CD136 GT - Anlasser dreht nicht

Diskutiere CD136 GT - Anlasser dreht nicht im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; [GELÖST] - CD136 GT - Anlasser dreht nicht Hallo liebes Forum, ich habe folgendes Problem mit meinem 6er. Der Wagen ist ein GG/GY,...

  1. #1 RienSte, 01.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2014
    RienSte

    RienSte Stammgast

    Dabei seit:
    16.08.2008
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 CD116 TX Navi, BJ 11/2012
    [GELÖST] - CD136 GT - Anlasser dreht nicht

    Hallo liebes Forum,

    ich habe folgendes Problem mit meinem 6er. Der Wagen ist ein GG/GY, Pre-Facelift, BJ2004, Diesel mit 100kW, Fließheck (5-Türer).
    WICHTIG / NACHTRAG: Problem gelöst, Lösung wurde von mir unten angeführt!


    Vor ein paar Wochen hatte ich das Problem mit dem Nockenwellen-Sensor, also DSC und Motorleuchte haben geleuchtet. Daraufhin in die Werkstatt, die fanden den Fehler mit dem Nockenwellensensor (wie im Forum beschrieben), haben diesen gereinigt, danach war eigentlich Ruhe. Allerdings fiel mir auf, dass er sich von da an beim Starten irgendwie "gequält" anhört, klingt nach einem Spannungseinbruch beim Starten. Also Zündschlüssel rein, Umdrehen, "KLICK", Radio usw gehen aus, kurze Zeitverzögerung von 0,5 s (und das machte mich stutzig) und dann dreht der Starter (einwandfrei, also klingt nicht nach leerer Batterie) und der Motor springt auch sofort an.

    Diese beschriebene Zeitverzögerung wurde immer länger und mittlerweile dreht der Anlasser gar nicht mehr. Bis gestern konnte ich das Problem noch umgehen, indem ich den Hauptstecker vom Sicherungskasten ab- und wieder angesteckt habe (danach waren keine Probleme erkennbar). Aber seit heute Früh funktioniert auch das nicht mehr. Wenn ich den Schlüssel umdrehe, höre ich ein Klicken (vermutlich von einem Relais), aber der Anlasser rührt sich nicht. An der Batterie liegt es mMn nicht, da er ja bis gestern, WENN er denn startete ohne Problem startete. Auch die Zeiger von Drehzahlmesser und Tacho gehen nicht auf Anschlag (soll ja ein Indiz für Unterspannung sein).

    Ich habe keine Ahnung ob es mit dem Nockenwellen-Sensor zusammenhängt, aber die beiden Probleme liegen zeitlich eben eng beieinander.

    Was könnte das denn noch sein? Defekter Anlasser? Ist sowas bekannt? Oder Kabelbruch? Habt ihr Ideen? Ich möchte nicht blindlings in die Werkstatt fahren und die drauf los werken lassen.... sonst wird das wieder ein 4-stelliger Betrag :(

    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!
     
  2. #2 RienSte, 01.04.2014
    RienSte

    RienSte Stammgast

    Dabei seit:
    16.08.2008
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 CD116 TX Navi, BJ 11/2012
    Hallo nochmal,

    kleines Update: hatte die Batterie heute Nachmittag an einem 4A Ladegerät, bereits nach ca. 1,5 Std ging der Ladestrom auf 0A, d.h. Batterie voll. Der Anlasser bewegt sich trotzdem nicht. An der Batterie kanns nun also wirklich nicht mehr liegen :( das wär mir noch das liebste Übel gewesen.

    Bitte um Hilfe! Danke!

    Gruß,
    Stephan
     
  3. #3 RienSte, 02.04.2014
    RienSte

    RienSte Stammgast

    Dabei seit:
    16.08.2008
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 CD116 TX Navi, BJ 11/2012
    Hmm... keiner eine Idee?? :(
     
  4. #4 Manuel23, 02.04.2014
    Manuel23

    Manuel23 Stammgast

    Dabei seit:
    07.11.2012
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    Nimm dir mal einen Hammer und hau mal mit mäßiger Kraft ein- zwei Schläge auf den Anlasser, meistens haengen einfach die Kohlen fest.
    Sollte es danach wieder funktionieren, brauchst du bald einen neuen Anlasser. Wenn nicht musst du mal messen ob am Magnetschalter auf dem duennerem Kabel, sobald du auf Position Start drehst, Spannung anliegt. Wenn ja dann ist der Magnetschalter kaputt, wenn nicht, hast du ein Problem mit der Elektronik
    Grüsse Manu
     
  5. #5 RienSte, 02.04.2014
    RienSte

    RienSte Stammgast

    Dabei seit:
    16.08.2008
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 CD116 TX Navi, BJ 11/2012
    Servus,

    danke für die Hilfe!
    Könntest du die Position des Magnetschalters näher erläutern? Worauf muss ich da achten? Wenn ich das Zündschloss drehe, höre ich ein deutliches Klicken, klingt also nach einem schaltenden Relais / Magnetschalter.
    Und den Anlasser find ich genau wo? Wie komm ich denn da am besten ran? Von oben, unten?

    Danke nochmal!
     
  6. #6 Manuel23, 04.04.2014
    Manuel23

    Manuel23 Stammgast

    Dabei seit:
    07.11.2012
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
  7. #7 RienSte, 04.04.2014
    RienSte

    RienSte Stammgast

    Dabei seit:
    16.08.2008
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 CD116 TX Navi, BJ 11/2012
    Mann mann mann... warum hab ich den Thread übersehen?
    Alles klar, danke schon mal! Ich werd mich am Wochenende an die Sache ranwagen...
     
  8. #8 guest_jo, 04.04.2014
    guest_jo

    guest_jo Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.10.2009
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Mazda 3 2.0 MZR-CD Active+ ;BK 2008
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 2 Kizoku G90 6/2018
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Kurze Anmerkung zum Ladestrom.
    Auch eine platte Batterie zieht am Anfang nur wenig Ladestrom und geht dann nach kurzer zeit auf Null Ladestrom. So kenn ichs jedenfalls von allen meinen Motorradbatterien die nie lange gehalten haben. Bevor du irgendwas schraubst würd ich mal mit nem anderen Wagen Starthilfe geben.
     
  9. #9 RienSte, 04.04.2014
    RienSte

    RienSte Stammgast

    Dabei seit:
    16.08.2008
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 CD116 TX Navi, BJ 11/2012
    Ja, ich werds auf jeden Fall versuchen, schadet ja nicht (und wäre mir immer noch das liebste Übel...). Allerdings bezweifle ich stark, dass es an der Batterie liegt, da eben alle Anzeichen auf eine platte Batterie fehlen. Also die Anzeigen spielen nicht verrückt, Start- /Zündrelais schaltet beim Zünden nur einmal und nicht im "Dauerfeuer", wenn sich der Anlasser mal dreht (was bis vorige Woche ja noch möglich war), dreht er sich wie gewohnt schnell und der Motor springt auch sofort an. Aber ja... Versuch macht schlau ;)
     
  10. #10 RienSte, 04.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 22.04.2014
    RienSte

    RienSte Stammgast

    Dabei seit:
    16.08.2008
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 CD116 TX Navi, BJ 11/2012
    UPDATE:
    Habe grade begonnen, den Anlasser nach der Anleitung von User Rückenmark zu suchen bzw. zu separieren. Habe das aber aufgrund der Tatsache, dass das Auto am Boden steht, bzw. was halt so möglich ist aufgebockt ist, wieder abgebrochen. Man hat da unten absolut keine Bewegungsfreiheit, wenn man so schon kaum unter den Wagen passt :D
    ABER... ich konnte an einigen Stecker am Anlasser rütteln, bzw. habe dort Kontaktspray aufgetragen und wie vorgeschlagen (von oben allerdings) ein paar mal ... leicht *räusper* gegen den Anlasser geklopft (mit einem Standard 500g Hammer). Und siehe da: er springt an... und zwar aufs erste mal! Bingo! Also an der Batterie liegts definitiv nicht, kann also nur mehr an den Bürsten oder den Steckern liegen. Ich lasse jetzt erstmal alles bis morgen stehen und abkühlen und werds danach nochmal versuchen.
    Ich mach mich währenddessen aber schon mal auf die Suche nach einem Ersatzanlasser. Kann man die von eBay nehmen? zB den hier: Anlasser Mazda 6 - 2.0 DI + MRZ-CD CiTD 2.0DI NEU | eBay
    Ist ein deutscher Anbieter und hat gute Bewertungen, sowie eine echte Homepage mit Standort, Impressum usw.

    PS: der Nockenwellensensor-Fehler ist wieder da... also DSC und Motorleuchte leuchten wieder permanent (gelb). Könnte mir bitte auf die Schnell erklären bzw. irgendwie zeigen (Foto??) wo der sitzt, dass ich den auch mal reinigen kann?

    DANKE!!!!!!!!!!!!
     
  11. #11 Manuel23, 04.04.2014
    Manuel23

    Manuel23 Stammgast

    Dabei seit:
    07.11.2012
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    Zum Sensorproblem kann ich dir leider keine Auskunft geben.
    Allerdings kann es auch sein, das das Hauptkabel des Anlasserd stark korrodiert sind. Das heisst Kabel ab, und sauber machen :)
    gruesse manu
     
  12. #12 RienSte, 14.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 14.04.2014
    RienSte

    RienSte Stammgast

    Dabei seit:
    16.08.2008
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 CD116 TX Navi, BJ 11/2012
    So liebe Leute,

    mein Problem ist nun behoben!
    Habe mir einen neuen Anlasser bei yabazzo.de bestellt. Dienstag bestellt, per Paypal bezahlt, Freitags geliefert, Samstag abgeholt (Paket-Service mit deutscher Lieferadresse) und sofort eingebaut.
    Beim Einbau bin ich NICHT nach der Anleitung von User "Rückenmark" vorgegangen, da diese nicht zielführend war. Ich konnte damit leider gar nichts anfangen.

    Ich habe dann auf eigene Faust die Airbox samt den Schläuchen entfernt sowie den Luftmassenmesser abgesteckt. Natürlich davor erstmal die Batterie abgeklemmt. Unten die Unterboden-/Motorraumabdeckung, sowie daraufhin ein Halteblech für Kabelstränge, Sensoren, was auch immer abmontiert. Sobald man dieses Blech entfernt wird bereits die erste/unterste Befestigungsschraube des Starters sichtbar. Über dem Schaltgestänge / Getriebeeingang ertastet man dann auch die zweite / mittlere Schraube (gesehen habe ich diese nie ^^). Die letzte / obere Schraube muss man dann von oben erfühlen, sichtbar machen konnte ich sie auch nicht. Dazu die Schläuche vom Ladeluftkühler zur Ansaugbrücke abmontieren und ein wenig zur Seite biegen, des weiteren einen Kabelstrang, welcher vom Sicherungskasten an der Batterie vorbei Richtung Motor/Starter läuft, etwas lockeren (zwei Klipp-Schellen öffnen) und dann von rechts / Fahrerseite mit einer 17er Nuss + Verlängerung zwischen Ansaugbrücke, dem besagten Kabelstrang und einem festen Luftrohr rein. Von der anderen Seite mit der linken Hand rein, am Starter entlang tasten, solange fummeln :D bis die Nuss auf der Schraube sitzt und lösen => NUSS PLUS RATSCHE STECKEN LASSEN!!!! SCHRAUBE NICHT RAUSNEHMEN!!!! Generell habe ich alle Schrauben nur so weit aufgemacht, dass der Starter locker wurde und nicht entfernt, also stecken lassen.
    Danach kann man den Starter nach oben abnehmen, Kabel ab und raus heben.

    Einbau des neuen Starters genau anders herum, also Starter rein, dann erstmal die obere Schraube wieder anziehen, deshalb auch die Nuss plus Ratsche stecken lassen, dann erspart man sich das Gefummel. Danach wieder unter den Wagen, mittlere Schraube über dem Schaltgestänge anziehen, schlussendlich die untere Schraube anziehen, Halteblech wieder dran und Unterbodenabdeckung befestigen.
    Zu guter letzt die Airbox wieder reinstecken (ist nur gesteckt), Luftmassenmesser anstecken, die kleinen Schläuche anstecken und das große Luftführungsrohr mit der Schelle befestigen. Am Starter dann die Kabel montieren, ich habe dabei das dicke (Strom?)-kabel etwas angeschliffen (mit einer Feile) und Kontaktspray (WD40 :D ) aufgetragen. Das Schaltkabel (das dünne mit Stecker) ebenso etwas eingesprüht.

    Naja... danach Batterie wieder angeklemmt, Schlüssel rein, Zündung, Starten und was soll man sagen... er läuft :D wie geschmiert! Zeitaufwand inkl. Aufbocken, und 100%igem learning-by-doing: ein halber Tag, also ein Nachmittag. Zu machen ist das Ganze auch (wie gesagt) aufgebockt, also ohne Hebebühne. Aufgebockt heißt in meinem Fall: Aldi-Rangierwagenheber auf der Fahrerseite rein, auf max. Höhe anheben (Rad auf der Fahrerseite ist ca. 15cm über dem Boden), danach mit Kanthölzern sichern. Mit einer Stirnlampe findet man sich unter dem Wagen einigermaßen gut zu recht. Der Nockenwellen-Sensor-Fehler ist nun auch weg....
    Kostenpunkt: 125€ für den Anlasser bei yabazzo.de, Versand nach DE kostenfrei, nach AT würde man 10€ bezahlen, habe ich mir aber aufgrund eines Paket-Service-Dienstleisters mit deutscher Lieferadresse bei uns in der Nähe erspart. Pfandgebühr verlangt yabazzo keine, also erspart man sich die Rücksendung des Altteils.

    Danke an alle für eure Hilfe!!!!!!!!!!!!!
     
  13. #13 Manuel23, 14.04.2014
    Manuel23

    Manuel23 Stammgast

    Dabei seit:
    07.11.2012
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Moin,
    Das freut mich, das es funktioniert hat.
    ;) :)
    Gruesse Manu
     
Thema: CD136 GT - Anlasser dreht nicht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda 6 anlasser dreht nicht

    ,
  2. mazda 3 anlasser dreht nicht

    ,
  3. mazda 6 diesel anlasser dreht nicht

    ,
  4. mazda 6 anlasser kein mucks,
  5. mazda 626 anlasser dreht nicht,
  6. mazda 3 bk anlasser dreht nicht,
  7. mazda 6 anlasser mit hammer,
  8. mazda 6 kombi diesel geht nicht an anlasser,
  9. mazda 606 anlaser sicherung,
  10. mazda 6 2003 es kommt kein strom am anlasser,
  11. mazda 6 starter probleme,
  12. wo sitzt der anlasser beim mazda 6,
  13. anlasser dreht nicht immer,
  14. Mazda 2 plus Anlasser,
  15. mazda 6 starter dreht nicht durch,
  16. warum kann man nicht den schlüssel in anlasser stecken mazda,
  17. mazda bk3 anlasser dreht nicht,
  18. Anlasser relais mazda 3,
  19. mazda 5 motor dreht nicht,
  20. sicherung fur starter matzter 2 14 diesel,
  21. mazda 323 f anlasser dreht nicht,
  22. mazda 626 anlasser relais ausbauen,
  23. anlasser dreht nicht,
  24. mazda 626 2 ditd anlasser reagiert ab und zu nicht,
  25. relai anlasser mazda premacy
Die Seite wird geladen...

CD136 GT - Anlasser dreht nicht - Ähnliche Themen

  1. 323 (BG) F GT 1.9l 1992

    F GT 1.9l 1992: Hallo zusammen, ich wollte mal die Runde grüßen und meinen Daily Driven Devil vorstellen :D Habe nie wirklich gute Fotos von dem Wagen gemacht.....
  2. 323 F GT BG 1992

    323 F GT BG 1992: Hi, ich suche in erster Linie eine sportliche Front für den 1.9l generell könnt ihr mir Optik-Teile gerne anbieten (Spoiler etc) Übliche...
  3. 323 (BG) 323 F BG GT welches Thermostat

    323 F BG GT welches Thermostat: Hallo. Ich muss demnächst mein Thermostat und den thermoschalter wechseln. Da gibt es verschiedene varianten. Z.b. thermostat mit...
  4. Mazda MPV lw II Anlasser defekt???

    Mazda MPV lw II Anlasser defekt???: Hallo in die Runde, Ich habe leider ein Problem mit dem Anlasser meines MPV und weiß ums Verrecken nicht, wo ich danach suchen soll. Was so...
  5. Mazda 2 Bj 2005, 80 PS, Anlasser zieht nicht

    Mazda 2 Bj 2005, 80 PS, Anlasser zieht nicht: Hallo, der ADAC war da , natürlich nachts, sagt - Funken an Klemme 30, wahrscheinlich Schraube lose. Wie komme ich da ran? Gibt es Bilder, wie ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden