Dieselpartikelfilter - alea jacta est!

Diskutiere Dieselpartikelfilter - alea jacta est! im Mazda allgemein Forum im Bereich Allgemeine Diskussionen; Alle, die meinen, sie könnten ihren Mazda wegen des Verstopfens ihres Partikelfilters an den Händler zurück geben, sollten diese ganz frische...

  1. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Alle, die meinen, sie könnten ihren Mazda wegen des Verstopfens ihres Partikelfilters an den Händler zurück geben, sollten diese ganz frische Entscheidung des BGHs lesen:

    http://juris.bundesgerichtshof.de/c...2009-3&anz=3&pos=1&nr=47171&linked=pm&Blank=1

    Das wars, zumindest was das Verstopfen des Filters betrifft. Mal abwarten, ob und wann das Thema Motorölverdünnung beim BGH zur Entscheidung ansteht.

    CU
    Jonni
     
  2. #2 JPsy_M2, 04.03.2009
    JPsy_M2

    JPsy_M2 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.04.2008
    Beiträge:
    521
    Zustimmungen:
    0
    Ein unglaubliches urteil - da hat die Auto-Lobby mal wieder gewonnen.
    Das Urteil ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden Käufers, soll der Käufer also mehr Ahnung haben beim Autokauf wie der Verkäufer - ja nee, ist klar.

    Ganz arme Entscheidung, und nun sitzen tausende Käufer auf ihren unbrauchbaren Autos und den damit nun verbundenen hohen Kosten (Ölverdünnung etc).

    Prost Mahlzeit. :?


    Edit: Imho stellt das das aus dar für viele Diesle PKWs, kaum jmd wird sich noch einen Diesel anschaffen - wenn er nicht ständig Autobahn fährt...
     
  3. #3 BerndDasBrot, 05.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2009
    BerndDasBrot

    BerndDasBrot Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.09.2008
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    .....
     
  4. Vinni

    Vinni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.10.2007
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    ex Mazda 3 Kintaro 2,0 MZR, jetzt Ford Mondeo MK4
    Zweitwagen:
    Citroen Berlingo II MS + 1,6 16 V Benziner
    Hallo,
    die Angaben (besser rechtliche Einschätzung) von Jonni sind (ist) korrekt.
    Der BGH hat eindeutig entschieden, dass dies vom Käufer hinzunehmen ist, weil es bei diesen DPF Stand der Technik ist und mit anderen Fahrzeugen mit DPF mit Brennstoffeinspritzung zur Nachverbrennung vergleichbar ist.
    Die Zurückverweisung erfolgte, weil daneben die DPF Lampe nichts anzeigte und daher der Kläger noch nicht mal wusste oder wissen konnte, wann nun eine Regenerationsfahrt ansteht. Dieser Mangel wird nun neu verhandelt.
    Die Motorölverdünnung ist nun ein Problem, dass scheinbar nicht Bestandteil des Verfahrens war. Daher ist die Problematik noch nicht höchstrichterlich geklärt.

    Gruß
    Vinni
     
  5. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Mich würde interessieren, ob sich der mit dem Vorgang befasste Sachverständige zum Vergleich auch mit dem System von Renault (separate Einspritzdüse für DPF) befasst hat. Dieses System scheint ja wohl problemloser zu funtionieren.

    CU
    Jonni
     
  6. #6 BerndDasBrot, 05.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2009
    BerndDasBrot

    BerndDasBrot Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.09.2008
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    .....
     
  7. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Bernd, überlass das Bewerten von Urteilen denen, die es verstehen. Du liegst nämlich mit deiner Meinung daneben. Der BGH hat klargestellt, dass das Verstopfen des DPFs im Kurzstrechenbetrieb kein Mangel ist, der den Rücktritt vom Vertrag rechtfertigt. Die Argumentation des Klägers, dass Dieselfahrzeuge ohne DPF nicht verstpofen, hat der BGH nicht gelten lassen, da derartige Fahrzeuge nicht zum Vergleich herangezogen werden können. Der Würfel ist damit tatsächlich für diejenigen gefallen, die den Rücktritt vom Kaufvertrag mit dem Verstopfens ihres DPFs im Kurzstreckenbetrieb begründen wollten. Verbreite also bitte keine falsche Hoffnung. Über das Thema Ölverdünng ging es in der Entscheidung nicht. Das habe ich auch gesagt. Wer lesen kann, ist also klar im Vorteil.

    CU
    Jonni
     
  8. #8 BerndDasBrot, 06.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2009
    BerndDasBrot

    BerndDasBrot Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.09.2008
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    .....
     
  9. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Bernd, das ist Haarspalterei. Es gibt doch nur 2 Mängel in Zusammenhang mit dem DPF. Der erste Mangel ist das Verstopfen im Kurzstreckenbetrieb und der zweite Mangel ist die Ölverdünnung (gut, hier gabs bei dem Opel noch einen dritten Mangel, nämlich die nicht brennende Kontrollleuchte). Der BGH hat nun klar geurteilt, dass das Verstopfen im Kurzstreckenbetrieb kein Mangel ist. Wie willst du eine Klage anders aufbauen, um zu gewinnen? Verstopfen des DPFs auch bei Überlandbetrieb? Wird dir jeder Sachverständige schon in der 1. Instanz widerlegen. Eine Klage mit dieser Argumentation führt genauso wenig zum Erfolg wie die Klage des Opelfahrers. Die einzige Möglichkeit, die es noch gibt, ist die, auf die Argumentation "Ölverdünnung" zu setzen. Es sollte mich allerdings nicht wundern, wenn der BGH auch die Ölverdünnung zum Stand der Technik erklärt.

    CU
    Jonn
     
  10. #10 BerndDasBrot, 07.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2009
    BerndDasBrot

    BerndDasBrot Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.09.2008
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    ....
     
  11. #11 Prosecutor, 07.03.2009
    Prosecutor

    Prosecutor Guest


    Doch. Genau das hat der BGH entschieden.
     
  12. #12 yggdrasill, 08.03.2009
    yggdrasill

    yggdrasill Stammgast

    Dabei seit:
    07.02.2009
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BL) 2.2 MZR-CD 136KW / Bj:2009
    Zweitwagen:
    Mazda 3 (BK) Sport 2.0 110KW / Bj:2004
    Soweit ich das lesen und interpretieren kann, wurde lediglich festgestellt das ein im Kurzstreckenbetrieb verstopfender DPF Stand der Technik ist und notwendige Regenerationfahrten keinen Mangel darstellen.


    Ob verstopfende DPF generell einen Mangel darstellen obwohl sie dem "Stand der Technik" entsprechen wurde nicht entschieden.
    Der Rechtsstreit wurde zu diesem Grund an das Berufungsgericht zurückgewiesen.
     
  13. #13 BerndDasBrot, 08.03.2009
    Zuletzt bearbeitet: 26.04.2009
    BerndDasBrot

    BerndDasBrot Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    16.09.2008
    Beiträge:
    353
    Zustimmungen:
    0
    ....
     
Thema:

Dieselpartikelfilter - alea jacta est!

Die Seite wird geladen...

Dieselpartikelfilter - alea jacta est! - Ähnliche Themen

  1. Prüfung der Einspritzdüsen Common Rail Diesel HP

    Prüfung der Einspritzdüsen Common Rail Diesel HP: Hallo liebe Forums-Mitglieder, ich wende mich heute mit einer Frage an euch, die mein bescheidenes technisches Verständnis überfordert.:? Vor...
  2. Qualität Austausch Dieselpartikelfilter

    Qualität Austausch Dieselpartikelfilter: Moin, Es geht um den 1.6 Liter Diesel. wie wir alle wissen sind die originalen DPF´s schweine teuer und im Zubehörhandel gibt es sie schon ab ca....
  3. Dieselpartikelfilter wechseln

    Dieselpartikelfilter wechseln: Hallo bin gerade bei meinem 1.6 l mazda 3 bj 2010, 109 ps dabei meinen Dpf zu wechseln verzweifel nur gerade an der schelle zum turbolader habe...
  4. Ständig Dieselpartikelfilter voll bei Anhänger ziehen

    Ständig Dieselpartikelfilter voll bei Anhänger ziehen: Hallo zusammen. Bin neu hier mit der Hoffnung, jemand hat eine Idee wie folgendes Problem behoben werden kann, denn die Werkstätten wissen auch...
  5. Hoher Verbrauch CX-5 Diesel 150 PS

    Hoher Verbrauch CX-5 Diesel 150 PS: habe den Verbrauch meines Mazda Diesel 150 PS CX-5 reklamiert. Die Fahrt durch einen Mazda Ingenieur hat ergeben das er angeblich 4,4 Ltr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden