CX9 mit Benzin/Gas verbraucht eindeutig zu viel!

Diskutiere CX9 mit Benzin/Gas verbraucht eindeutig zu viel! im Mazda CX-9 Forum im Bereich Mazda CX-3, CX-5, CX-7 und CX-9; Hallo zusammen, ich habe kürzlich im Zuge meines Autokaufs dieses Forum hier entdeckt und bin somit ein Neuling. Ich komme aus der Nähe von...

  1. #1 magellan, 16.10.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.2010
    magellan

    magellan Neuling

    Dabei seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX 9
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo zusammen,
    ich habe kürzlich im Zuge meines Autokaufs dieses Forum hier entdeckt und bin somit ein Neuling.
    Ich komme aus der Nähe von Limburg und habe bisher Volvo V70 gefahren.
    Zufällig bin ich dann im Internet auf den CX-9 gestossen und habe mich prompt in den Wagen verliebt.

    Nun zu meinem Problem: Ich habe meinen CX-9 der im übrigen auch über eine Landi Renzo Gasanlage verfügt jetzt 10 Tage und rund 1500 km auf der Uhr.
    Die ersten 1000 km sollte ich laut Händler noch nicht mit Gas fahren. Habe ich auch getan. Mein Benzin Durchschnitsverbrauch geht nicht knapp unter 19,5 Liter/100 km bei sehr verhaltener Fahrweise mit viel Tempomat und nicht über 130 km/h. Der Gasverbrauch liegt die letzten 500 km bei ungefähr 28 Litern auf 100 km. Ich traue mich schon gar nicht mehr das Gaspedal mehr als 5mm zu betätigen. Das kann doch nicht normal sein und bedeutet so gut wie jeden Tag an die Tankstelle fahren zu müssen. Wenn ich hier im Forum die Verbrauchswerte lese weichen meine Werte ja erheblich davon ab.
    Ich habe ja insgeheim so mit 13-16 Litern bei Benzinbetrieb und 20 Litern bei AutoGas gerechnet was für diesen Motor realistisch ist, aber das hier schlägt dem Fass den Boden aus. Jeder 12 Zylinder ist sparsamer als mein CX-9.
    Ist an dieser magischen 3000 km Schwelle tatsächlich was dran, und wird der Wagen dann sparsamer?Wie ist es denn bei euren Autos am Anfang und nach der Einfahrphase gewesen?
     
  2. zehti

    zehti Stammgast

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    Komme selbst von Volvo V&XC70 zu CX9. Aktuell xc70 3.2 zu cx9.

    Habe meinen cx9 mit 3000km übernommen und kann somit zu den ersten 3tkm nix sagen . Von 3 bis 5tkm ging Verbrauch 2Liter runter. Aktuell bei 8tkm bei 13-14liter. Bei vergleichbarer Fahrweise nim

    mt der XC70 3.2 ca 2liter mehr. Somit ok.

    Warte also noch ein bißchen.

    Gehöre eher zu den schnelleren Fahrern und der CX9 ist schon oft in der Begrenzung.

    VG Zehti
     
  3. #3 magellan, 24.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 25.10.2010
    magellan

    magellan Neuling

    Dabei seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX 9
    KFZ-Kennzeichen:
    Das lässt ja hoffen! :D:D
    Ich hatte vor dem CX9 ebenfalls einen Volvo, allerdings V70 D5.
     
  4. zehti

    zehti Stammgast

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Meine Volvo vergangenheit ist schon sehr ausgeprägt: V40 2.0T, V70 T5, V70 2.5T, XC70 3.2 um die Modelle seit 2002 zu nennen.
    Nachdem der aktuelle V/XC70 ein Witz ist in puncto Laderaum im Vergleich zum Vorgänger und viel zu teuer ist, suchte ich nach Alternativen. Nachdem die jetzt noch von Chinesen übernommen wurden, kaufe ich keinen Volvo mehr.

    Dem T5 träume ich noch hinterher... geniale Maschine mit 250ps und einem Verbrauch von knapp 10l bei meiner Fahrweise. Genial.

    Aber der Platz im cx9 ist überzeugend und der Preis sowieso.

    VG Zehti
     
  5. tomyum

    tomyum Neuling

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    wir haben den Wagen von 0 km an gefahren und hatten bereits nach 1000 km eine Gasanlage eingebaut.
    Wir haben keinen gravierenden Unterschied an den Verbräuchen feststellen können. Weder nach 1000km noch nach 3000km Laufleistung.
    Das ist bei den heutigen Toleranzen auch eher untypisch.
    Fakt ist, dass die Kiste im Stadtverkehr schon mal gern zulangt aber bei längeren Fahrten bei gleichbleibender Geschwindigkeit bewegt sich der Verbrauch auf einem akzeptablen Niveau.

    Was der Wagen unter V-Max Bedingungen nimmt kann ich noch nicht sagen, da bei spätestens 220 bisher immer ein Bremsklotz vor uns auftauchte – na ja kommt noch.

    Grüße Tom;)
     
  6. #6 zehti, 26.10.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27.10.2010
    zehti

    zehti Stammgast

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Tom,

    hast die Sperre rausnehmen lassen? Sonst wäre ja schon vor 220 Schluß :-)
    Von wem hast es machen lassen und bist damit zufrieden?

    VG
    Zehti
     
  7. tomyum

    tomyum Neuling

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zehti,
    die Begrenzung wurde von der Firma Quantum in Neu Isenburg rausgenommen.
    siehe Link:
    :: quantumautosport.com :: More than fast and furious!
    Hat alles sehr gut funktioniert.
    Ausbauen - versenden - nach 3 Tagen war das PCM wieder bei uns - Einbauen - fertig.

    Du musst Dir im Klaren sein, dass Du jeglichen Garantieanspruch verlierst.
    Auch das Getriebe ist für die Endgeschwindigkeit nur bedingt geeignet.
    Das Getriebe sollte bis 220km/h keine Schwierigkeiten machen. (ist im übrigen Baugleich mit dem aus dem Volvo XC 90)
    Bei Fahrten mit höheren Geschwindigkeiten die über ein Überholmanöver hinausgehen könnte ein Thermisches Problem auftreten. Und ein Tauschgetriebe ist kein Spaß mehr. Kostenpunkt liegt inkl. Getriebesteuergerät bei ca. 10.500,00€ ohne Einbau.
    Dieses Problem lässt sich mit einem zusätzlichen Ölkühler und einem T- Stück lösen.
    Hab ich allerdings noch nicht angepasst.
    Dazu gibt es Informationen bei der Firma DB Automobile in Berlin.

    Aber mal was anderes,
    wie ist denn Deine Nebelschlussleuchte integriert? Normal im Rücklicht? Wenn ja ist das bei Deinem Wagen schon Serienmäßig oder musste das für den deutschen Markt Nachgerüstet werden?

    ;)
     
  8. Jonni

    Jonni Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    666
    Zustimmungen:
    1
    Das Thema Automatikgetriebe gab es schon beim Tribute 3.0. Dort verabschiedeten sich die Automatikgetriebe beim häufigem Betrieb mit Anhänger. Auch der von Dir genannte Austauschpreis entsprach demjenigen Preis für den Austausch des Automatikgetriebes beim Tribute. Dies hatte zur Folge, dass ein Schaden am Automatikgetriebe bei vielen Fahrzeugen zu einem wirtschaftlichen Totalschaden führte (Restwert des Fahrzeugs war geringer, als die Kosten für den Austausch des Automatikgetriebes).

    CU
    Jonni
     
  9. godman

    godman Neuling

    Dabei seit:
    13.11.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo magellan!

    Ich habe meinen CX-9 nun seit fast einem Jahr und gut 24.000km drauf.

    Der exakte Duchschnittsverbrauch liegt nun bei 14,9l (Super95)/100km - wobei ich zu 70% im innerstädtischen bzw. Kurzstreckenbereich unterwegs bin.

    Ich bin aber keiner der nur herumgondelt, sondern jemand der auch regelmäßig prüft ob tatsächlich alle 277 Pferdchen auch noch Ihren Dienst verrichten ;-)

    Das einzige das ich nun bemerke, da es wieder kälter wird, dass ich nun gleich mal 2-3 Liter mehr in der Stadt benötige als im Sommer.

    Bei längeren Autobahnfahrten mit relaxtem Tempo (ca. 150 Tempomat) kommt der Verbrauch so auf ca. 12 Liter runter.
    Fahre ich bei Temperaturen um die Null Grad nur extrem kurze Strecken (10km oder so), dann geht der Verbrauch auch schon mal auf 17 -18l rauf.

    Info:
    Mein Boardcomputer zeigt jedoch von Anfang an im Schnitt immer ca. 1l/100km zu viel an, als ich dann tatsächlich verbrauche.

    lg
    didi
     
  10. rmohr

    rmohr Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    17.11.2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX9
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M6 Kombi Autom.
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo magellan,
    ich habe mich gestern 17.11.10 beim Forum angemeldet, und lese jetzt die verschiedenen Beiträge. Zum Verbrauch kann ich nur den Kopf schütteln. Ich fahre seit 01/2010 den CX9 nunmehr 12.500km, davon ca.50% Autobahn (meistens um 130kmh) Der Rest ist überwiegend Landstraße. Mein durchschnittlicher Verbrauch liegt bei 12,43L. min.10,79 max.14,4L. (meine Aufzeichnungen können in spritmonitor.de eingesehen werden.) Im Vergleich zum meinem Vorgänger Tribute V6 (durchschniitlich 11,77L) bei 115tkm kann ich mich nicht beklagen. Auch konnte ich nach einigen tkm keinen Unterschied beim Verbrauch feststellen. Auch nicht beim Wechsel von Winter auf Sommerreifen. Deinen Wahnsinnsverbrauch kann kann ich mir nicht erklären. Da säuft evtl. einer mit.
    Ich komme aus der Nähe von DA.
     
  11. #11 buddybie, 19.11.2010
    buddybie

    buddybie Neuling

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda cx9
    Hallo,

    ich hab in den letzten 9 Monaten 47.000 KM mit dem cx9 zurückgelegt fast ausschließlich mit Gas. Bei Tempomat und 120 KMH verbraucht er exakt 14Liter. Bei Vollgas ca 20L im Schnitt hab ich einen Verbrauch von 16L.

    Wer weiß wo ich günstig an Winterreifen komme?

    Gruß
    Thomas
     
  12. zehti

    zehti Stammgast

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Die Reifen bekommst Überall, nur die Felgen sind ein Thema.
    Was ist denn günstig für Dich?

    VG
    Zehti
     
  13. #13 buddybie, 21.11.2010
    buddybie

    buddybie Neuling

    Dabei seit:
    19.11.2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda cx9
    Hab gesehen das die Standardbereifung von Brigdestone bereits ein M+S Reifen ist. Deshalb werde ich an dieser Stelle erstmal kein Geld investieren.
     
  14. #14 magellan, 01.02.2011
    magellan

    magellan Neuling

    Dabei seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX 9
    KFZ-Kennzeichen:
    CX9 mit Benzin/Gas verbraucht immer noch eindeutig viel zu viel!

    Mein CX 9 schluckt immer noch viel zu viel.
    Es wurde mittlerweile mal ein Injektor der Gasanlage getauscht, hat aber nichts gebracht.
    Letzte Woche war in Düsseldorf auf der Bootsmesse.
    Geschwindigkeit mit Tempomat meistens um die 120 km/h.
    Gasverbrauch wieder um die 20 Liter.
    Mein Beifahrer fährt einen neuen Dodge Ram mit einem fast doppelt so großem V8 Motor. Bei dieser Fahrweise braucht der Dodge 5 Liter weniger.
    Die Benzin - Verbrauchsanzeige der letzten 100 km zeigt im Durchschnitt auch immer 20-23 Liter an. Der Benzinverbrauch ist tatsächlich auch nicht viel geringer.
    Das kann doch auf die Dauer nicht Ordnung sein.
    Wer kann mit mir am besten per Telefon seine Erfahrungen mit dem CX 9 austauschen, da ich jetzt allmählich was unternehmen muß.
    Auf die Dauer ist dieser Verbrauch doch etwas viel zu viel! ::x
    Gruß aus Limburg
    Michael S.
     
  15. #15 Bearhunter, 01.02.2011
    Bearhunter

    Bearhunter Einsteiger

    Dabei seit:
    07.01.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    grüße magellan

    ich habe einen tribute 2,0 mit landi renzo gasanlage
    lass dir doch von deiner werkstatt mal die neue software (verbrauchsoptimierung) drauf spielen, das hat bei meinem vorletzten gefährt ware wunder gewirkt (10% weniger verbrauch)

    dein gasanlagenpartner soll sich dein mischungsverhältnis mit dem lesegerät anschauen, motorschonend geht die einstellung bis plus 3,5

    das bedeutet mehr sauerstoff und weniger treibstoff, dadurch bessere verbrennung und niedriger verbrauch
    der wert sollte aber nicht überschritten werden um motorschäden zu vermeiden

    wenn du keinen gasgeruch am oder im auto feststellen kannst, kann es ja nur an der motoreinstellung liegen, nach der einstellung müsste auch dein benzinverbrauch runter gehn
     
  16. #16 magellan, 02.02.2011
    magellan

    magellan Neuling

    Dabei seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX 9
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich war heute beim Mazda Händler.
    Er behauptet der Benzinverbrauch von 17 Litern bei 80-120 km/h wäre für das Auto normal, und folglich auch der hohe Gasverbrauch von + 20% .
    Jetzt bin ich immer noch nicht schlauer.
    Auf die Idee die Gasanlage mal an an das Laptop anzuschliessen ist keiner gekommen. Er meint die Gasanlage geht Mazda nichts an. Allerdings wurde die Gasanlage von einem Mazdahändler (allerdings ein anderer) in das Neufahrzeug verbaut und mir von besagtem als Neufahrzeug verkauft.
    Wenn ich die Beiträge hier so lese, kann man die Gasanlage doch einstellen.
     
  17. rmohr

    rmohr Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    17.11.2010
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX9
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M6 Kombi Autom.
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo,
    also wenn ich Deine Berichte so lese komme ich zu der Überzeugung, daß Dein Händler nicht die notwendige und richtige Adresse ist. Mir ist bekannt, daß mein Mazda-Händler dort wo wir den neuen CX9 mit Gasanlage für meinen Bekannten gekauft haben, mit 2 Fachkräften Fahrten zwecks opimaler Einstellung unternommen haben. Der Mehrverbrauch soll bei ca. 10-15% liegen. Leider kann ich noch keine Erfahrungen mitteilen, da das Fahrzeug gestern zugelassen werden sollte, aber leider das Computersystem der Zulassungstelle abgestürzt ist und voraussichtlich 2 Tage lahm liegt.
    Ich bleibe am Ball und werde in ca.3 Wochen (wegen Urlaub) den ersten Erfahrungsbericht geben können.
    Gruß rmohr
     
  18. #18 magellan, 03.02.2011
    magellan

    magellan Neuling

    Dabei seit:
    16.10.2010
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CX 9
    KFZ-Kennzeichen:
    Zu der Überzeugung bin ich gestern auch gekommen.
    Auf jeden Fall habe ich dem Meister eine detailierte Mängelrüge mit Vergleichswerten anderer CX 9 nach einem immer lauter werdenden Gespräch in die Hand gedrückt. Er ist der Meinung, das ein Verbauch von 17 Litern und mehr Benzin für das Auto normal ist. Von Gas will er nichts wissen.
    Mag ja sein, aber nicht bei diesen doch sehr verhaltenen Geschwindigkeiten.
    Wäre schön, wenn du mir mal evtl. per PN mitteilen könntest, wer dein Mazda Händler ist. Eventuell können die mir ja helfen.

    Gruß
    Michael
     
  19. zehti

    zehti Stammgast

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    vorweg: ich bin weder Experte noch KFZ Fachmann.
    Ich war aber schon für sehr viele Fahrzeuge bei uns verantwortlich (in der Spitze rd. 600 Stück) und fahre selbst einen CX-9 (siehe oben).

    Ein verbrauch bei 80-120 von 17 ist NICHT normal. Laut Mazdaangaben verbraucht der da auch sehr viel weniger. Aus meinen Erfahrungen kann ich dies nur bestätigen. Bei 80-120 sollten es max. 14l, eher 11-12 sein.

    Du bist bei dem jetzigen Freundlichen aber nicht richtig aufgehoben. Wenn ich das richtig verstanden habe: Bei Händler 1 hast Du gekauft und Händler 1 hat Gasanlage eingebaut. Händler 2 redet sich zwar raus (mit falschen Argumenten), nur da kommst nicht weiter wegen der nicht Mazda-Gasanlage.

    Bei einigen unserer Fahrzeuge wurden auch Gasanlagen verbaut. Bei zumindest einem Fahrzeug (740i) ging der Benzinverbraucgh nach Gasanlageneinbau hoch. War irgendwas beim Einbau schlecht gemacht worden. War etwas rumstreiten und wurde in mehrtägigem Werkstattaufenthalt behoben und nach gut einigen Ausfällen und diversen weiteren Einstellarbeiten lief es aber dann ok und vor allem mit sehr wenig Verbrauch (auch weniger Benzin als vorher).
    Ich denke mal es gibt sicher ein paar Gasforen, wo Du nähere Anhaltspunkte (und vor allem technisch qualifizierte Aussagen) bekommen kannst.
    Aufgrund der Schilderungen und meiner Furhparkerfahrung sind es ähnliche Symptome und ich würde einfach zu Händler 1 gehen und ihm die Chance zur Korrektur und korrekten Einstellung geben.
    Du hast halt durch den Gaseinbau die Garantie verloren, also würde ich mich an Deiner Stelle an Händler1 wenden, den nur bei dem kannst Du was holen, ohne nach zeit und Aufwand zu bezahlen.

    Für 17l Verbrauch beim CX9 mußte schon ganz gut "benzin"geben und sicher 160-180 fahren oder mit sehr viel Beladung und Hänger fahren.

    VG
    Zehti
     
  20. #20 blackthick, 03.02.2011
    blackthick

    blackthick Einsteiger

    Dabei seit:
    28.12.2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Auch ich verfolge aufmerksam die Beiträge zum Thema.

    Nach den ersten 1.000km (bei gut 80% Stadt/Land) mit dem CX-9 verzeichne ich einen durchschnittlichen Gas-Verbrauch von rd. 17,3l/100km.

    Zum zusätzlichen Benzin-Verbrauch kann ich momentan noch keine vernünftige Aussage machen.

    Gelernt habe ich hier, dass man ev. noch die Möglichkeit einer verbesserten/optimierten Gemisch-Einstellung prüfen kann. Momentan läuft der Dicke allerdings Bestens....wenn sich das dann nicht mal ändert....

    Klar ist mir allerdings nicht wirklich, welcher Verbrauchswert über den Bordcomputer angezeigt wird....dieser steht derzeit auf 15,9l/100km.

    Der CX-9......eben, ein spannendes aber verdammt geiles Abenteuer :-D

    Gruß an ALLE.
     
Thema: CX9 mit Benzin/Gas verbraucht eindeutig zu viel!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. cx9 verbraucht 2008

    ,
  2. cx-9 verbrauch

    ,
  3. mazda cx9 gasverbrauch

    ,
  4. verbrauch mazda cx9,
  5. 250 Mazda CX-9 für den deutschen Markt,
  6. mazda cx 9 verbraucht viel
Die Seite wird geladen...

CX9 mit Benzin/Gas verbraucht eindeutig zu viel! - Ähnliche Themen

  1. Mazda5 (CR) Achsträger vorne Mazda 5 Cr19 2.0 Benziner (2008)

    Achsträger vorne Mazda 5 Cr19 2.0 Benziner (2008): Hallo zusammen, ich brauch einen neuen bzw. gebrauchten Achsträger vorne, weil die Schraube vom Querlenker sich darin gefressen hat. Hat jemand...
  2. Steuerkette rasselt Mazda 5 Benziner

    Steuerkette rasselt Mazda 5 Benziner: Hallo! Bei meinem Mazda 5 aus Bj2009 rasselt die Steuerkette nach dem Kaltstart. Bei warmen Motor ist (fast) kein Geräusch mehr wahrnehmbar. Das...
  3. Skyactiv Benziner Carbon Build Up

    Skyactiv Benziner Carbon Build Up: Hallo Leute, Ich weiß nicht ob Ihr das schon kennt bzw. ob ihr schon was dagegen gemacht habt. Die Einlassventile und die Öffnung sind schon bei...
  4. Mazda6 (GH) Motorschaden aus dem Nichts, Mazda 6 GH 2.5 MZR Benziner , 2008

    Motorschaden aus dem Nichts, Mazda 6 GH 2.5 MZR Benziner , 2008: Liebe Mazdafreunde, traurig, aber wahr, unser treuer Mazda hat bei gut 150 TKM ohne Vorankündigung einen fiesen Motorschaden auf Zyl. 2 inkl....
  5. Kilometerkönige GJ/GL, im speziellen 2.5 Benziner, Langzeiterfahrungen

    Kilometerkönige GJ/GL, im speziellen 2.5 Benziner, Langzeiterfahrungen: Hallo zusammen, Ein Fahrzeugwechsel steht vielleicht an und ich würde mich über Rückmeldung freuen was die Zuverlässigkeit, Reparaturen,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden