Die Idiotie hat einen Namen ...

Diskutiere Die Idiotie hat einen Namen ... im Off Topic Forum im Bereich Public Section; nämlich die hochverehrte Deutsche Justiz. Schaut Euch das an und macht anschließend wieder den Mund zu...

  1. Wolfer

    Wolfer Guest

    nämlich die hochverehrte Deutsche Justiz.

    Schaut Euch das an und macht anschließend wieder den Mund zu http://www.versicherungsjournal.de/mehr.php?Nummer=92308

    Ein am Glauben zur Gerechtigkeit verzweifelnder
    Wolfer.

    P.S. am Rande: "Du kannst mit Gott nicht über Gerechtigkeit streiten, davon hat er keine Ahnung!" (Zitat meines Pfarrers aus der Konfirmandenzeit)
     
  2. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    es sollte hinlänglich bekannt sein, dass es in D eine Richtgeschwindigkeit von 130 km/h gibt. Und dieser Wert ist ja nicht irgendein Wert.

    Paradox ist allerdings, dass die 130 km/h noch aus Käfer-Zeiten stammen, und 130 km/h damals nur geradeso und im Tiefflug zu erreichen waren. Heute schafft jeder Kleinwagen die 130 und der Wert wurde nicht geändert.
    IMO sollte dieser Wert auf 160 km/h geändert werden. Wird aber niemand machen, da dann die Versicherungen nicht mehr so viel Geld verdienen.

    PS: Laut dt. Justiz geht vom Auto eine Gefahr aus. Deshalb bekommt man fast immer ein Mitschuld an einem Unfall.


    Bis denne

    Daniel
     
  3. Dom

    Dom Stammgast

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    1.357
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda MX5 / Audi A4
    Ja das ist schon immer so gewesen, meiner Meinung nach auch etwas :idiot: aberso ist das ja mit vielem in unserem innovativen Land.
     
  4. Wolfer

    Wolfer Guest

    Hallo Daniel, man unterscheidet zwischen Verschuldens- und Gefährdungshaftung. Es ist nicht richtig, dass man fast immer eine Mitschuld aufgrund der reinen Gefährdung erhält. Ausnahme bei Unfällen mit Radfahrern und Fußgängern, weil die i.d.R. die Schwächeren, meistens aber die idiotischsten Verkehrsteilnehmer sind.

    Was mich mit diesem Urteil annervt, ist dieses Erziehungsgehabe der Richter. Da wollen Sie den schnelleren Autofahrer dazu bewegen, langsamer zu fahren, anstatt diesen idiotischen Ausscherer wegen grobfahrlässigen Verhaltens erstmal die Pappe für ein paar Jahre wegzunehmen. Was wenn mir sowas passiert wenn ich "nur" 180 km fahre. Gibt es dann 10% Mitschuld? Wenn man schon etwas was bewirken will, dann soll man von mir aus generell die Geschwindigkeit begrenzen und im Gegenzug LKW´s das Überholen verbieten.

    Und dann brauch ich mich nicht mehr über dieses Wischi Waschi aufregen. Ist doch wahr, Mensch!:motz:
     
  5. #5 Nidhögg, 22.01.2007
    Nidhögg

    Nidhögg Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    25.12.2006
    Beiträge:
    325
    Zustimmungen:
    33
    Auto:
    Mazda3 BP Fastback schwarz

    leider muß ich Dir recht geben-nach unserer Rechtsprechung sind die Schnellfahrer Raser, die sich von jedem Deppen nötigen lassen müssen:gun: :gun: :gun: hinterher zufahren--das ohne blinken ausgeschert wird ist heute fast normal und falls mal geblinkt wird heißt das Stop für alle auf der linken Spur weil da kommt jemand mit 117kmh zum überholen raus.
    Man kann mit vorausschauender Fahrweise solche Situationen vermeiden--damit meine ich alle die Schnellen und die Langsamen--etwas Rücksicht und vor allem Vernunft täte vielen Verkehrsteilnehmern gut.:smile:
     
  6. unhold

    unhold Guest

    Es wird wohl eher der Fall sein das die Richtgeschwindigkeit nach unter korrigiert wird ,als das sie angehoben würde .
     
  7. Fragga

    Fragga Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    05.01.2005
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    1
    und das nur weil manche zu blöd sind zum autofahren.

    Aber um so eine situation zu vermeiden wie sie dem BMW fahrer passiert ist, fahre ich wenn ich schnell fahre und an einem auto vorbei muss (normalerweise ists ja sehr frei auf der Bahn wenn man schnell fährt), dann lass ich per Lichthupe immer das licht flackern sodass der vorne sieht:

    Aha, der kommt vllt etwas schneller - denn meißtens guckt man doch einmal in den spiegel, sieht dort ein paar lampen ganz weit hinten, und denkt das der ja noch lange braucht bis er da ist, da kann ich ja überholen.

    Naja, ich machs so, hat mir bisjetzt immer geholfen. Natürlich nicht mehr wenn er dann trotzdem rauszieht, dann bremsen oder im äußersten notfall rechts oder links dran vorbeiquetschen^^
     
  8. Wolfer

    Wolfer Guest

    @fragga: Weiss jetzt nicht ob Du aus der BRD bist. Aber bei uns darfst Du auch nicht mal mit der Lichthupe blinken. Das gilt als Nötigung und wird bestraft, ebenso wie zu dichtes Auffahren. Ich will hier auch nicht den Raser rauskehren, denn ich fahre eigentlich normal, aber auch gerne mal schneller, wenn es denn der Verkehr erlaubt.

    Zugegebenermaßen habe ich mittlerweile ein schlechtes Gefühl, wenn ich mich auf der linken Spur auf freier Strecke einer LKW-Kolonne nähere. Ich lass dann immer den Blinker an. Aber mit der Dummheit Anderer (ich meine dieses unmotivierte Ausscheren) sollte man eigentlich immer rechnen. Und wenn es dann doch kracht, möchte ich nicht auch noch eine Mitschuld an den Hals gehängt bekommen.

    Und bis jetzt ... (s.u.) :cool:
     
  9. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    die Lichthupe ist in Deutschland erlaubt, um einen Überholvorgang anzukündigen. Um das aber nicht als Nötigung ausgelegt zu bekommen, darf man dabei den Sicherheitsabstand nicht unterschreiten.
    Außerdem darf man nur einmal "lichthupen".

    Die akustische Hupe ist übrigens auch erlaubt.

    Ich schaue mal, ob ich finde, wo es steht. Gelernt habe ich das aber in allen meinen Fahrschulen. Jaja, ich habe mehrmals Fahrschule gemacht :) (A, B, C und E)


    Bis denne

    Daniel
     
  10. Fragga

    Fragga Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    05.01.2005
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    1
    genau so siehts aus! Ich kleb den leuten doch nicht hinten dran und lichthupe die in den wahnsinn. Wenn ich von hinten angeschossen komme (wie das klingt *lol*) dann mach ich schon bei 150 M entfernung lichthupe damit der halt weiß: da kommt was schnelles, also besser noch nicht ausscheren

    - Und das ist ERLAUBT!
     
  11. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    STVO §5 Absatz 5:
    Außerhalb geschlossener Ortschaften darf das Überholen durch kurze Schall- oder Leuchtzeichen angekündigt werden. Wird mit Fernlicht geblinkt, so dürfen entgegenkommende Fahrzeugführer nicht geblendet werden.


    Bis denne

    dAneil
     
  12. unhold

    unhold Guest

    Ob erlaubt oder nicht ,andere fühlen sich davon genötigt oder provoziert und vielen handeln dann nicht so wie du es gerne hättest sondern machen das genaue gegenteil.
     
  13. moser

    moser Stammgast

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mazda5 Excl.+Trendp., 2l-Benziner, papuagrau met.
    Zweitwagen:
    Dacia Logan MCV 1,6 16V kometengrau met.
    Ich habe mir in zweifelhalften Situationen - dito: Annäherung an LKW-Kolonnen, hinter denen womöglich noch ein einzelner eingeschlafener PKW eiert - auch angewöhnt, ein Lichtsignal zu geben. Was ich auf gar keinen Fall tue: Mit unverminderter Geschwindigkeit ranbrettern, um dann womöglich eine Vollbremssung zu machen. Trotzdem hab ich auch schon paarmal dämlich gehandelt - ging zum Glück immer gut aus in den vielen Jahren... In Manchen Ländern ist Lichthupe glaub ich sogar vorgeschrieben - und dauergesetzter Blinker.

    Zur o.g. Mithaftung ist bereits richtig gesagt worden, dass das nichts Neues ist. Es betrifft den rein zivilrechtlichen Part!! Und dann ärgere dich fröhlich mit den Gerichten rum - je schlechter die Unfallaufnahme erfolgte, desto schlechter sind deine Karten, wenn du dich mit der anderen Versicherung zanken musst. Mit schlechter meine ich wenige bis gar keine Zeugen oder fehlende Unfallspuren (Brems-, Abriss- und sonstige Spuren). Oder du sitzt alleine drin und im anderen Wagen saßen vier Leute, die nicht mal verwandt sind. U.s.w..

    Ich selber weiß nicht, ob man die 130 km/h Richtgeschwindigkeit vielleicht bisschen hochstufen sollte, aber ich bin der Meinung, eine solche Regelung ist nachvollziehbar. Wie anders sollte man es denn machen - solange es derartige Unterschiede in den Fahrgewohnheiten und vorallem Möglichkeiten auf der Autobahn gibt? Wer spielend leicht mit dicken Limos ständig um die 180 oder 200 fahren kann und will und dabei weiß, dass die Mehrzahl aller Autofahrer lieber um die 140 Dauertempo drauf hat, sollte auch zur Kasse gebeten werden können, was den Schadensfall betrifft. Das schafft auch ein Stück Rücksichtnahme, denk ich. Und ich würde nicht mal ausschließlich "mit der Dummheit anderer rechnen müssen" sagen, sondern hauptsächlich "Unaufmerksamkeit anderer", was die Autobahn betrifft. Wer lange Strecken fährt, weiß, was ich meine.
    Frank.
     
  14. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    die Mitschuld bei hohem Tempo hat doch einen ganz anderen Hintergedanken (Grund): auf diese Weise bleibt natürlich der Gesamtschaden gleich hoch, aber da zwei Versicherungen zahlen, erhöhen auch zwei Versicherungen die SF-Klasse --> mehr Geld für die Versicherungen.

    @Unhold: ich kann deine Erfahrungen diesbezüglich nicht teilen. Ich glaube auch nicht, dass jemand mit Absicht links rauszieht, wenn er auf das (viel) schnellere Auto von hinten aufmerksam geworden ist. Dann wäre er ja lebensmüde. Hätte der Fahrer des langsamen Autos die Geschwindigkeit des schnelleren richtig eingeschätzt, wäre er sicher nicht rausgefahren.

    Was anderes ist es, wenn das Auto bereits LKWs oder so überholt und dann kommt einer von hinten angeschossen und angeblinkt. Wo soll denn das vordere Auto dann hin?? Da mir das hin und wieder auch so geht, bleibe ich dann so lange links, bis ich einen ausreichenden Sicherheitsabstand zum Lkw habe (also minimum 50 m). Das mache ich dann aber aus Trotz - und natürlich wegen der Verkehrssicherheit.


    Bis denne

    Daniel
     
  15. moser

    moser Stammgast

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    mazda5 Excl.+Trendp., 2l-Benziner, papuagrau met.
    Zweitwagen:
    Dacia Logan MCV 1,6 16V kometengrau met.
    Kann ich gut unterschreiben!
     
Thema:

Die Idiotie hat einen Namen ...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden