Blitz Blitz

Diskutiere Blitz Blitz im Off Topic Forum im Bereich Public Section; Hossa, mir ist heute etwas ganz großartiges passiert. Bin in einer 30er Zone mit knappen 60 auf dem Tacho geblitzt worden. Das Problem ist das...

damogran

Hossa,

mir ist heute etwas ganz großartiges passiert. Bin in einer 30er Zone mit knappen 60 auf dem Tacho geblitzt worden. Das Problem ist das ich noch in der Probezeit bin! Hab ein paar Fragen an euch, die ihr mir vielleicht aus eigener Erfahrung beantworten könnt.

1. Fakt ist, das als es blitze meine Tachonadel knapp unter 60 war. Das bedeutet doch aber nicht das ich 60 gefahren bin (?). Tachos weichen ja immer ein bischen ab. Fahre eine 94er 323 F BG. Wisst ihr wie groß die Abweichung ist?

2. Hab ich die Chance das auf dem Foto nur das Nummernschild zu sehen ist? Das würde bedeuten ich kann sagen meine Freundin oder wer auch immer ist gefahren. Eine Chance einem Aufbauseminar zu entgehen.

3. Gibt es nicht noch so eine Regel das eine gewisse Prozentzahl zu gunsten des Fahres abgezogen wird ?

4. Ich hab gesehen das ein B Verstoss in der Probezeit okay ist. Ist das ein A oder B Verstoss ?

Mit besten Grüßen
Damogran
 
#
schau mal hier: Blitz Blitz. Dort wird jeder fündig!

Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Sir Andrew

Sir Andrew

Mazda-Forum User
Dabei seit
07.03.2004
Beiträge
838
Zustimmungen
0
Ort
Matzendorf-Hölles
Auto
Mazda6 Sport CD120/TE
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
323BG
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Hallo!!!

Du bist wahrscheinlich aus BRD oder?

Macht aber nichts, da es in D sicherlich so ähnlich wie in AUT ist und ich im öffentlichen Dienst, Verkehrsstrafen arbeite.

Also folgendes:

1. Wenn es Blitz ist die Wahrscheinlichkeit, das du eine Strafe bekommst rund 20 %. Da meistens der Film schon voll ist und das Radargerät trotzdem Blitz ;)

2. Die Messtoleranz beträgt in AUT rund 5 km/h, d.h. bei rund 60 km/h wird 55 km/h zur Strafbemessung herangezogen. Da ein Tacho bei normalen PKW´s ja nicht geeicht sind (nur bei Fahrzeugen des BMI) sondern immer zu viel anzeigen. ;) Also dürfte es nochmals gut gehen.

3. Wenn es hinter dir geblitzt hat, dann sieht man nur das Kennzeichen, also kannst du ruhig deine Freunding etc. angeben, ohne das die den Führerschein verliert. ;)

4. Warte einmal ab, ob du ein Strafe bekommst, dann kannst du ja immer noch überlegen, was du machst ;)

5. Erkundige dich halt mal so rein Interessenhalber, wie es mit der Messtoleranz in D aussieht.

Hoffe, ich konnte dir helfen und halt mich auf den laufenden

cu
Sir Andrew
 

damogran

Erstmal danke für dich schnelle und vorallem hilfreiche Antwort !

Hab ich leider vergessen zu sagen das ich aus Bayern kommen :)

Das ganze passierte vor mir (parkender Fiat Punto (?)).

Okay dann hoffe ich mal das Besten und warte bis ich Post bekomme, vermutlich dauert das noch ein weilchen. :)

Also danke nochmal. Werd dich auf dem laufenden halten.

Gruß
Damogran
 

Ingo

AFAIK werden in D bei Geschwindigkeiten unter 100 km/h immer 3km/h abgezogen.

Die Frage ist wie schnell du wirklich warst.
Sollten es mehr als 50km/h (also ab 21 km/h zu viel) wär's ein A-Verstoss. Strafe 40€, 1 Punkt, Verlängerung der Probezeit + Seminar.

Sollten es aber doch 50 oder weniger gewesen sein (B-Vertsoss) gibt's 35€ Bußgeld und das war's erstmal.
 
K3-VET

K3-VET

Mazda-Forum User
Dabei seit
23.06.2004
Beiträge
798
Zustimmungen
1
KFZ-Kennzeichen
Hallo,

die Toleranz in D ist 3 km/h. Deine Tacho-Abw. wird wohl auch nicht mehr als 5 km/h sein.
A und B sagt mir nix. Man darf ein großes Delikt haben, oder 2 kleine - dann kommt die Nachschulung. Ich glaube, das große beginnt schon bei 20 km/h oder so. Du solltest also ein großes fabriziert haben. :(


Bis denne

Daniel
 

damogran

Also meien Meinung zu dem ganzen, für diese wird sich kein Polizist oder was auch immer interessieren.

Es sollte in der Probezeit eine Art "Freischuss geben". Bin in einer Fremden Stadt gefahren und hab, dummheit tut weh, das 30 Schild nicht gesehen. Ich bin der Meinung, das kann und ist schon den Meisten passiert. Innerorts fahre ich nur selten schneller als 60 (60 auf dem Tacho!). Auch auch sonst bin ich noch nicht auffällig geworden.

Meinen 323 habe ich jetzt seit einem guten halben Jahr und bereits 14tkm drauf. Besitzer einer Fahrerlaubnis bin ich ab übermorgen 1 Jahr! Ich kenne Leute die Fahren nichtmal ein Drittel der Distanz in ihrer Probezeit. Die Frage ist nur, wer geht ein höheres Risiko ein durch so eine Dummheit geblitzt zu werden und wer hat mehr "Fahrpraxis"? Ist es also besser in der Probezeit das Auto abzustellen und zwei Jahre zu warten bis es vorbei ist?

Naja ich werde sehen was bei raus kommt. Meine Hoffnung ist das auf dem Foto nur das Schild zu sehen ist. Gibt es eine Möglichkeit das Foto einzusehen? Bekomme ich das evtl. gleich mit dem Schreiben?

Danke nochmal

Gruß Damogran
 
Sir Andrew

Sir Andrew

Mazda-Forum User
Dabei seit
07.03.2004
Beiträge
838
Zustimmungen
0
Ort
Matzendorf-Hölles
Auto
Mazda6 Sport CD120/TE
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
323BG
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Also 3 km/h finde ich ein bischen wenig, den bei uns sind es 5 km/h. Ok, aber es besteht immer noch die Möglichkeit jemand anderen anzugeben der keinen Probeschein hat, dann dürfte doch nur ein Bußgeld fällig sein.

Bei uns in AUT ist es so, das zuerst einmal den Zulassungsbesitzer ein Bußgeldbescheid zugestellt wird. Gegen diesen ist ein Einspruch zulässig. Wenn zuerst eine Lenkerauskunft kommt, dann kannst du immer noch jemand anderen angeben. Also abwarten und hoffen ;)

cu
Sir Andrew
 
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
7
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Erstmal keine Panik und den Anhörungsbogen abwarten. Das kann allerdings bis zu 3 Monate dauern. Je nachdem, ob Du von der Polizei oder von Bediensteten Deiner Stadt geblitzt wurdest. Letztere sind meist deutlich schneller.

Grundsätzlich: die Toleranz, die von der gemessenen Geschwindigkeit abgezogen wird, hängt vom verwendeten Meßverfahren, sprich von den Gerätschaften ab. Bei den Geräten, mit denen üblicherweise aus stehenden Fahrzeugen geblitzt wird, beträgt die Toleranz tatsächlich 3km/h.

Bei allen Mazdas, mit denen ich bisher das Vergnügen hatte (darunter auch 323BG), fuhr ich bei angezeigten 60km/h tatsächlich ca. 54-56km/h. Originalbereifung vorausgesetzt.

Letztes Jahr hatte es mich in einem Moment der Unachtsamkeit auch mal erwischt. Tempo 30 erlaubt, aber übersehen, knapp 60 auf dem Tacho und schwupps geblitzt. Nach Abzug der 3km/h wurden mir exakt 50km/h zur Last gelegt. War sehr knapp, aber dadurch nur ein paar Euro für die Staatskasse und kein Punkt.

Gruß,
Christian
 

damogran

also ... ich hab heute post bekommen.

rein zur info tippe ich einfach mal die wichtigsten sachen ab.

---

Kenn- Tatbestand und dazugehörige Tatbestandsergänzung


Sie überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit innerhalb geschlossener Ortschaften um 20 km/h.
Zulässige Geschwindikeit: 30 km/h *autsch*
Fesgestellte Gewschwindigkeit (abzgl. Toleranz): 50 km/h *doppel autsch*
Messtoleranz von 3 km/h wurde berücksichtigt

Verletze Vorschriften:
§ 41 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; 11.3.3.Bkat <- ??????

Bemerkungen (insbes. Tatfolgen):
Film -1 10007 - Film 2 20 Frontfoto <- 2 Fotos ?????

Beweismittel:
Radarmessung
Foto

Zeugen:
bla bla bla

-- jetzt kommt der wichtige teil ---

Wegen dieser Ordnungswidrigkeit werden Sie hier VERWARNT (!), es wird ein Verwarngeld von 35,00 EUR erhoben ( §§ 56 , 57 OWiG)

----

So das wars. was genau bedeutet das jetzt für mich ? besonders für meine probezeit.

ich habe so das gefühl das verwarngeld positiv klingt, jedoch kommt mir der betrag von 35,00 zu hoch vor (um nicht doch einen punkt bekommen zu haben)

so wie ich das mitbekommen habe, wird die probezeit nur dann verlängert wenn ich einen punkt bekomme. und in dem schreiben steht nichts von punkten.

ich hoffe ihr könnt mir positive antworten geben :)

gruß
damogran

---
 
wirthensohn

wirthensohn

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.03.2004
Beiträge
3.804
Zustimmungen
7
Auto
Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
Zweitwagen
Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
Das ist ja bei Dir genau das gleiche wie ich es oben schon beschrieben habe. Exakt 20 zu schnell ergibt eine simple Verwarnung.

Und das bedeutet für Dich nicht mehr und nicht weniger, als dass Du nun mal fix 35 Euro abdrücken und in Zukunft vorsichtiger sein solltest. Das Vergehen ist damit für den Bußgeldkatalog so schwerwiegend gewesen wie Parken im eingeschränkten Halteverbot und damit für Deine Probezeit oder Dein Punktekonto ohne Bedeutung.

Gruß,
Christian
 
Thema:

Blitz Blitz

Sucheingaben

schau hier laechele warte auf blitz

Oben