Batterieprobleme

Diskutiere Batterieprobleme im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Mazda5, gerade 2 Jahre alt. Vor 2 Wochen Batterie erneuert. Gestern Abend kamen wir aus Kurzurlaub (Wochenende) am Flughafen an, Batterie tot. Wir...

  1. #1 Rentner, 02.02.2009
    Rentner

    Rentner Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Mazda5, gerade 2 Jahre alt. Vor 2 Wochen Batterie erneuert. Gestern Abend kamen wir aus Kurzurlaub (Wochenende) am Flughafen an, Batterie tot. Wir wissen genau, dass wir keine Lichter angelassen hatten. ADAC gab Starthilfe und Werkstatt hat heute natürlich ncihts gefunden.
    Hatte jemand schon einmal ein solches Erlebnis??? Irgendwelche Tipps?
     
  2. #2 Kalt8000, 02.02.2009
    Kalt8000

    Kalt8000 Stammgast

    Dabei seit:
    10.12.2007
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    hatte die letzten Tage auch Probleme. Wagen stand zwei Monate unbenutzt in der Garage.

    OK, ist vielleicht nicht mit deiner Standzeit zu vergleichen, allerdings weiß ich auch nicht, ob die Batterie nicht vielleicht schon nach einer Woche leer war.
    (Batterie ist ca. 3,5 Jahre alt)

    Habe sie wieder aufgeladen und funktioniert momentan einwandfrei...

    Schaun mer mal wie lange...

    Gruß

    Joerg
     
  3. 323ler

    323ler Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.09.2008
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 323F BG 1.6
    KFZ-Kennzeichen:
    @ Rentner Haste einen verstärker oder anderen Stromfresser angeschlossen?(auch wenn aus deinem namen das vllt. unwahrscheinlich ist^^sry)
     
  4. #4 Rentner, 02.02.2009
    Rentner

    Rentner Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    02.02.2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Nö, habe überhaupt nichts Anderes angeschlossen. Der Freundliche sagt, sie hätten alles ausgelesen, keine Fehler entdeckt. Batterie war heute wieder voll geladen, Lichtmaschine ok.:?:
     
  5. 323ler

    323ler Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.09.2008
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 323F BG 1.6
    KFZ-Kennzeichen:
    Mhh, wegens der Lima, könnt man max. das messen (lassen) und überprüfen, ob diese die Batterie richtig auflädt. Ansonsten sind keine anderen geräte vorhanden, wie kleine Futures?(heizung, licht,sonsitiges)
     
  6. #6 Unser Charly, 08.11.2009
    Unser Charly

    Unser Charly Einsteiger

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, meine Batterie hat heute auch keinen Ton mehr von sich gegeben, es ist schon das zweite Mal. Das erste Mal ist es im Juni aufgetreten, damals hat mir die Werkstatt eine neue eingebaut(Garantie). Beide Male bin ich kurz zuvor (1-2 Tage) eine längere Strecke gefahren. Ich vermute einen Kriechstrom, z. B. durch Feuchtigkeit. Hat noch jemand solch ein Problem bzw. eine Idee woran es liegen könnte? Ich hoffe Ihr könnt mir weiter helfen.
     
  7. Oldie

    Oldie Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Unser Charly,
    ist die Kofferraumbeleuchtung wohl auch ausgeschalten???

    mfG
     
  8. #8 Unser Charly, 08.11.2009
    Unser Charly

    Unser Charly Einsteiger

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Oldie
    Kofferraumbeleuchtung ist und war auf aus.
    MfG
     
  9. #9 Gentian, 09.11.2009
    Gentian

    Gentian Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.05.2007
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    CX-7 2,2l Diesel,T-blau Vorher: 5er Diesel, 143PS
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo!

    Dennoch vermute ich einen Verbraucher an der Batterie...

    Die Batterie beim Diesel ist eh recht groß dimensioniert.
    Beim Benziner sollte sie aber auch einige Tage mit Standlicht aushalten können...

    Ich hatte mal ein BMW-Mopped....da war auch nach einer Woche die Batterie immer Fratze :x

    Es war ein Kabelbruch, wo durch das offene Kabel Strom an den Rahmen weitergeleitet wurde.
    Ein neuer Kabelbaum war fällig [​IMG]

    Solange Du Garantie hast, lass es überprüfen...........


    Gruß
    Gentian [​IMG]
     
  10. Grossy

    Grossy Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 CR, 2,0 MZR, Top, MP3, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Golf 1,6 TDI
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Wir waren 2 Wochen im Urlaub und das Fahrzeug stand in der Tiefgarage... Starter/Magnetschalter haben nicht mehr reagiert und die Lämpchen haben nur noch geflackert. Und das obwohl wir die Tage vorher einige längere Strecken zurückgelegt haben.

    Laut Varta Ersatzliste hat der Benziner eine 60 Ah Batterie (was ist denn tatsächlich drin?). Wenn man jetzt davon ausgeht das das Standlicht in Summe 20 Watt (4x5 Watt oder sind es 2x 10 und 2x 5 Watt?) reicht eine voll geladene Batterie ca. 36 Stunden (bzw. 24 h bei 30 Watt...)
    Mehrere tage gingen wohl nur mit LED Standlichtern 8)
     
  11. #11 hrichter, 09.11.2009
    hrichter

    hrichter Stammgast

    Dabei seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CR Mazda5 TE 1.8i Bj 05/07

    Hi!

    Kann schon bzgl. Batterieprobleme meines M5er ein
    schönes Lied davon singen ;-)

    1)
    In meinem 1.8er Benziner war original eine 50Ah Batterie drin.
    Fazit: zum vergessen wenn neben dem Standby Modus des M5 ( => ~25mA )zb. auch ein Marderschutz mit ~100mA oder mehr Verbrauch verbaut ist. Meine Standheizung hat dann bekanntlich den Todesstoß gegeben.

    2)
    Auf Kulanz und ein bisschen Jammern habe ich von Mazda Austria
    eine neue 60iger bekommen.
    Bisserl besser jedoch wieder an (wichtigen) Tagen
    eine leere Batterie gehabt.

    3)
    Mazda umgangen und nun ist die stärkstmögliche Batterie von Banner (Vollcalzium) eingebaut. Die 70Ah Powerbull passt gerade noch rein.

    4)
    Dazu noch ein spezielles Solarmodul mit Speisung an die OBD2 Buchse
    (gemessener Ladestrom im Sommer zu Mittag durch Frontscheibe an
    die ~190mA)
    und im Motorraum noch fix an der Batterie angeschlossen
    einen Battery Refresher (Pulser) von Waeco.

    Seitdem ist Ruhe im Gebüsch :D und ich habe auch
    keine Probleme mehr mit meiner Webasto Thermo Top E.

    lg Helmut
     
  12. Oldie

    Oldie Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    19.07.2009
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Hallo hrichter,
    und wurden beim "Jammern" auch alle Fakten offen gelegt (Marderschutz, Standheizung, usw.)???

    Oder wurde Mazda und Banner einfach über den Tisch gezogen?

    Jeweiliges Goodwill um das Gejammer los zu werden?

    mfG
    Oldie
     
  13. Grossy

    Grossy Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M5 CR, 2,0 MZR, Top, MP3, AHK
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Golf 1,6 TDI
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Theoretisch müsste doch die große vom Diesel (Varta schlägt hier 95 Ah vor)auch in den Benziner reinpassen, oder hat der Batteriekasten andere Abmessungen? Die Batterie ist ca. 7,5 cm länger....

    Bei meinen vorherigen Fahrzeugen (Benziner) hab ich auch immer die für den Diesel eingebaut...
     
  14. #14 hrichter, 09.11.2009
    hrichter

    hrichter Stammgast

    Dabei seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CR Mazda5 TE 1.8i Bj 05/07
    Hi!

    Der Batteriekasten beim Benziner ist kleiner als der vom Diesel.
    In meinem Fall musste davor einiges abmontiert werden damit man
    die Batterie aufgrund der Länge besser reingeben konnte.

    lg Helmut
     
  15. #15 hrichter, 09.11.2009
    hrichter

    hrichter Stammgast

    Dabei seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    CR Mazda5 TE 1.8i Bj 05/07
    Servus Oldie!

    Mittlerweile kenne ich aus meiner langjährigen "Mazdazeit"
    bereits schon 3 "Mazda-Vertreter aus Klagenfurt".
    Seit heuer muss ich mir schon wieder einen neuen Namen merken ;)

    Und: Standheizung, Batterieaustausch von 50 auf 60Ah,
    Marderschutz und sämtliche Sonderfeatures
    [auch welche aus dem Forum dabei] in meinem 5er
    sind in der Mazdawerkstätte eingebaut worden.

    Wenn "Mazda" (bitte jetzt nicht falsch verstehen) nervt dann
    nerve ich halt auch ein bisschen zurück :-)

    Die Banner habe ich mir witzigerweise über einen Gutschein
    aus der Zentrale in Linz geholt, weil in Wien der entsprechende
    Support am Kunden nicht gestimmt hat.

    Lange Rede, kurzer Sinn:
    Mein 5er läuft jetzt wieder so, wie ich es haben will. :D

    lg Helmut
     
  16. #16 Unser Charly, 09.11.2009
    Unser Charly

    Unser Charly Einsteiger

    Dabei seit:
    08.11.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    war heute in der Werkstatt,
    Ergebnis: Kriechstromtest, Lade- und Kapazitätstest, Ladesystemtest,
    Batterietest-lt Ausdruck: soll 360 A
    ist 437 A
    Ruhestromtest: soll max 30 mA
    ist 15 mA
    Ladezustand: 100 %
     
Thema:

Batterieprobleme

Die Seite wird geladen...

Batterieprobleme - Ähnliche Themen

  1. Mazda 6 Sport Batterieprobleme?

    Mazda 6 Sport Batterieprobleme?: Hi. Habe jetzt seit einigen Wochen einen Mazda 6 Sport 2.0L Bj 2005 ( vorfacelift ) Und habe gelegentlich das Problem, dass ich ordentlich gas...
  2. Schädlichkeit des Anrollens!?Batterieprobleme??

    Schädlichkeit des Anrollens!?Batterieprobleme??: Hallo ihr Lieben :!: Hab wiedermal ein Paar Problemchen ;-) Und zwar seitdem es so kalt im Lande ist springt mein Auto net an wenn ich es mal...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden