Batterie mit Solarstrom laden

Diskutiere Batterie mit Solarstrom laden im Mazda CX-5 Forum im Bereich Mazda CX-30, CX-3, CX-5, CX-7 und CX-9; Hallo liebe Gemeinde, Ich fahre seit 2013 einen CX-5 mit mittlerweile über 100 TKm. Soweit so gut. Im Wagen ist eine Standheizung verbaut, mit...

  1. Skippy

    Skippy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda CX-5, Sports-Line, 2,2-D, 175 PS, AT, AWD
    Zweitwagen:
    Bombardier Iltis, 1,7-Benziner, 75 PS, Allrad
    Hallo liebe Gemeinde,
    Ich fahre seit 2013 einen CX-5 mit mittlerweile über 100 TKm. Soweit so gut.

    Im Wagen ist eine Standheizung verbaut, mit der ich im Sommer auch die Lüftung steuern kann. Die Lüftung selbst läuft im Stillstand natürlich über die Batterie. Oft ist hierbei die Batteriespannung dann so niedrig, das das Start-Stop-System nicht mehr anspricht.

    Jetzt habe ich ein flexibles Solarmodul günstig in der elektronischen Bucht geschossen, welches ich mit einem übrig gebliebenen Solar-Laderegler an die Batterie anschließen möchte. Die Batterie soll hierbei über den 12 Volt-Anschluß im Heck geladen werden.

    Hat Jemand schon Erfahrungen gesammelt oder gar schon realisiert? Ich möchte mir nicht den CAN-Bus oder Steuergeräte zerschiessen.

    Freue mich über einen regen Informationsaustausch.

    Viele Grüße - bleibt gesund,

    Gerhard
     
  2. #2 Mazda.de.ru, 20.04.2020
    Mazda.de.ru

    Mazda.de.ru Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    26.10.2017
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 6 GH 2.5
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich bin zwar ein Laie, aber bis auf CTEK bieten die meisten Batterieladegeräte im KFZ Bereich keine Aufladung über die Autobuchse an.
    Ich hab auch Zuhause ein Batterieladegerät, in dessen Handbuch ausdrücklich steht, das man die Batterie vom Auto abkoppeln muss.
    Die Frage ob es dir die Elektronik beschädigt kannst du auch nur mit Vorsicht genießen und garantieren wird es dir sicherlich niemand.

    Ich verstehe, dass das ab- und ankoppeln der Batterie nervig ist (und sich die Trip Anzeige, Uhr etc. zurücksetzen). Aber so ist man immerhin auf der sicheren Seite.

    Beachtet der Solar-Laderegler das Thema Ladekurve und Überladung?

    Du kannst ja nicht einfach eine Batterie mit 13-14 Volt endlos laden. Irgendwann überlädst du Sie und kannst sie so zerstören.
    Und wenn die Batterie >80% ist, kannst du sie auch nicht mehr mit der vollen Leistung laden da, sie sonst beschädigt wird.
     
  3. Skippy

    Skippy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda CX-5, Sports-Line, 2,2-D, 175 PS, AT, AWD
    Zweitwagen:
    Bombardier Iltis, 1,7-Benziner, 75 PS, Allrad
    Hallo Mazda.de.ru

    vielen Dank für Dein Feedback.
    Ich dachte nicht nur an das Laden im Stillstand, sondern permanent während der Fahrt. Sprich - das Solarmodul ist über den Laderegler fest mit dem Pkw verbunden. Der Laderegler würde bei Überspannung abregeln, genauso wie die Lichtmaschine über den Lichtmaschinenregler.

    Dein Hinweis auf die Ladekurve ist aber gerechtfertigt. Ich wollte einen recht günstigen PWM-Laderegler einsetzen, den ich noch übrig habe. Ob der das berücksichtigt - keine Ahnung. Denke, ich werde das Ladeverhalten erst einmal an einer alten Autobatterie testen.

    Das beste wird wohl sein, ich spreche mal mit meiner freundlichen Madza-Werkstatt. Vielleicht sagen die ja, das es gar nicht geht.

    Trotzallem vielen Dank für Deinen Kommentar.
    Bleib gesund - mit zoomigen Grüßen

    Gerhard
     
  4. #4 Mazda.de.ru, 20.04.2020
    Mazda.de.ru

    Mazda.de.ru Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    26.10.2017
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    1
    Auto:
    Mazda 6 GH 2.5
    KFZ-Kennzeichen:
    Ah verstehe.

    Versuchs doch mal in Camper Foren bzw. es gibt ja bestimmt Werkstätten, die Camper und Kleinbusse mit Solarmodulen upgraden. Die dürften mehr Ahnung davon haben und dir besser helfen.
     
  5. Skippy

    Skippy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda CX-5, Sports-Line, 2,2-D, 175 PS, AT, AWD
    Zweitwagen:
    Bombardier Iltis, 1,7-Benziner, 75 PS, Allrad
    Das ist eine Super Idee. Da bin ich noch gar nicht darauf gekommen.
    Danke Dir!
     
  6. #6 Skyhessen, 20.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 20.04.2020
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    4.724
    Zustimmungen:
    1.192
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    Also ER macht es so mit seinem ctek-mxs-5-0-ladegeraet-am-cx5. Nur ist hierbei durch das Gerät gewährleistet, dass dabei der Ladevorgang mit geringer Stromstärke gestartet und langsam hochgeregelt wird. Nach Erreichen einer ca. 80% Ladekapazität wird der Ladestrom wieder reduziert von der Elektronik . Macht dies dein Solar-Laderegler genauso? Nur so kann man sich wahrscheinlich sicher sein, dass der Bordelektronik nix passiert ...
    Ich verwende auch ein CTEK und schließe es an meinem 3er BM direkt am Batterie-Plus und Karosseriemasse an, ohne etwas abzuklemmen. Dies betrifft das normale Aufladen bei ruhendem Fahrzeug.

    Ich denke, dass dein Vorhaben mit dem "solaren Dauerladen" so nicht realisierbar ist. Der Strom von der Lima würde wahrscheinlich den Laderegler des Solar-Paneels (zer)stören und du würdest ggfs. sogar Probleme mit den Bus-Signalen (Fehlermeldungen, Ausfälle) wegen der geänderten Widerstands- oder Spannungsverhältnissen bekommen? Und wenn der Laderegler nicht mehr richtig funktioniert, bekommst Du garantiert Probleme mit der Bord-Elektronik. Ich bin zwar kein Elektroniker, aber meines Erachtens kannst Du es nur zum normalen Laden verwenden, wenn überhaupt. Aber spreche es ruhig mit einem Autoelektroniker durch (Mazda od. Bosch-Dienst)

    Der Solar-Laderegler muss mindestens den max. Strom des Paneels verkraften können, größer darf er sein.
    z.B. https://ebay.de/itm/Solarmodul-Monokristallin-100W-12V-Solarpanel-mit-TUV-Zertifikat
    und mit z.B. https://conrad.de/steca-solarix-prs-1010-laderegler-serie-12-v-24-v-10-a
     
  7. Skippy

    Skippy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda CX-5, Sports-Line, 2,2-D, 175 PS, AT, AWD
    Zweitwagen:
    Bombardier Iltis, 1,7-Benziner, 75 PS, Allrad
    @ Skyhessen
    Vielen Dank für Deinen Beitrag.
    Die Frage nach dem geeigneten Solarregler sind wichtig. Keine Angst, der Laderegler ist natürlich für das Laden von Autobatterien ausgelegt. Ich verwende einen höherwertigen MPPT-Regler, bei dem ich die entsprechende Werte (Batterietyp, max. Ampere, etc.) einstellen kann. Das Ladegerät ist für max. 100 Volt und 10 Ampere ausgelegt. Der Regler selbst hat, ähnlich einem netzbetreibenen Ladegerät, ein Ladeprogramm (Boost, Continue, Float) welches die Batterie lädt.

    Mit der Mazda-Werkstatt habe ich geredet. Die Grundidee, die Batterie über den 12 Volt-Anschluß zu laden, wurde verworfen. Es hängen in diesem Stromkreis Fensterheber und auch Steuergeräte dran. Das Risiko von Fehlfunktionen bzw. die Zerstörung der Steuergeräte ist nicht auszuschließen.

    Da mein Wagen eh in der Werkstatt war, wg. jährlicher Inspektion und fälliger Hauptuntersuchung, wurde ein einpoliges Kabel vom Pluspol der Batterie zum Heck gezogen. Das Kabel ist abgesichert mit einem Sicherungshalter. Masse nehme ich von der Karosserie im Heck.

    That‘s it.
    Mal gucken, ob ich diese Woche zum Basteln komme. Solarmodul ist soweit schon mit der Magnetfolie verklebt und einsatzbereit.

    Werde weiter berichten.

    Bleibt gesund!
    Zoomige Grüße

    Gerhard
     
  8. #8 Skyhessen, 26.04.2020
    Skyhessen

    Skyhessen Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.06.2014
    Beiträge:
    4.724
    Zustimmungen:
    1.192
    Auto:
    Mazda3 BM G120, EZ 7/14
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    3er Mazda seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
    ah ja ... also quasi ein separater, abgesicherter Ladestecker mit direkter Verbindung zur Batterie. Das macht Sinn!
     
  9. #9 Skippy, 19.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 19.05.2020
    Skippy

    Skippy Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    08.04.2013
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    2
    Auto:
    Mazda CX-5, Sports-Line, 2,2-D, 175 PS, AT, AWD
    Zweitwagen:
    Bombardier Iltis, 1,7-Benziner, 75 PS, Allrad
    Hallo Zusammen,

    jetzt ein kleiner Zwischenbericht:

    Es hat fast so geklappt, wie ich es beschrieben habe. Verbaut habe ich ein flexibles Solarmodul mit 70 Watt Peak. Der Laderegler habe ich mittlerweile in der zweiten Kofferraum-Ladeebene untergebracht.

    Die Batterie wird im Stillstand oder während der Fahrt zusätzlich über das Modul geladen bei Sonnenbestrahlung) und zeigt meist über 14 Volt (voll geladen) an.
    Die Magnetfolie hält super und ist jederzeit vom Dach entfernbar.
    Zusätzlich habe ich noch eine zweite Sicherung zwischen Modul und Laderegler eingebaut. Damit sind alle Komponenten zusätzlich abgesichert.

    Probleme machen mir aber noch die Solarkabel (von Modul zum Laderegler). Der erste Gedanke, die Kabel über die Kofferraumtüre und Karosserie in den Innenraum zu verlegen hat sich als nicht sinnvoll erwiesen. Hierbei werden die Solarkabel leicht deformiert, da sie einen Durchmesser von 6 mm haben.
    Da die gesamte Mimik jederzeit rückstandsfrei abbaubar sein soll, kommt auch eine Dachdurchführung mit Dachbohrungen, nicht in Frage.

    Meine jetzige Überlegung ist, ein zweites Modul zu verbauen. Beide Module werde ich in Serie schalten (Doppelte Spannung, bei gleicher Stromstärke) und die Kabel über die hinteren Türen in den Kofferraum führen. Vorteil wäre hierbei, daß auch bei geringerer Sonnenbestrahlung (z.B. Im Winter) die Batterie noch geladen wird. Ich hoffe, daß ich die Kabel auch besser verlegen kann.

    Im Moment warte ich auf das bestellte zweite Solarmodul und die Magnetfolie. Werde weiterhin berichten.

    Bis bald - bleibt gesund!

    Gerhard
     
    NeuerDreier und Skyhessen gefällt das.
Thema:

Batterie mit Solarstrom laden

Die Seite wird geladen...

Batterie mit Solarstrom laden - Ähnliche Themen

  1. Welche Batterie Autoschlüssel

    Welche Batterie Autoschlüssel: Hallo zusammen! Der Bordcomputer meines Mazda 6 G 194 (2018) sagt mir, dass die Batterie meines Autoschlüssels sehr schwach ist. Kann mir jemand...
  2. Batterie BL 2,o Disi

    Batterie BL 2,o Disi: Gestern hat meine Batterie ihr zeitliches gesegnet! Unfassbar nach über10 Jahren :smile: Habe jetzt dies bestell:BANNER 55515 Running Bull EFB...
  3. Mazda3 (BL) Batterie

    Batterie: Guten Tag Kann mir vielleicht jemand helfen ich habe am Sonntag mir eine Android,mit navi und RückfahrtKamera eingebaut jetzt habe ich seit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden