CX-9 Import von den USA nach Österreich

Diskutiere CX-9 Import von den USA nach Österreich im Mazda CX-9 Forum im Bereich Mazda CX-3, CX-5, CX-7 und CX-9; Hi, Ich werde beruflich von den USA nach Österreich umziehen, und würde dabei gerne meinen CX-9 mitnehmen. Ich habe Mazda in Leverkusen dazu...

  1. #1 Wolf_Wahn, 26.07.2011
    Wolf_Wahn

    Wolf_Wahn Neuling

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Ich werde beruflich von den USA nach Österreich umziehen, und würde dabei gerne meinen CX-9 mitnehmen. Ich habe Mazda in Leverkusen dazu kontaktiert, die Antwort war sehr schwammig, was da in Österreich auf mich zukommt.

    Hat jemand Erfahrung, welche Schritte notwendig sind, um die Zulassung des Fahrzeuges in Österreich zu bekommen? Welche Kosten entstehen zusätzlich zu den Überführungskosten? Wie lange dauert es, die notwendigen Genehmigungen in Österreich zu bekommen?

    Danke!
     
  2. #2 Sunburst, 26.07.2011
    Sunburst

    Sunburst Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.10.2008
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda3 2.2 CD210
    Zweitwagen:
    Mazda MX-5 NA 1.6 BJ.90
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ich würd mir evtl. einen Professionellen Importeur in Österreich suchen da gibts einige z.b. die Waffenschmiede in Graz oder Import-Cars die importiern 100-Fach Autos und können dir glaub ich den Papierkram erledigen.
     
  3. zehti

    zehti Stammgast

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Also ich würde Dir auch empfehlen über einen profi zu gehen (kostet ein bißchen was, sonst hast aber ganz schön Ärger).

    In Ö fällt die Nova an und seit neuem glaube ich die CO2 Abgabe für Ö-Erstzulassung (sicher viel beim dem Wagen). Da kommst auch als Umzugsgut nicht drumrum.

    Ansonsten ein paar Fragen/Hinweise (aber eher auf D basierend):
    Falls vorhanden muß der RemoteEnigineStart raus
    Die US AHK wirst nicht durch bekommen (falls vorhanden)
    Die Reifen sind zu prüfen (für Ö nur die 245 und 255er)
    Nebelschlußleuchte, aber da kann Mazda weiterhelfen (die Lösung der österreichsichen CX-9 ist sehr schön und kann nciht die Welt kosten).
    Ansonsten wenn Du US Xenon hast, fehlt noch die Scheinwerferwaschanlage (kostet ca. 200€ plus Stoßstangen De/Montage)
    Beim US Modell nicht vorhanden, aber sehr hilfreich: Parksensor v+h (sonst hast in D/Ö Probleme bei der Wagengröße).

    Alles andere sollte einfach laufen.

    Ist ein Umzugsgut, oder? die 6 Monate auf Dich hast hinter oder, oder? Dann kannst Dir die Steuern/Zoll sparen (außer Nova + CO2).

    Vorsicht beim Händler: der US Wagen hat einen geringfügig anderen kabelbaum (Lüftsteuerung anders -> relevant wenn eine Standheizung reinkommen soll).

    Viel Spaß dabei
    Zehti
     
  4. #4 Wolf_Wahn, 31.07.2011
    Wolf_Wahn

    Wolf_Wahn Neuling

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zehti,


    Danke für die Info! Wirklich sehr hilfreich. Ich hab natürlich die US Xenon und die US AHK ...

    Weisst Du, wie die Nova berechnet wird? Beim CX-9 sind wohl 16% des Wertes fällig, aber ich kann keine Information finden, welcher Wert hier genommen wird. Ist es der Neuwert? Oder der aktuelle Verkehrswert? Falls es der aktuelle Verkehrswert ist, gilt der von USA oder der von Österreich?

    Gruß,

    Wolf
     
  5. #5 DocSnyder, 31.07.2011
    Zuletzt bearbeitet: 31.07.2011
    DocSnyder

    DocSnyder Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.07.2009
    Beiträge:
    812
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wolf Wahn,

    Zitat:
    „Weißt Du, wie die Nova berechnet wird? Beim CX-9 sind wohl 16% des Wertes fällig, aber ich kann keine Information finden, welcher Wert hier genommen wird. Ist es der Neuwert? Oder der aktuelle Verkehrswert?“

    also der Tipp meines sfMH, warum fragst Du nicht ganz einfach die freundlichen Experten beim österreichischen Importeur? (laut Recherche = Mazda Austria GmbH)

    Einem Bekannten seines Schwiegeronkels in Ö wurde da in einer ähnlichen Sache sehr freundlich und kompetent geholfen.

    Moin, moin
     
  6. #6 Wolf_Wahn, 31.07.2011
    Wolf_Wahn

    Wolf_Wahn Neuling

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte Mazda in Österreich schon kontaktiert, die Leute sind wirklich sehr freundlich. Allerdings konnte ich dort nicht alle Infos bekommen. So müsste ich laut Mazda Österreich in jedem Fall Importzoll zahlen, was nach Auskunft des Österreichischen Zolls nicht der Fall ist, und bei der NOVA Frage wurde ich auf das Finanzmininsterium verwiesen, von dort habe ich aber keine Antwort bekommen.

    Gruss,

    Wolf
     
  7. pyti07

    pyti07 Stammgast

    Dabei seit:
    30.11.2008
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CX-5 - 2,5 L - G192
    KFZ-Kennzeichen:
    Hier hast du die Berechnung der NoVA (runterscrollen)
     
  8. zehti

    zehti Stammgast

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    also die Aussage das auf jeden Fall Importzoll fällig ist, ist in Deinem Fall falsch, sofern:
    1. Du offiziell in USA warst
    2. Der CX9 mindestens 6 Monate (vor Verlassen der USA) dort auf Dich zugelassen war

    Wenn 1+2 erfüllt ist, dann ist es ein Umzugsgut und es fallen keine Zölle, EinfuhrUST o.ä. an.
    Du bekommst lediglich eine Auflage, daß der Wagen mindestens 12 Monate nicht verkauft werden darf (zumindest nicht wenn Du in Ö bleibst).
    Lediglich die Nova ist in Ö eine Zulassungsabgabe wenn ein Wagen das erste Mal in Ö zugelassen wird. Dies wird bei Deinem US CX9 der Fall sein, also mußt die bezahlen.
    Bin zulange aus Ö weg, als daß ich da Fakten habe, ob die Nova nach Neu oder Verkehrswert geht. Ich würde bei einem Umzugsgut aber auf einen Gebrauchtlistenpreis aus Ö schätzen. Vermute mal, daß es sowas fürn CX9 in Ö nicht gibt --> also Verhandlungssache.
    Einfach mal beim FA oder der BH nachfragen (denke die BH ist besser als die aktuellen Versicherungen die die Zulassungen machen).
    Eine Runde Tennis/Golf mit dem BH Häuptling ist sicher dienlich :-)

    @ meinem Kommentar oben und US AHK--> zumindest der deutsche TÜV macht neuerdings keinerlei Probleme (vor gut 2 Wochen kam ein Umzugswagen aus USA von einem Kollegen mit US AHK anstandslos durch). Das Problem ist halt, Du wirst in D/Ö wohl keine Hänger mit der nötigen Kupplung finden die auf US AHK paßt...
    Kleiner Tip noch (falls Du nicht übern Profi gehst, was ich stark anraten würde): bei den US Reifen macht zumindest der deutsche TÜV mächtig Anstalten. Die fast neuen GoodYear vom KollegenUmzugswagen mußten erneuert werden, weil der Geschwindigkeitsindex nicht paßte (hatte W aufm V70 drauf, und sollten Z sein). Aber sowas kannst vorher nicht erahnen.... dafür ging alles andere durch. hat nur gedauert (5 Monate inkl. verschiffung und allem)
     
  9. #9 Wolf_Wahn, 04.08.2011
    Wolf_Wahn

    Wolf_Wahn Neuling

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Super - vielen Dank für die Antwort! Ich glaube, ich werde den CX-9 besser in den USA wieder verkaufen, nachdem ich die verschiedenen Informationen nun zusammen habe. Allein der Bonus/Malus macht knapp 10.000 Euro aus (309 g CO2/km), wenn ich dann noch die 16% NOVA dazurechne wird es einem langsam übel :(. Da lohnt sich dann der Aufwand nicht mehr. Obwohl das Fahrzeug echt klasse ist!

    DANKE an alle für die Auskünfte - wenigstens weiss ich jetzt, dass ich meinen Mx-5 mitbringen kann!
     
  10. #10 zehti, 05.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2011
    zehti

    zehti Stammgast

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Dir ist schon bekannt, daß Du mit hoher Wahrscheinlichkeit, die ganzen Kosten als Umzugskosten zumindest steuerlich gelten machen kannst? Sprich kost Dich dann nur die Hälfte. Wenn Du den Zeitplan noch gut planst, gehst vielleicht deutlich weniger aus?
    Nochdazu wo Du auch noch einen 2. Wagen rübernehmen willst.

    Aber das hat Dir sicher Dein Steuerberater schon gesteckt, oder?

    Wenn Du siehst wieviel Du für einen CX9 gebraucht auf die Schnelle in USA bekommst, ist es wohl dennoch ein guter Deal den mitzunehmen.
    Der case sieht doch so aus:
    Kosten = Fracht+ Frächter+ CO2+Nova+bißchen kleinkram - Steuervorteil = x
    bekommst Du für x eine vernünftige Alternative in Ö die Dir ähnliches bietet (Platz, Sicherheit, Fahrgefühl, etx.)?
    Sagen wir mal 4000€ Fracht, 500 Frächter, 10000 CO2 (welches BJ hast? das 2009 Modell hat glaube ich 277 nicht 309gr) + 1600 (Nova auf gebrauchtwert 10k)+ 500 div - 0,5*(4000+500+10000+1600) = 8.300

    Da wirst kaum was vernünftiges für das Geld bekommen. Selbst wenn Du parkpiepser v+h, Scheinwerferwaschanlage bist bei unter 10.000.-. Dafür bekommst nicht mal annähernd vergleichbare Wagen. Ok ist ärgerlich Kohle draufzu packen auf einen Wagen den man eh hat, aber Verkauf bringt wenig und dafür bekommst max. einen gebrauchten Mondeo Diesel. Kein schlechter Wagen, aber halt nicht vergleichbar mit CX9.

    Bleibst beim gleichen globalen Arbeitgeber? Haben die die Infos nicht im Umzugsinfopackage mit drin? Wenigstens der Steuerberater sollte das standardmäßig drauf haben. Da bleibt sonst viel Kohle auf der Strecke.

    VG
    zehti
     
  11. pyti07

    pyti07 Stammgast

    Dabei seit:
    30.11.2008
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CX-5 - 2,5 L - G192
    KFZ-Kennzeichen:
    Erst muss er aber Steuern zahlen ;)
     
  12. horny

    horny Guest

    Außerdem ist die Rechnung eh falsch, weil zu den 8300€ muss du ja noch die Kohle dazurechnen die du für den Wagen ist den USA bekommst.
    Sagen wir mal du bekommst noch 22000$ sind ca. 15500€ dann hättest du also 23800€ für den neuen. Und ich denke mal mit neuer TÜVabnahme , anderen Blinkern, neuer AHK, der Scheinwerferwaschanlage, Tachoänderung,... ist man mal schnell über den veranschlagten 500€ für div.
    Und die Rechnung geht ja auch nur auf wenn man wirklich die 50% von der Steuer wiederbekommt. Wenn nicht wird das ganze ja wieder teurer.

    Also das sollte man schon genau durchrechnen!
     
  13. zehti

    zehti Stammgast

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2
    Na dann zeig uns mal welchen halbwegs vergleichbaren Wagen Du für 23.800€ in Ö bekommst? Keinen (finde nichts gebrauchtes gleichwertiges für unter 40k€, sofern Du nicht sehr hohe km ansetzt). Da mußt schon heftige Abstriche machen für 23,8k€.

    Hast Dich mal halbwegs mit dem CX9 Import beschäftigt? Die TÜV Abnahme wird ziemlich einfach (wegen der Standard Mazda papiere für die Ami Wagen), Blinker bleibt, SWA kost 190€ (Annahme oben mit Einbau Parksensor v+h), Tachoänderung ist eine Scheibe (Einbau auch ziemlich einfach) falls er nicht schon den Tacho aus CAN hat (habe einige CX9 in US damit gesehen). Bleibt lediglich die AHK, aber selbst eine vollkommen neue sollte kein Loch ins Budget reißen. Die Parksensoren v+h kommen dazu (sind aber erträgliche Kosten). Wahrscheinlich noch ein paar dazu Stempelmarken (wenn´s die noch gibt) ;-)

    Stimme voll zu: muß man genau rechnen.

    Daß können wir hier im Web aber nicht, da wir seinen Wagen nicht kennen (wobei 22k$ sehr realistisch sind, falls er die üblichen 3 Expatjahre runter hat). Auch wissen wir nicht (und geht uns auch nix an) wie lange er den Wagen fahren will und wieviele km er abspülen möchte, etc.
    Kann er also nur selber machen.
    Wird er aber auch sicher machen.

    Da er von Xenon spricht, vermute ich mal es ist ein GT, wo das Navi mit hoher Wahrscheinlichkeit drin ist. Dann kommt nochmal eine Europa DVD dazu.
     
  14. pyti07

    pyti07 Stammgast

    Dabei seit:
    30.11.2008
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CX-5 - 2,5 L - G192
    KFZ-Kennzeichen:
    Das ist jetzt reine Spekulation, da wir nicht wissen, wie alt, wie viel km etc. der CX-9 hat, aber einen großen Benziner mit viel PS bekommt man in Österreich recht günstig.

    Das habe ich jetzt schnell gefunden!

    XC90
    X5
    X5
    RX300
     
  15. #15 zehti, 08.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 08.08.2011
    zehti

    zehti Stammgast

    Dabei seit:
    21.01.2010
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    2

    Hast schon eine komische Vorstellung von gleichwertig:
    Der XC90 ist BJ 2006, der eine X5 2003, der 2. X5 2006, der RX auch 2003.
    Die sind also rd. 4 Jahre älter bis doppelt so alt wie (vermutlich) der um den es geht?
    Der Lexus ist weder platztechnisch noch leistungsmäßig in der Liga (hat fast 1/3 weniger Leistung). Der 3.2er von Volvo ist der Katatrophenmotor schlechthin (hatte selber 2 Stück davon: der ist nicht im geringsten mit dem feinen 3.7er von Ford der im CX9 steckt vergleichbar; zB Verbrauch 1,5 Liter mehr als der CX9!!!), das Ladevoumen vom X5 paßt nicht als Vergleich zum CX9 nur bei dem paßt der Motor. 6/7 Sitzer sind die X5 und Lexus auch nicht (nur der Volvo).

    Als Vergleich für einen CX9 mußt schon halbwegs gleiches Ladevolumen, mindestens 6 Sitzer, eigentlich 7-Siotzer und dann noch übriges Restvolumen im Kofferraum nehmen. Da fällt schon vieles weg (Lexus, eigentlich auch X5; wenngleich die BMW Motoren schon feine Sachen sind).
    Dann sollte noch das Alter halbwegs passen (und keine die 4 Jahre älter sind als die ältesten CX9, die 2007 auf den Markt waren in USA, soweit mir bekannt). Da bleibt dann sehr wenig übrig und nix zu dem Preis.

    Ich gehe mal davon aus, das der Threadersteller keinen der ersten Jahre hat, sondern die üblichen paar Expatjahre in USA drauf hat, heißt also irgendwas BJ 08. Dafür findest keinen X5, Q7, GL. Am nähesten kommst noch mit einem Expedition oder Navigator, nur die sind vom Design und Technikstand so meilenweit weg vom CX9, daß ich die schwer als gleichwertig sehen würde 8wenngleich deutlich mehr Platz noch als CX9) und auch in Österreich sicherlich sehr rar vorhanden.

    Die Diskussion geht aber zu weit von dem weg, was der Threadersteller eigentlich hier gesucht hat. Ich klinke mich daher aus der Diskussion aus, die nicht mehr dem Titel entspricht.

    VG
    zehti
     
Thema: CX-9 Import von den USA nach Österreich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda cx 9 importieren

Die Seite wird geladen...

CX-9 Import von den USA nach Österreich - Ähnliche Themen

  1. CX-7 Aux zusätzlicher AUX Eingang ?

    CX-7 Aux zusätzlicher AUX Eingang ?: Hallo ich habe einen Cx-7 mit Bose System 2013. Habe ich noch einen weiteren AUX Eingang bei diesem Radio und welcher Kabel benötige ich dafür ?...
  2. Kofferraumschutz CX- 5

    Kofferraumschutz CX- 5: Als Hundebesitzer suche ich einen vernünftigen Kofferraumschutz der auch die Seiten und die Rückseite der Sitze abdeckt . Könnt ihr da etwas...
  3. Mazda CX 5 Sportsline 194 PS Frontantrieb oder Allrad ?

    Mazda CX 5 Sportsline 194 PS Frontantrieb oder Allrad ?: Hallo Bin neu hier, und hoffe Ihr könnte mir bei meiner Entscheidung zum Kauf meines neuen Mazda CX -5 helfen ? Das Fahrzeug mit Frontantrieb...
  4. Gummifußmatten CX 9 TB1 205

    Gummifußmatten CX 9 TB1 205: Hallo zusammen,, suche für meinen CX 9 Baujahr ’15 Gummifußmatten für den Winter. Kann jemand welche empfehlen da es tausend Anbieter auf eBay...
  5. Servus aus Österreich

    Servus aus Österreich: Servus alle miteinander. ich bin aus Österreich und wohne im Südburgenland. Heute haben wir unseren kleinen schwarzen geholt. ist ein 11.2016er...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden