Mazda5 (CR) Bester Verkaufszeitpunkt für meinen Mazda5?

Diskutiere Bester Verkaufszeitpunkt für meinen Mazda5? im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo alle zusammen, was habt Ihr für Erfahrungen mit dem Verkauf vom 5er? Wir fahren unseren sehr gerne, aber haben vor kurzem die 100000km...

  1. danny

    danny Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Diesel (143 PS)
    Hallo alle zusammen,
    was habt Ihr für Erfahrungen mit dem Verkauf vom 5er?
    Wir fahren unseren sehr gerne, aber haben vor kurzem die 100000km geknackt und wollen ihn eigentlich nicht fahren, bis der TÜV uns scheidet. Haben ihn Anfang 2009 als Tageszualssung gekauft. Fahren im Jahr ca. 25000km. Verschiedene Meinungen aus dem Bekanntenkreis haben uns bisher erreicht: Verkaufen sollte man ein Auto lieber noch mit weniger als 100000km oder ein Händler sagte mir mal, sie nehmen Autos ungerne wenn mehr als 150000km mit gefahren worden sind.
    Es handelt sich bei unserem um einen Mazda 5 Exclusive, Diesel (143 PS), Brilliantschwarz.

    Bin sehr auf Eure Meinungen gespannt.
     
  2. #2 Andreas_K, 26.08.2013
    Andreas_K

    Andreas_K Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 MZR-CD
    Zweitwagen:
    weitere siehe Sig. ...
    Aus Erfahrung mit meinem Mazda Diesel würde ich dir auch raten den Wagen bei einem akzeptablen Kurs abzugeben. Wenn dein Wagen fit ist, könnte es sich aber rechnen ihn weiter zu fahren.

    Man muss immer mal überlegen, was an Investitionen ansteht. Selbst bei einem Invest von 2000,-€ kann ein neues Fahrzeug noch teurer werden. Wenn ich dann gut 10.000,- + x für einen neuen Drauflegen müsste. Zusätzlich ist bei einem neuen immer eine Vollkasko ratsam. Bei deinem könnte es sich lohnen darauf zu verzichten, und das Geld für eine spätere Neuanschaffung beiseite zu legen. Mit einem neuen Auto (oder junger Gebrauchter) fährt man natürlich auch neuere Technik, die mehr Sicherheit bietet und auch durch die neuere Motorentechnik verbrauchsgünstiger sein kann.

    Prinzipiell werden Autos aber für ca. 240tkm konstruiert. Das ein Auto mit 100tkm schon fast Tod ist, galt vielleicht bis in die frühen 80er, außer bei Mercedes :) .
    Anständige Wagen halten auch länger. Wobei ich bei ganz neuen Fahrzeugen meine Hand dafür nicht ins Feuer legen möchte. Denn bei viel Technik kann auch viel kaputt gehen ;) Und auch ein Mazda Diesel schenke ich da nicht viel vertrauen, von dem was ich hier an Schäden lese und ich auch selber schon erfahren durfte.

    Kurz und knapp, kann man dir keinen richtigen Rat geben.
    Kommt auf den Preis an, den du für deinen Mazda noch erzielen kannst und natürlich auf den Neuwagenpreis, der bei den derzeitigen Rabatten interessant sein kann.
     
  3. #3 323Heiko, 27.08.2013
    323Heiko

    323Heiko Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.08.2008
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Subaru Impreza
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 323 FA4
    Die nächste Inspektion bei 120tkm ist die größte und teuerste, danach wirds wieder billiger, wenn nichts unvorhergesehenes kaputt geht. Es ist sehr empfehlenswert, die Injektoren bei der 120er neu abzudichten und das Ölsieb in der Ölwanne zu kontrollieren. Das Hauptproblem bei dem Motor ist, daß die Verbrennungsrückstände(Verkokungen) durch die undichten Injektordichtungen ins Öl gehen und dann unten das Ölsieb zusetzen. Kann der Motor nicht mehr genug oder kein Öl mehr ansaugen stirbt er logischerweise.
    Das zu kontrollieren kann sehr viel Geld und Ärger sparen.

    Wir hatten einen Mazda6 und einen Mazda5 als Taxi laufen. Der 6er hat über 300tkm geschafft, der 5er hatte mit 240tkm nen Unfall und war Totalschaden.
    Ich will damit sagen, die Motoren halten schon, wenn man sie pflegt und ordentlich wartet. Wobei die Taxis nicht schonend gefahren wurden. ;-)
     
  4. #4 guest_jo, 28.08.2013
    guest_jo

    guest_jo Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    14.10.2009
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    5
    Auto:
    Mazda 3 2.0 MZR-CD Active+ ;BK 2008
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 2 Kizoku G90 6/2018
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hatte das Taxi nen Partikelfilter serienmäßig ? Wie seid ihr damit im Dauerstadtverkehr klargekommen ?
     
  5. #5 323Heiko, 30.08.2013
    323Heiko

    323Heiko Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.08.2008
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Subaru Impreza
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mazda 323 FA4
    Alle Mazda5 Diesel haben den DPF serienmäßig. Er hat über die ganzen km keine Probleme gemacht.
     
  6. #6 Andreas_K, 31.08.2013
    Andreas_K

    Andreas_K Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    12.03.2012
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 MZR-CD
    Zweitwagen:
    weitere siehe Sig. ...
    Ich denke im TAXI Einsatz läuft der Motor überwiegend im Betriebswarmen Zustand. Das ist wenig vergleichbar mit einem regulären Betrieb, der einen erhöhten Kaltstartanteil hat.
    Der DPF kann dann nämlich nicht regenerieren. Und leidet.
    Immerhin, seit dem unsere Injektordichtungen & DPF wieder instandgesetzt wurden (letztes Jahr November) hat der Wagen die letzten 15.000km ohne Mucken zurückgelegt. DPF hatte nie geleuchtet. Allerdings habe ich nach ca. 10.000km einen extra Ölwechsel eingeschoben, da der Ölstand schon zwischen MAX und X war.
    Die Hersteller lassen teilweise eine recht hohe Ölverdünnung zu, da dies Problem (damals) schwer in den Griff zu bekommen war.
    Mich wundert es dann nicht, dass der Diesel ab und an mit Motorschäden auftaucht.
    Aber auch Ölverdünnung wird wohl im TAXI-Betrieb keine große Rolle spielen.
    Fakt ist, ich hätte mir damals kein Diesel kaufen sollen. Aber zwischen den V8 Motoren wollte ich einen "sparsamen" Wagen betrieben... :)
     
  7. danny

    danny Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Diesel (143 PS)
    Habe mir Angebote eingeholt und ich muss Euch sagen, ich bin total enttäuscht. Haben damals schon das Facelift-Modell gekauft (Exklusive, 143 PS Diesel) also mit vielen Extras. Das schlechteste Angebot lag bei 6000 Euro und das beste bei 8500 Euro. Das Auto ist sehr gepflegt, was mir auch jeder Händler gesagt hat. Vor zwei Monaten war er zur Inspektion und der TÜV ist ganz neu. Selbst beim Kauf eines Neuwagens gehen die Händler nicht mehr über den empfohlenen Händlereinkaufspreis drüber. Sie ziehen eher noch ab für die Aufbereitung. Was mich am meisten überrascht hat, dass ich das beste Angebot von einem EU-Fahrzeug-Händler bekommen habe.
    Einigen Händlern habe ich direkt gesagt, dass ich meinen Mazda nicht verschenken werde und ihn bei dem schlechten Angebot lieber weiterfahren werde.
     
  8. #8 4rappen, 29.09.2013
    4rappen

    4rappen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    26.12.2009
    Beiträge:
    349
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 CW 1.6 Diesel
    KFZ-Kennzeichen:
    Also 25'000 km im Jahr deuten nicht auf überwiegend Kurzstrecke hin. Insofern ist das für den Diesel nicht viel, was er bisher "geleistet" hat. Warum also verkaufen?

    Ein Grund, warum die Händler so wenig geben ist wohl der, dass die 120'000er Inspektion bald eintrifft und dort wohl der Zahnriemen gewechselt wird. Der andere, dass für die Rabatte auf Neuwagen, die Händler momentan geben (müssen) nicht auch noch ein hoher Preis für einen Gebrauchten rausspringt. Mein alter 5er, 1,8 ltr Benziner, 8 Jahre alt und 180 000 gelaufen brachte beim Händler weniger ein, als Privat. Ich hätte ihn mit 100 000 aber nie verkauft (ausser, er hätte ständig Probleme gemacht). Gibts einen besonderen Grund, warum du ihn verkaufen willst?

    Und was die Motorschäden angeht, von denen manche hier bei den Dieseln sprechen. Das sind -auch wenns manche hier nicht eingestehen mögen- einzelne Fälle. Gäbs grössere Probleme, hätte man davon schon lange was gelesen (siehe auch VW Lupo und die geplatzten Motoren im Winter). Der Fall Taxi mit 240'000 zeigt doch, was möglich ist, wenn der Motor die nötige Pflege erhält.

    Meinen 1.6er Diesel hab ich jetzt seit Anfang April und bin damit 12'000 km gefahren. Keinerlei Ölverdünnung und auch sonst keine Probleme, wenn man mal von der Dämmatte im Motorraum absieht, die jetzt wohl in einem Mardermagen vor sich hin "verdaut". Verbrauch liegt zwischen 4,9 und 6,2 Liter bisher. :)
     
  9. danny

    danny Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Diesel (143 PS)
    Ich dachte mir, ich verkaufe ihn bevor der Wertverlust immer größer wird und man später fast garnichts mehr für den Gebrauchten bekommt. Bis auf die Ölverdünnung und zwei auf Kulanz gewechselte Stoßdämpfer habe ich keine Probleme. Der enorme Wertverlust ist aber wohl schon eingetreten und es lohnt sich nicht ihn zu verkaufen.
     
  10. danny

    danny Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    07.07.2009
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 Diesel (143 PS)
    Hat jemand Erfahrung damit, wie die Händlerangebote bei Inzahlungnahme sind nachdem man die 120000er Inspektion machen lassen hat? Bin irgendwie immer noch am Gucken. Da uns der neue 5er überhaupt nicht mehr gefällt haben wir zur Zeit den VW Caddy Edition 30 ins Auge gefasst.
     
  11. #11 caddy7587, 26.01.2014
    caddy7587

    caddy7587 Neuling

    Dabei seit:
    26.01.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    5 2,0CD
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    MB A140
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Hallo Danny!
    Ich bin gerade vom Cady auf dem 5er umgestiegen,und muß sagen,das mich dieses Auto sehrr überrascht, was es im Bereich Stauraum und Ablagen im 5er gibt,und besonders im Fond kannst Du eine Zwischenraum für die Kinder schaffen,was es bei Caddy nicht gibt.
     
  12. ergo1

    ergo1 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    03.06.2006
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 5 2.0 MZR Top 2006 gehabt
    KFZ-Kennzeichen:
    na da mach dir mal keine Sorgen, nach 5 Jahren und 100.000 km hast du den schmerzhaften Teil des Wertverlustes bereits hinter dir.
    Jetzt kriegst du 7000, in drei Jahren wahrscheinlich immer noch 5-6000. also weiterfahren oder privat verkaufen. da ist bei so einem auto aber viel geduld und nerven angesagt.
    Gruß!
     
  13. Tomi70

    Tomi70 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    @ danny,

    ich habe meinen letztes Jahr mit 96TKM in Zahlung gegeben und mein Nachbar seinen im April,
    er hatte letztes Jahr die 120TKm Inspektion (1400€) und nach 14 Tagen war das AGR-Ventil Defekt (1200€).
    Beides 2007 Modelle also der CR1 Diesel mit 143PS, also wir haben uns jetzt beide für ein anderes Fabrikat entschieden.
    Man kann ja auch mal im INet nachsehen, zu welchen Preisen die gehandelt werden.
    Viel Spaß und viel Glück bei der Entscheidung.
     
Thema: Bester Verkaufszeitpunkt für meinen Mazda5?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. MAZDA5TAXI

    ,
  2. mazda 5 Taxi betrieb

    ,
  3. lohnt es sich einen mazda 5 mit 180000 km zu kaufen?

    ,
  4. mazda 5 150000 km,
  5. mazda 5 bester verkaufszeitpunkt
Die Seite wird geladen...

Bester Verkaufszeitpunkt für meinen Mazda5? - Ähnliche Themen

  1. ARAT Navi Halter Mazda 5 CR19 Mazda5 für Garmin und Universal

    ARAT Navi Halter Mazda 5 CR19 Mazda5 für Garmin und Universal: Verkaufe hier einen gebrauchten Navi Halter von ARAT. Dieser Halter passt nur für den Mazda5 CR19 (Van). Der Halter wird oben am Radio und...
  2. In Mazda5 bj.2013 navi einbauen

    In Mazda5 bj.2013 navi einbauen: Hallo Ich möchte mein Radio austauschen habe einen Mazda 5 Bj 2013... Bei den meisten radionavigationsyteme steht für mazda 3,6,cx5 und mx5 nur...
  3. Suche Heckgitter für Mazda5

    Suche Heckgitter für Mazda5: Hallo ihr Lieben! Ich bin auf der Suche nach einem gebrauchten Heckgitter (also quasi das Gitter, das als zweite Heckklappe dient, damit die...
  4. Motor von Mazda5 wird zu heiß

    Motor von Mazda5 wird zu heiß: Hallo Leute ! Es geht um meinen Mazda5 2,0 TX PLUS Bj. 2008 . Der Motor ist auf einmal zu heiß geworden . Wenn ich die Heizung voll aufdrehen...
  5. Mazda5 (CW) kein Update über naviextra für AVN2 im Mazda5

    kein Update über naviextra für AVN2 im Mazda5: Hallo Zusammen, ich benötige eure Hilfe. Ich fahre einen Mazda5 CW 11/14 mit AVN2. Nun wollte ich heute endlich mal ein Update fürs Navi machen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden