CX30 Skyactiv G150 M-Hybrid

Diskutiere CX30 Skyactiv G150 M-Hybrid im Mazda CX-30 Forum im Bereich Mazda CX-3, CX-5, CX-7, CX-9, CX-30, CX-60 & CX-80; Die Rekuperation für den Hybrid-Akku wird über die Fahrumstände geregelt. Zitate aus "mazda press" "... Die Skyactiv Benzinmotoren des Mazda...
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
7.596
Zustimmungen
2.874
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Die Rekuperation für den Hybrid-Akku wird über die Fahrumstände geregelt.

Zitate aus "mazda press"
"... Die Skyactiv Benzinmotoren des Mazda CX-30 ist serienmäßig mit dem Mild Hybrid System "Mazda M Hybrid" bzw. "Mazda e-Skyactiv" ausgestattet. Dieses nutzt die beim Verzögern bzw Abbremsen gewonnene Energie, um u.A, den Verbrennungsmotor beim Beschleunigen zu unterstützen und Kraftstoff zu sparen

Ein riemengetriebener integrierter Starter-Generator (B-ISG) wandelt die beim Verzögern des Fahrzeugs freigesetzte kinetische Energie in Elektrizität um. Diese wird beim Mazda CX 30 und
Mazda 3 in einer 24-Volt-Lithium-Ionen-Batterie (beim neuen Mazda2 in einem Kondensator) gespeichert. Da diese darüber hinaus nie voll geladen bzw. entladen wird (von 40 % bis üblicherweise 60 %, bei Bergab-Rekuperation bis max. 80 %), ist ihre Lebensdauer sehr hoch (Mazda Garantie in USA 8 Jahre, für die EU nur 5J.)
Die rekuperierte elektrische Energie versorgt zum Einen über einen 24V/12V-Gleichstromwandler die elektrischen Verbraucher an Bord und entlastet damit den Verbrennungsmotor von dieser Aufgabe. .....
.... Zum anderen wird beim Beschleunigen der B-ISG mit elektrischer Energie versorgt und unterstützt so direkt den Verbrennungsmotor mit bis zu 5,3 kW. Außerdem liefert der B-ISG dem i-stop System die benötigte Energie für den Anlassvorgang nach einem automatischen Motorstopp bei betriebswarmen Motor.
Die Lithium-Ionen-Batterie beim Mazda CX 30 (und Mazda 3) mit einer Kapazität von 0,216 kWh befindet sich zwischen den Achsen im Unterboden, um das Platzangebot im Innenraum nicht zu beeinträchtigen. ...."

- das effektiveste Rekuperieren geschieht beim Abbremsen
- fährt man allerdings mit dem Abstands-Tempomat, so findet beim Bremsen keine Rekuperation statt.

Die aktive Antriebsunterstützung sieht man in der "Fahreffizienz-Übersicht" beim Beschleunigen.
Dann geht die Laufleiste von der Hybrid-Batterie zurück zu den Vorderrädern. Beim Rollen lassen geht sie von den Rädern zurück in die Batterie zum wieder Aufladen. Nach Oben/Unten fließt immer Strom, der in die normale Batterie geleitet wird.

siehe auch M-Hybrid System
 
Zuletzt bearbeitet:
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
7.596
Zustimmungen
2.874
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Hybrid-Akku: Wahrscheinlich sind wohl eine Lebensdauer von >10 Jahre zu erwarten?

Die M-Hybrid Technik mit dem Li-On-Akku entspricht quasi einer Weiterentwicklung vom Toyota Prius Hybrid, erste Generation. Dort wurden sogar schon Betriebszeiten bis zu 15 Jahre für diesen Akku benannt (Info habe ich aus dem Prius-Forum recherchiert). Ein Hybridbatterieaustausch kostet rund 2500 - 3000 € ! Es wäre wohl unzumutbar, wenn diese so alle 5-6 Jahre getauscht werden müssten, so wie es bei den normalen Autobatterien i.d.R. der Fall ist.


Antriebsunterstützung durch E-Motor beim Anfahren/Beschleunigen:
- beim G-Motor ab Baujahr 10/2020 kommt eine ISG -Zusatzleistung mit 5,1KW / 48 Nm zum Einsatz.
Vorher hatten die G-Motoren eine ISG-Zusatzleistung von 4,8 KW / 60 Nm. Beim X-Motor wurde dies nicht geändert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mr. Mazda

Mr. Mazda

Stammgast
Dabei seit
16.02.2020
Beiträge
1.849
Zustimmungen
1.584
Ort
Karlsruhe
Auto
Mazda 3 BP, Skyactiv G122, Automatik
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda CX-30, Skyactiv G122, Handschalter
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
@Skyhessen
Schöne Zusammenfassung zum MHD System in unseren "modernen" Mazdas.

Deine Info zu den Prius Akkus stimmt auch, in der Regel halten diese 12-15 Jahre und müssen dann für ca. 2.500 USD (Prius 1. Generation) getausch werden.

Auch mit kaputten Akkus fahren die Toyota Hybride ohne Probleme, nur eben ohne elektronischer Unterstützung 🔋
 

Trapper

Neuling
Dabei seit
21.08.2009
Beiträge
91
Zustimmungen
37
Auto
Mazda 3 G150 (BP)
Antriebsunterstützung durch E-Motor beim Anfahren/Beschleunigen:
- beim G-Motor ab Baujahr 10/2020 kommt eine ISG -Zusatzleistung mit 5,1KW / 48 Nm zum Einsatz.
Vorher hatten die G-Motoren eine ISG-Zusatzleistung von 4,8 KW / 60 Nm. Beim X-Motor wurde dies nicht geändert.

Ist das tatsächlich kein Tippfehler? Das heißt, vor 10/2020 hatte der ISG zwar weniger Leistung aber dafür mehr Drehmoment? Dann bin ich ja froh, einen vor 10/2020 zu haben...
 
M3Fastback

M3Fastback

Einsteiger
Dabei seit
21.12.2021
Beiträge
30
Zustimmungen
24
Auto
'21 Mazda 3 Fastback e-Skyactiv X
Zweitwagen
'10 Mazda MX-5 NC 20th Anniversary
Danke für die Infos! Bestätigt meine Annahme zum Batteriemanagement (Ladezustande zwischen 20 - 60/80%). Finde es gut, dass Mazda diese Werte im Display auch angibt.
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
7.596
Zustimmungen
2.874
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
@Trapper
Tippfehler? Ich denke nicht, die Infos habe ich aus dem speziellen CX30-Forum.
 
Andre-San

Andre-San

Mazda-Forum User
Dabei seit
15.09.2020
Beiträge
258
Zustimmungen
183
Ort
Dresden-Cotta
Auto
Mazda 3, G122, Selection, Bj. 2019, weiß
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda 2, Bj '15, mit Standheizung :)
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Ist dieser Unterschied denn überhaupt erwähnenswert?
Wann, wo, wie bemerkt man den?

Gruß, Andre
 

Trapper

Neuling
Dabei seit
21.08.2009
Beiträge
91
Zustimmungen
37
Auto
Mazda 3 G150 (BP)
Drehmoment = Punch beim Anfahren/Beschleunigen. 12 Nm sind also ca. 5 % des Gesamtdrehmoments. Ob man den wirklich merkt... keine Ahnung. Die allgemeine Aussage ist aber: Mehr Drehmoment schadet nie ;)
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
7.596
Zustimmungen
2.874
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Man darf dies wahrlich nicht überbewerten ...

Gem. Heise-Test CX30 Skyactive x 2-0 M-Hybrid heißt es:
".... bei Mazda´s Mazdas SPCCI-Motor ("Spark controlled Compression Ignition") hingegen setzt die Aufladung für den E-Motors nur zur Steuerung des Verbrennungsablaufs ein. Die E-Maschine ist so ausgelegt, dass sie eher die Effizienz als die Fahrbarkeit verbessert. Aus der 216 Wh fassenden 24-V-Batterie ist so wenig Leistung abrufbar, dass Mazda gar keine Systemleistung angibt. In diesem Mildhybridsystem dient der Startergenerator der Lastpunktverschiebung für einen effizienteren Betrieb des Verbrenners. Mehr nicht. ...."

Dies verhilft zu einem "geschmeidigeren Anfahren", was man besonders bei den Automatik-Fahrzeugen bemerkt. Also lediglich eine Unterstützung, aber kein "Booster".
s.a. Die Mazda Skyactiv G Benzinmotoren

P.S.: zur Lastpunktverschiebung auch den vorhergehenden Absatz "Riemenspannung P0" lesen. Dies erklärt wohl auch, warum der Mildhybrid-Akku so "schwach" ausgelegt ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
7.596
Zustimmungen
2.874
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Man lese aus diesem pdf die Punkte
"2. Conventional power generation (no regenerative braking)" bzw. "5. Motor assist"
----> Mazda M-Hybrid

Screenshot 2021-12-28 140911.jpgScreenshot 2021-12-28 141122.jpg
Screenshot 2022-02-28 234226.jpg


aus cx 30 m -hybrid.pdf
 

Anhänge

  • Mazda M Hybrid.pdf
    575,6 KB · Aufrufe: 149
Zuletzt bearbeitet:
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
7.596
Zustimmungen
2.874
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Was, wenn der CX30 für längere Zeit nicht genutzt wird?

Hauptbatterie abklemmen ist ratsam, da der CX30 durchaus einen etwas höheren Ruhestrom zieht, als (ältere) herkömmliche Fahrzeuge. Etwa 30 bis zu 60 mA Ruhestrom sind da durchaus denkbar. Dies ist dem Keyless-System und einem "MZD-Schnellstart-Modus" zu verdanken, welche zwar in einer Sparschaltung ruhen, aber im Gegensatz zu den anderen elektronischen System nicht gänzlich ausgeschaltet werden. Bei der "Select"-Ausstattung kommt noch die Funktion der Diebstahlwarnanlage (Türöffnung) hinzu.

Bei Wieder-Inbetriebnahme des Wagens ist eigentlich nicht viel neu einzustellen:

- Fensterheber müssen angelernt werden:
Zündung EIN / auf der Fahrerseite das Fenster vollständig runterfahren / Fenster wieder vollständig schließen und den Knopf nach dem Schließen noch 2 Sekunden halten.
Diese Initialisierung soll auch erfolgen, falls mal die Sicherung gewechselt wurde oder der Stecker am Fensterheberschalter abgezogen wurde (z.B. beim Ausbau der Türverkleidung)
Es ist zu empfehlen, diese Prozedur für alle andere Fenster ebenso durchzuführen .

- Evtl ist das RDKS-System neu zu justieren, falls eine "Fehlermeldung" kommt, d.h. Luftdruck auf allen 4 Räder anpassen, nach einigen gefahrenen KM initialisiert sich das System automatisch.

- iStop sollte sich wieder autom. nach einigen gefahren KM initialisieren



Falls der Wagen in der Garage steht und du ein sog. "intelligentes Ladegerät" besitzt, musst Du noch nicht mal die Batterie abklemmen.
Wichtig:
zunächst "Minus" an Karosseriemasse anklemmen, danach "Plus" direkt am Pluspol der Batterie.
Abklemmen in umgekehrter Reihenfolge; jetzt ist kein initialisieren von iStop oder Sonstiges erforderlich, da der Ladesensor (auch bei einer Entladenen Batterie) den Ladevorgang mitbekommt.
Tipp:
beim dem Vorgang des Anklemmens einen Verbraucher (Innenleuchten, Standlicht) einschalten, der eine evtl. Spannungsspitze (Funken) den empfindlichen Steuergeräten gegenüber diese abfängt.


Intelligentes Ladegerät:
empfehlenswert sind die von CTEK, habe ich mir extra gekauft in 2016 für meinem Mazda 3 BM mit iStop. Die arbeiten zuverlässig und haben sogar eine "Recycle-Funktion" für ältere Batterien. Dies funzt scheinbar tatsächlich! Unser Peugeot-Cabrio hänge ich, seit ich das CTEK besitze, jeden Winter dauerhaft an das Gerät. Die Batterie ist jetzt 11 Jahre alt und funzt immer noch ausreichend.
Es gibt aber auch schon günstigere Geräte, die wohl auch so funktionieren? Entscheidend ist dabei, dass die halt zunächst den Ladezustand der Batterie messen und dann mit entsprechend niedriger Stromstärke ihren Ladevorgang beginnen. Also nicht sogleich volle 5 A reinhauen und auch zunächst mit nur 13,2 V Spannung starten.
Die Geräte besitzen eigentlich alle ein Programm "Ladungserhaltung" ... dies wäre dann auszuwählen.


M-Hybrid Batterie
Diese lässt sich ja nicht durch ein externes Ladegerät aufladen - mögliche Gefahr einer Tiefentladung und dadurch Schädigung der Hybrid-Batterie

Beim Händler in der Ausstellung stehen oftmals wochenlang Neufahrzeuge und halten durch, selbst wenn immer wieder einzelnen Systeme durch Tür öffnen etc. "geweckt" werden und erhöhten Ruhestrom ziehen. Für die Ausstellungsfahrzeuge kann man die "Room-Sicherung" ziehen, dies deaktiviert einige elektron. Systeme.
Die Händler "bewegen" sicherheitshalber alle 4-6 Wochen ihre zum Verkauf stehenden Hybridfahrzeuge bzw. lassen den Motor laufen (je nach System), damit die Hybrid-Batterie keinen Schaden erleidet oder vor Ablauf der 8-jährigen Garantie schwächelt.
Im Mazda-Handbuch konnte ich nichts brauchbares finden, aber nach Recherchen im Inet (spez. bei Toyota, denn das Mazda-Hybrid-System ist ja eine technisch aufgearbeitet Version des ursprünglichen "Toyota Gen. 1 Hybrid-Systems", wie ich im spez. Thema dazu mal recherchiert hatte) habe ich folgende Aussage gefunden:

"Toyota-Kundeninfo: gemäß Betriebsanleitung zum Hybrid-System sollte eine Nichtbenutzung des Toyota-HSD-System von mehr als 8-12 Wochen vermieden werden, weil es sonst zu Schäden (Tiefenentladung) an den Hybrid-Komponenten kommen kann."

Andererseits liest man in entsprechenden Foren (Toyota od. Alternative Antriebe) dazu unzählige Aussagen, dass die spezielle Hybrid-Batterie sich bei weitem nicht so schnell entladen und Stillstandszeiten von bis zu 4 Monaten völlig unproblematisch waren.
Sogar ein Bsp.: "dass bei einem 8 Jahre alten Toyota-Prius, der ein halbes Jahr lang nicht benutzt wurde, keine Probleme zur Hybrid-Funktion auftauchten."
 

Trapper

Neuling
Dabei seit
21.08.2009
Beiträge
91
Zustimmungen
37
Auto
Mazda 3 G150 (BP)
Falls der Wagen in der Garage steht und du ein sog. "intelligentes Ladegerät" besitzt, musst Du noch nicht mal die Batterie abklemmen.
Wichtig:
zunächst "Minus" an Karosseriemasse anklemmen, danach "Plus" direkt am Pluspol der Batterie.
Abklemmen in umgekehrter Reihenfolge; jetzt ist kein initialisieren von iStop oder Sonstiges erforderlich, da der Ladesensor (auch bei einer Entladenen Batterie) den Ladevorgang mitbekommt.
Tipp:
beim dem Vorgang des Anklemmens einen Verbraucher (Innenleuchten, Standlicht) einschalten, der eine evtl. Spannungsspitze (Funken) den empfindlichen Steuergeräten gegenüber diese abfängt.
Blödsinn, das ist ein Ladegerät und kein Fremdstarten. Einfach erst das Ladegerät ans Auto und dann in die Steckdose stecken (beim Abstecken natürlich umgekehrt). Da ist die Reihenfolge Plus / Minus komplett egal und Spannungsspitzen gibt es garantiert nicht.
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
7.596
Zustimmungen
2.874
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
@Trapper
Da magst Du wohl damit Recht haben, aber bei den vielen elektronischen Systemen, die heutzutage in den Autos enthalten sind, mache ich es halt generell so, was das An-/Abklemmen an der Batterie betrifft. Ist wohl eher die "sichere Seite"?

Auch noch zu erwähnen, weil Du gerade davon geschrieben hattest:
Mit dem M-Hybrid darf keine Fremdstarthilfe gegeben werden, da sonst das System Schaden nehmen kann. (steht auch im Handbuch im Kleingedruckten).
 

Trapper

Neuling
Dabei seit
21.08.2009
Beiträge
91
Zustimmungen
37
Auto
Mazda 3 G150 (BP)
@Trapper
Da magst Du wohl damit Recht haben, aber bei den vielen elektronischen Systemen, die heutzutage in den Autos enthalten sind, mache ich es halt generell so, was das An-/Abklemmen an der Batterie betrifft. Ist wohl eher die "sichere Seite"?
Ist elektrotechnisch aber einfach unnötig, solange das Ladegerät nicht in der Steckdose steckt.

Auch noch zu erwähnen, weil Du gerade davon geschrieben hattest:
Mit dem M-Hybrid darf keine Fremdstarthilfe gegeben werden, da sonst das System Schaden nehmen kann. (steht auch im Handbuch im Kleingedruckten).
Das ist hingegen ein super Hinweis, das wusste ich noch nicht, danke dafür!
 
Skyhessen

Skyhessen

Mazda-Forum Urgestein
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
7.596
Zustimmungen
2.874
Ort
zwischen WZ und DIL
Auto
Mazda CX30 M-Hybrid G150, AT, EZ 6/21
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207 CC VTi
Starthilfe geben ...

In der orig. Betriebsanleitung von MAZDA steht der Hinweis:
betriebsanleitung cx30.jpg

Nun zeigt aber ein "Schuster-Video" wie ein CX30 als Spenderfahrzeug eingesetzt wird?


Anschluß des Starthilfekabels direkt an den 12V Batteriepolen. Beim abnehmen nach ca. 5 Min. Ladezeit weist er darauf hin an beiden Fahrzeugen zusätzliche Verbraucher einzuschalten, um dadurch mögliche Spannungsspitzen beim Lösen der Klammern zu vermeiden.

Fremdstarthilfe vom CX30.jpg

Fragen aus dem Schuster-Video
" ... Zitat: Die Lithium Batterie für den Mild Hybrid hat zwar 24V, aber das reguläre Start-System besitzt ein eigenes 12V System. Wenn man also das Fahrzeug mit einem Starthilfegerät oder von Fahrzeug zu Fahrzeug überbrückt, so stellt das kein Problem dar, so lange es sich auch immer um 12V handelt. ..."
 
Thema:

CX30 Skyactiv G150 M-Hybrid

CX30 Skyactiv G150 M-Hybrid - Ähnliche Themen

Mazda 3 (BP) M Hybrid System - Batterie Ladezustand - Wann voll?: Moin Kinners, bin gerade von Kia auf Mazda gewechselt. Seit letzten Freitag stolzer Besitzer eines Mazda 3 BP :p Ich habe da mal eine kleine...
Mazda 2 Hybrid: Mazda 2 Hybrid Noch diesen Monat wird Mazda sein neues Modell ab 20.990 Euro verkaufen. Es ist in drei Ausstattungslinien "Pure", "Agile" und...
Mazda 3 (BP) m-Hybrid Batterieanzeige - wird die jemals voll?: Hallo, sagt mal, wird die Anzeige der m-Hybrid Batterie bei Euch jemals "voll"? Ich habe noch nie etwas anderes als zwei, oder drei Striche...
150PS M-Hybrid für CX-30 und M3 & Facelift für M2: Für den CX-30 und den Mazda3 gibt es jetzt auch den SKYACTIV-G 2.0 M HYBRID 150. Aufpreis zum 122er beträgt bei beiden 1000€. Preislisten sind...
[CX30] Fahrbericht bzw. eigene Erfahrungen: Ein aktueller Fahrbericht des CX30 (später kann im Thema über eigene Erfahrungen dazu berichtet werden)...
Oben