Das Ende des Verbrennungsmotors ist in Sicht.

Diskutiere Das Ende des Verbrennungsmotors ist in Sicht. im Off Topic Forum im Bereich Public Section; Nicht nur TESLA - so mancher Anbieter hat da auch seine technischen Probleme und der Erstkunde ist dann der Testfahrer? -- Für mich käme, wenn...
  • Das Ende des Verbrennungsmotors ist in Sicht. Beitrag #201
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
8.309
Zustimmungen
3.148
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Tesla ist und bleibt ein Spielzeug Auto.
Nicht nur TESLA - so mancher Anbieter hat da auch seine technischen Probleme und der Erstkunde ist dann der Testfahrer? -- Für mich käme, wenn überhaupt, für ein reines E-Fahrzeug nur Leasing in Frage. Im Moment steht für mich aber ein solches noch außerhalb jeglicher Diskussion.
 
  • Das Ende des Verbrennungsmotors ist in Sicht. Beitrag #202
Michael1989

Michael1989

Einsteiger
Dabei seit
22.04.2022
Beiträge
32
Zustimmungen
6
wir machen generell nur Leasing.. es lohnt sich nicht mehr ein neues Auto zu kaufen.. wir behalten sie 2 Jahre und gebe sie dann über eBay Kleinanzeige ab.. fertig
 
  • Das Ende des Verbrennungsmotors ist in Sicht. Beitrag #203
Palim

Palim

Mod-Team
Dabei seit
30.07.2005
Beiträge
5.998
Zustimmungen
105
Ort
Gerolsheim
Auto
Hyundai Santa Fe PHEV AWD; AD M3 1.6 BK Active
KFZ-Kennzeichen
Ich hoffe das kommt jetzt nicht als Neid rüber, aber das ist auch etwas, was mich beim Thema E-Mobilität etwas aufregt: Prämien und Steuererleichterung für Leute, die sich hochpreisige Neuwagen leisten können, nur damit das grüne Gewissen der Politik beruhigt ist.
Keine Sorge habe ich richtig aufgefasst 👌
Das wussten wir zum Beispiel vorher nicht, haben uns dann nur gewundert also uns die Infos vom Finanzamt vorlagen. Nehmen wir natürlich gerne mit, vor allem weil die Versicherungssteuern doch etwas höher sind als bei unserem Vorgängerauto, dem Ford Mondeo.
Und unser ist kein Neuwagen, das hätte ich nicht bezahlt (bezahlen können), sondern ein Vorführer aus dem letzten Jahr den der Freundliche auf dem Hof stehen hatte und der uns dann schlussendlich, nachdem preislich nachverhandelt wurde, zugesagt hat.
Aber ja preislich sind die Stromer, egal ob Hybrid oder nicht, eine ganz andere Hausnummer, die ich nie ausgegeben hätte wenn wir uns die PV nicht angeschafft hätten und darüber dann schlussendlich doppelt sparen. Natürlich nach einer entsprechenden Laufzeit!

Jaaaeiiiinn, die Gesetzte der Physik lassen sich nicht überlisten. Eine 2,5T Masse zu beschleunigen benötigt immer mehr Energie als mit weniger Masse und leider ist der ganze Hybrid-Krempel ziemlich schwer (deswegen wiegen die Autos auch so viel). Ob das tatsächlich zu geringerer "Energie-Aufnahme" führt, wage ich zu bezweifeln, man Splittet die Energie nur. Wenn man sich die Toyota-Hybrids ansieht (ohne Steckdose), ist deren Spritbilanz nur in ganz speziellen Fahrprofilen positiv gegenüber einem Standardverbrenner.
Also ich messe in keiner App oder so den Verbrauch sondern meine Aussage war jetzt vom Bauchgefühl heraus das wir weniger tanken müssen als vorher, bei ähnlicher Nutzung, und natürlich dem angezeigten Verbrauch im Bordcomputer (den man aber natürlich nicht immer unbedingt Glauben schenken dürfte, logisch 🤓 )
Rechnerisch lohnt sich das zutanken mit Strom aktuell bei uns auf jeden Fall im Vergleich zum Literpreis Super. Aber mal sehen was da die Zukunft bringt.
 
  • Das Ende des Verbrennungsmotors ist in Sicht. Beitrag #204

Bärenmarke

Mazda-Forum User
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
804
Zustimmungen
363
Aber ja preislich sind die Stromer, egal ob Hybrid oder nicht, eine ganz andere Hausnummer, die ich nie ausgegeben hätte wenn wir uns die PV nicht angeschafft hätten und darüber dann schlussendlich doppelt sparen. Natürlich nach einer entsprechenden Laufzeit!

Mich würde das mal interessieren, wo du da doppelt sparst? Tankst du tagsüber zu Hause und fährst nachts zur Arbeit?

Das ist den meisten Politikern, Medienvertretern und Wirtschaftsgrößen natürlich auch bewusst. Deren Zukunfsvision ist sowieso massive Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs. Ein "Normalo" soll in Zukunft sowieso ÖPNV oder Fahrrad fahren.

Du hast es vortrefflich formuliert, das Ganze ist einfach aufgrund politischer Ideologie und deswegen wird sich das auch nicht durchsetzen. Sozialismus hat noch nie funktioniert, egal wie oft man es funktioniert.
 
  • Das Ende des Verbrennungsmotors ist in Sicht. Beitrag #205
Palim

Palim

Mod-Team
Dabei seit
30.07.2005
Beiträge
5.998
Zustimmungen
105
Ort
Gerolsheim
Auto
Hyundai Santa Fe PHEV AWD; AD M3 1.6 BK Active
KFZ-Kennzeichen
Wir tanken tagsüber zu Hause das Auto mittels PV Anlage. Dadurch spare ich ja Benzin im Vebrauch. Also zumindestens sparen in der Hinsicht wenn man sich die Anschaffungskosten der PV etwas wegdenkt, was natürlich nicht vollständig machbar ist klar.
Und doppelt gespart wegen der Steuerersparnis. So meinte ich das.
 
  • Das Ende des Verbrennungsmotors ist in Sicht. Beitrag #206
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
8.309
Zustimmungen
3.148
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Wieder einmal ein paar "Umfrage-Ergebnisse", die allerdings nicht unbegründet sind.
E-Autos. warum die Antriebswende floppt
Nur 16 Prozent der Autokäufer in Deutschland würden sich aktuell für einen reinen "Stromer" entscheiden. .... Die größten Bedenken wurden bezüglich der Reichweite geäußert: Mit 57 Prozent wurde sie am häufigsten genannt, gefolgt von einer fehlenden öffentlichen Ladeinfrastruktur (47 Prozent), der Ladezeit und der nicht vorhandenen Lademöglichkeit zu Hause (jeweils 45 Prozent). Jetzt kommen als "Hemmschuh" die erhöhten Strompreise für´s Laden hinzu.

51 Prozent würden sich aktuell für den klassischen "Verbrenner" entscheiden, 27 Prozent der Hybrid- oder Plug-In-Hybridfahrzeuge und sieben Prozent für andere Antriebsformen, zum Beispiel mit Wasserstoff.
 
  • Das Ende des Verbrennungsmotors ist in Sicht. Beitrag #207

Bärenmarke

Mazda-Forum User
Dabei seit
09.10.2015
Beiträge
804
Zustimmungen
363
Wir tanken tagsüber zu Hause das Auto mittels PV Anlage. Dadurch spare ich ja Benzin im Vebrauch. Also zumindestens sparen in der Hinsicht wenn man sich die Anschaffungskosten der PV etwas wegdenkt, was natürlich nicht vollständig machbar ist klar.
Und doppelt gespart wegen der Steuerersparnis. So meinte ich das.

Das hast du dir aber schon extrem schön gerechnet muss ich sagen ;-)
Vor allem im Winter wird es dann schon ganz schön eng mit dem tanken bzw. wäre ein vergleichbarer Benzin bestimmt auch günstiger gewesen.
Aber solange du keinen Tesla kaufst und das fiepende Teil in meiner Straße abstellst :D

Wieder einmal ein paar "Umfrage-Ergebnisse", die allerdings nicht unbegründet sind.
E-Autos. warum die Antriebswende floppt
Nur 16 Prozent der Autokäufer in Deutschland würden sich aktuell für einen reinen "Stromer" entscheiden. .... Die größten Bedenken wurden bezüglich der Reichweite geäußert: Mit 57 Prozent wurde sie am häufigsten genannt, gefolgt von einer fehlenden öffentlichen Ladeinfrastruktur (47 Prozent), der Ladezeit und der nicht vorhandenen Lademöglichkeit zu Hause (jeweils 45 Prozent). Jetzt kommen als "Hemmschuh" die erhöhten Strompreise für´s Laden hinzu.

51 Prozent würden sich aktuell für den klassischen "Verbrenner" entscheiden, 27 Prozent der Hybrid- oder Plug-In-Hybridfahrzeuge und sieben Prozent für andere Antriebsformen, zum Beispiel mit Wasserstoff.

Da sieht man doch mal wieder deutlich, dass nicht gemacht wird, was die Mehrheit möchte, sondern dass die Ideologie von ein paar wenigen den Massen aufgezwungen werden muss...
Selbiges beim Heizen, dass man die Ölheizung verbietet und dann nicht an Dörfer denkt die nicht so ne tolle Infrastruktur haben, es im Winter gut Schnee gibt und ne Ölheizung zusammen mit nem Notstromaggregat (Notfall) ein sicherer garant ist, dass man im Winter nicht frieren muss.
 
Thema:

Das Ende des Verbrennungsmotors ist in Sicht.

Oben