Bis wann waren Mazda gut ? Qualitätsverlust ab 1999?

Diskutiere Bis wann waren Mazda gut ? Qualitätsverlust ab 1999? im Mazda allgemein Forum im Bereich Allgemeine Diskussionen; Hallo Bei Mercedes z.B. rosten die Autos zwischen 91/92 bis 2002. Die richtig soliden Mercedes sind die zwischen 85 und 92. Wie ist es bei...

  1. ESCOR

    ESCOR Guest

    Hallo

    Bei Mercedes z.B. rosten die Autos zwischen 91/92 bis 2002. Die richtig soliden Mercedes sind die zwischen 85 und 92.


    Wie ist es bei den Mazdas? Gib es da auch Baujahre, die problemlos sind?

    Seit Ford mitmacht, dürfte die Qualität ja auch gesunken sein? Ab wann war das genau?

    Danke :)

    Lieber Gruss aus Bern

    Edi
     
  2. #2 Matti782, 06.03.2007
    Matti782

    Matti782 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    17.02.2007
    Beiträge:
    460
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GE 2.0 Sedan 16V Bj.1993 [7118;439]
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 323C BA
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Kann nur von meinem 626GE Baujahr 1993 215000km sagen,dass er so gut wie kein Rost hat. Bis auf dem normalen unterm Auto, was aber eigentlich normal ist. Also an den Querlenkern usw...sonst is alles oki ;-) kein rost...hatte vorher nen 95er Fiesta und der is fast ausnanna gefallen so verrostet wie der war :D
     
  3. #3 Schurik29a, 07.03.2007
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Von meinem 96er GE kann ich berichten, dass er etwas Rost an der unteren Kante im Innenbereich der Beifahrertür hat und an der Motorhaube ziemlich mittig (wo sie am Gummi aufliegt). Beides sachen, die ich (sobald es wärmer ist) schnell beheben kann. Ansonsten nur der "normale" Rostansatz unterm Auto.

    Das die Qualität durch Ford gesunken ist, kann ich nicht behaupten. Leider haben doch aller Hersteller in Sachen Qualität etwas abgebaut - doch es wird wieder besser, weil sie auf Dauer keinen Kundenabbau betreiben wollen ;)

    Letztlich sind größere Rostprobleme bei dem M 6 bekannt, bei den anderen der ZoomZoom-Generation gibt es diesbezüglich wenige bis keine Probleme.

    Gruß Schurik
     
  4. #4 Samuel21, 07.03.2007
    Samuel21

    Samuel21 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.05.2004
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 323 BG GT 1.8i 16V
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 323 BG 1.8i 16V SOHC / Mazda3 1.6i Active
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ford und Mazda sind seit 1979 strategische Partner.
    1996 hat die Ford Motor Company einen Anteil von 33,4% von Mazda gekauft und ist seitdem der Mutterkonzern von Mazda.

    Soviel dazu, dass die Qualität bei Mazda abgenommen hat, seit Ford mit im Boot ist.

    Wen´s interessiert, hier steht mehr dazu: Mazda bei Wikipedia

    greetz
     
  5. #5 andi626, 07.03.2007
    andi626

    andi626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626GF 1,9i
    Zweitwagen:
    626GE 2,0D-CX
    @ESCOR: Wenn ich sowas lese, bekomme ich immer die Krise.

    Wie kommst du darauf, dass die Qualität bei Mazda gesunken sei?
    Klar, unumstritten, die 6er der ersten Generation hatten Rostprobleme. Aber nur die 6er. Von den 5ern, 3er, 2er usw... hört man nichts. Außerdem wurde das Rostproblem beim 6er Facelift behoben.

    Und was noch? Außer dem Rostproblem gabs nun wirklich keine gröberen Schwierigkeiten. Die ersten 6er hatten klarerweise ein paar Kinderkrankheiten, gar nichts ungewöhnliches, schon gar nicht, wenn ein Auto wie der 6er fast zur Gänze komplett neu entwickelt worden ist.

    Wenn ich mir so die ganzen Statistiken, wie Qualitätsreport, Pannenstatistik, Kundenzufriedenheitsstatistik usw.. von 2006, 2005 und 2004 anschaue, dann kann ich doch wohl wirklich keine QualitätsVERSCHLECHTERUNG feststellen!

    :schlag: :schlag: Nein, leider. Auch ich habe bei meinem 626 bereits eine Reparatur hinter mir (Ansaugkrümmerdichtung) - und das nach erst 10 Jahren! :rolleyes:

    Kauf dir einen brandneuen Vito, fahr den mal einen Monat im Winter, und schau dir die Türen an :shock:
     
  6. #6 Tha Rob, 07.03.2007
    Tha Rob

    Tha Rob Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    '91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    '02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
    @ESCOR: Meinst Du mit Qualität nur die Rostgeschichte oder auch technische Aspekte hinsichtlich Haltbarkeit und Zuverlässigkeit?

    Daß diverse europäische Marken Mitte der '90er schludrig geworden sind, mag dem ein oder anderen bekannt sein. Was mir gegenüber ein Mazda-Vertriebler so ganz nebenbei mal erwähnt hatte ist, daß auch diese unsere favorisierte Marke in dieser Zeit paar Hänger hatte. Kann aus eigener Erfahrung nicht sprechen, sondern gebe das nur so wieder. Anfangs wurde ja auch bißchen am GE gemäkelt. Geschichten wie kleinerer Innenraum und höherer Verbrauch im Vergleich zum GD und solche Sachen, und daß er gewisse Mazda-Tugenden etwas vermissen ließe. Aber bei Modellwechseln passiert sowas sicher eh ab und an und stützt sich zumeist sicher auf subjektive Empfindungen.
     
  7. #7 Schurik29a, 07.03.2007
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Und wenn man sich jetzt die GE-Besitzer anhört ist das alles Schnee von gestern. Habe meinen seit 10/2003 und außer Verschleißteilen noch keine größere Rep. gehabt. Das kenne ich von anderen Herstellern auch so und auch anders (also teurer). Im Vergleich mit Autos in der Größe des GE, gilt dieser als recht sparsam, oder täusche ich mich bei knapp über 8 Litern (Benzin, nicht Super) im Stadtverkehr?

    Gruß Schurik
     
  8. #8 dodgemaster, 07.03.2007
    dodgemaster

    dodgemaster Guest

    Also ich kann aus eigener leidvoller Erfahrung sagen, das die GE Modelle mit dem 1.9 i (90 PS ) nicht der Hit sind. Wir hatten ja nach dem erstem Zahnriemen wechsel arge Probleme mit dem Motor. Erst hatte er keine Kompression mehr, dann lief er wieder aber nun verbrauchte er richtig ÖL:( . Ich habe ihn dann, weil ich die schnauzte voll hatte zu freundlichen gebracht. Dort erzählte mir der Meister, dass diese typisch für den 1.9er sei. Es wären wohl die Kolbenring Platt. Und so war es dann auch.:( :(
    Ganz unabhängig davon habe ich diese auch von einem sehr guten Freund der schon lange als Meister bei Mazda arbeitet gehört. Er meinte die GE und GF sind nicht der beste Wurf von Mazda. Dann soll man lieber einen 6er oder einen GD kaufen.

    Grüße dodgmaster 8)
     
  9. #9 Schurik29a, 08.03.2007
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    So gehen die Meinungen auseinander ;)

    Als der hier ansässige Händler mich anschrieb und meinen GE ankaufen wollte (am besten natürlich sollte ich nen neuen nehmen) bin ich hin gefahren. Aussage des Verkäufers: Fast alle GE-Besitzer wollen ihn nicht hergeben.

    Die GE's, die ich auf'm Schrott sah waren alles Unfallautos. Aber evtl gibt es ja ne Serie, die diese Probleme, wie von Dir beschrieben, haben - sowas hört man ja so ziemlich bei allen Herstellern.

    Recht geben muss ich natürlich bei der Beschleunigung. Der 90-PS-GE ist eher ein gemütliches Reiseauto und nicht wirklich für Beschleunigungsrennen geeignet.

    Gruß Schurik
     
  10. #10 Grabber28, 08.03.2007
    Grabber28

    Grabber28 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    30.06.2004
    Beiträge:
    631
    Zustimmungen:
    13
    Auto:
    Mazda 6 GJ Spirit
    KFZ-Kennzeichen:
     
  11. #11 Tha Rob, 08.03.2007
    Tha Rob

    Tha Rob Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    '91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    '02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
    Viel macht sicherlich auch aus, ob ein Modell aus den ersten Chargen des ersten Fertigungsjahres stammt - sprich die frühen Pre-Facelifts. Grade wenn es mehr oder minder völlig überarbeitet in eine neue Generation geht.
    Ich würde mir nie einen '87er GD, '92er GE oder '97er (?) GF kaufen. Ist sicher auch bißchen Kopfsache, aber diverse Erfahrungen anderer, auch mit anderen Marken und Modellen, lehrt einen doch hin und wieder, daß die Facelifts bzw. die letzten Produktionsjahre eines Modell meist die besten sind.
     
  12. #12 andi626, 08.03.2007
    andi626

    andi626 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626GF 1,9i
    Zweitwagen:
    626GE 2,0D-CX
    @Tha Rob: hast natürlich vollkommen recht. Und zu deinem Fragezeichen - ja, den GF gibts seit 1997.
    Ich habe einen der allerersten Generation.

    Er hat zwar erst 116000km auf dem Buckel, wird dafür aber täglich gefahren, steht Tag und Nacht am Parkplatz ohne Überdachung und erlebt die schlimmsten Winter.
    Wie gesagt, in den bisher 10 Jahren war außer Verschleißteilen NUR EINE ANSAUGKRÜMMERDICHTUNG! Und diese wurde nebenbei beim Service gewechselt.

    Soviel zum "schlechtesten Wurf" meinerseits. :)
     
  13. ESCOR

    ESCOR Guest

    Es geht um Statistik, nicht Einzelmeinungen :)

    Hallo Jungs

    Meine Oma hat nen Lada Kombi von 83. Bis heute keine Reparatur. Kauft also Lada :) Und mein Schwager hat nen Fiat 500. Bis heute nur den Auspuff gewechselt. Kauft Fiat:)

    Ne, mal ernst: Mercedes hatte beim W124 pro verbautes Teil 40% mehr Budget als heute. Wenn man sich eine Wasserpumpe von Mercedes von 1985 anschaut, merkt man, dass das Teil unkaputtbar ist. Damit kann man ne Kuh erschlagen. Heute: PLASTIK von Valeo aus ENGLAND ! Immer noch besser als die Wasserpumpen von Opel, die im 4er Pack 39 Euro kosten :( Oder dann der Lack. Früher hatte ein Mercedes lange 7 Lackschichten, der nicht rostete. Heute. 3 Schichten Wasserlack :-) Kein Wunder, dass es E-Klassen gibt, die nach 5 Jahren nicht mehr durch den TüV kommen.

    Ford war NIE so gut wie Mazda. Und bei der Partnerschaft mit Mazda hat man sehr wohl eine "Gleichteilstrategie" gefahren. Ich weiss von meinem Garagisten, dass er viele Fordteile in nem Mazda gesehen hat. Teilweise waren sogar Kia-teile verbaut. Oberpeinlich ist es dann, wenn in nem Jaguar ein Ford-Mondeo Lichtschalter rumpobelt.

    Es ist also allein aufgrund der Lopez-Spartaktik in der Automobilindustrie und aufgrund der teilweise schlechteren Teile gar nicht möglich, dass ein Mazda von 1999 besser ist, als einer von 1991. Mag sein, dass die schlechtere Qualität sich statistisch im Einzelfall kaum bemerkbar macht, aber ich denke die Mazda-Flotte als solches im Schnitt schlechter. Wenn man für den Lüftermotor nur noch 70 Euro hat anstelle von 90 Euro, dann wird der Zulieferer sicher was schlechtere und nicht was besseres liefern...

    Ein Nachbar arbeitet übrigens bei Toyota. Der kennt Mazda jetzt nicht so, aber bei Toyota wurden auch 3 Sparrunden gefahren, bei den alle Teile jeweils im Schnitt 10% billiger wurden. Das war aber nicht so schlimm, weil die Qualität so gut war, dass die Einsparung nur dahin führte, dass die Qualität von ausgezeichnet auf sehr gut gesunken ist.

    Interessant ist, dass die Toyotas aus England dreimal so häufig Limas, Wapus und Kühlerprobleme haben, als die Toyos aus Japan. Zitat Nachbar: Wenn der defekt x auftritt, guck ich in den Fahrzeugausweis, weil ich schon vermutet, dass da ein GB für England drinn steht :)

    Und mit Mazda wird es auch so sein. Sobald Mazda-Teile z.B. in England eingebaut / gebaut werden, ist es "aus".

    Naja: mazda und toyota können noch einiges schlechter werden. Besser als mancher VW und Co. sind die allemal :)

    Gruss aus Bern

    Edi
     
  14. #14 Schurik29a, 08.03.2007
    Schurik29a

    Schurik29a Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    5.530
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
    Hallo nach Bern,

    da Du ja ne Statistik möchtest, erstelle doch eine aus unseren "Einzelmeinungen" ;)

    Ich gebe Dir recht, dass die Qualität im allgemeinen etwas gesunken ist und wieder hier und da angehoben wird. Nur, was sollen die Hersteller machen, wenn die Verbraucher immer mehr Ausstattung für immer weniger Geld haben wollen und die Menschen in der Produktion entsprechendes Einkommen behalten wollen? Es geht numal zu Lasten der Qualität. Um Dein Beispiel Lada und Fiat aufzugreifen - wenn ich nen "Billig"-Auto richtig pflege und fahre und eine "Nobelkarosse" quäle und eben nicht pflege, welches hält länger?

    Nichts für ungut - aber glaube einer Statistik nur, wenn Du sie selbst gefälscht hast.

    Grundsätzlich würde ich jedoch auch kein Auto aus der ersten Serie kaufen, wie schon erwähnt wurde. Das bezieht sich auf alle Hersteller.

    Gruß Schurik
     
  15. #15 Sulbana, 08.03.2007
    Sulbana

    Sulbana Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.09.2006
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Einzelmeinung hin oder her!

    Wer hier im Forum liest und schreibt wird sicherlich nicht hier im Forum rumhängen wenn er mit seinem Auto unzufrieden wäre, denn sonst hätte er ihn nicht mehr, oder? Ich habe mir mal für 30000 DM eine VW LUPO 3L TDI rausgelassen. Was soll ich sagen.... der war von der ersten Minute an zum Tode verurteilt.
    Nein kein Montagsauto es war gar kein Auto.. der Stand mehr in der Wekstatt in nicht mal drei Jahren, als alle meine anderen Autos und Motorräder zusammen.

    Motor bzw. Kolben schauten mich bei 42000 Km an. Was sagt da die Tuse am Telefon zu mir " Es kann ja mal bei 42000 KM was kaputtgehen?!" :x Spinnen die ? :x Ja ne Lampe durchbrennen oder der Endtopf durchrosten (selbst das sollte nach 42000 Km noch nicht sein) oder mal ne Achsmanschette nen Riß haben. Aber Kurbelwellenbruch? Was soll da diese Aussage?
    Also habe ich mich davon getrennt auch wenn aus den 30000.- DM letztlich noch 16000 DM bzw 8000 Euro rauskamen nach 2,5 Jahren

    Weg damit, Abschreiben und Japaner kaufen. Es ist nun mal so MAZDA hat einfach ne gewisse Qualität die weit über manche "deutsche" Automarken reicht. Mein Honda CIVIC war ein waschechter Rover (nur die Emblem getauscht) und was war.... nur Mist. zum Glück habe ich einem die Vorfahrt genommen und somit recht schnell wieder zu MAZDA gefunden.

    Also alles in allem zählt jede einzelne Meinung, die letztlich ja das Gesamtbild ausmacht. Dabei muß ich feststellen das MAZDA auch nicht mehr unbedingt alle Kriterien zu 100% erfüllt, aber Gott sei Dank, die Kriterien im Vergleich zu manchen anderen Marken weiterhin überbietet.

    Gruß
    Sulbana
     
  16. #16 Lavender Cheetah, 09.03.2007
    Lavender Cheetah

    Lavender Cheetah Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.07.2006
    Beiträge:
    3.663
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda RX-8 Challenge
    ist ja recht lustig eure diskussion hier :D
    möchte auch mal kurz meinen senf dazu abgeben, wenn ich darf (muss ja mal wieder was im topic posten, damit sich niemand beschwert)

    ich bin ja leider nicht so die technikerin, aber ich kann euch von den erfahrungen meiner eltern berichten.
    meine eltern hatten lange kein auto, da sie die wohnung komplett renovierten und mein daddy gerne weit reist. war also kein geld dafür da. aber zum zeitpunkt meiner geburt haben sich meine eltern ein auto gekauft (irgendein alter, hässlicher, grasgrüner opel :kotz:). an den kann ich mich noch ganz dunkel erinnern.
    aber es hat nicht gerade lange gedauert, da haben wir im "urlaub" am land beim mazdahändler vorbei geschaut. ich weiß nicht mehr, wie meine eltern darauf gekommen sind, aber ich war ca. 3 jahre alt und kann mich noch erinnern, dass wir durch wieselburg gelatscht sind und von einem händler zum anderen geschaut haben... bis wir schließlich beim lietz waren. und dann hatten wir plötzlich nen roten kleinen mazda :)

    seit ich ca. 16 bin interessiere ich mich mehr für autos, was sicher an der gesellschaft lag, in der ich mich befand. auf jeden fall hab ich meinen daddy im sommerurlaub mal gefragt, wie es dazu kam, dass wir bereits paar jahre nach meiner geburt schon wieder ein neues auto hatten. und wisst ihr, was er gesagt hat? "ein opel kommt mir nie, nie wieder ins haus! und alles andre war auch müll. nichts hält so gut wie unser mazda und dabei werden wir bleiben!" tja, was soll ich noch sagen....

    ist alles schon ewig her - ich werde nächstes monat 21 - aber der kleine rote mazda steht heute noch vor der tür!!! im oktober feiert er seinen 18. geburtstag und die kiste fährt immer noch... ich kann mich an keinenn größeren werkstattaufenthalt erinnern, abgesehen von den beiden, wo uns jeweils jemand ins parkende auto gefahren ist :idiot: aber die teile wurden ausgetauscht und weiter ging es.

    also muss ich schurik diesbezüglich recht geben:
    die qualität mag vielleicht etwas gesunken sein, aber ich kann euch versichern, dass es wirklich das beste ist, was es zu kaufen gibt, wenn man es aus dieser perspektive betrachtet.
    also kopf hoch: nach einem absinken kam bis jetzt immer noch ein anstieg ;)

    grüße, Lavender
     
  17. Clexi

    Clexi Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.03.2004
    Beiträge:
    2.013
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 3 BL 1.6 MZR 77 kW Exclusive-Line
    Zweitwagen:
    Opel Corsa D 1.3 CDTi 55kW Comfort-Enjoy
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:

    Kann ich z.B. mit meinem DEMIO bestätigen ist ein Facelift aus 05/2000 hat jetzt 140.000 km runter und bisher nur Bremsbeläge vorne gewechselt und Radlager vorn links erneuert. Ansonsten nichts - toi toi toi

    Ach ja, ein Wort an die Mods, verschiebt diesen Thread doch mal in den Mazda-Allgemein-Bereich ;-)
     
  18. #18 dodgemaster, 09.03.2007
    dodgemaster

    dodgemaster Guest

    Nicht das hier der falsche Verdacht aufkommt, ich stehe zu MAZDA sonst hätte ich mir nach den Debakel mit dem GE nicht wieder einen gekauft. Die Autos sind einfach sagenhaft !! Die kann man einfach abmelden 3 Jahre stehen lassen und dan fährt man zum TÜV und holt sich seinen neuen Plaketten.:p :cheesy: Und weil ich ja auch gerne bastel habe ich ja schliesslich noch meine beiden anderen Favoriten SIMCA und VOLVO:wink:

    Grüße dodgemaster 8)
     
  19. #19 Lavender Cheetah, 09.03.2007
    Lavender Cheetah

    Lavender Cheetah Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.07.2006
    Beiträge:
    3.663
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda RX-8 Challenge
    ist gut, ich kümmer mich drum! danke :)
     
  20. #20 Hagen_77, 09.03.2007
    Hagen_77

    Hagen_77 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    MAZDA RX-8 Challenge LS
    KFZ-Kennzeichen:
    Also wirklich schlechte Qualität bei Mazda gabs meines Wissens eigentlich nie, es gibt hald wie bei jeder Automarke Modellreihen die ein paar kleine Fehler haben und auch einzelne Autos an denen einfach alle paar km was kaputt geht (Montags Autos) und wie hier schon erwähnt wurde sind die Autos einer Serie im ersten Baujahr nie wirklich ausgereift... ich hab von den RX-8 Bj 2003 viele Kinderkrankheiten gelesen und einige Probleme welche meiner 2006 nicht mehr aufweist ;-)

    Mazda wie jede andere Automarke muss man einfach nur bisschen pflegen und Service machen lassen dann halten die schon sehr lange, leider hatte ich einige Service bei meinem 323 Bj 97 versäumt und so gabs bei 200.000km mehr Probleme als freude, aber wenn ich mir dann Mazdas anschaue die seit 17 Jahren ohne Probleme laufen und eigentlich die ganze Woche im freien parken dann weiß ich das ich die richtige Marke fahre 8)

    MFG
    Hagen
     
Thema:

Bis wann waren Mazda gut ? Qualitätsverlust ab 1999?

Die Seite wird geladen...

Bis wann waren Mazda gut ? Qualitätsverlust ab 1999? - Ähnliche Themen

  1. Mazda 3 Fastback - Werte Werksfelgen/Reifen

    Mazda 3 Fastback - Werte Werksfelgen/Reifen: Hallo, bin neu hier und in ein paar Monaten ein frisch geborener Mazda Fahrer :-) Man muss auch mal Risiken eingehen und so habe ich beschlossen,...
  2. Mazda 3 Bj 2006 raildrucksensor kaputt?

    Mazda 3 Bj 2006 raildrucksensor kaputt?: Hallo hab ein Problem mit meinem Mazda3. 80 KW Y6 Motor ! Während der Fahrt macht es einen Ruck das Lämpchen vom esr leuchtet auf einmal dauerhaft...
  3. Einparkhilfe hinten Mazda 5

    Einparkhilfe hinten Mazda 5: Hallo Ihr Lieben, seit 2 Jahren fahren wir einen Mazda 5 Baujahr 2012. Nun kam es leider dass nach 75000 km die Kupplung völlig hinüber war und...
  4. Sammlung MAZDA Prospekte & Preislisten ab 2006

    Sammlung MAZDA Prospekte & Preislisten ab 2006: Alle Prospekte, Preislisten und Zubehörlisten seit 2006 bis aktuell Mazda Deutschland Kataloge für MAZDA Modelle und Sondermodelle, LM Felgen...
  5. Mazda 2 Kizoku Intense BJ 2019

    Mazda 2 Kizoku Intense BJ 2019: Guten Tag, ich wollte mal nachfragen ob jemand Erfahrungen mit der Auspuffanlage hat die Mazda für den 2er anbietet ? Ich wollte in näherer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden