Mazda6 (GH) Dieselverbrauch

Diskutiere Dieselverbrauch im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo liebe Forum-Mitglieder! Ich bin überzeugter Mazda 6 Fahrer. Nachdem ich mir vor 7 Jahren einen gebrauchten Mazda 6 Kombi Diesel Bj. 2007...
  • Dieselverbrauch Beitrag #1
Kurt-P.

Kurt-P.

Dabei seit
07.12.2022
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo liebe Forum-Mitglieder!

Ich bin überzeugter Mazda 6 Fahrer. Nachdem ich mir vor 7 Jahren einen gebrauchten Mazda 6 Kombi Diesel Bj. 2007 gekauft habe, der inzwischen schon fast 340.000 km gefahren ist, bin ich der Marke treu geblieben und habe den Nachfolger aus dem Jahr 2015 gekauft.

Beim alten Modell mit Handschaltung hatte ich einen moderaten Dieselverbrauch von durchschnittlich max. 6,5 Liter pro 100 km, bei entsprechend moderater Fahrweise. Das entspricht auch den Norm-Angaben des Herstellers. So kam ich mit einer Tankfüllung von 62 km zumeist 1000 km weit, bisweilen sogar 1200 km weit.

Für das Modell von 2015 wird ein Normverbrauch von 5,4 km angegeben. Meine bisherige Erfahrung und mein Ehrgeiz, möglichst spritsparend unterwegs zu sein, machten mir Hoffnung, diesen Wert auch in etwa zu erreichen, zumindest weniger als bisher zu verbrauchen, im schlimmsten Fall zumindest nicht mehr.

Das "neue" Auto hat Automatik und Allrad - klar, das erhöht den Verbrauch. Nachdem ich bisher aber in etwa mit dem Normverbrauch unterwegs war, erwartete ich auch ein ähnliches Ergebnis. Jetzt die enttäuschende Realität: obwohl ich extrem vorausschauend fahre, das Gaspedal "streichle", das Fahrzeug in Ortschaften rein rollen lasse, möglichst ohne die Bremsen zu bemühen, die gleichen Strecken wie vorher fahre (Kombination Überland - Stadt) komme ich kaum auf einen Verbrauch von unter 9 Litern pro 100 km.
Und das im Drehzahlbereich zwischen 1500 und 2000 Umdrehungen.

Bei etwas zügigerer Fahrweise rechne ich mit weit mehr als 10 Litern (will ich gar nicht ausprobieren).

Ich habe mir Tests auf YouTube von genau diesem Modell in dieser Ausstattung (Automatik, Allrad, 175 PS) aus diesem Modelljahr angeschaut. Da war die Rede von ca. 7 Liter Verbrauch. Ich unterstelle mal, dass der Tester nicht ganz so moderat unterwegs war und die Aussage ehrlich. Zumindest erscheint mir dieser Verbrauch plausibel. Davon bin ich aber weit entfernt.

Ich habe schon überlegt, ob ich mit der manuellen "Übersteuerung" der Automatik mittels der Schaltwippen das Getriebe dazu "überreden" kann, in einem höheren Gang als dem von der Automatik genutzten Gang mit niedrigerer Drehzahl zu arbeiten und damit evtl. Sprit sparen zu können. Ich habe die Funktionsweise und den Zweck dieser Option aber noch nicht ganz umrissen, ehrlich gesagt...

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht?
Wer hat genau dieses Fahrzeug und kann was zum Verbrauch sagen?

Wie kann ich den Verbrauch reduzieren?
(außer das Auto seltener zu nutzen 😅)
Anpassung in der Elektronik, Motorsteuerung? oder.... oder...


Herzlichen Dank im Voraus für jeden Tipp!
 
#
schau mal hier: Dieselverbrauch. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  • Dieselverbrauch Beitrag #2
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
8.319
Zustimmungen
3.151
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Den Verbrauchsangaben der Hersteller darf man nichts glauben, die sind realitätsfremd. Meistens kannst du für einen normalen Fahrstil locker 1,5 bis 2l draufzählen.
Schau mal in spritmonitor.de rein. Dort ist der Durchschnittsverbrauch der meisten Fahrer mit 7 bis 7,6l/100km angegeben für die Automatikversion. Für Allrad musst Du wohl nochmals 0,2 - 0,3 l mehr rechnen? Aber unter 8l solltest du auch bei moderater Fahrweise eigentlich bleiben.

Hast Du den Wagen von einem Händler? Ist der auf Herz&Nieren gecheckt worden? Inspektion gemacht worden?

Schaltwippen-Nutzung:
ich fahre den CX30 G150 Benziner mit Automatik+Allrad mit ca. 6,5 - 7 l Verbrauch bei rel. sparsamer Fahrweise. Die Schaltwippen nutze ich schon mal, um früher hoch zu schalten (oder umgekehrt bei Bergabfahrten). Sehr viel Verbrauchsunterschied scheint es dadurch nicht zu sein, vielleicht im Bereich minus 0,2 - 0,3 l ? Zum schnellen beschleunigen (überholen) verzichte ich auf den Kickdown des Gaspedals, sondern schalte mit den Wippen den Gang runter. Der Sportmodus der Automatik ist mir zu "nervös" bei dem Auto. Dieser bewirkt ein vorzeitigeres runterschalten und dreht die einzelnen Gänge nur höher aus, bis die Automatik weiter hochschaltet. Dies erhöht logischerweise den Spritverbrauch. Somit kann man also mit den Schaltwippen auch manuell geschaltet etwas sportlicher unterwegs sein
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Dieselverbrauch Beitrag #3
Kurt-P.

Kurt-P.

Dabei seit
07.12.2022
Beiträge
3
Zustimmungen
0
Hallo "Skyhessen, vielen Dank für deine schnelle und ausführliche Antwort!

Mir ist bewusst, dass die Normwerte der Hersteller kaum erreichbar sind, allerdings habe ich darauf vertraut, dass bei meinem defensivem Fahrstil und der Übereinstimmung des Norm- und meines tatsächlichem Verbrauchs beim alten 6er das auch beim neuen Modell halbwegs klappen würde. Ich wäre ja mit 6 oder auch 7 Liter zufrieden, aber 9 sind schon recht viel... Danke für deinen Tipp mit dem Spritmonitor. Hier bestätigt sich, dass ich mit meinem Verbrauch sicher im oberen Bereich liege.

Den Wagen habe ich privat gekauft, bin der mittlerweile 4. Besitzer (vielleicht ist der Verbrauch mit ein Grund für den häufigen Wechsel bei den gestiegenen Spritkosten). Inzwischen ist das Auto 130.000 km gelaufen, im Sommer wurde TÜV neu gemacht - aber den TÜV interessiert der Verbrauch ja nicht.

Thema Schaltwippen: ok, ich verstehe: es gibt ein geringes Sparpotential, sie sind wohl eher für sportlicheres Fahren gedacht.

Es bleibt die Frage, warum der Verbrauch so hoch ist und ob es (Software-) Stellschrauben gibt... oder was auch immer.

Schöne Grüße aus Mittelfranken!
Kurt
 
  • Dieselverbrauch Beitrag #4

hjg48

Stammgast
Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.113
Zustimmungen
340
Den Verbrauchsangaben der Hersteller darf man nichts glauben, ...
Moin Kurt-P aus Mittelfranken,
sorry, aber auch nicht alles, was man hier so alles lesen darf, ist immer und selten der Wahrheit geschuldet.

Bitte zu Bedenken:
Mazda6 (GY) mit MZR-CD 2.0 oder 2.2 mit Abgasnorm nach Euro 5
Mazda6 (GJ) mit Skyactiv-D 2.2 und Abgasnorm Euro 6

Traumhafte Idee, Software mit Stellschrauben?

Meine freundlichen Hinweise:
Motorsteuergerät auf den aktuellsten Softwarestand updaten lassen.
Injektoren - Einspritzmengenabgleich bzw. Auswertung des Zustands.
!!! Reinigung des Ladedrucksensors (Verkokung) !!!
Ggf. Reinigung des gesamten Ansaugtrakts mittels Nussschalengranulat-Methode.
Betankung mit Superdiesel (bei längeren Fahrtstrecken, auch mal mit etwas höheren Drehzahlen, Reinigungswirkung).
u.a.m.
Alle Angaben ohne Gewähr!

 
Zuletzt bearbeitet:
  • Dieselverbrauch Beitrag #5
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
8.319
Zustimmungen
3.151
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Das Dokument ist ja ohne Registratur im CX30-Forum nicht zu lesen,
daher habe ich es mal rausgepickt und geringfügig überarbeitet
(mit bestem Dank an User JJM, CX30 G150 Fahrer)
 

Anhänge

  • Ursachen_hoher_Kraftstoffverbrauch.txt
    8,1 KB · Aufrufe: 35
Zuletzt bearbeitet:
  • Dieselverbrauch Beitrag #6
Kurt-P.

Kurt-P.

Dabei seit
07.12.2022
Beiträge
3
Zustimmungen
0
@hjg48:
Vielen Dank für deinen Kommentar!

Die herstellerinternen Bezeichnungen von Mazda sind etwas verwirrend. Im Fahrzeugschein steht in der 4. Zeile unter der Fahrgestellnummer und der Marke Mazda "GH". Das ist aber laut Wikipedia die 2. Generation ab 2008. Mein Fahrzeug ist Baujahr 2015 mit Euro 6, also offensichtlich die Baureihe mit der internen Bezeichnung "GJ".

"Stellschrauben" meinte ich natürlich sinnbildlich, nicht im mechanischen Sinne! 😉

Deine Vorschläge werde ich bei nächster Gelegenheit mit meiner Werkstatt besprechen, bin zuversichtlich, dass es eine Lösung gibt.

Danke auch für den Link zum Beitrag im CX-30 Forum und danke @Skyhessen für die Textdatei hierzu!
 

Anhänge

  • IMG_20221210_140309.jpg
    IMG_20221210_140309.jpg
    395,7 KB · Aufrufe: 16
  • Dieselverbrauch Beitrag #7
driver626

driver626

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
01.03.2007
Beiträge
3.162
Zustimmungen
450
Ort
in der schönen Wetterau/Hessen
Auto
Mazda 6 Sport 2.2 Sportline + Eibach, AHK
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Kawasaki ZR7-S mit Wilbers+ Bos, Bj.02
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Bitte zu Bedenken:
Mazda6 (GY) mit MZR-CD 2.0 oder 2.2 mit Abgasnorm nach Euro 5
Mazda6 (GJ) mit Skyactiv-D 2.2 und Abgasnorm Euro 6

Korrektur:
die Euro5 Version wurde im GH bei diesen Motoren verbaut.
Der GY (wie auch der GG) hatten nur den Vorgänger des 2.0-Diesels.

@Kurt-P.
Der „echte“ GH wurde von 2008-2012 verkauft.
Der Nachfolger wurde aus rechtlichen Gründen (wegen der sonst nicht zulässigen Verwendung des Kältemittels) als ein GH-Facelift dargestellt.
Daher meist als GH/GJ bezeichnet.
 
  • Dieselverbrauch Beitrag #8
LutLud

LutLud

Einsteiger
Dabei seit
25.11.2014
Beiträge
48
Zustimmungen
17
Ort
Übach-Palenberg
Auto
Mazda 6 Kombi 2.2Skyactiv-D 6G-AT Centerline + Tou
KFZ-Kennzeichen
Was du hast ist, korrigiert mich bitte wenn ich falsch liege, ist ersichtlich anhand der Schlüsselnummern sowie den ersten stellen der Fahrgestellnummer z.b. JMZGJ....
 
Thema:

Dieselverbrauch

Dieselverbrauch - Ähnliche Themen

Hoher Dieselverbrauch: Hallo, ich bin nun sehr frisch von einem Renault Megané zum Mazda 3 Skyactive D 1,8 Automatik gewechselt. Was auf jeden Fall sehr auffällt, ist...
Austauschmotor nach Zylinderkopfschaden / Hoher Verbrauch: Guten Morgen liebe Gemeinde, ich hätte da mal ein Problem... Vor etwa vier Monaten ist mein gebrauchter CX-5 Motor über den Jordan gegangen. Ich...
Erfahrungsbericht CX5 2,5 L Skyaktiv-G 194 PS mit Wohnwagen (1500 KG): Vorausgeschickt: Ich habe lange nach einem aus meiner Sicht „ordentlichen“ Zugwagen gesucht, der einen „dieselverwöhnten“ Fahrer zukünftig mit...
Erfahrungbericht Mazda 3 BM 2.2D nach 7.5 Jahren und ca. 100tsd km: Hallo Mazda-Freunde, nach längerer Abwesenheit…. ein Bericht nach ca. 7.5 Jahren und knapp 100tsd km als (Erst)Besitzer und Fahrer des Mazda 3...
SkyDrivers 3er: Hallo, Leute! Ich hab`s getan: Einerseits habe ich mich heute hier im Forum angemeldet (...obwohl ich bereits seit einiger Zeit sämtliche Berichte...
Oben