und Toddymax gefällt das.
  10. #10 goeppes, 14.02.2018
    goeppes

    goeppes Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.01.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MX-5 (NC) 1,8
    KFZ-Kennzeichen:
    Sooo hässlich sind die gar nicht. :cheesy:
    Und zum Wegwerfen eh zu schade.
    Wieviel der mit dem Fahrwerk ohne Dämpferwechsel gelaufen ist, kann ich nicht sagen. Das Einbau-Gutachten ist von 2007 - also müsste das FW schon gut 80.000km drauf sein.
     
  11. #11 Nihonsha, 14.02.2018
    Nihonsha

    Nihonsha Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.05.2014
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    29
    Auto:
    MX-5 NC 2.0 Coupe Sendo
    KFZ-Kennzeichen:
    Das war auch nicht gaaanz ernst gemeint, denn die Optik ist wie vieles Geschmackssache 8-)
    Ist das FW mit den schweren Rädern auch nur annähernd so viel gelaufen, ist in der Tat ein Tausch auch der Dämpfer zu empfehlen.
     
  12. #12 BlackBlue101, 14.02.2018
    BlackBlue101

    BlackBlue101 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    07.10.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    8
    Auto:
    MX-5 NC 2.0 Sendo
    Ich stimme da den anderen zu. Die "Härte" bei dir wird wohl wirklich durch die Kombination aus schweren großen Felgen und ausgelutschtem Fahrwerk kommen.
    Solltest du tatsächlich mit neuen Dämpfern liebäugeln, so solltest du eventuell auch ein günstiges Gewindefahrwerk z.B. Vmaxx ins Auge fassen. Du hättest dann auf jeden Fall den Vorteil, dass du die Fahrzeughöhe an deinen Wunsch anpassen kannst. Ein Gewindefahrwerk muss ja nicht zwangsweise tief heruntergeschraubt werden. Du könntest auch nur etwas tiefer als Serie gehen. Und ich vermute einmal, dass das Vmaxx nicht wesentlich teurer als die reinen Originaldämpfer sind (eventuell sogar günstiger). Ich kann dir nur aus meiner Erfahrung sagen, dass mir das originale 2.0er Fahrwerk mit Bilstein-Dämpfern viel zu schwammig war. Daher hatte ich bei meinem Sendo nur wenige Wochen nach dem Neuwagenkauf besagtes Vmaxx einbauen lassen. Im Sommer fahre ich auch 18"er und finde es für mein Empfinden auch nach nun 3 Jahren immer noch sehr gut. Der Ehrlichkeit halber weiß ich aber auch von weniger zufriedenen Vmaxx-Fahrern - wobei ich diese wohl eher in die Richtung Performance einsortieren würde - für dich als "Cruiser" könnte es daher mit moderater Tieferlegung eventuell das richtige sein.
     
    goeppes, Nihonsha und Toddymax gefällt das.
  13. #13 goeppes, 15.02.2018
    goeppes

    goeppes Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.01.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MX-5 (NC) 1,8
    KFZ-Kennzeichen:
    Guten Morgen!

    Erst mal vielen Dank für eure Beiträge.
    Ich werde zunächst auf die schmaleren Räder wechseln und denen neue Reifen gönnen (M+S brauch ich nicht wirklich ;) ). Dabei werde ich auch das Fahrwerk vermessen lassen.
    Sollte sich herausstellen, dass neue Dämpfer nötig sind, werde ich überlegen, ein Gewindefahrwerk einbauen zu lassen.

    Aber als allererstes ist am Wochenende ein Radio-Umbau geplant. Das originale geht ja mal gar nicht...
     
  14. #14 V-Strom1000, 21.03.2018
    V-Strom1000

    V-Strom1000 Stammgast

    Dabei seit:
    12.10.2014
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MX 5 SENDO
    Ich hätte noch ein paar Original Federn, ungefähr 8000 km gefahren.
     
  15. #15 goeppes, 21.03.2018
    goeppes

    goeppes Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.01.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MX-5 (NC) 1,8
    KFZ-Kennzeichen:
    Danke fürs Angebot, aber ich fahre jetzt erstmal so weiter.
    Habe mich schon an die "dicken Dinger" gewöhnt.
     
  16. #16 goeppes, 30.03.2018
    goeppes

    goeppes Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    22.01.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    MX-5 (NC) 1,8
    KFZ-Kennzeichen:
    Mal ein Zwischenbericht:
    Fahre seit ca. 300 km die kleineren Räder (mit 205/50 R16 ). Die sind deutlich besser zum Cruisen / gemütlichen Gleiten übers Land geeignet.
    Andererseits vermitteln einem die großen aber mehr "Fahrspaß".
    An das Fahrwerk habe ich mich jetzt gewöhnt. Das bleibt also drin.
    Jetzt muss es nur noch Sommer werden. :)
     
    Nihonsha gefällt das.
  17. #17 Hifihase, 31.03.2018
    Hifihase

    Hifihase Neuling

    Dabei seit:
    02.01.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    MX 5 Niseko 1,8l
    KFZ-Kennzeichen:
    Moin, Moin

    Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. 18 Zoll sieht natürlich oft cool aus, aber bei 35er Querschnitt
    der Reifen ist es aus mit Komfort. Fahre am Niseko 17 Zoll Serie mit 205/45 für den Winter und seit 1 Woche
    Enkei Wakasa ebenfalls in 7x17 ET 40 mit Sommerreifen. Beide Kombis liegen bei 16,8 Kilo Gesamtgewicht. Fahrwerk H&R Gewinde ca.50 mm tiefer. Ich finde, es läßt sich sehr angenehm fahren. Die Enkeis sind nicht
    teuer und sehen schick aus. Ist natürlich immer Geschmacksache
     
    Nihonsha gefällt das.
Thema:

Eibach-Tieferlegung - Rückrüsten wirtschaftlich sinnvoll?

Die Seite wird geladen...

Eibach-Tieferlegung - Rückrüsten wirtschaftlich sinnvoll? - Ähnliche Themen

  1. Mazda 5 ist 13 Jahre alt, 2000,- € Reparaturkosten noch sinnvoll ?

    Mazda 5 ist 13 Jahre alt, 2000,- € Reparaturkosten noch sinnvoll ?: Hallo Forum. Mein Mazda 5 ist Baujahr 2006, habe ihn als Neuwagen gekauft. Ich fahre nicht viel und habe jetzt 111000 km erst auf der Uhr. Bis...
  2. Garantieverlängerung sinnvoll?

    Garantieverlängerung sinnvoll?: Hallo zusammen, mein Auto wird im Februar 3 Jahre alt. Nun frage ich mich, ob ich die Garantie verlängern soll oder nicht. Die Kosten für...
  3. [ Mazda 3 BK] Eibach Tieferlegungsfedern

    [ Mazda 3 BK] Eibach Tieferlegungsfedern: Verkaufe neue Eibach Tieferlegungsfedern für einen Mazda 3 BK. Inkl. Teilegutachten Preis: 90€
  4. [Mazda 3 BK] Eibach B12 Pro Kit

    [Mazda 3 BK] Eibach B12 Pro Kit: verkaufe mein nicht eingebautes Sportfahrwerk. Kam leider nie dazu es einbauen zu lassen, bald steht ein Fahrzeug wechsel bei mir an und deshalb...
  5. MX-5 (NC) Neues Fahrwerk (Tieferlegen)

    Neues Fahrwerk (Tieferlegen): Hallo liebe MX-5 Community, ich fahre meinen MX-5 NCFL schon seit drei Jahren und jetzt ist Zeit für Veränderungen. Ich spiele sehr mit dem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden