E85 bzw. Bioethanol

Diskutiere E85 bzw. Bioethanol im Allgemeine KFZ-Technik Forum im Bereich Technik und Tuning; Hi folks, hier hat man zwar schon 'ne Menge zu Gasumrüstungen lesen können, aber zu Bioethanol (E85) habe ich nichts finden können...
  • E85 bzw. Bioethanol Beitrag #1

gustav

Neuling
Dabei seit
09.01.2006
Beiträge
104
Zustimmungen
0
Hi folks,

hier hat man zwar schon 'ne Menge zu Gasumrüstungen lesen können, aber zu Bioethanol (E85) habe ich nichts finden können.

Gasumrüstungen sind recht aufwändig und lohnen sich daher nicht für Wenigfahrer. Bei Bioethanol sieht's wohl anders aus: Leitungen und Dichtungen müssen den Alk aushalten, und die Motorsteuerung sollte mit dem andern Kraftstoff umgehen können, das war's.
Ford verkauft den C-Max sogar schon ab Werk als Alk-Auto, bei Volvo gibt's auch Alk-Varianten. Warum dann nicht bei Mazda, wo doch neuere Motoren eh in Kooperation entstehen?

Wer kennt sich mit dem Thema gut aus, und kann hier mal sein Wissen kundtun?

Gibt's Umrüster, die sich damit beschäftigen?
Hat vielleicht sogar jemand Erfahrungen?
 
#
schau mal hier: E85 bzw. Bioethanol. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  • E85 bzw. Bioethanol Beitrag #2
626ditdMYBABE

626ditdMYBABE

Stammgast
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
1.259
Zustimmungen
1
Auto
Mazda 3 mps BK
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Xedos 6 v6
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
zitat:
http://www.ideenblog.de/archives/16
Und die Lösung ist wie fast immer ganz einfach. Ethanol. Hergestellt aus nachwachsenden Rohstoffen. Diese Technologie wird schon seit Hunderten von Jahren benutzt. Und nicht nur für hochprozentiges in der Kneipe. In vielen Ländern (Brasielien, USA, Schweden etc) wird Ethanol als Karftstoff benutzt. Meist gemischt mit Benzin. Und es fährt. Woran es wohl liegen kann, dass bei uns in Deutschland über das Thema kaum gesprochen wird und nur Erdgas bzw Wasserstoff gepriesen werden. Ich denke mal Sturheit.

In Foren zur diesem Thema habe ich schon gelesen, dass die meisten Autos ohne Umbau mit Beimischung von 50% Ethanol (entspricht E50) ohne Problem fahren würden. Bei Preisen für Ethanol von 50 Cent und Benzin 1,20 Euro würde das 85 Cent pro Liter bedeuten. Und dazu noch Halbierung des Bedarfes an Benzin (sprich Unabhängigkeit von Ölkonzernen). Mit leichten Umbauten (in Brasilien, USA und Schweden werden solche Fahrzeuge schon serienmässig produziert), kann man sogar mit viel grösseren Mengen an Ethanol fahren (>E85). Was wiederum noch grössere Ersparnisse bedeuten würde.

Zum Schluss will ich nur sagen: die technische Basis existiert schon. Man braucht nur die Unterstützung von der Staat. Seien Sie neugierig. Machen Sie andere auf dieses Thema aufmerksam. Je mehr darüber wissen, desto ehe wird man dafür was tun.
also der aussage nach kannst du 50 % ethanol/bioethanol zutanken ohne umbauten. werd auf jedem fall am ball bleiben und versuchen merh infos zu finden
hoffe das hilft dir ein bisschen weiter mfg smith



EDIT:ford bietet seit August 2005 in Deutschland ein Auto mit einem speziellen Motor an. Der PKW kann einen Kraftstoff tanken, der bis zu 85% aus Bioethanol besteht. In naher Zukunft wollen kleine Brennereien hierzulande Bioethanol für nur 50 bis 70 Cent pro Liter auf den Markt bringen.

Darüber hinaus entwickeln Mercedes-Benz und Volkswagen sogar Motoren, die auf die Verbrennung eines neuen biologischen Kraftstoffes perfekt abgestimmt sind. Die äußerst spritsparenden Motoren verbrennen den Bio-Treibstoff nahezu vollständig Auspuff kommen keine schädlichen Abgase mehr und auch kein Feinstaub.
kannst ja mal bei mazda anfragen :)
wie das ganze im unterschied zum reinen benziner funktioniert hab ich (noch) nicht rausgefunden.

Steht anscheinend noch in den startlöchern, auf jeden fall ist die versorgung des kraftstoffes in deutschland noch sehr sehr schlecht.
 
  • E85 bzw. Bioethanol Beitrag #3
Schurik29a

Schurik29a

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
11.10.2005
Beiträge
5.530
Zustimmungen
0
Ort
Braunschweig - Nds. - D
Auto
323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
Super Sache!

Wenn ich tatsächlich mit "E50" Geld spare und keinen Umbau benötige interessiert mich jetzt noch:

Wo bekommt man E 50 her ?
 
  • E85 bzw. Bioethanol Beitrag #5

gustav

Neuling
Dabei seit
09.01.2006
Beiträge
104
Zustimmungen
0
Hi, bin gerade mal den links gefolgt. Tankstellennetz siehe hier: http://www.e85.biz/tankstellennetz.php3
Das scheint sich gerade erst zu entwickeln. Mir fiel auf, dass die meisten Einträge sehr neu sind. Hat auf jeden Fall riesen Potenzial! Wir muden Deutschen müssen nur mal aufgeschlossen sein und die ganz müden drängeln.
Was die Benutzung von E50 ohne Umbauten angeht bin ich trotzdem vorsichtig. Die Garantie von meinem neuen M5 möchte ich schließlich nicht riskieren. Der Preisvorteil von 10 Cent unter Benzin ist mir dafür nicht groß genug. Mit einem Umbau könnte man dann auch E85 fahren, hat da auch Gewährleistung drauf und dei Ersparnis an der Zapfsäule ist deutlich größer, sodass die moderaten Umbaukosten bald wieder rein sind.
Dass ein Hersteller E50 ohne Umrüstung freigibt, wage ich gar nicht erst zu hoffen. Wäre aber cool, wenn Mazda in der Beziehung mal dem Mutterkonzern Ford das OK aus der Nase zieht die Technik auch in Mazdas zu verbauen.

Mal schauen, wie sich das Interesse hier so entwickelt.
 
  • E85 bzw. Bioethanol Beitrag #6
626ditdMYBABE

626ditdMYBABE

Stammgast
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
1.259
Zustimmungen
1
Auto
Mazda 3 mps BK
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Xedos 6 v6
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
kommt zeit, kommt rat, wer weiss, vielleicht brennen wir irgendwann unseren eigenen schnaps, die hälfte wird vertankt, der rest wird gesoffen :D schau mer mal wie es sich entwickelt, wenns was neues gibt weis ja jeder wo es hin gehört
mfg smith
 
  • E85 bzw. Bioethanol Beitrag #7
Nightwalker

Nightwalker

Nobody
Dabei seit
08.12.2007
Beiträge
16
Zustimmungen
0
Ort
Hünfeld
Auto
Mazda 3 Sport 2,0 BJ 2004
KFZ-Kennzeichen
Bioethanol

Also ich habe mich da mal informiert, der Umbau auf FFV (Flex Feul Vehicle)
kostet zwischen 800 und 900 Euro. Damit kann mann dann alle Bioethanolkraftstoffe fahren egal ob mit 50 oder 85% da sich die Elektronik an den jeweiligen Kraftstoff anpasst den man getankt hat. dieses Gerät kann man beio einem Fahrzeugwechsel auch wieder ausbauen und in das neue Fahrzeug mitnehmen. Manche Motoren vertragen das Ehtanol auch ohne Umbau, aber es ist nicht zu empfehlen es zu fahren ohne Umbau. Und finger weg von billigangeboten aus dem Internet, diese Geräte können schwere Schäden an Motorelektronik verursachen.
 
  • E85 bzw. Bioethanol Beitrag #8
Plasma

Plasma

Mazda-Forum User
Dabei seit
22.11.2005
Beiträge
662
Zustimmungen
0
Ort
Pfalz (DÜW)
Auto
Mazda 6 GH FL - 2.0 DISI - Sports-Line
KFZ-Kennzeichen
Kraftstoff aus nachwachsenden Rohstoffen (Biomasse) macht auf Dauer wenig Sinn, denn selbst wenn man alle derzeit für Agrarwirtschaft genutzten Landflächen in Deutschland für den anbau von Biomasse nutzt, reicht es nicht annähernd, um den Bedarf zu decken, der als echte alternative enstehen würde. Da es aber so ist, dass in absehbarer Zeit nicht mal der Bedarf an Nahrung gedeckt werden kann, und die Forschung darum bemüht ist, mit Hilfe von Wachstumsfördernden Stoffen und Düngern den Ertrag weiter zu maximieren, wird es wohl keinen Platz für Biomasse geben. Somit ist das Thema hinfällig. Ich weiß jetzt nicht das genaue Verhältnis, aber Tatsache ist, dass man für einen Liter Kraftstoff unverhältnismäßig viel Biomasse braucht. Das wird nicht funktionieren und lohnen wird es sich schon gar nicht.

Ich denke, es macht keinen Sinn auch nur einen müden Euro in diese Alternative zu investieren.

Es ist auch eher fraglich, welchen Umweltnutzen das ganze hat. Denn bei der Herstellung wird ja auch jede Menge Energie verbraucht.

Aus diesem Grund sind auch Wasserstoffbrennzellen reiner Humbug. Der Energieverbrauch bei der Herstellung von Wasserstoff ist hoch und die Energie wird derzeit fast ausschließlich aus fossilen Brennstoffen heran gezogen. Also völlig sinnfrei und am Ziel vorbei. Der Energieverbrauch und die damit verbundenen Umweltbelastung wird nur räumlich verlagert.
 
  • E85 bzw. Bioethanol Beitrag #9
oleg.p

oleg.p

Mazda-Forum User
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
440
Zustimmungen
3
Ort
Hameln
Auto
Mazda 6, Ez 10.06, 2Liter-Benziner, 147 PS
KFZ-Kennzeichen
Hallo!
Hatte mich heute mit dem Thema beschäftigt und nichts gescheites/frisches gefunden, deswegen versuche ich hier nochmal nachzuhacken.

Gibt es schon Langzeiterfahrungen mit dem E85?
Welche Zusatzsteuergeräte sind aktuell?
Kostenpunkt?
Würde mein 2,0 MZR Benziner mit so einem Teil "klarkommen"?

Die Überlegung kamm wegen der heutigen Preisentwicklung von Spritpreisen: 1,60-1,70 Super und 1,08 der E85.
Und BITTE: keine Vorschläge mit LPG und keine "Predigt" über sinnvoll oder nicht.

Danke schonmal.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • E85 bzw. Bioethanol Beitrag #10

Pedder59

Neuling
Dabei seit
23.01.2010
Beiträge
234
Zustimmungen
0
Ort
Bochum
Auto
MX-5 NC 2.0
Zweitwagen
Suzuki VS800
Ich fahre eimen MX-5 2.0 160PS . Der hat auch einen MZR-Motor.
Ich habe mich langsam an ein immer höheres Ethanol zu Super-Vehältnis herangetastet.
Ab über ca. 70% E85 ging die MIL an. Habe den Fehler gelöscht und etwas Super zu getankt.
Ich fahre jetzt durchweg 60% Ethanol.
E85 hat den Vorteil, das der Motor ruhiger läuft
Der Motor bleibt innen sauberer.
Etwas mehr Leistung
Der TÜV-Prüfer fast bekloppt wird wegen CO im Abgas = 0,00% :)
Mehr Infos und Erfahrungen bei:
Ethanol-tanken.com - Alle Infos zu E85 und dem Fahren mit Ethanol.
Dort gibt es am Seitenende einen Gemischrechner.
Ich vermeide die Begriffe wie BIO-Sprit oder BIO-Ethanol.
Es ist shice-egal ob Bio oder nicht. Haupsache Ethanol.
 
  • E85 bzw. Bioethanol Beitrag #11
Nitro.alex

Nitro.alex

Nobody
Dabei seit
22.02.2012
Beiträge
14
Zustimmungen
0
Auto
Mazda Tribute
Hallo,

das ist wirklich ein sehr interessantes Thema.:)

Ich fahre einen Mazda Tribute, der hat einen Motor von Ford soweit ich weiß.
Ich habe mal gehört das Mazda sagt, dass er kein e10 tanken kann und Ford meint aber es ist in Ordnung.
Im Grunde ist der Tribute ja zum Teil Amerikaner.
Kann ich mich auch, wie Pedder59 an E85 ran tasten?
 
  • E85 bzw. Bioethanol Beitrag #12
oleg.p

oleg.p

Mazda-Forum User
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
440
Zustimmungen
3
Ort
Hameln
Auto
Mazda 6, Ez 10.06, 2Liter-Benziner, 147 PS
KFZ-Kennzeichen
Ich fahre eimen MX-5 2.0 160PS . Der hat auch einen MZR-Motor.
Ich habe mich langsam an ein immer höheres Ethanol zu Super-Vehältnis herangetastet.
Ab über ca. 70% E85 ging die MIL an. Habe den Fehler gelöscht und etwas Super zu getankt.
Ich fahre jetzt durchweg 60% Ethanol.
E85 hat den Vorteil, das der Motor ruhiger läuft
Der Motor bleibt innen sauberer.
Etwas mehr Leistung

Danke für die Antwort. Hast du an deinem Auto irgendwas verändert? Welches Baujahr ist dein "Schätzchen"? In meinen Augen würde sogar eine 50% Mischung Sinn machen.
 
  • E85 bzw. Bioethanol Beitrag #13
oleg.p

oleg.p

Mazda-Forum User
Dabei seit
19.07.2006
Beiträge
440
Zustimmungen
3
Ort
Hameln
Auto
Mazda 6, Ez 10.06, 2Liter-Benziner, 147 PS
KFZ-Kennzeichen
Keiner mehr? Keine Langzeiterfahrungen? Wäre zu schade das Thema untergehen zu lassen, da Sprit immer teuerer wird.
 
  • E85 bzw. Bioethanol Beitrag #14
Sunburst

Sunburst

Stammgast
Dabei seit
15.10.2008
Beiträge
1.466
Zustimmungen
3
Ort
Hartberg&Wien
Auto
Mazda3 2.2 CD210
Zweitwagen
Mazda MX-5 NA 1.6 BJ.90
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Ich fahr in meinem MX-5 seit 5.000km eine 50% E85 Beimischung, läuft wie immer, startet wie immer und zieht wie immer ;)

Werd aber demnächst mal den Spritfilter wechseln, man weiß nie was sich in 22 Jahren im Tank angesammelt hat was jetz durchs ethanol rausgeputzt wird
 
  • E85 bzw. Bioethanol Beitrag #15

burnedout

Neuling
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
76
Zustimmungen
7
Auto
Mazda 3 (BM) G165
Hallo,
ich möchte diesen alten Thread mal wieder raus holen - die aktuellen Spritpreise machen zu schaffen und ich finde trotz ausgedehnter Suche keine Informationen ausser das ich im Mazda 3 E10 tanken kann...

weis jemand ob man beim Mazda 3BM (mit der 165PS-Motorisierung) E85 zu nem gewissen Teil tanken kann, ohne das man eine Umrüstung vornehmen muss?

(angedacht wäre 30% E85 zu tanken, falls möglich 40%, aber nicht höher - will ja dem Motor nix böses... E85-Zapfe hab ich in der Nähe, wäre darum machbar...)
 
  • E85 bzw. Bioethanol Beitrag #16
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
8.097
Zustimmungen
3.059
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
E85 ist doch preislich völlig uninteressant geworden, es sei denn, Du wohnst grenznahe zu Frankreich? Vielleicht sind ja die BM, ab September 2014 aus Mexiko kommend, "Flexfuel" geeignet?
Lies mal in e85-bioethanol
Vor allem den letzten Leserkommentar dort?
"...Ich habe das Zeug von 2010-2013 in meinem 91er Passat gefahren (90 PS Motor [MKB: RP] – Benzindruck von 1,0 auf 1,2 bar angehoben und Zündzeitpunkt 4-6 Grad in Richtung früh verstellt). Bei dem Wagen war eine deutliche Mehrleistung und besserer Motorlauf zu spüren. ...."
 
  • E85 bzw. Bioethanol Beitrag #17

burnedout

Neuling
Dabei seit
22.09.2018
Beiträge
76
Zustimmungen
7
Auto
Mazda 3 (BM) G165
Hier in der Schweiz bleibt der Preis für Bioethanol stabil (bei etwa 1.40/Liter), währenddem Bleifrei (95) und Super (98 ) durch die Decke gehen...

Daher ja auch die Frage bis zu welchem Anteil ich beim Mazda 3 BM E85 hinzutanken kann, ohne dem Motor zu schaden...
 
  • E85 bzw. Bioethanol Beitrag #18
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
8.097
Zustimmungen
3.059
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

E85 bzw. Bioethanol

Sucheingaben

mazda 2.0 mzr motor e85

,

mazda 3 skyaktiv x e85

Oben