Bremsscheiben verformt!

Diskutiere Bremsscheiben verformt! im Mazda 6 Forum im Bereich Mazda6 und Mazda6 MPS; Hallo zusammen, fahre seit Februar diesen Jahres einen Mazda 6 als Neuwagen (mit Autogas). Bin jetzt bei 22.000 km und war vor fast 3 Wochen...

  1. #1 Steffi79, 03.09.2008
    Steffi79

    Steffi79 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    06.12.2007
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    fahre seit Februar diesen Jahres einen Mazda 6 als Neuwagen (mit Autogas). Bin jetzt bei 22.000 km und war vor fast 3 Wochen zur 20.000 er Durchsicht. Da war soweit alles in Ordnung.

    Ich hatte zwar kurz vorher ein sehr sehr leicht verändertes Bremsverhalten festgestellt, wusste aber nicht, ob ich mir was einbilde ;) und hab dann auch nicht weiter dran gedacht, als ich den Wagen zur Werkstatt gebracht habe.

    Nach nun fast 3 Wochen ist diese Auffälligkeit merklich schlimmer geworden. Nun war ich gestern sowieso bei einer Mazda Werkstatt (eine andere als die oben genannte) zur Prüfung der Gasanlage und hab das gleich mal angesprochen.

    Hab ihm erzählt, dass man im Wagen beim leichten Abbremsen, meist bei nicht allzu hoher Geschwindigkeit eine Art Ruckeln feststellt. Als wenn jemand den Wagen vor und zurück schaukelt (sorry, schwer zu erklären ;)). Als ich ihm dann das Verhalten des Lenkrads erklären wollte, hat er meinen Satz gleich vervollständigt. Nämlich, dass das Lenkrad sehr stark wackelt, zittert o.ä. Er wusste sofort Bescheid. Er meinte, die Bremsscheiben sind verformt. Bitte was????? ("Die sehen jetzt aus wie ne Schallplatte, die zu lange in der Sonne gelegen hat") Das kann doch echt nicht wahr sein.

    Das Beste natürlich zum Schluss: Mazda lässt das nur auf Garantie laufen, bis 10.000 oder 15.000 km!!!! Die Werkstatt selbst lässt das in den Fällen bei Wagen, die bei Ihnen gekauft wurden, schon unter Garantie laufen (da sie es selbst unverschämt finden, dass sowas ein Kunde bezahlen muss), aber wir haben unseren Wagen dort nicht gekauft, sondern bei nem Händler, der über 400 km weit weg ist, da nur er damals uns ein Autogas-Auto verkaufen wollte. Echt unfassbar!

    Bin mal gespannt, ob die Werkstatt in unserer Nähe uns da weiterhelfen wird. Hätte denen das nicht bei der Durchsicht auffallen müssen? Ich finds erschreckend, dass wir aber auch scheinbar nicht die Einzigen sind. Was haben die denn da für ne Sch..... verbaut?

    Gings jemandem genauso?

    LG
     
  2. #2 marcelga, 03.09.2008
    marcelga

    marcelga Neuling

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 6 2.5 Dynamic, Sportkombi
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo,

    die gleiche Problematik habe ich bei meinem noch aktuellen (ab 27.09. Mazda 6 Sport Kombi) Renault Laguna auch. Bei ca. aktuell 116.000 km ist vorne schon der dritte Satz Bremsscheiben verbaut. Beim letzten Tausch im Oktober 07 war ich guter Hoffnung, jedoch schon nach gut 7 Wochen fing das Ruckeln erneut an. Gründe hierfür lt. Internet/Werkstatt können sein: - Bremsscheiben durch ein Bremsmanöver erhitz und dann ruckartig, z.B. Fahrt durch Pfütze, abgekühlt. Durch die schlagartige abkühlung soll sich das dann verformen. - ein weiter Grund für die Verformung soll eine schlagartige Vollbremsung sein, kann ich mir aber nicht vorstellen.
    Lt. eines befreundeten KFZ Mechanikers kann die Problematik durch ein abschleifen der Scheiben gelöst werden, da wenn die Scheiben erst einmal verformt sind sie dies nicht ein zweites mal tun.

    Sind nur die Infos, die ich bisher erhalten habe.

    Gruß
     
  3. #3 michi626, 03.09.2008
    Zuletzt bearbeitet: 03.09.2008
    michi626

    michi626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.05.2006
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GF 1,9ltr. 66 KW 110000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DY 1,4ltr. 59 KW 77000km
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    hallo !
    das ist eine scheinbar dauerhafte problematik bei mazda .
    ich selber fahre einen 626 GF der hatte und hat und hat das auch . bei mir allerdings erst wenn ich aus hohen geschwindigkeiten stark abbremse und die bremse sich stark erwärmt und dann nur solange die bremse heiss ist . kühlt sie wieder ab , ist das problem erledigt .
    dieses problem hat der GF und sein vorgänger ein GE (den ich 10 jahre fuhr) hatte es auch . habe bei beiden modellen die original scheiben gegen bremsscheiben von zulieferern getauscht , das hat allerdings nur kurzzeitig etwas gebracht , es taucht nach eine weile immer wieder auf .
    ich wußte nicht das es auch den 6er betrifft .
    ich nehme an , das daß an einer nicht richtig durchdachten konstruktion der bremsanlage ansich liegt .
    ärgere mich jetzt schon seit 16 jahren darüber , aber was hilfts , man muß damit scheinbar leben .
    mich würde mal interessieren ob das bei anderen herstellern ähnlich ist ?

    ps.eine werkstatt wird das durch eine rein optische prüfung (ohne probefahrt) niemals erkennen können . das kann nicht mal der tüv auf seinem bremsenprüftstand wenn die bremsleistung i.o. ist .

    würde mich deshalb allerdings nie von der marke mazda trennen .
     
  4. Gast

    Gast Guest

    hy!

    also die sehr schlechte qualität der originalbremsscheiben beim 6er is ein bekanntes leiden. am besten auf scheiben und klötze aus dem zubehör (empfehlenswerte marken sind brembo, ebc, usw.) und du bist erlöst.
     
  5. #5 future74, 03.09.2008
    future74

    future74 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    626 GE, Bj.93, 2.0i, 86kW, 117PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Das ist ein generelles Problem bei Bremsscheiben und kommt bei fast allen Automarken vor. Bei machen stärker, bei anderen weniger. Durch das erhitzen beim Bremsen und wieder auskühlen verzieht sich das Material und die Bremsscheiben läuft unwucht, was dann beim Bremsen zu Vibrationen am Lenkrad führt. Als Abhilfe kann man die Bremsscheiben auch abdrehen lassen oder neue Bremsscheiben einbauen lassen. Allerdings ist bei neuen Bremsscheiben keine Garantie das sie sich nicht auch wieder nach relativ kurzer Zeit verziehen, deshalb ist es wirtschaftlicher sie mal abdrehen zu lassen.

    Grüsse Peter
     
  6. #6 Legner_Fabian, 04.09.2008
    Legner_Fabian

    Legner_Fabian Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.06.2008
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda6 SportCombi CD120 bis 06/2010
    Zweitwagen:
    jetzt VOLVO V70 2.4D
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Was kostet mich dann das umrüsten auf die Bremsscheiben und Bremsbacken aus dem Zubehör? Mein bj. 2003 M6 hat jez 203.000km drauf und jetzt werden die Bremsen auch bald zu machen sein.

    mfg
     
  7. DRAK77

    DRAK77 Guest

    Moin.
    Ich hab auch dieses problem und da ich sowieso bald Scheiben und Klötze auswechseln lassen will, frage ich zuerst die Kenner: Leistungsstärkere Bremsen? Welche, wie teuer u.s.w..
    Das wichtigste ist eigentlich, dass ich keinen grossen Umbau a la "Pimp my Car" will. Ist es möglich?
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Leide auch unter das selbe problem.

    Mit 27000 km Garantie ist ausgeschlossen.
    Hatte vor 2 wochen 2jahres kundendienst ,hab angesprochen , klardoch dass sie sofort bescheid wussten.
    Aber bei dem km leistung bei verschleissteile ..... sch....

    Naja abdrehenlassen ,wenn das material so minderwertig ist ,wer weiss es wann und wie verformt sich nächstes mal.

    Dass kann ja echt nicht sein dass mann ne haufen schotter für die karrre hinblättert :x:x ,und dann bei problemen wie das hier ,oder bei rost (am unterboden weil das in 12 jahren sowieso nicht durchrostet -lt werkstatt- egal wie übel das aussieht ) ist mann allein gelassen ,und soll ich dann selbe drum kümmern.:x:x

    Ich will jetzt auch gescheide bremsatzt einbauen lassen ,anders bleibt ja leider nicht übrig :x:x:x
    Aber das kostet ja .

    was mich am besten nervt dass mein Schwager 2 Octavia hat 3j (100 000 km)und 5j (150 000 km)jahre alt ,und nicht nur die wägen anschaffungmässig duetlich günstiger waren ,sonder derartige problemen sind Ihm völlig fremd. kundendienst und verschleissteile und fertig.
    Hab unter den wagen geguck,war erstaunt wie gescheide unterbodutzt und hohlraumschutzt dort aufgetragen wurde.

    in die erste Jahr hatte ich bei meinem undichte scheinwerfer ,natürlich mein händler wollte erklären dass es normal ist ,dass bei eingeschaltetem Sch.werfer die völlig beschlagen werden ... Da half nur neue werkstatt.

    Dann problem mit lenkrad knaxen, natürlich mein 2te werkstatt wollte die problem nicht wahrhaben....

    Das war noch nicht alles ..


    Also hatte nur ärger (Und kann ich noch froh sein dass es ein Benziner ist ,und damit von ölverdünnung nicht betroffen bin?), obs bei anderen marken mit Qualitätverschlechterung auch so ist ,das weiss ich nicht, bei Skoda anscheinend nicht.

    Bin langsam enttäuscht , Ich hatte von Mazda mehr erwartet.:(:(:(
     
  9. Gast

    Gast Guest

    Mit original Mazda zubehör kosten für meinem die vordere satzt samt 320euro.(inkl einbau)

    Von Brembo ist etwas teurer.
     
  10. Gast

    Gast Guest

    nur mal so zur info:

    austauschteile von ebc (standardtauschscheiben und sportbremsklötze) für hinten und vorne kosten bei uns in ö € 378.- komplett mit versand und der qualitätsunterscheid zu mazdaoriginalbremserei is 100:1. wirklich topqualität und auch bei sportlicher fahrweise mit etliche bergstrecken in den alpen keine spur von einer verformung der scheiben.
     
  11. #11 323Heiko, 11.10.2008
    323Heiko

    323Heiko Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.08.2008
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Subaru Impreza
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 323 FA4
    Ich arbeite bei Mazda, daher kenne ich das Problem. Ich bin trotz der Häufigkeit der verzogenen Scheiben der Meinung, daß es an der Fahrweise liegt.
    Der 626Kombi meiner Eltern braucht jetzt für den TüV auch vorne neue Bremsscheiben - und das nach 9Jahren und fast 140tkm. :) (Bremsklötze vorne hielten 90tkm)

    Gruaß 323Heiko
     
  12. #12 Razorblade, 10.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2009
    Razorblade

    Razorblade Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    1.243
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mazda6 SportKombi 2.2D CD150 Attraction plus
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda2 DE 1,3 CE Pro
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo Leute.

    Da ich ja plane, einen 6er 1,8 MZR zu kaufen und ich über die Problematik der Bremsen DURCH DAS FORUM bescheid weiß, möchte ich euch fragen, woher ich entsprechende Bremsscheiben mit höherer Qualität (Marke: Brembo, Zimmermann) günstig herbekomme.

    Auto ist ein Mazda6 1,8i MZR TE (Facelift!)

    THX
     
  13. #13 Realgod, 10.04.2009
    Realgod

    Realgod Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    91er 626 GV 2.2i
    Bei solchen problemen kann man nur wärmebehandelte scheiben empfehlen damit sollte dieses Problem nicht mehr auftreten Sowas kriegt man zb bei http://www.sandtler.de/inhalt_index.htm ich selbst hatte dieses Problem bei den gelochten zimmermann (die waren nach nicht mal 10.000 Kilometer krumm und hatten risse die von loch zu loch gingen -- Traute mich schon gar nicht mehr zu fahren :gun:) und fahre deshalb jetzt die Typ "S" von Sandtler (hab sie allerdings woanders gekauft und erst hintenrum erfahren das die dinger von sandtler sind) und habe seitdem keine probleme mehr....:smile:
     
  14. #14 Razorblade, 10.04.2009
    Razorblade

    Razorblade Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    1.243
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mazda6 SportKombi 2.2D CD150 Attraction plus
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda2 DE 1,3 CE Pro
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Danke für die Antwort.

    Hm, ist qualitativ sicher gut, allerdings gibts dort für den 1,8i nur die Serienscheiben..... Type X ist in Vorbereitung...

    Hat eigentlich der 2,0i die gleichen Bremsscheiben wie der 1,8i?
     
  15. #15 hexemone, 10.04.2009
    hexemone

    hexemone Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    27.10.2007
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    626 GE Automatik
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda Probe
    Das Problem mit den Bremsen gibt es leider auch bei den teuren Marken. Hatten erst letzte Woche wieder den Fall mit noch nicht mal 5000 km gefahrenen ATEs. Ist definitiv ein Materialfehler, weil das darf eigentlich bei Bremsen, die auf entsprechendes Fahren ausgelegt sind, nicht vorkommen.

    Das Problem mit den alten Zimmermännern, daß die Reißen, ist schon länger bekannt. Wird im Normalfall auch von denen ohne Probleme zurückgenommen und umgetauscht. Bei der neueren Generation kommt es angeblich nicht mehr vor. Habe es auch nicht mehr gesehen.

    Auch von Sandtler habe ich schon gesehen, daß die gelochten reißen können.

    Oftmals sind die Serienbremsen super gut, bei anderen sind sie nach kurzer Zeit zum wegwerfen. Es liegt sicher daran, daß es verschiedene Zulieferer bzw. Hersteller gibt. Generell werden bei Neuwagen - gleich welcher Marke - Bremsen in Erstausrüsterqualität eingebaut. Erstausrüsterqualität heißt, zwar gute Qualität, aber nicht für extrem schnelle Fahrten und "Rennfahrstil" ausgelegt (wobei die Fahrzeuge das hergeben, doch die Bremsen nicht dafür ausgelegt sind). Zwei-dreimal scharf einbremsen, dann fängt die Bremse das flattern an, das Lenkrad vibriert und schon brauchts neue Bremsen.

    Gibt nun zwei Möglichkeiten - sich gleich entsprechende Bremsen holen - oder Fuß vom Gas - aber wer macht das schon gern ;)
     
  16. #16 ineiche5, 10.04.2009
    ineiche5

    ineiche5 Neuling

    Dabei seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 2.0 Sport
    Zweitwagen:
    Mazda MX-5 1.8 NC
    Ich Arbeite in einer Mazda Werkstatt und ich habe dieses Problem erst bei einem Mazda 6 gesehen. Wahrscheindlich ligt es daran, dass wir in der Schweiz nur 120 km/h Höchstgeschwindigkeit fahren dürften. Darum gibt es Vollbremsungen aus 200 nicht sehr viell somit ist die Belastung auch nicht so hoch. Bei Honda haben wir es eigentlich nicht dafür sind die Bremsen schon nach 40000- 50000km unten und zwar Scheiben und Klötze. Das Schlagen ist vieleicht unangenem aber ist nicht gefährlich.
     
  17. Gast

    Gast Guest

    Nein , 1.8er haben kleineren durchmesser.
     
  18. #18 Razorblade, 12.04.2009
    Razorblade

    Razorblade Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    1.243
    Zustimmungen:
    3
    Auto:
    Mazda6 SportKombi 2.2D CD150 Attraction plus
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda2 DE 1,3 CE Pro
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Meine Güte, ich finde nur brembo und dafür möchte mein Tuner 120 Euro (2 Scheiben vorne) haben. Dazu dann noch diese Textar Beläge und ich bin bei 200 Teuronen angelangt....
     
  19. Gast

    Gast Guest

    Habe 185 gezahlt , inkl Einbau.
    (nur vorderachse , hintere waren i.o., Zimmermann war aber teurer ,fürs Brembo haette 12 euro weniger zahlen müssen) :)

    Aber gibts kein vergleich mit die originalen , sind einfach super , Nun kann I bremsen wie ich will es ist alles leise , und kein vibretionen.

    Hab allerding die klötzen noch aufgehoben , sind nach 40 Tkm fast neuwertig , mechaniker hatte gemeint nextes mal kann ich verwenden , aber die scheiben waren echt am arsch , obwohl ich recht wenig bremse.
     
  20. #20 Gast28213, 12.04.2009
    Gast28213

    Gast28213 Guest

    @ Jambeejoe

    Servus,

    hab da mal ne Frage zu Deinem Auto in Sachen Rost usw.

    ich würde mir gerne den Wagen mal anschauen. Geht das?


    Gruß

    sia
     
Thema: Bremsscheiben verformt!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verformt bremsscheibe Was machen

    ,
  2. bremsscheiben verformen

    ,
  3. bremsscheiben verformt

Die Seite wird geladen...

Bremsscheiben verformt! - Ähnliche Themen

  1. Bremsscheiben Hinten

    Bremsscheiben Hinten: Hallo! Hat jemand die Bremscheiben aus dem Nachfolgenden link verbaut! Und welche Erfahrungen :pPasst oder schrott! Rotinger Sport Bremsscheiben...
  2. Rost auf hinteren Bremsscheiben Mazda 3 BM

    Rost auf hinteren Bremsscheiben Mazda 3 BM: Hallo, da es mich gerade erwischt hat und ich meine hinteren Bremsscheiben erneuern musste, dachte ich mir ich geb mal meine Erkenntnisse hier...
  3. Bremsscheiben mazda 6 gj 2,2L Diesel

    Bremsscheiben mazda 6 gj 2,2L Diesel: hallo zusammen Bin neu hier und würde mal gerne eure meinung hören. Ich habe nen Mazda 6 baujahr 2013 2,2L diesel Hatte probeleme beim bremsen,...
  4. Seltsame Streifen quer auf der Bremsscheibe

    Seltsame Streifen quer auf der Bremsscheibe: Ich habe zwar grundsätzlich kein Problem beim Bremsen (kein Rubbeln, keine Geräusche etc.) aber mir ist aufgefallen, dass auf den Scheiben so...
  5. Mazda2 (DE) Biete - Bremsscheiben Mazda 2 (vorne 2 St.) inkl. Beläge / 43.000 Km

    Biete - Bremsscheiben Mazda 2 (vorne 2 St.) inkl. Beläge / 43.000 Km: Beschreibung Bremsscheiben MAZDA 2 (vorne 2 St.) inkl. Beläge (gebraucht) Original erster Montage (OEM) / nur 43.000 Km benutzt..... Für MAZDA 2...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden