Diff.sperre umbauen?

Diskutiere Diff.sperre umbauen? im Mazda BT-50 und B-Serie Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; hat Jemand seine Diffsperre bei seinem BT-50 umgebaut? ich brauche immerwieder mal den Allrad, aber dann ist immer die Sperre nervig. mein gedanke...

Damjan

Nobody
Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
11
Zustimmungen
0
hat Jemand seine Diffsperre bei seinem BT-50 umgebaut? ich brauche immerwieder mal den Allrad, aber dann ist immer die Sperre nervig. mein gedanke ist eigentlich die Sperre eigens über den RFW-schalter zu steuern, und nicht mehr automatisch wenn der allrad drin ist.
hat jemand erfarung damit oder weis jemand wie man das bewerkstelligt??

danke im vorraus
benny
 
#
schau mal hier: Diff.sperre umbauen?. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
streethawk

streethawk

Stammgast
Dabei seit
17.03.2008
Beiträge
1.833
Zustimmungen
2
Auto
Mazda 3 BK 14 2.0 Top Bj. 2004
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda 3 Bk 1,6 Bj. 04; MZ TS 125; Simson S51
die sperre wird doch elektronisch eingelegt oder versteh ich das grad falsch? Da müsste es doch möglich sein das signal welches dem differenzial anzeigt das du allrad eingelegt hast mit einem schalter zu unterbrechen oder? Wäre die einfachste möglichkeit
 

Damjan

Nobody
Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
11
Zustimmungen
0
ich hab mir gedacht die sperre direckt auf den schalter zulegen. aber durch einen bekannten, der mal bei mazda gearbeitet hat, hab ich rausgefunden das die elektrig da sehr merkwürdig zusammengestellt ist. und das nicht ganz leicht ist die 2 zutrennen!
 

suzali

Dabei seit
13.12.2009
Beiträge
5
Zustimmungen
4
Hallo Damjan,

hatte das gleiche "Problem".
Hier die Lösung:
Im Motorraum an der Spritzwand vor dem Beifahrer findest Du eine blaue Steckverbindung. Zieh den Stecker ab, lege Allrad ein und fahre los. Die Freilaufnaben sollten jetzt nicht verriegeln, auch die RFW-Lock Leuchte bleibt aus!
Wenn dem so ist, hast Du den richtigen Steckverbinder erwischt. Nun kannst Du das rote Kabel durchtrennen unsd auf einen simplen Ein-/Ausschalter im Innenraum legen!

Gruß Ali
 

Damjan

Nobody
Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
11
Zustimmungen
0
werde dasmal ausprobiren. danke für die antwort!
 

Oldie

Gesperrt
Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
1.392
Zustimmungen
0
Hallo Damjan,
sorry, aber das Sperrdiff. an der Hinterachse ist selbstsperrend!
Da hilft kein durchtrennen irgend eines Kabels.

mfG
Oldie
 

suzali

Dabei seit
13.12.2009
Beiträge
5
Zustimmungen
4
Nur zur Richtigstellung: Das was (elektronisch ausgelöst) gesperrt wird, sind die Freilaufnaben der vorderen Räder. Wenn man diese "unlocked" lässt kann man zwar in 4WD und Untersetzung schalten, aber die vorderen Räder werden nicht angetrieben. Somit kann man auf festem Untergrund auch allerbest rangieren etc.
Der Heckantrieb ist immer drin! Da kann man nichts sperren, entsperren o.ä. Das Sperrdifferntial ist selbstsperrend (LSD). Das aber nur zu ca. 60 %! Wen's interessiert einfach mal googeln.....
 

Damjan

Nobody
Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
11
Zustimmungen
0
dann müsste die Diffsperre hinten ja auch im 2WD auch sperren wenn ein rad flutsch hat! automatische diffsperren greifen auch nur bei einer bestimmten Drehzahldifferens zwischen den Rädern. Und nach mazda deutschland (hab mit einen cheftechniker von matzda deutschland auf den mazda expiriens geredet) selbst, ist es ein elektrisch gespertes diff. also ist es auch einzeln schalt bar! Er konte mir nur nicht sagen was zutun ist, um es zu veändern, weil er ja nicht alle bautele aller fahrzeuge auswenig wissen kann(ist auch verständlich). aber habe nie antwort von ihm erhalten.
 

suzali

Dabei seit
13.12.2009
Beiträge
5
Zustimmungen
4
Hallo Damjan,

ja, das Diff. sperrt selbstverständlich im 2 WD Modus. Probier's mal aus, indem du mit einem (Hinter-) Rad auf festem Untergrund, mit dem andren im weichen Modder anfährst. Ist deutlich zu spüren, wie's sperrt!

Der Techniker hat Dir einen Bären aufgebunden. Habe schon genug Zeit unter dem BT verbracht...

Im übrigen verkauft Mazda den BT-50 mit LSD und nicht mit Differentialsperre!
Die kannst Du bei Taubenreuther von ARB für ca. 1000 Euro zzgl. Einbau ordern.

Alles klar ;-)

Gruß Ali
 

Damjan

Nobody
Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
11
Zustimmungen
0
also wenn ich mit 4WD um die kurve fahre merk ich das das diff zu ist. aber im 2 WD hab ich das noch nie bemerkt das das diff zumacht! war gerade Kippen holen, hab es mal ausprobiert. auch wenn ich um die kurve fahre und mehr gas gebe geht nur ein rad durch!
 

Oldie

Gesperrt
Dabei seit
19.07.2009
Beiträge
1.392
Zustimmungen
0
Hallo Damjan,
vielleicht wäre es hilfreich (und dringend notwendig) in der Betriebsanleitung ab "Seite 5-16" die Hinweise über das Fahren mit 4WD zu studieren.

Sorry, aber beim Kurvenfahren merkt man nicht das Sperren des LSD'S, sondern das Verwinden des Antriebsstranges, da ja kein Längsausgleich vorhanden ist.

mfG
Oldie
 

Damjan

Nobody
Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
11
Zustimmungen
0
in 2WD nicht aber im 4WD. die sperre muss ja auch immer seperad angeschalten werden! sobalt man wieder auf 2WD schaltet! der schalter gibt nur einen kurzen impuls um das diff wieder aufzumachen!
 

suzali

Dabei seit
13.12.2009
Beiträge
5
Zustimmungen
4
Mechanisch wird zwischen 4 WD und 2 WD umgeschaltet. Dabei wird mechanisch der vordere Antrieb verbunden (Differential, Antriebswellen)

Dabei werden elektrisch die Freilaufnaben vorne verriegelt (früher machte man soetwas von Hand direkt an der Nabe).

Die Freilaufnaben haben folgende Funktion:
Im 2 WD Modus werden nur die Hinterräder angetrieben. Die Vorderräder würden über die Antriebswellen das vordere Differential und Verteilergetriebe antreiben. Da dies mechanischen Verschleiß und durch die Reibung unnötigen Kraftstoffverbrauch produzieren würde, koppelt man an den Naben die Antriebswellen ab. Früher mechanisch von Hand auf "free". Heute garnichts, keine Lampe an.
Will man nun alle 4 Räder antreiben, wird der vordere Antriebsstrang mechanisch eingerastet. Die Naben müssen aber auch noch verriegelt werden. Das geschieht automatisch per RFW-Lock durch elektrischen Impuls. Die Kontrolllampe RFW Lock brennt.

Schaltet man nun wieder zurück auf 2 WD, so sind die Naben noch gesperrt, der vordere Antriebsstrang würde mitgeschleppt werden, also deshalb per Tastendruck elektrisch entriegelt. RFW Lampe geht aus.

Da dieses Auto kein Mitteldifferential besitzt (so wie softe-permanent-Allradler) sollte man tunlichst auf festem, griffigem Untergrund niemals im Allradmodus fahren. Es "rubbelt" bei Kurvenfahrt fürchterlich, da die starr verbundenen Räder sehr unterschiedliche Wege zurücklegen müssen.

Will man nun gerne die Untersetzung z.B. zum Rangieren mit Lasten nutzen, so kann man das herstellerbedingt nur mit zugeschaltetem Allrad. Da ich das aber gerne möchte, habe ich mir den besagten Schalter eingebaut. Das heisst, ich kann in Untersetzung fahren, die vorderen Räder werden aber nicht angetrieben.

Mit Hinterachsdifferential oder dessen Sperrung hat das alles nichts zu tun ;-)

So, ich hoffe, das wird jetzt nicht als oberleherhaft abgestempelt, habe lediglich versucht, die Zusammenhänge mal zu erklären.

Gute Nacht
Ali
 

Damjan

Nobody
Dabei seit
02.11.2009
Beiträge
11
Zustimmungen
0
um meine meinung zu prüfen hab ich vorhin mein auto aufgebockt so das alle rader in der luft hängen! und es ist wie ich es vermutet und gesagt habe, das hintere diff ist gesperrt und erst mit dem drüchen des knopfes wirt es wieder entriegelt!
was hat der allrad mit dem wendekreis zu tun?? also das ist nich mein erster offroader, der wendekreis war immer der selbe ob mit oder ohne zugeschaltener vorderachse!
 

Ulmer64

Nobody
Dabei seit
01.04.2019
Beiträge
11
Zustimmungen
1
Ort
Ulm
Auto
Mazda BT 50 Bj.2008
Der Tip von suzali funktioniert perfekt, die Naben können damit trotz geschaltetem Allrad und Untersetzung außer Funktion gesetzt werden. Super beim Rangieren mit großer Last, wie in meinem Fall einer Wohnkabine hinten drauf. Der lang übersetzte Rückwärtsgang ist echt lästig..
 
Christopher_GT-R

Christopher_GT-R

Neuling
Dabei seit
25.07.2011
Beiträge
119
Zustimmungen
49
Auto
Mazda 323 GT-R
Zweitwagen
Familia BG Protege 4WD, MX5 NA, 2 DY, Toyota Hilux
Ich habe mir sowas auch in meinem BT50 eingebaut. Fahre oft mit schwerem Hänger.
Nur ich habe direkt unten am Getriebe ein Kabel vom 4WD Sensor hinten im Verteilergetriebe abgezweigt.
 
Thema:

Diff.sperre umbauen?

Diff.sperre umbauen? - Ähnliche Themen

Erfahrungsbericht CX5 2,5 L Skyaktiv-G 194 PS mit Wohnwagen (1500 KG): Vorausgeschickt: Ich habe lange nach einem aus meiner Sicht „ordentlichen“ Zugwagen gesucht, der einen „dieselverwöhnten“ Fahrer zukünftig mit...

Sucheingaben

rfw lock

,

rfw schalter mazda b2500

,

mazda b2500 selbstsperrend

,
rfw lock mazda
, b 2500 getriebe rfw locked, b2500 entsperren, freilaufnabe mazda b2500 freischalten, Mazda b2500 allrad mechanisch, freilaufnabe antrieb mazda b 250, r.f.w lock, mazda bt 50 allrad ohne differentialsperre, mazda b2500 sperre, Mazda b2500 was ist die rfw taste
Oben