BM 2.0 G120 Motoröl-Empfehlung // Mann-Filter

Diskutiere BM 2.0 G120 Motoröl-Empfehlung // Mann-Filter im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hallo! :winke: Meinem "14er 2 Liter G120-Japan-Limousinen-BM" steht demächst wieder das alljährliche Service bevor. Nachdem mir eine...

  1. #1 AlexXU10, 31.08.2018
    AlexXU10

    AlexXU10 Neuling

    Dabei seit:
    08.12.2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BM)
    Hallo! :winke:

    Meinem "14er 2 Liter G120-Japan-Limousinen-BM" steht demächst wieder das alljährliche Service bevor.
    Nachdem mir eine Mazda-Werkstatt einmal liebenswerterweise ein Eni 5W-30 Öl für ~28,68€/Liter :clap: :idiot::motz::kotz:hineingeschüttet hat (und ich es zu spät bemerkt habe), werde ich mein Öl künftig selbst mitbringen.

    Nur: Vom Öl, den verschiedenen Herstellern und den verschiedenen Spezifikationen habe ich nicht wirklich viel Ahnung.

    Laut Bedienungsanleitung sind 0W-20 oder 5W-30 Öle mit der Spezifikation API SL/SM/SN oder ACEA A3/A5 zu verwenden.

    Soviel ich durch Wikipedia begriffen habe, hat das 0W-20 geringere Niedrig- und Hochtemperaturviskositäten und ist daher für kältere Regionen besser geeignet?
    In unseren Breiten scheint das 5W-30 wohl besser zu sein?

    Bei den API Spezifikationen: Ist SN höherwertiger als SM und SL?
    Bei den ACEA Spezifikationen: Ist A5 höherwertiger als A3?
    Stimmt es, dass die Kriterien von ACEA strenger sind als die von API und ein Öl mit der Spezifikation ACEA A5 besser ist als ein API SN Öl?

    Persönlich würde ich zu Liqui Moly tendieren.
    Nach welcher Spezifikation sollte ich mich richten? SL, SM, SN, A3 oderA5? Welche Spezifikation steht für welche Eigenschaften?
    Ist Liqui Moly empfehlenswert, welches konkrete Öl könnt ihr empfehlen?

    Sorry Fragen über Fragen. :think:

    ---

    2. Thema Filter:
    Da man als Student genauso wie Niki Lauda nichts zu verschenken hat, nehme ich auch die Filter mit bzw. wechsle sie selber.
    Die einzige Marke, die mir hier einfällt, ist Mann+Hummel. Weiß hier jemand welche Luft- und Ölfilter Mazda ab Werk bzw. beim Service verwendet?

    Da ich (noch) keinen Zugang zur Mazda-Ersatzteildokumentation habe: Hat jemand zufällig die Mazda(-Österreich)-Preise für Öl-, Luft- und Innenraumfilter parat?


    Ich hoffe, ihr könnt ein bisschen Licht ins Dunkle bringen
    Danke im Voraus fürs euer Bemühen

    mfg :lachen:
     
  2. #2 Skyhessen, 31.08.2018
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.045
    Zustimmungen:
    314
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
  3. #3 AlexXU10, 31.08.2018
    AlexXU10

    AlexXU10 Neuling

    Dabei seit:
    08.12.2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BM)
    Hallo! :winke:

    Dieses Thema (und noch 4 weitere) hab ich mir vorher durchgelesen. Allerdings widerspricht hier fast jeder jedem. Auch Mazda-Werkstätten sind sich uneins und sogar die Mazda-Generalvertretungen haben unterschiedliche Ansichten. Von einer Seite heißt es, 0W-20 wäre Pflicht; der nächste sagt, er nehme lieber 5W-30 A3 wegen des geringeren Verschleißes; der dritte nimmt A5, weil er Sprit sparen will und wieder ein anderer wünscht sich ein (von Mazda offiziell nicht zugelassenes) 0W800, weil er damit im Winter bei der Rally Monte Carlo mitfährt, später dann sein Auto in der Sahara bei Dauervollgas über die Autobahn zu jagen vermag und in den Pfingstferien eine Expedition zum Krater des Eyjafjallajökull plant, um dort flüssige Lavaproben zu entnehmen.

    Bisher bin ich nur so schlau, dass die A3 Spez. angeblich für weniger Verschleiß sorgt und ein A5 Öl spritsparender sein soll.

    Wie siehts da bei den Ami-Spezifikationen aus? Was steht für was.

    mfg :lachen:
     
  4. #4 Skyhessen, 31.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2018
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.045
    Zustimmungen:
    314
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Widersprüchliches ... ja klar. Die Motoröl-Diskussionen sind wie eine Religion und jeder kann seine eigene Doktorarbeit daraus machen. Da hat so mancher seine eigene, ganz spezielle Meinung.
    Meine Meinung dazu habe ich in dem zitierten Thema kund getan. Wer regelmässig sein Öl nach Herstellervorgabe wechselt, muss sich sicherlich keinen Kopf machen, ob jene oder die andere Ölsorte die bessere ist. Für unsere Breitengrade gibt Mazda ja die Spezifikationen vor.
    Und wie Du schon schreibst: wenn ich nicht nur im südlichsten oder nördlichsten Europa unterwegs bin, mache ich mir zu der Differenzierung 0w20 oder 5w30 oder gar ganz andere Experimente keinen Kopf.
    Was die Marken betrifft, so bist Du mit einem passendem Qualitätsöl von Mazda (Total), Shell, Aral, Liqui Moly, Ravenol, Fuchs, Castrol etc. immer auf der sicheren Seite.

    BTW ... Die Fachzeitschrift „Sport Auto“ zum Beispiel hat 13 preiswerte Leichtlauföle 5W 30 geprüft und kommt zu folgendem Ergebnis: „Von den elf gut bewerteten Billigölen konnten sogar einige in der Eigenschaftswertung dem von VW empfohlenen und zugleich teuren Castrol-Markenöl, das im Test als Referenzprodukt diente, ordentlich Paroli bieten – was bei genauerer Betrachtung wenig verwundert. Denn zehn der elf empfehlenswerten Billigöle besitzen eine nachweisbare VW-Freigabe. Interessant ist auch, dass zwischen dem Markenhersteller und den No-Name-Anbietern eine große Preislücke klafft – im Vergleich zu den günstigen Schmierstoffen im Test ist der Liter von Castrol mehr als drei Mal so teuer“, so das Fazit der Fachzeitschrift. focus.de/auto/ratgeber/kosten/so-sparen-sie-beim-oelwechsel-fakten-irrtuemer-11-tipps-zum-motoroel
     
  5. draine

    draine Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    68
    Man kann ja auch fast sagen, das jeder Ölhersteller um die 3 No-Name-Marken im Programm hat. So viele Ölhersteller wie es Marken gibt, gibt es gar nicht.
     
  6. #6 AlexXU10, 31.08.2018
    AlexXU10

    AlexXU10 Neuling

    Dabei seit:
    08.12.2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BM)
    Hallo! :winke:

    Für alle, die wie ich mit den verschiedenen Ölviskositäten oder Spezifikationen nicht viel anfangen können/konnten, habe ich hier doch noch etwas Informatives gefunden:
    1. ABC der Schmierung | Castrol Österreich | Services | Castrol Österreich | Castrol - Motorenöl und Schmierstoffe | Castrol Österreich
    2. Schmierstofftechnik | Castrol Österreich | Services | Castrol Österreich | Castrol - Motorenöl und Schmierstoffe | Castrol Österreich - hier besonders Kapitel "Kenndaten von Schmierstoffen" und "Motorenöle für Viertaktmotoren"

    Momentan schwanke ich zw. Special Tec LL und Top Tec 4200, beides 5W-30, beides Liqui Moly. Falls jemand Erfahrungen damit oder doch noch andere Empfehlungen hat, habe ich wie immer ein offenes Ohr bzw. Auge.

    Dann gebe ich Ruhe mit dem Öl. :cheesy:

    Kann noch jemand etwas zu meinen Filterfragen aus dem 1. post sagen?

    wie immer...
    Danke im Voraus
    mfg :lachen:
     
  7. Pofte

    Pofte Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.08.2017
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    15
    Wie bereits gesagt wurde, ist es wirklich nur eine Glaubensfrage, solange die vorgegebenen Viskositäten und Spezifikationen passen.
    Ich habe mich für meinen nächsten Ölwechsel für das Ravenol DXG 5W30 entschieden, da es einen höheren HTHS Wert als mein jetziges Öl hat und der NOACK Wert ( Ölverdampfung) ist auch ne ganze Ecke geringer.
    Und es erfüllt sogar die neueste Spezifikation
    API SN plus.
     
  8. #8 Skyhessen, 01.09.2018
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.045
    Zustimmungen:
    314
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Ravenol DXG 5W30 ... habe ich jetzt versuchsweise eingefüllt beim aktuellen Ölwechsel, weil ich es günstig für 39,90/5l bekommen konnte. Bisher konnte ich keine Unterschiede feststellen zum bisherigen 5W30 Mazda-Öl (von Total).
     
  9. Pofte

    Pofte Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    24.08.2017
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    15
    Ob ich da jetzt irgendwelche Unterschiede feststellen werde kann ich gar nicht sagen. So feinfühlig bin ich dann doch nicht.:cheesy:
    Zur Zeit fahre ich ja das Supra 0W20. Bei dem habe ich aber " relativ" hohen Ölverbrauch ( siehe meinen Thread ).
    Da ich durch mein Fahrprofil sehr viel Autobahn mit auch mal Vollgas Passagen fahre ( 42 km am Stück ), hat das Ravenol dem Mazda Ultra den Werten nach bessere Hitzeeigenschaften, besonders im Sommer.
     
  10. #10 AlexXU10, 01.09.2018
    AlexXU10

    AlexXU10 Neuling

    Dabei seit:
    08.12.2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BM)
    Hallo! :winke:

    Kurze Frage: Stimmt es, dass beim orignalen Mazda-Ölfilter auch der Dichtring für die Ölablassschraube dabei ist?
    Ist so ein Dichtring beim Mann-Ölfilter (W 6018 ) auch dabei??

    mfg :lachen:

    PS:
    Ölfrage mehr oder weniger gelöst.
    und
    interessiert mich immer noch.
     
  11. draine

    draine Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    682
    Zustimmungen:
    68
    Ich habe noch nie erlebt das ein Ablassschraubendichtring bei einem Ölfilter dabei wäre, lasse mich aber gerne eines besseren belehren. Witzig war es beim Yaris meiner Frau. Dichtring alleine von Febi Bilstein 4 EUR, Schraube inkl. Dichtring von Febi Bilstein 2 EUR :D
     
  12. #12 tuerlich, 01.09.2018
    tuerlich

    tuerlich Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.12.2014
    Beiträge:
    2.338
    Zustimmungen:
    279
    Auto:
    Mazda 3 BM 07/2015 D150+ Challenge
    KFZ-Kennzeichen:
    Nein ist nicht dabei!
    Habe bereits einen original bei Mazda gekauft!

    Aktuell wartet ein Herth&Buss zuhause auf den Einbau!
     
  13. #13 Skyhessen, 01.09.2018
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.045
    Zustimmungen:
    314
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    Bei dem MAN-Ölfilter ist auch kein Dichtring für die Ölablassschraube mit dabei gewesen...
     
  14. #14 Killarusse85, 03.09.2018
    Killarusse85

    Killarusse85 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    1.745
    Zustimmungen:
    46
    Auto:
    Mazda 3 BK, Kintaro
    Zweitwagen:
    Bobby Car
    Ich kann nur aus persönlicher Erfahrung sprechen:

    Ich fahre in meinem Mazda 3 BK 2.0 seit er mir gehört (ca. 100.000 KM durch mich drauf gefahren, insgesamt ca. 150.000 km) Castrol Magnatec 5W30 (bei mir ist es ACEA C3) und habe keinerlei Probleme. Die Motoren aus meinem Mazda sind bekannt dafür das sie beim Öl wählerisch sind und bei falschem/billigen Öl gerne Pleuellagerschäden kriegen. Meiner schnurrt bis heute wie ein Kätzchen.
    Generell kannst du bei Filtern mit MANN nichts falsch machen. Soweit ich weis ist MANN der Marktführer in Sachen Filter und beliefert viele Fahrzeughersteller. Ich nutze immer Mann Ölfilter (Luftfilter habe ich einen von K&N verbaut).
     
  15. #15 AlexXU10, 04.09.2018
    Zuletzt bearbeitet: 04.09.2018
    AlexXU10

    AlexXU10 Neuling

    Dabei seit:
    08.12.2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 (BM)
    Hallo! :winke:

    Falls es jemanden interessiert, ich habe mich fürs Liqui Moly Special Tec LL 5W-30 (ACEA 3) entschieden.
    Preis beim Autozubehör und -teilehändler: ~ 50 € für 5 L. Ich denke mir: kein schlechter Preis gegen die ~ 120 € für 4,2 L Eni beim mowfHasMH*.

    Danke für eure Einwürfe und Meinungen! :thumbs:
    mfg :lachen:

    *mehr oder weniger freundlicher Halsabschneider-Mazda-Händler
     
  16. #16 Dreamer, 06.09.2018
    Dreamer

    Dreamer Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    08.03.2014
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    24
    Auto:
    Mazda3 5-türer, Centerline, Skyactive G-120
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich kauf das Mazda-"Originalöl" auf eBay günstig ein und gut ist es. Bei Händler brauchst es natürlich nicht zu kaufen...völlig überteuert.
     
  17. #17 marco19, 07.09.2018
    marco19

    marco19 Stammgast

    Dabei seit:
    10.04.2014
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    24
    Auto:
    Mazda 3 BN G120
    Ich habe das ravenol ecs 0w20. Und läuft super damit. Habe auch kein ölverbrauch oder so. Hat auch einen niedrigen verdampungswert im vergleich zu anderen 0w20. Bin auch schon nach italien gefahren bei 40 grad autobahn und funktionierte problemlos.
     
  18. #18 MFseries, 07.09.2018
    MFseries

    MFseries Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.11.2014
    Beiträge:
    1.938
    Zustimmungen:
    85
    Auto:
    Mazda 3 MPS BL
    KFZ-Kennzeichen:
    Bei die Skyactives würd ich persönlich schon auf ne 30er Heissvisko setzen.
    Warum? Wegen der Ölverdünnung, mit der alle DISI's zutun haben.

    Klar das 0W20 funzt erstmal, aber nach vielleicht nem halben Jahr ist das noch ein 0W10 und schmiert so wie Wasser. Durch die hohe Verdichtung hast ja trotzdem gut Belastung im Motor
     
  19. #19 marco19, 07.09.2018
    marco19

    marco19 Stammgast

    Dabei seit:
    10.04.2014
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    24
    Auto:
    Mazda 3 BN G120
    MFseries gefällt das.
  20. #20 BM-G120, 17.09.2018
    BM-G120

    BM-G120 Stammgast

    Dabei seit:
    24.11.2016
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    19
    Auto:
    Mazda 3 (BM) G120 Automatik Revolution
    Ja, das ist meine. :winke:

    Visko ist noch gut, TBN zu TAN auch noch. Aber eben erst 8.450km am Öl.
    Die Diskrepanz zu den steigenden Werten könnt ihr dabei selbst erkennen. Dürfte sich aber um Fehler/Messtoleranzen von ÖlCheck handeln.
    Auf Seite 2 könnt ihr die letzte der drei Trendanalysen sehen. Sind schön nebeneinander aufgegliedert.

    ich werde das Ravenol ECS 0W-20 weiterhin einfüllen.
    Sulfatasche-Gehalt ist <=1,0 und der Verdampfungsverlust für ein 0W-20 eigentlich auch im Spitzenfeld. Beides gut für DIs denke ich.
    Noch dazu vollsynthetische Deutsche Markenware. ;-)
     
Thema:

BM 2.0 G120 Motoröl-Empfehlung // Mann-Filter

Die Seite wird geladen...

BM 2.0 G120 Motoröl-Empfehlung // Mann-Filter - Ähnliche Themen

  1. Probleme mit dem Motoröl

    Probleme mit dem Motoröl: Hey Leute, Mein Mazda 3 BK 2.0 Benziner erreicht nächste Woche die 280.000km. Heute habe ich dir dumme Erfahrung gemacht, das er aufeinmal viel...
  2. Mazda5 (CR) Achsträger vorne Mazda 5 Cr19 2.0 Benziner (2008)

    Achsträger vorne Mazda 5 Cr19 2.0 Benziner (2008): Hallo zusammen, ich brauch einen neuen bzw. gebrauchten Achsträger vorne, weil die Schraube vom Querlenker sich darin gefressen hat. Hat jemand...
  3. Empfehlung

    Empfehlung: Guten Tag, ich bin neu hier und wollte mir original Mazdateile für Kundendienst holen. Ich bräuchte einen Luftfilter, einen Innenraumfilter für...
  4. Radlager Hinterachse Mazda 3 BM

    Radlager Hinterachse Mazda 3 BM: Ich suche ein neues Radlager für meinen M3 G120 2014 mit 16 Zoll Felgen. Anscheinend gibt es bei den Radlagern Unterschiede zwischen 16Zoll und...
  5. Mazda 3 BM Broschüre gesucht

    Mazda 3 BM Broschüre gesucht: hallo. wie in der überschrift schon steht würde ich zum Download eine broschüre für den M3 BM suchen in dem alle ausstattungsvarianten aufgelistet...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden