Mazda2 (DY) Batterieladegerät

Diskutiere Batterieladegerät im Mazda2 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Hallo, mein DY steht seit ca. 10 Wochen ungenutzt in der Garage. Ich habe wöchentlich eine kurze "Erhaltungsfahrt" durchgeführt (ca. 10-20...

  1. #1 the_force, 13.05.2013
    the_force

    the_force Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    30.10.2012
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 2 DY 2006
    Hallo,

    mein DY steht seit ca. 10 Wochen ungenutzt in der Garage. Ich habe wöchentlich eine kurze "Erhaltungsfahrt" durchgeführt (ca. 10-20 Kilometer), aber offenbar hat das nicht gereicht. Die Batterie ist platt.

    Da ich öfter mal derartige Probleme habe, möchte ich mir ein Ladegerät kaufen und habe mich für das CTEK MXS 5.0 entschieden. Ist das Teil für die Batterie in meinem DY geeignet?

    Auf der Batterie steht:
    1E1-18-520 9D
    12V
    380 CCA Amps (EN)
    44 Capacity Ah (20hr)

    Muss ich danach den Fehlerspeicher löschen lassen? Nach meiner letzten "Batterieaktion" wurden dort zahlreiche "Drosselklappenfehler" angezeigt...

    Gruß,
    Jörg
     
  2. #2 dom1983, 13.05.2013
    dom1983

    dom1983 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    03.06.2008
    Beiträge:
    504
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 2 1.5 Impression Pontosblau
    KFZ-Kennzeichen:
    Normalerweise kannst du jedes batterieladegerät nehmen, das für Autobatterien geeignet ist. Normalerweise muss man den Fehlerspeicher nicht löschen lassen. Du musst wahrscheinlich nur das Radio mit dem Sicherheitscode entsperren. CTEK ist eine sehr gute Marke für Ladegeräte.
     
  3. #3 LatinoHeat, 13.05.2013
    LatinoHeat

    LatinoHeat Stammgast

    Dabei seit:
    24.02.2011
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mercedes- Benz C280 (W204)
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Golf 2 "10-Millionen Golf"
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Ich habe ebenfalls das CTEK MXS 5.0 seit 1 Jahr im Einsatz, kann es nur sagen, da hast du Dir wohl das beste Ladegerät unter 100€ zugelegt!
    Das Ladegerät kannst du für alle gängigen Batterien benutzen.
     
  4. #4 the_force, 14.05.2013
    the_force

    the_force Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    30.10.2012
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 2 DY 2006
    Ist das eigentlich normal, dass die Batterie nach ca. 10 Wochen entladen ist? Ich bin in der Zeit wie gesagt jeden Sonntag Abend 10-20 Kilometer gefahren und bin eigentlich davon ausgegangen, dass das zum Erhalt ausreichend ist.
     
  5. #5 Kleines_Auto, 14.05.2013
    Kleines_Auto

    Kleines_Auto Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    ehemals 2006er Mazda5 CR 2.0 Diesel TOP Navi DPF
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    IST DER MAZDA 5 mit dem Partikelfilter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Vielleicht ist die Batterie aufgrund ihres Alters so schwach?
    Ist in deinem Wagen noch die erste Batterie seit 2006 drin? Das würde evtl. erklären, warum deine "Erhaltungsfahrten" kontraproduktiv sind, da bei einer alten Batterie die Kapazität irgendwann nachlässt.

    Nur mal als Beispiel ein Batterieproblem beim Mazda5: KLICK MICH!


    Viele Grüße!

    Kleines_Auto
     
  6. #6 the_force, 14.05.2013
    the_force

    the_force Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    30.10.2012
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 2 DY 2006
    Die ist 1 Jahr alt.
     
  7. #7 Kleines_Auto, 14.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 14.05.2013
    Kleines_Auto

    Kleines_Auto Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    ehemals 2006er Mazda5 CR 2.0 Diesel TOP Navi DPF
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    IST DER MAZDA 5 mit dem Partikelfilter
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Es gibt leider viele Möglichkeiten, die zur Entladung der Batterie beitragen können. Hier mal ein paar Ideen, die du vor dem Weg in die Werkstatt probieren könntest.

    Variante 1:
    Ist der Wagen verschlossen, wenn er in der Garage steht? Einige Fahrzeuge laufen auf "Standby" weiter, wenn sie unverschlossen sind und saugen dadurch die Batterie leer.

    Variante 2:
    Irgendein Verbraucher im Wagen saugt heimlich, still und leise die Batterie leer. Vielleicht ist es das Radio oder die Alarmanlage (wenn vorhanden) oder oder oder...

    Variante 3:
    Die Batterie hat schon seit dem Einbau einen Defekt, der erst jetzt durch die geringen Fahrleistungen zum Vorschein kommt. Wer hat die Batterie eingebaut? Ist die Leistung für den Wagen ausreichend? Was sagt denn das Ladegerät bei der "Batteriediagnose"-Funktion?
    Edit: Ich habe eben in deinem Eingangspost gelesen, dass du das Ladegerät noch gar nicht hast.

    Variante 4:
    Deine "Erhaltungsfahrten" sind für die Batterie kontraproduktiv, da die Kilometerleistung für das Laden nicht ausreicht?



    Ladende Grüße!

    Kleines_Auto
     
  8. #8 the_force, 14.05.2013
    the_force

    the_force Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    30.10.2012
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 2 DY 2006
    Ich werde wie folgt vorgehen:

    1. Versuchen, die Batterie zu laden
    1a. Falls das nicht geht, Reklamation bzw. neue Batterie kaufen
    2. Amperemeter zwischenschalten (da muss ja irgendwo ein Strom fließen)
    3. Sicherungen ziehen und "gucken, wann er nichts mehr zieht"

    Und dann muss man halt mal gucken. Zur Not nehme ich die Batterie halt raus und stelle die oben in der Wohnung hin.
     
  9. #9 the_force, 19.05.2013
    the_force

    the_force Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    30.10.2012
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 2 DY 2006
    Also, ich habe mir das CTEK besorgt und konnte damit die Batterie "an einem Rutsch" problemlos aufladen. Den Thread mit der Standzeit habe ich mir auch durchgelesen. Was mich ein bisschen nervös macht ist, dass ich meinen alten Primera (auch mit Wegfahrsperre / Fernbedienung usw.) problemlos 8 Wochen stehen lassen konnte.

    Zwecks Überprüfung der Lichtmaschine habe ich den mit frisch geladener Batterie warmgefahren und die Spannung (Voltmeter parallel zur Batterie) gemessen. Hier konnte ich drei Szenarien beobachten:

    Szenario 1 (keine Verbraucher außer Innenraumbeleuchtung): Beim Standgas messe ich 14,43 Volt, bei 4k U/min messe ich 14,50 Volt

    Szenario 2 (zusätzlich Fahrlicht / Fernlicht / Gebläse Stufe 4): Beim Standgas messe ich 14.29 Volt, bei 4k U/min messe ich 14,39 Volt

    Szenario 3 (wie 2, nachdem ich den warmen Motor ein paar Mal auf 4k U/min hab hochdrehen lassen): Beim Standgas messe ich 13,40 Volt, bei 4k U/min messe ich 14,39 Volt. In dem Fall passiert es ca. alle 30 Sekunden, dass die Spannung im Standgas ruckartig auf 13.0 Volt abfällt und dann langsam wieder auf 13,40 Volt hochgeht. Eventuell der Lüfter vorm Kühler?

    Muss ich mir Sorgen um meine Lichtmaschine machen? Ich habe gelesen, dass die bei den DY öfter mal den Geist aufgibt.

    Im Moment habe ich die Batterie im vollgeladenen Zustand mit abgeklemmten Minuspol eingebaut im Auto gelassen. Gibt es sonst noch etwas, womit ich dem Wagen eine längere Standzeit "erleichtern" kann? Im Moment weiß ich ja nicht einmal, ob ich ihn überhaupt noch mal irgendwann brauche...
     
  10. #10 meister0506, 19.05.2013
    meister0506

    meister0506 Stammgast

    Dabei seit:
    11.05.2013
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    323 f BA 2.0 V6
    Zweitwagen:
    MX6 2,5 V6
    hallo,
    das CTEK Ladegerät ist ein Prozessorgesteuertes Ladegerät das kannst du ruhig dauerhaft angeklemmt lassen um die batterei zu schonen denn nur eine Vollgeladenebatterie hat eine lange Lebensdauer, die Batterie musst du auch nicht vom Fz abklemmen. Je wärmer die temperaturen sind umso mehr entlät sich die Batteri, eine optimale Lagertemperatur hättest du nur im Kühlschrank.
    Je länger eine Batterie nicht benutzt wird umso länger dauert es bis sie sulfatierungsbedingt wieder Vollgeladen ist. Obwohl das Ladegerät Voll anzeigt ist sie es noch nicht. Deshalb Bringen dir die par Kilometer Fahrten nichts.

    Die Prüfung der Ladespannung der Lichtmaschiene ist das eine, die Überprüfung der Dieoden das andere. Die prüfst du entweder mit nem geigneten Tester (Ozi) oder mit dem Multimeter auf ACV da solltest du dann eine Spannung unter 1V haben.
     
Thema: Batterieladegerät
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. erhaltungsfahrt

    ,
  2. erhaltungsfahrt wie lange

    ,
  3. b3d4 18 520 9d mazda 5

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden