Benötige Rat nach Kauf - Farbabweichungen und Kühlergrill defekt - zu spät gesehen

Diskutiere Benötige Rat nach Kauf - Farbabweichungen und Kühlergrill defekt - zu spät gesehen im Mazda allgemein Forum im Bereich Allgemeine Diskussionen; Hallo zusammen, ich habe leider einen Riesenfehler gemacht beim Kauf meines "Traumautos". Ich würde mich sehr über fachmännischen Rat freuen,...

  1. #1 Leana14, 17.10.2014
    Leana14

    Leana14 Einsteiger

    Dabei seit:
    17.10.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe leider einen Riesenfehler gemacht beim Kauf meines "Traumautos". Ich würde mich sehr über fachmännischen Rat freuen, denn langsam weiß ich nicht mehr weiter...

    Im Juli habe ich einen MX-5 von 2012 in schwarz mit meiner Wunschausstattung erworben. Der Händler machte einen guten Eindruck, der Wagen sag gut aus, etwas verstaubt, da er draußen stand, aber grundsätzlich gepflegt. Ich bin ausführlich Probe gefahren, habe alle technischen Einrichtungen getestet, habe mich auf den Boden gelegt und nach Rost Ausschau gehalten, nach Spaltunterschieden, Beulen, etc. gesucht.

    Eine Sache war mir aufgefallen: Eine Lamelle des Kühlergrills war geklebt. Anwort des Händlers, das war ein kleiner Parkrempler, an dem Wagen wäre sonst nichts dran, es wurde nur die Lamelle geklebt, der Wagen wäre tiptop in Ordnung.

    Und dann (ich könnte mich jetzt in den Hintern beißen), habe ich den Wagen gekauft. Mit dem Service, dass der Händler ihn für mich anmeldet und sogar vor die Haustür liefert.

    Nach der Lieferung, der Wagen war frisch gewaschen und im Gegenteil zum Kauftag schien die Sonne, bekam ich dann den Schock: Frontschürze und rechter Kotflügel wichen in der Farbe deutlich ab.

    Ab jetzt falle ich mal in eine Kurzform, damit das hier nicht zum Roman ausufert:

    - Telefonat mit Händler: Farbunterschied wäre normal, weil Kunststoff anders wirke als Metall. Ich könne den Wagen aber zurückgeben, wenn ich ihn nicht mehr haben wollte. Ich ließ mich beruhigen.

    - 2 Tage später, erstes Waschen des Autos, Kotflügel rechts hat ebenfalls Farbabweichung, Kühlergrill ist nicht nur an einer Lamelle geklebt, sondern an mehreren Stellen zerrissen, stümperhaft geklebt (sieht man, wenn man sich davor hockt und dann nach oben guckt, Klebstoff beim Runterlaufen zu dicken Tropfen getrocknet)

    - Bestätigung durch "meine" Werkstatt: Nicht fachgerecht lackiert (falsche Farbe, Farbnebel auf Motorhaube, Abklebespuren in Motorraum), Kühlergrill nicht fachgerecht geklebt (von Reparatur kann man nicht sprechen)

    - Händler will davon nichts gewusst haben, Rücknahmeangebot hätte Gültigkeit verloren (hätte ich sofort in Anspruch nehmen müssen).

    - Meine Werkstatt bestätigt, dass es sich um einen "Bagatellschaden" handelt, da nur die äußere Verpackung betroffen sei, innen wäre wohl alles ok (nichts verzogen, o. ä.). Dies haben sie aber nur durch Sichtung festgestellt.

    - Kontakt zu Anwalt aufgenommen, der Fachanwalt befand sich im Urlaub, der vertretende meinte, es wäre schwierig, da etwas durchzusetzen, eine Rückwandlung wäre nicht drin, Nachbesserung wäre das Ziel oder Kaufpreisminderung.

    - Händler sagt aus "Kulanz" eine Nachbesserung zu. Teile sollen in richtiger Farbe nachlackiert werden, Kühlergrill gegen neuen ausgetauscht.

    - Terminsuche anstrengend, ich muss immer wieder nachhaken, wann es damit etwas wird, an den Anwalt wende ich mich nicht mehr, da dieser meinte, eine Einigung wäre immer besser, alles andere würde sich ewig hinziehen mit zweifelhafter Aussicht auf Erfolg.

    - Zwischendurch kommen noch so Ansagen wie: Ich kann Ihnen aber nicht versprechen, dass das ganz kostenfrei für Sie laufen wird, evtl. müssen Sie 200,- bis 300,- Euro zuzahlen

    - Jetzt endlich, wurde am 09.10. der Wagen abgeholt mit der Aussage, in 4 Tagen ist der fertig.

    - Heute, am 17.10. habe ich nach mehrmaligem Nachhaken die Nachricht bekommen, der Lackierer würde vom Nachlackieren abraten, da es Farbunterschiede aufgrund der unterschiedlichen Materialien geben würde. Der Wagen wäre am 22.10.2014 fertig. Sie haben also noch nicht einmal angefangen und ich muss zusehen, wie ich hier ohne Auto klar komme...

    - Der Anwalt ist gerade wieder im Urlaub, der vertretende Anwalt findet keine Akte.

    ICH WERDE WAHNSINNIG. Ich möchte ja immer sachlich und geduldig bleiben, aber ich will diesen Wagen bald nicht mehr sehen.

    WAS könnt ihr mir dazu sagen, raten? Da ich nicht weiß, was meine Rechte in diesem Fall sind, lass ich das alles mit mir machen. Meine Werkstatt würde für die Nachbesserung 1.600,- berechnen. Das Geld habe ich nicht, ganz abgesehen davon, dass ich immer noch meine, dass ich, wenn ich einen unfallfreien Wagen kaufe, dieser nicht solche Abweichungen/Schäden aufweisen darf.

    Was würdet ihr machen?

    Und bitte nicht zu sehr auf mich drauf hauen, ich weiß, dass ich einen Fehler gemacht habe...

    Danke für jede Hilfe,
    Leana14
     
  2. #2 Gladbacher, 17.10.2014
    Gladbacher

    Gladbacher Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.08.2013
    Beiträge:
    6.420
    Zustimmungen:
    527
    Auto:
    CX-3 Sportsline, 120 PS, matrixgrauer Schalter
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo Leana,

    das ist eine unschöne Geschichte!
    Grundsätzlich kenne ich es vom Neukauf, dass du dem Verkäufer zweimal die Chance zur Nachbesserung geben musst. Schlägt diese fehl, dann Minderung des Kaufpreises (und du lebst mit den Mängeln) oder Wandlung (abzüglich einer entsprechenden Summe je nach Laufleistung des Wagens).
    Der Händler ist kein Mazda-Händler, nehme ich an? Er hat ja nun schon mal die Unwahrheit gesagt zum Thema "unfallfrei". ER verkauft, ER muss sich also kundig machen.
    Ich würde das größte Problem nun aber beim Anwalt sehen - wenn du nun schon einen Juristen aufsuchst, dann sollte der sich wohl vernünftig kümmern! Du hast hoffentlich eine Rechtsschutzversicherung? Dann kostet dich der ganze "Spaß" nur die Selbstbeteiligung, dem Anwalt musst du nur auf die Nerven gehen.

    Aber hier treiben sich Nutzer umher die sich besser auskennen, warte mal deren eventuelle Antworten ab.
     
  3. #3 Leana14, 17.10.2014
    Leana14

    Leana14 Einsteiger

    Dabei seit:
    17.10.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Wow, danke für die schnelle Antwort.

    Richtig, es ist kein Mazda-Händler.

    Und ja, ich lasse es über die Rechtschutzversicherung laufen. Der zuständige Anwalt kommt leider erst Ende nächster Woche aus dem Urlaub zurück. Meine Befürchtung ist, dass ich, wenn ich es jetzt doch über den Anwalt laufen lasse, was die Nachbesserung angeht, leer ausgehe.

    Argumente des Händlers: Bagatellschaden müsste er nicht angeben. Ich hätte gekauft "wie gesehen".

    Danke, ich hoffe auf weitere Meinungen!
     
  4. bino71

    bino71 Guest

    Gekauft wie gesehen, gibt es nicht...ist ja kein Privatverkauf.
    Außerdem muß der Händler auf das Fahrzeug eine Gewährleistung geben.
     
  5. #5 Skyhessen, 17.10.2014
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    423
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    "Gekauft wie gesehen" .... geht schonmal garnicht ! Da ist die Rechtslage eindeutig beim Kauf von gewerbl. Händler.

    Ist denn der Kauf schon länger wie ein halbes Jahr her ? Ansonsten gilt die Beweislast-Umkehr - d.h. Du musst nachweisen, dass dieser Mangel beim Kauf vorlag.
    Andererseits ... ein Sachverständiger kann auf schnellem Blick feststellen, ob da womöglich doch ein schlimmer Crash vorlag und eine arglistige Täuschung seitens des Händlers vorlag. Ruf doch mal den Vorbesitzer an und frag nach, was da los war.


    Gehört der Händler der KFZ-Innung (IHK) an ? Sollte er zumindest - dann kann man dort vorsprechen und einen Ombudsmann einschalten.

    Also da gibt es schon div. Möglichkeiten. Hast Du dem Anwalt schon quasi den Verhandlungsauftrag erteilt? Dann mach dem Anwalt mal Beine, schießlich
    nimmt er gutes Geld von der RS-Versicherung - da sollte man auch entsprechende Leistung erwarten können. Ruf auch mal bei der RS-Versicherung an. Die meisten bieten im Vorfeld eine kostenlose telefonische
    Rechtsberatung durch einen Verkehrs-Rechtsanwalt an
     
  6. Ivocel

    Ivocel Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda6 Kombi 2.2 l SKYACTIV-D ??110 kW (150 PS)??
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mitsubishi Outlander II 2.4 CVT 4WD
    JEDER reparierte Unfallschaden muss angegeben werden.
    "Gekauft wie gesehen" gibt es nicht, noch nicht mal unter Privatleuten, geschweige denn, als Gewerbetreibender.

    Was steht denn im Kaufvertrag? Steht da "unfallfrei" drin?

    Wenn ja:
    - Kannst du ihn wegen "arglistiger Täuschung" bei der Polizei anzeigen (oder damit drohen).
    - Des weiteren Auffordern einen unfallfreien zu liefern.
    - Die großflächige Lackierung ist kein Bagatellschaden mehr.

    Suche dir einen Fachanwalt, lass dir ggfs. von der RS einen empfehlen.
    Denke, der Händler wird sich querstellen, aber er hat meiner Meinung nach schlechte Karten.

    Ebenso lass die Nachbesserung nicht als "Kulanz" laufen, das ist ein normaler Gewährleistungsfall und als ein solcher zu behandeln.
    Wenn es als Kulanz läuft, stellst du dich im Nachhinein schlechter dar, als wenn es Gewährleistung ist.
     
  7. solblo

    solblo Guest

    Vorallem lass dich nicht immer vertrösten. Sei es vom Händler, vom Sachverständigen, von der Werkstatt oder vom Anwalt.

    Und DU hast keinen Fehler gemacht, du hast dich nur weichklopfen lassen.
     
  8. Gast

    Gast Guest

    Stimme da voll zu ! Und auch allen meinen Vorrednern ! "Gekauft wie gesehen" von einem Händler ? :D ...nene..... um es mal plump zu sagen "kack den auf den Tisch" ... ne im Ernst... beharre auf dein Recht, werde zur Not laut und droh mit der Polizei ! Das ist Betrug....also zumindest wenn er als Unfallfrei verkauft wurde.
     
  9. #9 Toasty, 19.10.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2014
    Toasty

    Toasty Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    02.01.2012
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 3
    KFZ-Kennzeichen:
    Klingt nach reichlich Ärger, aber wie einige hier schon geschrieben haben, du hast auch Rechte.
    Wenn du den Wagen im Juli gekauft hast, es sich villt jetzt rausstellt, das du einen Unfallauto haben könntest, was nicht angegeben war im Kaufvertrag, dann sieht es schwer nach arglistiger Täuschung seitens des Händlers aus.
    Lass dich auf keinen Fall unterkriegen, nimm, wenn möglich immer eine Person mit als Zeuge, die das Gespräch mit dem Händler dann bezeugt.

    Was sagt deine Werkstatt denn, grosser Unfall oder Parkrempler.
     
  10. #10 TechoLogic, 19.10.2014
    TechoLogic

    TechoLogic Gefürchtet und gehasst ;)
    Mod-Team

    Dabei seit:
    10.10.2011
    Beiträge:
    4.506
    Zustimmungen:
    11
    Auto:
    BMW F30 - Limousine
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Honda CBR1000RR Fireblade [SC57]
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Falsch. So lang keine tragenden Teile beschädigt wurden und somit ausgetauscht oder repariert wurden, ist das Fahrzeug nicht zwingend als Unfallwagen zu deklarieren!
     
  11. #11 NeuerDreier, 19.10.2014
    NeuerDreier

    NeuerDreier Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    05.07.2009
    Beiträge:
    2.523
    Zustimmungen:
    254
    Auto:
    CX5 G194 AWD AT Matrixgrau Metallic
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Altes Bobbycar
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Übrigens, bei einem guten Lackierer gibt es keine Farbunterschiede auf Blech und Kunststoff. Von meinem Front + Heckschaden ist überhaupt nichts mehr zu sehen - und das bei einem schwarzen Auto!
     
  12. Ivocel

    Ivocel Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda6 Kombi 2.2 l SKYACTIV-D ??110 kW (150 PS)??
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mitsubishi Outlander II 2.4 CVT 4WD
    Wenn aber großflächig (wie beim TO) nachlackiert wurde, dann schon, auch wenn keine Teile ausgetauscht wurden.
    Und ja, "Unfallwagen" ist vielleicht von der Nomenklatur etwas "hoch gegriffen", aber trotzdem zählt so ein Fahrzeug nicht als Unfallfrei.

    Da machen Richter noch einen Unterschied. Auch kleine Lackschäden, die repariert wurden, führen dazu, das ein Fahrzeug nicht Unfallfrei ist, aber kein Unfallwagen.

    Fakt:
    Wurde beim TO unfallfrei angegeben, hat er gute Karten, da Unfallfrei das Fahrzeug definitiv NICHT ist.
     
  13. #13 Skyhessen, 20.10.2014
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    423
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120

    Diese Definition ist schon korrekt ...

     
  14. Ivocel

    Ivocel Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    07.09.2014
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda6 Kombi 2.2 l SKYACTIV-D ??110 kW (150 PS)??
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Mitsubishi Outlander II 2.4 CVT 4WD
    Hatte doch geschrieben, dass die Nomenklatur von mir "zu hoch gegriffen" war.

    Aber "unfallfrei" ist der Wagen des TO trotzdem nicht...
     
  15. #15 Skyhessen, 20.10.2014
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    3.491
    Zustimmungen:
    423
    Auto:
    Mazda3 BM, G120, Centerline, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Peugeot 207cc VTI 120
    @Ivocel
    Ist schon klar ... ich wollte lediglich nochmal deutlich machen, ab wann ein Fahrzeug nicht mehr als unfallfrei gilt,
    soll heißen: ab wann ein Schaden erwähnt werden muss.
    Sowie den Unterschied zu einem schwerwiegendem Unfallschaden (Unfallwagen)
     
Thema: Benötige Rat nach Kauf - Farbabweichungen und Kühlergrill defekt - zu spät gesehen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Haftung mazda farbunterschied

Die Seite wird geladen...

Benötige Rat nach Kauf - Farbabweichungen und Kühlergrill defekt - zu spät gesehen - Ähnliche Themen

  1. 3BN Frontlippe Mazda Original im Tausch / nun auch zum Kauf!

    3BN Frontlippe Mazda Original im Tausch / nun auch zum Kauf!: Hallo alle miteinander,:winke: ich habe hier eine originale Mazdaspeed Frontlippe für den Mazda 3 BN aus dem Mazda-Zubehörkatalog, mit den...
  2. Mazda6 (GH) Bremscheiben hinten defekt

    Bremscheiben hinten defekt: Servus zusammen, meine Freundin hat einen Mazda 6 GL Kombi Automatik (EZ 03.2017, 55000km), bei dem die hinteren Bremsscheiben völlig kaputt sind....
  3. Alleinerziehende Mom will Mazda 5 kaufen

    Alleinerziehende Mom will Mazda 5 kaufen: Hi ihr Lieben, ich hab mich grad eben hier registriert, weil ich schon ein Weilchen auf der Suche nach nem geeigneten KFZ für mich und meine...
  4. Mazda3 (BK) el. Fensterheber Beifahrerseite klappert/rattert/ defekt?

    el. Fensterheber Beifahrerseite klappert/rattert/ defekt?: moin moin, Habe seit einiger Zeit Probleme mit meinem el. Fensterheber auf der Beifahrerseite. Bis jetzt hat es mich nicht gestört, aber jetzt...
  5. Kauf"beratung" 323 F BG

    Kauf"beratung" 323 F BG: Hallo Forum, ich bräuchte mal eure Meinung. Meine Frau ist begeisterter Anhänger vom 323 F BG, fuhr früher so einen, und ich bin schon seit knapp...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden