Mazda6 (GH) Bremscheiben hinten defekt

Diskutiere Bremscheiben hinten defekt im Mazda6 und Mazda6 MPS Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Servus zusammen, meine Freundin hat einen Mazda 6 GL Kombi Automatik (EZ 03.2017, 55000km), bei dem die hinteren Bremsscheiben völlig kaputt sind....

  1. #1 leknilk0815, 04.06.2019
    leknilk0815

    leknilk0815 Einsteiger

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Servus zusammen,
    meine Freundin hat einen Mazda 6 GL Kombi Automatik (EZ 03.2017, 55000km), bei dem die hinteren Bremsscheiben völlig kaputt sind.
    Die vorderen Scheiben sind absolut OK, glatt wie ein Babypopo. Alle Bremsbeläge sind mit ca. 6mm im grünen Bereich.
    Die hinteren Scheiben sehen aus, wie wenn man die Bremsbeläge bis aufs Eisen heruntergebremst hätte (Riefen ca. 2mm).
    Das Fahrzeug wird täglich min. 20km bewegt, so daß Rost ausscheidet.
    Der Mazda- Händler (incl. 5- Jahresgarantie) meinte, daß dies durch vorausschauende Fahrweise ("Rentnerfahrweise") verursacht wird.
    Meine Freundin ist früher Straßen- und Bergrennen gefahren, ich selbst habe ebenfalls weit über 1,5 Mio Km hinter mir, so daß man von
    "Rentnern" nur sehr bedingt reden kann...
    Mazda weigert sich natürlich, eine Garantieleistung oder Kulanz zu gewähren, obwohl der Schaden bereits beim 30000- Kundendienst
    bemerkt wurde (ich habe den Defekt erst etwas später gesehen, wer schaut schon täglich die Bremsscheiben an???)
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder weiß jemand eine Erklärung für dieses Problem?
    Alle Aussagen der Fachwerkstatt (Rentnerfahrweise, ungefederte Massen (??), Keramikbremsen (Aussage des Händlers, da Metallscheiben eben rosten),
    können m.E. dies nicht erklären, was von einem befreundeten Nissan- KFZ- Meister definitiv bestätigt wurde.

    Hat jemand diesbezügliche Erfahrungen?

    Gruß - Toni
     
  2. #2 M6Schrauber, 06.06.2019
    M6Schrauber

    M6Schrauber Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    88
    Auto:
    Mazda6 2018, Sports-Line 194 PS
    Es hat schon etwas mit der Fahrweise zu tun. Renterfahrweise ist sicher das falsche Wort. Aber in der Tat fördert vorausschauendes Fahren mit mäßig starkem Bremseinsatz solche Probleme. Besonders an der Hinterachse. Da die Hauptbremslast vorne liegt, wird hinten dann kaum mit gebremst.
    Auch spielt eine Rolle, wenn das Auto nicht jeden Tag bewegt wird. Es bildet sich dann eine leichte Rostschicht auf den Scheiben, die Riefenbildung weiter fördert.
    Eure Fahrweise könnt nur Ihr beurteilen. Aber es ist auch müßig darüber zu diskutieren. Letztlich wird sich Mazda bzw. der Händler darauf verlegen, das Bremsen nunmal Verschleißteile sind.
    Davon abgesehen halte ich das OEM-Material für eher mittelprächtig.
    Ich würde EBC-Scheiben und Beläge wechseln und gut. Um den Wechsel wirst Du nicht herum kommen.
     
  3. #3 leknilk0815, 06.06.2019
    leknilk0815

    leknilk0815 Einsteiger

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Servus Schrauber,
    vielen Dank für deine Antwort.
    Daß es was mit "vorausschauendem Fahren" zu tun hat, habe ich schon fast erwartet, ich werde mir jetzt mal auf den Parkplätzen die Scheiben anderer Hersteller genauer ansehen, da ich das Problem bisher noch nie beobachtet habe.
    Es ist natürlich ein trefflicher Beitrag von Mazda zum Klimaschutz, da rüpelhafte Pseudo- Rennfahrer für Vollbremsungen vor dem Ortsschild mit einer längeren Haltbarkeit der Hinterbremsen belohnt werden. Verkehrte Welt, in der man "Rennbremsscheiben" einbauen muss, um vorausschauend fahren zu dürfen.
    Trotzdem Dank für den Tipp, werden wir vor dem ersten TÜV berücksichtigen. Ansonsten kann man immer noch den Mazda- Hinweis beherzigen und "günstige" Keramikbremsen einbauen.
     
  4. #4 M6Schrauber, 06.06.2019
    M6Schrauber

    M6Schrauber Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    88
    Auto:
    Mazda6 2018, Sports-Line 194 PS
    Riefen in Bremsscheiben sind beileibe kein neues Thema. Das gibt es solange es Scheibenbremsen gibt. Und es hat auch nichts mit Mazda zu tun. Das zieht sich durch alle Hersteller.
    Das Problem haben gerne Standardscheiben. Man kann über die Materialmischung solchen und anderen Problemen vorbeugen. Aber ab Werk gibts halt nur Standard.
    Um Umweltschutz gehts beim Autobau nicht. Wir leben im Kapitalismus. Also Standardzeug einbauen und möglichst viel Geld dafür verlangen. Da macht Mazda keine Ausnahme.

    Was für Keramikbremsen sollen das denn bitte sein, auf die Du wechseln sollst? Ich wüßte keinen Umrüstsatz auf echte Keramikbremsen.
    Es gibt von ATE Beläge mit einem Keramikanteil. Ich würde aber nicht davon ausgehen, das sich dadurch weniger Riefen bilden.
     
  5. #5 leknilk0815, 06.06.2019
    leknilk0815

    leknilk0815 Einsteiger

    Dabei seit:
    04.06.2019
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    ...der Unfug mit den Keramikbremsen kam vom vertrauenswürdigen Mazda- Verkäufer, nicht von mir.
    Ich käme nie auf die Idee, in eine Familienkutsche, in der immer 2 große Hunde mitfahren, ein Rennfahrwerk einzubauen.
    Aber das mit den EBC- Bremsen probieren wir aus. Rückmeldung wird allerdings etwas dauern, da wir die Scheiben bis zum TÜV "runterräubern" werden - und wenn bis dahin die Kiste auf den Kolben bremst...
     
  6. #6 michibeck1968, 10.06.2019
    michibeck1968

    michibeck1968 Stammgast

    Dabei seit:
    08.02.2018
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    9
    Auto:
    Mazda 6 Kombi 2.2TD Exceed AWD BJ 2018
    Dabei solltet ihr aber die mit steigendem Verschleiß nachlassende Bremswirkung im Auge behalten. Ihr müßt ja sowieso wechseln, somit könnt Ihr die Ausgabe nur verschieben und akzeptiert damit das Risiko.
    Neue Scheiben kosten nicht wer weiß was. EBC bietet da z.B. verschiedene Preislagen an, und genauso bei den Bremsbelägen (grün, gelb, rot).
    Ich hatte beim meinem vorherigen Subaru bei ca. 50.000 km auf Greenstuff hinten und Yellowstuff vorne gewechselt, unter Beibehaltung der (glatten) Originalscheiben, das hat sofort eine deutliche Verbesserung in der Bremsleistung gebracht. Die Kombination war noch drauf (und Scheiben immer noch glatt und ohne Riefen), als ich das Auto mit knapp 140.000 km für den Mazda getauscht habe.
     
  7. didiho

    didiho Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    03.12.2007
    Beiträge:
    356
    Zustimmungen:
    9
    Dieses Rentner geschmarre ist nur Alibi, denn die ersten Jahre sind die Bremsen auch in Ordnung
    Irgendwann werden da einfach die Bremsen schwergängig und schuld daran ist eine schlechte Wartung.
     
  8. M6Schrauber

    M6Schrauber Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    88
    Auto:
    Mazda6 2018, Sports-Line 194 PS
    Reifenbildung hat weniger etwas mit Schwergängigkeit zu tun. Eher mit Rostansatz auf den Scheiben, der nicht vollständig runtergebremst wird.
    Davon ab spielt Schwergängigkeit durch mangelnde Wartung bei einem Auto aus 2017 eher eine untergeordnete Rolle.
     
Thema:

Bremscheiben hinten defekt

Die Seite wird geladen...

Bremscheiben hinten defekt - Ähnliche Themen

  1. Suche 2 Kopfstützen (hinten) für Tribute 3.0 Bj.2002

    Suche 2 Kopfstützen (hinten) für Tribute 3.0 Bj.2002: Hallo, ich suche für meinen Tribute 3.0 V6 Bj. 2002 für die Rückbank 2 Kopfstützen. Die Innenausstattung ist Leder in grau, ich würde aber u.U....
  2. Mazda3 (BK) el. Fensterheber Beifahrerseite klappert/rattert/ defekt?

    el. Fensterheber Beifahrerseite klappert/rattert/ defekt?: moin moin, Habe seit einiger Zeit Probleme mit meinem el. Fensterheber auf der Beifahrerseite. Bis jetzt hat es mich nicht gestört, aber jetzt...
  3. Mazda 626 GD Coupé Bj. 1990 Lautsprecher hinten

    Mazda 626 GD Coupé Bj. 1990 Lautsprecher hinten: Hallo an alle! Ich habe mir vor ein paar Tagen einen Mazda 626 GD Coupé bj. 1990 gekauft und wollte mal Fragen ob jemand Erfahrungen mit...
  4. Klopfsensor defekt. ..Werkstatt tut sich schwer. .

    Klopfsensor defekt. ..Werkstatt tut sich schwer. .: Hallo in die Runde Es schreibt ne verzweifelte und ratlose Mazda 3 Fahrerin ... War jetzt schon das 3.Mal wegen dem Klopfsensor in der Werkstatt...
  5. Mazda 5 Leistungsverlust AGR Ventil defekt?

    Mazda 5 Leistungsverlust AGR Ventil defekt?: Hallo Gemeinde, ich bin neu hier und mein Name ist Thomas. Was Autos angeht bin ich ein Laie und möchte mich aber trotzdem schlau machen, um...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden