Demio - Motor ruckelt; fehleranalyse

Diskutiere Demio - Motor ruckelt; fehleranalyse im Demio, Premacy, MPV, Tribute und Xedos 6/9 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo. Ich habe mal wieder Probleme mit meinem kleinen Demio. Nachdem ich letztens erfolgreich das Thermostat gewechselt habe, weil er immer...

  1. #1 rummel13, 13.01.2011
    rummel13

    rummel13 Neuling

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Ich habe mal wieder Probleme mit meinem kleinen Demio. Nachdem ich letztens erfolgreich das Thermostat gewechselt habe, weil er immer sehr heiß wurde, lief er rund 3 Monate einwandfrei.
    Jetzt ist es allerdings so, das der Motor auf einmal sehr 'unrund' läuft. Das macht sich dann beim Fahren vor allem durch extremem Leistungsabfall bemerkbar, das selbst bei durchgedrücktem Pedal einfach nichts mehr kommt (besonders schlimm am Berg). Heißer als sonst wird er allerdings nicht.
    Zwischendurch stottert er auch gelegentlich und kommt insgesamt sehr laut rüber. Auspuff scheint in Ordnung zu sein und Kerzen und Kabel wurden letztes Jahr irgendwann komplett neu gemacht.
    Der läuft auch nicht konstant derb unruhig wie als würde er nur auf drei Zylindern laufen, das glaub ich also nicht. Beim Gas geben fällt es am stärksten auf. Ausserdem glaube ich, braucht er viel mehr Sprit als normal, jedenfalls war auf einer kurzen Fahrt der Tank beträchtlich leerer.

    Ich hatte immer mal so ein 'So wird's gemacht'-Buch für den Demio gesucht, aber das gibts wohl nicht? Wie kann ich denn den Fehler näher einkreisen?
    Meine Ideen bisher:
    - Vielleicht Benzinpumpe (aber eigentlich denk ich, das die entweder komplett funktioniert, oder komplett gar nix mehr macht)
    - Kraftstoff filter dicht (keine Ahnung ob das Verhalten dann passen würde)
    - Kopf undicht? (Vll hat die Dichtung gelitten, als ich vor einigen Monaten häufiger mit heißem Motor gefahren bin, bevor ich das Thermostat gewechselt habe!?)
    - ...

    Hat jemand eine Idee?
    Gruß und Thx!
     
  2. #2 hexemone, 13.01.2011
    hexemone

    hexemone Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    626 GE Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Probe
    Warum müssen es immer die schwerwiegendsten Fehler sein? Warum nicht bei den einfachen Dingen anfangen? War ein Marder drin? Habt ihr da mal nachgeschaut? Alle Kabel und Schläuche kontrolliert?

    Zündkabel, Zündkerzen, Verteiler (Verteilerkappe und Finger) kontrolliert? Das sind so die einfachsten Dinge, die man selber nachsehen kann...

    Habt ihr den Wagen mal auslesen lassen? Zeigt er Fehlercodes?
     
  3. #3 rummel13, 13.01.2011
    rummel13

    rummel13 Neuling

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    So, ich komme gerade vom Auto und habe zwei Kerzen rausgeschraubt: Sie sind oben leicht rötlich braun und unten am Gewindeanfang schwarz. Wahrscheinlich ist das normal. Der Abstand ist 1.2mm und 1.16mm. Das ist etwas viel, glaube ich?!
    Dann habe ich die Verteilerkappe abgemacht und an den 4 silbernen Kontakten etwas rumgekratzt. Da war überall so ein weißer Belag drauf gewesen. Mit bissel Schmirgelpapier habe ich das ordentlich gereinigt und die Kappe innen saubergemacht. Den Kontakt am Verteilerläufer habe ich auch geschmirgelt und ist jetzt wieder blitzeblank. -> Kann es dennoch sein, das der Abstand zwischen Verteilerläufer und den 4 Kontakten in der Kappe zu groß wird, wenn die Kontakte zu stark abgenutzt sind?
    Ich habe vor, morgen einen neuen Luftfilter, Benzinfilter und 4 Zündkerzen zu kaufen in der Hoffnung, das das etwas bringt.
    Nochmal zum Problem, also wenn ich im 2. Gang bin und will in den 3. schalten, dann muss die Strecke schon sehr eben (eher abschüssig) sein, damit der nicht anfängt zu stottern und bei durchgedrücktem Gas langsamer wird...
    Danke für jeden Tipp! ;)
     
  4. #4 rummel13, 15.01.2011
    rummel13

    rummel13 Neuling

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Schade, das hier sonst keiner was schreibt.
    Also ich habe heute nochmal am Auto rumgeschraubt. Leider habe ich die Teile nicht bekommen, die ich kaufen wollte.

    - Ich habe mir trotzdem heute mal den LMM angeschaut und dann aber nichts dran gemacht, weil ich nicht den Eindruck hatte, das auf dem Metallplätchen irgendeine Art Verschmutzung wäre...

    - Die Kerzen habe ich alle rausgeschraubt und saubergemacht. Inzwischen glaube ich, das der Elektrodenabstand von im Schnitt ca. 1.15mm normal ist, der ist bei allen so. Keine der Kerzen war ölig oder dergleichen. Ich habe bei jeder Kerze mal geschaut, ob denn ein Funke kommt und das scheint ok zu sein, obwohl nicht jede Kerze 'gleich gleichmässig funkt' (schwer das anders zu beschreiben).
    Achja, die Zündkabel habe ich auch optisch gecheckt und bei laufendem Motor mit ner Wasserspritze draufgehalten um zu sehen, ob es irgendwelche Funken draussen gibt. War aber nix.

    - Die Drosselklappe habe ich abbauen wollen, aber beim Lösen einer von den kleinen Schläuchen nach hinten, ist da plötzlich irgendwas (wahrscheinlich Kühlwasser) rausgespritzt. (Das geht nach links hinten zu so einem runden schwarzen Plastikzylinder...) Also hab ich's gelassen. Das Wirrwar an verschiedenen Schläuchen im Motorraum ist übrigens die Einschüchterungsquelle Nummer 1... Trotzdem habe ich die Drosselklappe von vorne so gut es geht mit Benzin gereinigt und sie war ordentlich verdreckt.

    Nachm Zusammenbau, Probefahrt und ich habe den Eindruck, das es ein bisschen besser ist. Das erkläre ich mir durch das Reinigen der Drosselklappe. Das eigentliche Problem ist aber immer noch da: Motor ruckelt gelegentlich im Stand und geht nachm ersten Starten auch gern nochmal aus und bei Fuß aufs Gas kommt nix (jedenfalls nicht viel und quälend) und Motor ruckelt. Ich hab übrigens den 1.5 16V 55kw Demio (Bitte jetzt kein blöden Post wie 'Kein Wunder das da nix kommt' ...).
    Was kann ich denn noch machen? An Probleme mit der Zündanlage glaube ich irgendwie nicht mehr, weil das ja immer wäre und nicht mit Gas geben oder nicht zusammenhängt, oder?
     
  5. ecu.de

    ecu.de Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    16.09.2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du die Probleme beim Gasgeben/Beschleunigen hast, kann schon ein Problem an der Zündanlage vorliegen. Wann wurden denn die Kerzen zum letzten mal gewechselt? Kabel und Kappe sind wahrscheinlich noch die ersten.

    Nimm mal den Elektrodenabstand an den Kerzen auf 0,8mm runter. wenn es dann besser wird, tausch der Reihenfolge nach aus. Kerzen, Kabel, Kappe, zum Schluß Zündspule im Verteiler (kann mann reparieren lassen).
     
  6. #6 rummel13, 19.01.2011
    rummel13

    rummel13 Neuling

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß leider inzwischen, das der auf dem 2. und 3. Zylinder keine Kompression mehr hat ;/ Auf dem ersten knapp 9 bar und auf dem 4. ca. 5 bar (was natürlich auch ziemlich wenig ist).
    Jetzt muss ich mal gucken, woran es liegen kann. Ich glaube nicht, das das noch durch Ventilspiel einstellen zu beheben ist, ausserdem kommt's mir komisch vor, das dann gleich zwei Zylinder komplett ausgefallen sein sollen.
    Ich glaube irgendwie eher, das die Kopfdichtung vielleicht undicht sein könnte.
    Als nächstes werde ich aber mal den 'bissel Öl in Brennraum'-Trick versuchen um zu sehen, ob es vielleicht an den Kolbenringen liegen könnte.
    Aber auch dabei finde ich es unlogisch, das gleich zwei Zylinder betroffen sein sollen.
    Mein Problem ist jetzt vor allem, das ich leider keine Daten über die Standard Ventilspiele habe (ich tippe mal auf 0.3mm) und nicht weiß, mit welchem Drehmoment die Schrauben angezogen sind. Da müsste ich dann sozusagen beim Losdrehen aufpassen, wie stark sie angezogen sind und dann vielleicht noch auf den nächsten 5er aufrunden... aber das ist alles lol.
     
  7. ecu.de

    ecu.de Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    16.09.2009
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    hast du dir schon mal Zahnriemen und Steuerzeiten angeschaut? Vielleicht sind die Ventile ja angerannt...
     
  8. #8 DocSnyder, 21.01.2011
    DocSnyder

    DocSnyder Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.07.2009
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo rummel13,

    nachdem du ja das Thermostat in Eigenregie gewechselt hast, und danach eventuell das Kühlsystem nicht mehr ordnungsgemäß aufgefüllt bzw. entlüftet hast, ein einfacher und kostenfreier Tipp:

    Bitte prüfe bei kaltem Motor den Kühlmittelstand im Kühler.



    Tippen kannste im Lotto.

    Hier noch wichtige Daten:

    Ventilspiel (warmer Motor)
    Einlass
    0,30 mm

    Auslass
    0,30 mm

    Kompressionsdruck
    Standard / Grenzwert
    14,8 bar/ 10,4 bar bei 300 min1

    max. Unterschied
    2,0 bar




    mfG
     
  9. #9 rummel13, 23.01.2011
    rummel13

    rummel13 Neuling

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    so, ventilspiel habe ich mal geprüft und es ist überall konstant 0.2mm. ich habe erst gar nicht angefangen da was rum einzustellen, sondern hab direkt mal den kopf runtergenommen. und siehe da, die dichtung hat zwischen zylinder 2 und 3 eine schöne kerbe. das erklärt wohl alles.
    ausserdem war mir beim kühlwasser ablassen auch schon aufgefallen, das es ziemlich schwarz war, also öl im wasser. naja, das passt halt dann alles zusammen. ich werde mir mal eine neue dichtung besorgen und habe im wesentlich noch ein problem: ich weiß nicht, mit wieviel nm ich die kopfschrauben anziehen muss!

    in einem 'so wird's gemacht'-buch eines nissan micra steht dazu z.b.:
    - 1. schrauben 1 bis 10 mit 60nm festziehen
    - 2. schrauben von 10 nach 1 vollständig lösen
    - 3. schrauben 1 bis 10 mit 60nm festziehen
    nun hat der demio auch 10 schrauben und es macht wohl auch sinn, von innen nach aussen und immer schön über kreuz zu schrauben, aber ob ich 60nm als richtwert nehmen kann weiß ich nicht. mal abgesehen davon, verstehe ich eh nicht, warum man die dinger in schritt 2 nochmal lösen sollte.
     
  10. #10 rummel13, 23.01.2011
    rummel13

    rummel13 Neuling

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    achja, was ich ja bisher nie verraten habe:
    das ist ein demio 1.5 16v von 2000 und hat 170tkm runter.
    dehnschrauben sind das dann wohl eher nicht oder? zumindest habe ich nicht vor, sie auszutauschen.
     
  11. #11 keulenr.1, 23.01.2011
    keulenr.1

    keulenr.1 Guest

    Hallo,

    Denk bitte daran neue Zylinderkopfschrauben zu nehmen, das sind Dehnschrauben und sollten nur einmal verwendet werden.

    Ich hab mal im Premacy Handbuch nachgeschaut nach den Anzugswerten der Schrauben, also von der Mitte anfangend über Kreuz.
    Schritt 1: 17,1-22,1 Nm
    Schritt 2: +85°-95°
    Schritt 3: +85°-95°

    So stehts im Buch, hoffe das hilft dir weiter.

    Gruß Pierre
     
  12. #12 rummel13, 29.01.2011
    rummel13

    rummel13 Neuling

    Dabei seit:
    14.09.2010
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Also dann geb ich mal den Abschlussbericht, auch wenn's wahrscheinlich gar keinen interessiert:
    Beim Ablassen vom Kühlwasser war es fast schwarz. Da hat sich also schon Öl mit Wasser gemischt.
    Nach dem Ausbauen des Kopfes, sah ich direkt was der Fehler war. In der Zylinderkopfdichtung war zwischen Zylinder 2 und 3 ein Spalt! Keine Ahnung wie das überhaupt passieren konnte, aber klar das es dann keine Kompression gibt.
    Ich hab tatsächlich dann auch neue Schrauben gekauft, ne neue ZKD, neue Ventildeckeldichtung und Abgaskrümmerdichtung.
    Bei der ZKD war ein Datenblatt für den Motor mit folgenden Anziehwerten:
    1. 20-30 nm
    2. 40-60 nm
    3. 76 - 81 nm
    Dabei hab ich immer die Werte in der Mitte, bzw. 80 als Abschluss Drehmoment genommen.
    Knifflig fand ich beim Einbau vom Kopf, das die ZKD nicht verutschen sollte. Ich hatte den Vergaser ja am Kopf gelassen und dadurch war es etwas schwieriger den draufzuheben...
    Naja, jedenfalls nach Zusammenbau von allem sprang der Motor direkt an und läuft nun schön rund.
    Ich weiß gar nicht, wie man bei dem Motor den Zahnriemen wechselt, jedenfalls hatte ich den beim Ausbau vom Kopf ja nur von der Nockenwelle geschoben. Ich glaube, das ist nicht das normale Vorgehen... naja egal.
    Jetzt läufts wieder wie geschmiert. Allerdings hab ich für den ganzen Spaß mit allem drum und dran ca. 14 Stunden gebraucht. Aber ich hab sowas ja noch nie gemacht ;)
     
  13. #13 LongJohnSilver, 03.02.2011
    LongJohnSilver

    LongJohnSilver Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.11.2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda Demio 1.4 Bj.2001
    KFZ-Kennzeichen:
    Nein, es ist sogar sehr interessant. Ich halte mich nur mit Beiträgen zurück, wenn ich zum Thema nichts beisteuern kann.

    Grüße
     
Thema: Demio - Motor ruckelt; fehleranalyse
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 2 2008 ruckelt beim beschleunigen

    ,
  2. Mazda demio 1 ruckelt

    ,
  3. mazda mpv ruckelt

    ,
  4. mazda demio motor stottert,
  5. mazda demio motor unruhig,
  6. mazda demio ruckelt im 2 gang,
  7. anordnung zündkabel zum verteiler mazda 626
Die Seite wird geladen...

Demio - Motor ruckelt; fehleranalyse - Ähnliche Themen

  1. MX-5 (NA) Elektronikproblem erfordert Neustart des Motor

    Elektronikproblem erfordert Neustart des Motor: Hallo Forum, Ich habe einen MX5, 1,6ltr, 115 PS, Bj.1990. Seit kurzem funktionieren öfters Fensterheber, Lüftung und Scheibenwischer nicht. Nach...
  2. DPF wechseln von 81KW in 110KW Motor möglich?

    DPF wechseln von 81KW in 110KW Motor möglich?: Ich habe mir einen Mazda 5 CR 81KW Diesel BJ 2007 geholt, da ist heute leider der Zahnriemen gerissen und somit jetzt nurnoch ein...
  3. Motor geht aus während der Fahrt u.a.

    Motor geht aus während der Fahrt u.a.: Hallo,- erst einmal nichts gegen Mazda-Verkäufer ! Nur hier im Forum sind wohl einige Experten, welche einen nicht genervt ansehen und daher frage...
  4. Mazda6 (GG/GY) Mazda 6 Motor säuft ab beim auskuppeln

    Mazda 6 Motor säuft ab beim auskuppeln: Hallo Liebe Gemeinde, erstmal an freundliches Hallo an Alle hier im Forum. Ich bin neu hier und freue mich schon auf nette Diskussionen und...
  5. 626 (GD/GV) Motor wird heiss trotz kompletten motorservice

    Motor wird heiss trotz kompletten motorservice: Hallo zusammen! Vielleicht gibt es hier einen madza fuchs der eine idee zu meinem problem hat.. Ich habe meinen kombi seit gut einem jahr in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden