[CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen

Diskutiere [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen im Mazda CX-60 Forum im Bereich Mazda CX-3, CX-5, CX-7, CX-9, CX-30, CX-60 & CX-80; Naja, ob da noch spürbar etwas passiert? Ich glaube eher nicht... Eine gute Einsparung hätte man sicher ohne die über 300kg Hybrid-Technik, da ja...
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #21

Immortal_82

Nobody
Dabei seit
09.11.2022
Beiträge
17
Zustimmungen
2
KFZ-Kennzeichen
Hi,
wegen dem Benzin-Verbrauch bin ich bei dir. Aber wie bei jedem Neuwagen, muss man noch einiges an Strecke bewältigen, bevor der Verbrauch sich verringert. So zumindest meine Erfahrung und meine Hoffnung bei diesem hier. 😉
Naja, ob da noch spürbar etwas passiert? Ich glaube eher nicht... Eine gute Einsparung hätte man sicher ohne die über 300kg Hybrid-Technik, da ja der hohe elektrische Verbrauch bei den Stromkosten zur Zeit auch wieder ca. 8l Benzin entspricht 😁

Fahrererkennung: Versuche beim Einsteigen dein Gesicht in Richtung Kamera zurichten!
Ja, ich denke nicht immer dran. Habe mir jetzt auf Knopf 1 die gleichen Positionen gespeichert, dann kann ich darüber gehen. Leider nur im Stand.

Die Standheizung habe ich nun schon zum dritten Mal genutzt. Die Temperaturen waren zwar jetzt nicht unter Null, aber die Scheiben der anderen waren dafür leicht vereist. Die Aktivierung über die App finde ich voll praktisch, da ich wegen meiner Wechselchichten keinen starren Zeitplan nutzen kann. Man muss ca. 20min für die Beheizung einplanen und bisher wurden dafür 11% dem Akku entnommen. (Frontscheibe und Heckscheibenheizung an)
Ich finde sogar, dass es schon nach 5 Minuten gut warm ist, da die elektrische Heizung schnell Wärme liefert.
 
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #22

Happysurfer

Nobody
Dabei seit
02.11.2022
Beiträge
11
Zustimmungen
2
Also ich häng Mal zwei Fotos an damit ich das auch zeigen kann. Das eine ist morgens um fünf auf den Weg zur Arbeit. Ich hatte vorher den cx5 mit 2.5 Liter Benzin. Also quasi den gleichen Motor. Den Benziner hab ich auf dieser Strecke auf unter sieben Liter gehabt im Sommer sogar unter sechs .also morgens zur arbeit.nur um Mal zu zeigen wie sparsam ich fahre. Verzeiht mir die schlechte Qualität. Werde morgen bei meinem Händler das vorbringen. können sie daran nichts ändern werde ich wirklich versuchen ihm zurück zu geben.das ich mit vollem Tank eine Reichweite von 300 km hab find ich auch mehr als unpassend
 

Anhänge

  • IMG_20221111_135538.jpg
    IMG_20221111_135538.jpg
    167 KB · Aufrufe: 68
  • IMG_20221104_052918.jpg
    IMG_20221104_052918.jpg
    188,4 KB · Aufrufe: 68
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #23

Matze194

Dabei seit
04.07.2022
Beiträge
2
Zustimmungen
0
Hat hier noch jemand das Problem, dass wenn der Wagen schief oder etwas in sich verdreht steht, der Kofferraum nicht schließt? Die Klappe bleibt dann am Schlossbügel hängen und springt wieder auf.
 
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #24
Clawhammer

Clawhammer

Stammgast
Dabei seit
08.05.2009
Beiträge
1.321
Zustimmungen
24
Ort
Lausitz (CB<-->DD)
Auto
Mazda CX-60 PHEV
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-30 1,8l D
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Hat hier noch jemand das Problem, dass wenn der Wagen schief oder etwas in sich verdreht steht, der Kofferraum nicht schließt? Die Klappe bleibt dann am Schlossbügel hängen und springt wieder auf.
Kann ich nicht bestätigen, bisher stand er immer korrekt. Bei Gelegenheit probiere ich das mal aus.
 
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #25
Clawhammer

Clawhammer

Stammgast
Dabei seit
08.05.2009
Beiträge
1.321
Zustimmungen
24
Ort
Lausitz (CB<-->DD)
Auto
Mazda CX-60 PHEV
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-30 1,8l D
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Also ich häng Mal zwei Fotos an damit ich das auch zeigen kann. Das eine ist morgens um fünf auf den Weg zur Arbeit. Ich hatte vorher den cx5 mit 2.5 Liter Benzin. Also quasi den gleichen Motor. Den Benziner hab ich auf dieser Strecke auf unter sieben Liter gehabt im Sommer sogar unter sechs .also morgens zur arbeit.nur um Mal zu zeigen wie sparsam ich fahre. Verzeiht mir die schlechte Qualität. Werde morgen bei meinem Händler das vorbringen. können sie daran nichts ändern werde ich wirklich versuchen ihm zurück zu geben.das ich mit vollem Tank eine Reichweite von 300 km hab find ich auch mehr als unpassend
Das Thema mit dem Verbrauch ist ein recht schwieriges. Will man nur den Sprit ermitteln, grätscht einem immer noch der Akku rein, da dieser immer etwas Reserve zu bieten hat und beim Beschleunigen hilft.

Nach über 3000km, Gesamtverbrauch pro 100km
Benzin: 6,8l (E10)
Elektro: 25,6KW/h

Mit meinem alten Mazda 6 GH hatte ich auch einen Verbrauch von 6-8l (2,5l-170PS), allerdings fahre ich jetzt ein breiten SUV mit 327PS und 2,1 Tonnen, der eine gute Beschleunigung vorweist.

Mein Fahrprofil:
Ab und zu lass ich es auch mal krachen und bin mal schnell auf 200km/h, und dann wieder auf 130km/h runter. Das verbuche ich gerne unter Fahrspaß, dem man sich hin und wieder gönnen sollte. 😉
Die letzte große Strecke von fast 500km bin ich ruhig angegangen und hätte es ohne Zwischentanken geschafft. (aber hier gibt es noch das Problem mit der Tankanzeige) Der Verbrauch betrug in etwa 7,5l mit 2 Personen und etwa 50kg Gepäck.

Meine Arbeitsstrecke (hin & zurück) dagegen beträgt ca. 130km, davon 15km Stadt, 30km Land, Rest Autobahn. Mal alleine, mal volle Hütte. Rein elektrisch schaffe ich dabei 40-45km.
Geladen wird Zuhause, sodass beim Rückweg nur Benzin verfahren wird.
Also, so schlimm steht`s mit dem Verbrauch auch nicht. Würde ich es vergleichen wollen, muss ich mir ein Fahrzeug in der gleichen Klasse suchen.
Generell darf man sich nicht auf die Fabelwerte aus den Datenblättern verlassen. Die 63km rein elektrische Reichweite ist nur mit Rekuperation zu erreichen, was ich auf meinen Wegen wohl kaum schaffe.
Warum habe ich mich eigentlich für den Wagen entschieden? Die kurzen Strecken um meinen Heimatort möchte ich damit abfahren. Da kommt schon was zusammen.
Interessant werden die Winterwerte, wenn u.a. die Batterieheizung eine Rolle spielt.
 
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #26

Immortal_82

Nobody
Dabei seit
09.11.2022
Beiträge
17
Zustimmungen
2
KFZ-Kennzeichen
Generell sollte man sich vielleicht nicht auf die (Benzin-)Verbrauchswerte verlassen, die der BC ausspuckt. Wenn die Anzeige der Restreichweite schon Blödsinn ist, wer weiß wie genau die Verbrauchswerte sind...
Ich werde heute mal volltanken und dann nach einer Weile nachrechnen.

Die 63km rein elektrische Reichweite ist nur mit Rekuperation zu erreichen
Also die max. 40km elektrisch, dann auf Benzin umstellen und dann mit einer Benzinfüllung nochmal insgesamt 23km Reichweite über Rekuperation rausholen?
 
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #27

Immortal_82

Nobody
Dabei seit
09.11.2022
Beiträge
17
Zustimmungen
2
KFZ-Kennzeichen
Noch eine Sache, wo ich mich nur wundern kann in der Preisklasse:
Die große Blende an der Kofferraumklappe zwischen Rücklichtern und Kennzeichen hat bei mir einen anderen Farbton als der Rest.
Ich habe mich für Arctic White entschieden, womit ich auch sehr zufrieden bin, beim Händler standen bei der Abholung bei nebeneinander und sogar der Verkäufer hat den Unterschied nicht gesehen. In der Sonne sieht man den Unterscheid natürlich.
Das Tel ist scheinbar aus Kunststoff und der Rest Blech. Wahrscheinlich ist das Teil daher anders grundiert und der Lack wirkt daher etwas dunkler. Aber auch das darf in der Preisklasse einfach nicht sein.

Und diese komischen Geräusche vom Getriebe und Motor werden auch immer nerviger... ich denke ich mache doch mal einen Termin,
auch im Leasing will ich sowas nicht noch fast 2 Jahre akzeptieren. Ist mir schon fast peinlich was da für Geräusche aus dem Auto rauskommen... 😫
 
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #28
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
8.064
Zustimmungen
3.047
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Generell darf man sich nicht auf die Fabelwerte aus den Datenblättern verlassen.
Dein Auto - Dein Fabelwesen 😄

Generell gilt doch bei Allen Hersteller:
- Spritverbrauchsangaben - da lassen sich für die Praxis getrost 1 - 2 Liter mehr ansetzen
- Elektrische Reichweite - für die Praxis kann man wohl eher die hälftige KM-Angabe ansetzen.

Die Angaben der Hersteller werden zumeist unter "optimalen Bedingungen" ermittelt, dies hat nicht all zu viel
mit dem tatsächlichen Betrieb in der Praxis zu tun (häufiges Stop&Go, welche aktiven (Strom-)Verbraucher, wo fahre ich am Meisten, letztendlich auch noch der eigene Fahrstil usw.).
Da konnten auch die etwas praxis-bezogeren Prüfvorgaben nach WLTP nicht sehr viel verbessern.
 
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #29

Immortal_82

Nobody
Dabei seit
09.11.2022
Beiträge
17
Zustimmungen
2
KFZ-Kennzeichen
Dein Auto - Dein Fabelwesen 😄

Generell gilt doch bei Allen Hersteller:
- Spritverbrauchsangaben - da lassen sich für die Praxis getrost 1 - 2 Liter mehr ansetzen
- Elektrische Reichweite - für die Praxis kann man wohl eher die hälftige KM-Angabe ansetzen.

Die Angaben der Hersteller werden zumeist unter "optimalen Bedingungen" ermittelt, dies hat nicht all zu viel
mit dem tatsächlichen Betrieb in der Praxis zu tun (häufiges Stop&Go, welche aktiven (Strom-)Verbraucher, wo fahre ich am Meisten, letztendlich auch noch der eigene Fahrstil usw.).
Da konnten auch die etwas praxis-bezogeren Prüfvorgaben nach WLTP nicht sehr viel verbessern.
Ja, dass die Herstellerangaben niemand erreichten kann, ist ja jedem klar aber ich denke deutlich mehr als das Doppelte im Mix finde ich schon sehr viel...
 
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #30
Clawhammer

Clawhammer

Stammgast
Dabei seit
08.05.2009
Beiträge
1.321
Zustimmungen
24
Ort
Lausitz (CB<-->DD)
Auto
Mazda CX-60 PHEV
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-30 1,8l D
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Also die max. 40km elektrisch, dann auf Benzin umstellen und dann mit einer Benzinfüllung nochmal insgesamt 23km Reichweite über Rekuperation rausholen?
Ich denke eher durch die Bremsenergierückgewinnung im EV-Modus.
 
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #31

ratiodep

Dabei seit
15.11.2022
Beiträge
2
Zustimmungen
1
Hallo zusammen,

es heißt ja schon länger bei Autobild, Autozeitung und Co, dass Fahrwerk und Antrieb bei CX60 mäßig sind. In der Autobild war sogar von "gefährlichem" Verhalten bei Bodenwellen in Kurven die Rede. Hier ein neuer Vergleichstest:


Können die, die hier bereits einen CX60 haben, das bestätigen oder seid ihr zufrieden?

Erwarte meinen im Dezember (lt. Händler zw. dem 12.12 - 17.12.)
 
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #32

Happysurfer

Nobody
Dabei seit
02.11.2022
Beiträge
11
Zustimmungen
2
Also irgendwas ist passiert. Gestern sowie heute bin ich in für mich mit einem vernünftigen Verbrauch unterwegs gewesen.was mich aber einfach nur wundert ist das ich seit ner Woche ohne Ladung der Batterie gefahren bin. EV restreichweite bei 20% Akku genau 0 . Auffällig ist das ich mit Start weg gestern und heute morgen direkt sehr wenig Benzin verbrauch hatte. Wenn es so bleibt sind die Werte für mich ok.
Aber mal eine andere Frage ich hab vorher im Display neben der verkehrszeichnungserkennung bis vorgestern ab und an ein STOP Zeichen gesehen. Da ich meistens mit Tempomat fahre dachte ich das steht fürs an der Ampel stehen. Aber jetzt wo ich drauf geachtet habe erscheint es nicht mehr. Weiss wer für was das steht?

Das Restreichweitenproblem besteht aber leider immernoch
 

Anhänge

  • IMG_20221115_052820.jpg
    IMG_20221115_052820.jpg
    203 KB · Aufrufe: 49
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #33

Immortal_82

Nobody
Dabei seit
09.11.2022
Beiträge
17
Zustimmungen
2
KFZ-Kennzeichen
Ich denke eher durch die Bremsenergierückgewinnung im EV-Modus.
Ja, das ist ja klar, dass ohne Rekuperation die Reichweite noch geringer wäre.
Aber die Rekuperation bringt dir ja keinen Vorteil in der Reichweite im Vergleich zum nicht bremsen. Die Reichweite wäre sicher am weitesten (aber bestimmt auch keine 63km), wenn man eine Strecke konstant ohne Bremsen fährt, da die Rückgewinnung sicher nicht mehr Energie erzeugt als beim Bremsen und Beschleunigen verloren geht.
 
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #34

Immortal_82

Nobody
Dabei seit
09.11.2022
Beiträge
17
Zustimmungen
2
KFZ-Kennzeichen
Also irgendwas ist passiert. Gestern sowie heute bin ich in für mich mit einem vernünftigen Verbrauch unterwegs gewesen.was mich aber einfach nur wundert ist das ich seit ner Woche ohne Ladung der Batterie gefahren bin. EV restreichweite bei 20% Akku genau 0 . Auffällig ist das ich mit Start weg gestern und heute morgen direkt sehr wenig Benzin verbrauch hatte. Wenn es so bleibt sind die Werte für mich ok.
Schwankungen sind mir auch schon aufgefallen, daher oben schon mein Hinweis, dass man evtl. die Werte des BC mal überprüfen sollte...

Aber mal eine andere Frage ich hab vorher im Display neben der verkehrszeichnungserkennung bis vorgestern ab und an ein STOP Zeichen gesehen. Da ich meistens mit Tempomat fahre dachte ich das steht fürs an der Ampel stehen. Aber jetzt wo ich drauf geachtet habe erscheint es nicht mehr. Weiss wer für was das steht?
Habe ich unbewusst glaube ich auch schon mal im Display gesehen. Bei manchen Ampeln sind ja noch zusätzlich Schilder angebracht für den Fall des Ausfalls der Ampelanlage. Vielleicht war da zusätzlich noch ein Stoppzeichen?
 
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #35

Immortal_82

Nobody
Dabei seit
09.11.2022
Beiträge
17
Zustimmungen
2
KFZ-Kennzeichen
Ich habe auf meiner kurzen Stadt-Strecke zur Arbeit und zurück (je 4 km) einen rein elektrischen Verbrauch von 51,7 kWh/100km gemessen.
4,14 kWh nachgetankt für 8km.
Auto sagt ca. 35 kWh
Und ich habe extra wenig Verbraucher benutzt, sonst wäre es sicher bei 60 😫
Das so ein E-Antrieb ähnlich hohe Verbräuche in der Warmlaufphase haben wie Benzinmotoren, war mir echt nicht klar...
 
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #36

Happysurfer

Nobody
Dabei seit
02.11.2022
Beiträge
11
Zustimmungen
2
Ich habe auf meiner kurzen Stadt-Strecke zur Arbeit und zurück (je 4 km) einen rein elektrischen Verbrauch von 51,7 kWh/100km gemessen.
4,14 kWh nachgetankt für 8km.
Auto sagt ca. 35 kWh
Und ich habe extra wenig Verbraucher benutzt, sonst wäre es sicher bei 60 😫
Das so ein E-Antrieb ähnlich hohe Verbräuche in der Warmlaufphase haben wie Benzinmotoren, war mir echt nicht klar...
Puh das ist schon extrem.hast du mit ner normalen Steckdose nach geladen? Da sind schon extreme Verluste beim laden schon.
 
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #37

Immortal_82

Nobody
Dabei seit
09.11.2022
Beiträge
17
Zustimmungen
2
KFZ-Kennzeichen
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #38
M3.2012

M3.2012

Stammgast
Dabei seit
08.05.2015
Beiträge
1.084
Zustimmungen
380
Ort
Bierth
Auto
Mazda 3 Skyactiv-X 2.0 M Hybrid Fastback Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
MAZDA 2 1.5 Sport
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Aber wie bei jedem Neuwagen, muss man noch einiges an Strecke bewältigen, bevor der Verbrauch sich verringert. So zumindest meine Erfahrung und meine Hoffnung bei diesem hier.
Meine nicht.
Bin zwar kein CX60-Fahrer, aber in meinem Autoleben, und das sind mittlerweile über 50 Jahre mit einigen Neuwagen, konnte ich nie einen mit der Zeit abnehmenden Verbrauch feststellen. Wundere mich immer über diese Aussagen.

Die Kritik am CX60 ist ja nicht gerade ermunternd und ist leider das Los der Testkäufer. Wünsche Euch trotzdem allseits gute Fahrt. Vielleicht gibt es ja noch einige Verbesserungen mit der Software seitens Mazda. Ich wünsche es Euch...
 
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #39
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
8.064
Zustimmungen
3.047
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
... in meinem Autoleben, und das sind mittlerweile über 50 Jahre mit einigen Neuwagen, konnte ich nie einen mit der Zeit abnehmenden Verbrauch feststellen. Wundere mich immer über diese Aussagen.
Beim Neuwagen gibt es schon das Phänomen, wenn der Motor endlich "gut eingefahren" ist, marschiert er irgendwie "einen Tick besser". Dies macht sich durchaus mit minimalen Spritverbrauchsänderungen bemerkbar.
Es heißt zwar, dass durch die modernste Fertigungsverfahren die Motorenteile, wie Kolben- und Zylinderoberflächen, optimal aufeinander abgestimmt sind , trotzdem erfolgt eine gewisse "Einfahrphase", bis sich deren Oberflächen aufeinander "eingegrooved" haben. Dann erst läuft der Motor optimal.
 
  • [CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen Beitrag #40

Happysurfer

Nobody
Dabei seit
02.11.2022
Beiträge
11
Zustimmungen
2
Ok ich war gestern bei meinem Vertragshändler um checken zu lassen warum die Tankanzeige so geringe restreichweite anzeigt obwohl der Tank noch halb voll ist. Ein paar Sachen sind nun klarer. Erst einmal rechnet der Bordcomputer wohl sehr weit zurück was den durchschnittsverbrauch angeht und somit ist das einfahren des Motors wohl noch in der Berechnung drin. Das ist auch nicht durchs reseten des Verbrauchs änderbar sondern das macht er total automatisch.
Und zu meinem hohen Verbrauch wurde mir erklärt das auch da der Wagen selbständig die Batterie mit aufläd wenn sie an einem bestimmten Punkt ist . Umso kälter umso eher. Das wird auch nirgends dokumentiert. Somit kann es sein das es morgens bei 5 Grad und 24% Batterieladung ohne es irgendwie zu kennzeichnen die Batterie geladen wird. Was natürlich bei kaltem Motor zu extremen Spritverbrauch führt.
Die Werkstatt hat nun wenn ich es richtig verstanden hab den Spritverbrauch der ersten Kilometer gelöscht und somit sollte das restreichweiten Problem sich in Luft auflösen.
Wenn dem so ist werde ich weiter berichten
 
Thema:

[CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen

[CX60] Fahrberichte bzw. eigene Erfahrungen - Ähnliche Themen

CX-60 und seine Macken - Tankanzeige: Hallo, so wie ich schon bei meinen ersten Fahreindrücken geschrieben habe, hat sich das Problem mit der Tank- und E-Reichweitenangabe sogar...
[CX60] Der 6-Zylinder Diesel: Ab August bestellbar: der neue 6-Zylinder Diesel mit 200 PS, auch einen AWD mit 254PS wird es geben Die Entwicklung des neuen Dieselmotors für...
[CX30] Fahrbericht bzw. eigene Erfahrungen: Ein aktueller Fahrbericht des CX30 (später kann im Thema über eigene Erfahrungen dazu berichtet werden)...
Fazit 4 Jahre CX-7: So, nachdem ich meinen Dicken am letzten Montag abgegeben habe, hier mal ein Fazit und gleichzeitig ein Good Bye zum Forum. Das Meiste hatte ich...
Umfangreiche Modellpflege für die Stilikone Mazda MX-5: 12.02.2009 Mazda MX-5 - Kurzfassung Umfangreiche Modellpflege für die Stilikone Mazda MX-5 * 20 Jahre MX-5: Mehr Fahrspaß und...
Oben