Batterie fit halten bei Kurzstrecke

Diskutiere Batterie fit halten bei Kurzstrecke im Allgemeine KFZ-Technik Forum im Bereich Technik und Tuning; Hey Leute, hab folgendes Problem. Studiere seit diesem Jahr in Gießen. Dort wohne ich im Wohnheim. Das Auto brauche ich äußerst selten und wenn...
Dominik

Dominik

Mazda-Forum User
Dabei seit
30.01.2005
Beiträge
360
Zustimmungen
0
Ort
Kallmünz/ Gießen
Auto
323 C BA 1,5 ca. 8L/100km
KFZ-Kennzeichen
Hey Leute,

hab folgendes Problem. Studiere seit diesem Jahr in Gießen. Dort wohne ich im Wohnheim. Das Auto brauche ich äußerst selten und wenn dann nur für kurzstrecke. Max. 10 min Fahrzeit.
Hab mir zwar erst eine neue Batterie gekauft, aber irgendwann macht da auch der beste Akku nicht mehr mit.

Jetzt hab ich mir gedacht, dass ich ein Ladegerät kaufe den Akku regelmäßig ausbaue und lade. Komm nur in meinem Zimmer an Strom. Nachteil: sehr aufwändig

Hab im I-Net noch so Solarzellen gesehen, die ins Auto gelegt werden und die die Batterie ständig auflanden. Hat jemand mit sowas Erfahrung?

Gibt es noch andere Möglichkeiten die Batterie vor dem Kältetot zu bewahren?
 
K3-VET

K3-VET

Mazda-Forum User
Dabei seit
23.06.2004
Beiträge
798
Zustimmungen
1
KFZ-Kennzeichen
Hallo,

wenn du das Auto so selten brauchst, könntest du die Batterie ausbauen und warm lagern. Dann hin und wieder aufladen.


Bis denne

Daniel
 
HMK

HMK

Mazda-Forum User
Dabei seit
13.03.2005
Beiträge
630
Zustimmungen
0
Auto
323F 1.5i BA
KFZ-Kennzeichen
Also mit Solarzellen ist natürlich ökologisch sehr zu begrüßen. ;) Theoretisch dürfte das auch alles funktionieren, aber es sei davor gewarnt Anlagen für den den Zigarettenanzünder zu nehmen. Warum? Mazda schaltet den Zigarettenanzünder natürlich mit dem Zündschlüssel ab. Allerdings rate ich auch ab vor Solarzellen mit zu geringer Leistung. Immerhin verbraucht ja ein Auto auch im Stand Strom. Wegfahrsperre, Radio etc. und die Sonne scheint auch nicht immer. Keine Sonne kein Aufladen. Was schwebt dir denn da so vor? Poste doch mal einen Link.
 
toc

toc

Neuling
Dabei seit
12.05.2005
Beiträge
249
Zustimmungen
0
Auto
Efini-MS6 2,5l V6 (GE)
Das Auto muss lange in der Sonne stehen, um die Power in die Batterie zu pumpen, die der Anlasser benötigt. Aber gegen die schleichende Entladung der Batterie könnten Solarzellen durchaus wirksam helfen. Hab ich aber noch nie davon gehört..?
 
Dominik

Dominik

Mazda-Forum User
Dabei seit
30.01.2005
Beiträge
360
Zustimmungen
0
Ort
Kallmünz/ Gießen
Auto
323 C BA 1,5 ca. 8L/100km
KFZ-Kennzeichen
Brauch den Wagen schon 2-3 mal die Woche, da ist es schon sehr aufwendig die Batt vorher immer einzubauen.

Das mit dem Zigarettenanzünder hab ich mir auch schon gedacht. Hätte irgendein System genommen, das direkt angeklemmt werden kann. Hatte aber bis jetzt kein bestimmtes in Aussicht.
Bin ja kein E-Techniker. Weiß also nicht welche Eigenschaften so ein Panel erfüllen muss. Und wie groß muss so ein Solaragregat sein um die Batt wirklich effektiv zu laden und nicht nur die Verluste von Radio und Co auszugleichen.

Das hier hat mich auf die Idee gebracht:
http://cgi.ebay.de/Solar-Auto-Batte...ryZ61504QQssPageNameZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem
 
626ditdMYBABE

626ditdMYBABE

Stammgast
Dabei seit
11.04.2005
Beiträge
1.259
Zustimmungen
1
Auto
Mazda 3 mps BK
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
Xedos 6 v6
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
nadann such dir aber einen der direkt an die batterie angeschlossen wird, denn wie schon gesagt :
................ aber es sei davor gewarnt Anlagen für den den Zigarettenanzünder zu nehmen. Warum? Mazda schaltet den Zigarettenanzünder natürlich mit dem Zündschlüssel ab.
 
Jojo81

Jojo81

Stammgast
Dabei seit
13.03.2004
Beiträge
1.512
Zustimmungen
0
hi, kauf dir ein c-tek ladegerät was die batt im eingebauten zustand dauerladen kann (oder impuls oder oder. kann einiges) oder nen batterietrainer wobei ich so ein ding noch nie getestet habe.
 

moser

Stammgast
Dabei seit
08.01.2006
Beiträge
1.116
Zustimmungen
1
Ort
Sachsen bei Pfefferkuchenstadt Pulsnitz
Auto
mazda5 Excl.+Trendp., 2l-Benziner, papuagrau met.
Zweitwagen
Dacia Logan MCV 1,6 16V kometengrau met.
Hallo!
Bin nicht so der Technikfreak, was genaue Bezeichnungen betrifft. Ich an Deiner Stelle würde mir maximal eine transportable Powerstation auf dem Baumarkt kaufen. Für die sicher ganz wenigen Fälle, wo Deine Batterie tatsächlich schlapp machen sollte - das wären eben die kalten Monate - reicht so ein Teil.

Über die Woche fahren ich oder Frauchen auch bloß Kurzstrecke über je 10 Minuten - und das schon jahrelang. Wenn die Batterie o.k. ist und Du ab und zu auch mal eine längere Fahrt machst, reicht der Ladezustand auch für längere Ruhezeiten. Ich rate von so einem Solarzellenmurks ab, wo bloß die Theorie stimmt. Grüße - Frank.
 
HMK

HMK

Mazda-Forum User
Dabei seit
13.03.2005
Beiträge
630
Zustimmungen
0
Auto
323F 1.5i BA
KFZ-Kennzeichen
Moser's Alternativvorschlag Powerstation ist natürlich auch eine gute Möglichkeit. So eine Powerstation hab ich auch rumzustehen. Allerdings mit wenig Erfolg da im Ernstfall leer, weil sie regelmäßig für andere Zwecke gebraucht wird.8) Zur Solarzelle, es stimmt schon es ist wohl etwas mehr für Enthusiasten und Bastelfreaks. Man kann natürlich ausmessen und ausrechnen welchen Strombedarf das Auto hat und dementsprechend mit Solarstrom versorgen. Dazu muß man nur eine dementsprechende Solarzelle mit Laderegelung finden. Bei Dominik's Link fehlen aber sämtliche technische Angaben.
 

da_user

[leicht OT ;-)]

Also mit Solarzellen ist natürlich ökologisch sehr zu begrüßen. ;)


Am Rande möchte ich bemerken, dass Solarzellen in ökologischer Hinsicht bei weiten nicht so toll sind, wie immer gemeint wird. Eine Solarzelle benötigt in der Herstellung eine ganze Menge Energie und der Einsatz an gefährlichen/giftigen/... Stoffen ist auch nicht ohne. Dazu kommt dann noch die Entsorgung.

Aber um Energie dort bereit zu stellen, wo ein Anschluss ans öffentliche Netz quasi unmöglich ist (wie hier z.B. Auto) ist eine Solarzelle ideal!
Ich bezweifle allerdings, dass ne Solarzelle deine Batterie erhalten kann, bzw du dir eine Solarzelle aufs Dach pflanzen willst, die groß genug ist. Aber entsprechend dimensoniert und ausgetüftelt könnte sie das Leben der Batterie schon verlängern. => Try and Error (und bitte Dokumentieren!) ;-)

So Long
da_user

PS: @ elinap: Wie kommst du hier plötzlich auf Motoröl??
 
HMK

HMK

Mazda-Forum User
Dabei seit
13.03.2005
Beiträge
630
Zustimmungen
0
Auto
323F 1.5i BA
KFZ-Kennzeichen
Nun ja, welche Form der Stromerzeugung ist schon wirklich ökologisch? Bei Bedarf könnte man sich natürlich auch ein kleines Windrad aufs Autodach stellen. Aber auch da höre ich schon wieder die Umweltschützer aufschreien, weil die Flügel zahlreichen Insekten die Köpfe abschlagen werden.
 
Dominik

Dominik

Mazda-Forum User
Dabei seit
30.01.2005
Beiträge
360
Zustimmungen
0
Ort
Kallmünz/ Gießen
Auto
323 C BA 1,5 ca. 8L/100km
KFZ-Kennzeichen
Wow ihr habt das Thema wieder ausgegraben. Find ich spitze. Meine Sorgen waren unbegründet. Da der Winter nicht gerade der kälteste war. Bin ohne streikende Batterie durch die kalte Jahreszeit gekommen.

Mal sehen vielleicht wird der nächste Winter noch bisschen wärmer dann lass ich es auch gleich mit den Winterreifen. Wenn ich so überlege hätte es sich dieses Jahr garnicht rentiert. Aber jetzt schweife ich ins OT ab.

Danke nochmal für euere Tipps aber ich habe gesehen, dass man mit einen guten Batterie auch ohne Hilfe durch den Winter kommt.
 

da_user

[jetzt absolut OT ^^]

Am ökologischsten ist die Atomkraft. Hier geraten quasi gar keine Giftstoffe in die Umwelt. Alles was gefährlich werden kann, wird unerreichbar in der Erde eingelagert.

Aber nein, die Deutschen wollen ihre AKWs abschalten. Die Folgen: Die Energiekonzerne werden ihren Strom aus AKWs im Osten einkaufen. Bloß was ist uns lieber: ein gutes deutsches AKW, betrieben nach deutschen Richtlinien oder ein tschechisches billig AKW wie Temelin?

Windkraft hat leider einen anderen Nachteil: Dem Wind wird Energie entzogen. Auswirkungen auf die Umwelt: Noch nicht geklärt!
 
Markus

Markus

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
15.03.2007
Beiträge
3.733
Zustimmungen
249
Ort
Erfurt
Auto
Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
Zweitwagen
Triumph T100 black
Wie wäre es mit diesen Megapulsern . Die helfen zwar nicht gegen die Entladung der Fahrzeugelektronik im Stand, sollen aber die Batterie als solche fit halten bzw. wieder machen. Habe bis jetzt nicht negatives über diese Dinger gehört.
 
Schurik29a

Schurik29a

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
11.10.2005
Beiträge
5.530
Zustimmungen
0
Ort
Braunschweig - Nds. - D
Auto
323f BA V6, EZ: 10/1997, silber
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
bis 09.05.08 - 626 GE, 90 PS, EZ: 06/96, 205.650km
Wenn es ne technische Verbesserung innerhalb der letzten 10 Jahre gibt, kann es evtl gut sein - Anfangs waren die Dinger nur Abzocke.

Jedoch bin ich über die Lebenserwartung einer Batterie gestolpert - die 3-5 Fache :? Ich nutze meist günstige Alternativen. Wenn diese dann tatsächlich länger halten, also irgendwo zwischen mind. 15 und max 35 Jahren :neeee: das galub ich einfach nicht.

Gruß Schurik
 
Markus

Markus

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
15.03.2007
Beiträge
3.733
Zustimmungen
249
Ort
Erfurt
Auto
Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
Zweitwagen
Triumph T100 black
Naja, das 5 fache bezweifle ich auch. Aber wenn sie nur doppelt so lange hält (wären dann 10 - 12 Jahre) und du den Zeitverlust und Ärger mit einrechnest, den du bei einem Ausfall hast wäre das schon OK. Und wenn der Wagen dann mal verkauft wird, dann kannst du ja das Teil mit in den nächsten Wagen nehmen.
 
Nidhögg

Nidhögg

Mazda-Forum User
Dabei seit
25.12.2006
Beiträge
337
Zustimmungen
35
Auto
Mazda3 BP Fastback schwarz
Conrad.de hat eine Solarzelle für Autos im Programm--diese soll aber eine Batterie nicht laden wenn sie leer ist sondern als Ladeerhaltung dienen- könnte ich mir vorstellen, das es funst weil auch bei geringem Ladestrom die Batterie ständig am arbeiten ist und sich so nicht kaputt steht.
Falls es jemand probiert --das Ergebniss würde mich interessieren:?
 
Dominik

Dominik

Mazda-Forum User
Dabei seit
30.01.2005
Beiträge
360
Zustimmungen
0
Ort
Kallmünz/ Gießen
Auto
323 C BA 1,5 ca. 8L/100km
KFZ-Kennzeichen
würde mich auch interessieren. Hab mal geschaut, da gibt es 2 verschiedene. Mit 130-400mA Ladestrom. Wieviel Strom braucht ein Auto im Stillstand? Und liefert die Solarzelle auch unter schlechten Wetterverhältnissen einen konstanten und ausreichenden Ladestrom? Das wäre alles zu klären. Was ist bei einem Normalen Auto der Perfekte Platz? Meine Heckscheibe ist rel. Flach aber was ist bei einem Kombi der vielleicht kein Glasschiebedach hat. Wohin damit?
 

da_user

Unter Glasscheibe ist schlecht...
Soweit ich in Erinnerung hab, klaut ne normale Glasscheibe dem Sonnenlicht genau den Teil, der für die Energieherstellung in einer Photovoltaikanlage notwendig ist.

Es grüßt...
ein weiterer Regensburger ;-)
 
Dominik

Dominik

Mazda-Forum User
Dabei seit
30.01.2005
Beiträge
360
Zustimmungen
0
Ort
Kallmünz/ Gießen
Auto
323 C BA 1,5 ca. 8L/100km
KFZ-Kennzeichen
wo soll dann das Ding hin? Kann das doch nicht auf`s Dach spaxen.
Ist doch bestimmt nicht Wetterfest.

Jaja die Regensburger, haben doch überall ihre Finger drin:)
 
Thema:

Batterie fit halten bei Kurzstrecke

Sucheingaben

autobatterie kurzstrecke

,

autobatterie kurzstrecken

,

auto nur kurzstrecken batterie

,
batterie kurzstrecke
, autobatterie für kurzstrecken, autibatterie lebensdauer bei kurzstrecken, batterie schwach durch kurzstreckenfahrten, autobatterie laden kurzstrecke, auto kurzstrecken batterie, autobatterie manchmal aufladen sinnvoll kurzstrecke, batterie für kurzstrecken, autobatterie bei kurzstrecken, autobatterie nur Kurzstrecke, kurzstrecken batterie streikt immer wieder, auto was ist eine kurzstrecke, batterie für kurzstrecke, VIEL KURZSTRECKEN FAREN BATTERY WIE OFT LADEN , auto batterie nur kurzstrecken, starter Batterie kurzstrecken, VIEL KURZSTRECKE IST BATTERIE LADEN SINNVOLL, autobatterie agm kurzstrecke, autobatterie benzin kurzstrecke, kurzstrecke batterie laden, autobatterie lebensdauer kurzstrecke nachladen, Autobatterie kurzstrecke tipps
Oben