Mazda5 (CR) Batterie entlädt sich ohne erkennbaren Gründe

Diskutiere Batterie entlädt sich ohne erkennbaren Gründe im Mazda5 Forum im Bereich Technikbereich: Die neue Zoom-Zoom Generation; Guten Morgen, habe ein Problemchen mit meinem Mazda 5 CR1 2.0. und zwar spinnt die Elektronik nebst Batterie seit einer längeren Tour von 600 KM...

derjochen

Neuling
Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
66
Zustimmungen
0
Guten Morgen,

habe ein Problemchen mit meinem Mazda 5 CR1 2.0. und zwar spinnt die Elektronik nebst Batterie seit einer längeren Tour von 600 KM am 1.1.2021 etwas rum.

Scheinbar entlädt sie sich einfach so und ich finde die Quelle nicht. Es ist so, dass auf dem Rückweg der Wagen öfter von Gas auf Benzin zurück geschalten hat. Zudem war das Fernlicht wohl auf dem Rückweg an obwohl ich Fernlicht gar nicht eingeschaltet hatte. Durch die Lichthupen der entgegenkommenden Fahrzeug habe ich es gemerkt und bin dann rechts ran. Einmal aus und wieder an.

Also die Elektronik hat etwas rum gesponnen. Und nun wollte ich die Tage mal wieder was erledigen und der Wagen sprang nicht an. ADAC kam, ich fuhr 1 Stunde rum und zwei Tage später war er wieder leer.

Ich habe nun Sorge, dass die Elektronik irgendwas hat, denn ganz ehrlich: er muss noch etwas durchhalten. Dieses oder kommendes Jahr war eh geplant etwas neues zu kaufen und viel investieren möchte ich jetzt auch nicht mehr. Also noch etwas durchhalten wäre super.

Irgendeine Idee? Ist sowas bei diesen Fahrzeugen bekannt? Entladen sich die Mazda 5 schneller durch rumstehen und kurzen Strecken?

Liebe Grüsse
 

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.011
Zustimmungen
2.011
Ort
Ehringshausen
Auto
Mazda3 BM G120, EZ 7/14
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
Ich schätze mal, dass die Batterie als Übeltäter dafür verantwortlich ist. Entweder altersschwach oder defekt.
Wenn beispielsweise beim Motorstart die Grundspannung unter 12,0V zusammenbricht, melden die Elektronikbauteile Fehler (die eigentlich gar nicht vorhanden sind) oder verursachen Fehlfunktionen.
Um Weiteres schnell zu erklären, lies mal die beiden Themen durch:
Batterie immer leer
und
Batterie entlädt sich
 

derjochen

Neuling
Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
66
Zustimmungen
0
@Skyhessen : Danke erstmal. Wie kann ich herausfinden ob die Batterie defekt ist !? Der ADAC Mensch hat vorhin gemessen, als er nochmal da war und sie gibt eigentlich ausreichend aus.

Kann der ADAC diese direkt umtauschen ? Batterie habe ich beim ADAC gekauft und ist nicht mal ein Jahr jung.

Ich lade sie auch gerade auf mit einem ALDI Ladegerät was mir ein Nachbar geliehen. Top Craft 13323. Beim einstecken zeigte mir das schon an die Batterie sei 1/3 geladen.

Liebe Grüsse
 

treckertom

Neuling
Dabei seit
29.11.2009
Beiträge
197
Zustimmungen
20
Ort
Raum Düsseldorf
Auto
2004er Premacy Sportive 2.0
Zweitwagen
2006er Grand Espace 2.0 dCi
1/3 geladen ist für Bleikkus entladen.
Bleiakkus sollten nie unter 50% entladen werden.
Klemme einmal für längere zeit den akku komplett ab. Vielleicht "vergisst" das töff dann einige falschen fehlermeldungen, wrlche beim starten mit leerer batterie hinterlegt wurden.
 

derjochen

Neuling
Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
66
Zustimmungen
0
Batterie muss ja eh länger laden @treckertom . Daher lasse ich sie bis mind. morgen ausgebaut. Wenn nicht länger.

Der muss einfach noch durchhalten. Neues Auto ist geplant. Aber jetzt noch nicht.
 

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.011
Zustimmungen
2.011
Ort
Ehringshausen
Auto
Mazda3 BM G120, EZ 7/14
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
Klemme einmal für längere zeit den akku komplett ab. Vielleicht "vergisst" das töff dann einige falschen fehlermeldungen, wrlche beim starten mit leerer batterie hinterlegt wurden.
Nein, das ist nicht erforderlich, da etwaige Fehlermeldungen in dem Fall einer zu niedrigen Bordspannung immer wieder neu geschrieben werden.

@derjochen
1/3 geladen und der ADAC meint, die Batterie sei OK? Da kann doch etwas nicht stimmen?
Auch der ADAC sollte eine mind. 2 Jahre Garantie geben, wenn die Batterie tatsächlich defekt ist. Kaufbeleg noch vorhanden?
Eine "gesunde Batterie" sollte 12,8 V abgeben können (ohne Motorlauf). Dann gibt es noch die Möglichkeit der Säuredichte-Messung (z.B. an der Tanke mit Werkstatt). Eine "gesunde" Batterie sollte mind. 1,27 - 1,28 g/cm³ aufweisen.

Falls das Ladegerät vom Nachbarn ein modernes Gerät mit Puls-Funktion ist, frag ihn, ob du es ein paar Tage anwenden darfst. Vielleicht kann so ein Gerät die Batterie noch ein wenig auffrischen? Allerdings bei einem Defekt der Batterie, hilft auch dieses nicht.

Lise mal mazda-forum.info/attachments/ladezustand-batterie-pdf.
 

Anhänge

  • ladezustand-batterie.pdf
    17,2 KB · Aufrufe: 60

derjochen

Neuling
Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
66
Zustimmungen
0
Also laut Pannenbeleg ist die Grundspannung 11,8 V und die Ladespannung 14,0 V. Strom 24,1A.

Das Ladegerät zeigte beim anfangen des laden zwei Balken an. @Skyhessen

Ich bin jetzt schon bei vier Balken. Wie auch immer das so schnell laden kann. ^^

Ist aber laut Google und Erfahrungen jetzt nicht der Knaller unter den Ladegeräten.
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2021-01-17 at 12.38.25.jpeg
    WhatsApp Image 2021-01-17 at 12.38.25.jpeg
    155,5 KB · Aufrufe: 38

derjochen

Neuling
Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
66
Zustimmungen
0
Also laut Gerät ist die Batterie jetzt schon voll. Natürlich lädt es so nicht mehr weiter.

Kann das sein?
 

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.011
Zustimmungen
2.011
Ort
Ehringshausen
Auto
Mazda3 BM G120, EZ 7/14
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
11,8 V Ruhespannung ist eine unbrauchbare Batterie. Wenn jetzt von 1/3 Ladung so schnell Vollladung angezeigt wird, ist die Batterie kaputt. Normalerweise sollte die etliche Stunden am Ladegerät benötigen, um ausreichend geladen zu sein.
Besorge Dir einen neue Batterie (günstigste tut es wohl, wenn Du eh nicht mehr lange den 5 CR fahren willst)
Mazda5 (CR) - Autobatterie
Es reicht dafür eine 65 - 70 AH Batterie völlig aus (auch aus dem Baumarkt denkbar)
https://autodoc.de/autoteile/batterie-10142/mazda/5/5-cr19
 

HELAN

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
09.09.2015
Beiträge
3.291
Zustimmungen
677
Ort
Königs Wusterhausen
Auto
CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
CX-7 / 2,2 MZR-CD / 173 PS (AWD)
KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens
Kann der ADAC diese direkt umtauschen? Batterie habe ich beim ADAC gekauft und ist nicht mal ein Jahr jung.
Auf den Akku hast du 2Jahre Garantie, also umtauschen.
 

derjochen

Neuling
Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
66
Zustimmungen
0
ADAC ist unterwegs. Habe gesagt die Vermutung liegt nahe dass sie kaputt ist.
 

derjochen

Neuling
Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
66
Zustimmungen
0
ADAC war da. Also das erste Bild war VOR dem Wiedereinbau. Das zweite Bild nach dem Einbau mit laufendem Motor.

Laut ADAC ist die Batterie in Ordnung. Wir beobachten das jetzt und ansonsten wird die Batterie ausgetauscht meint er. Habe jetzt die Handynummer von ihm und dann schauen wir mal.
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2021-01-17 at 15.06.23.jpeg
    WhatsApp Image 2021-01-17 at 15.06.23.jpeg
    134 KB · Aufrufe: 49
  • WhatsApp Image 2021-01-17 at 15.06.28.jpeg
    WhatsApp Image 2021-01-17 at 15.06.28.jpeg
    137 KB · Aufrufe: 50

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.011
Zustimmungen
2.011
Ort
Ehringshausen
Auto
Mazda3 BM G120, EZ 7/14
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
Seltsam - aber der ADAC-Mann sollte firm sein, indem was er tut. Man hat ja dann wohl auch beim Wiedereinbau die Batterieanschlüsse gecheckt.
Abwarten, wie es sich in den nächsten 2 Tagen verhält mit der Batterie. Vielleicht war sie wirklich nur, aus welchem Grund auch immer, entladen.

Was mich nur stutzig macht, dass sie innerhalb so kurzer Zeit von " 2/3 entladen auf vollgeladen" ging? Das Ladegerät dürfte bauartbedingt wahrscheinlich max 5A Ladestrom abgeben, so dass bei deiner Batterie (65AH oder 70AH?) es nicht sein kann, dass sie in der kurzen Zeit voll geladen wäre, wenn alles rechtens ist.
Dazu hätte es mindesten 8 - 10 Stunden gebraucht bei den von mir angenommenen Kapazitätswerten der Batterie.
Rein theoretisch und grob überschlagen ... 5A Ladestrom x 2 h ---> Vollladung? Als hätte deine Batterie nur noch eine reale Kapazität von 10AH ? Wie gesagt, dies verwundert mich.

Hast Du ein Multi-Meßgerät zur Verfügung? Dann könntest Du mal den Stromfluß (Ruhestrom, ohne Motorlauf)) zwischen Batterie-Plus und Karosseriemasse messen. Der darf 40mA nicht überschreiten, sonst wird die Batterie zu schnell leergesaugt, wenn das Auto nicht benutzt wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

klaboka

Mazda-Forum User
Dabei seit
04.01.2015
Beiträge
400
Zustimmungen
169
Ort
Bochum
Auto
Mazda CX-5 G194 Fwd Bj. 2020
KFZ-Kennzeichen
Hast Du ein Multi-Meßgerät zur Verfügung? Dann könntest Du mal den Stromfluß (Ruhestrom, ohne Motorlauf)) zwischen Batterie-Plus und Karosseriemasse messen. Der darf 40mA nicht überschreiten, sonst wird die Batterie zu schnell leergesaugt, wenn das Auto nicht benutzt wird.
HALT!
Ruhestrom nicht zwischen Batterie-Plus und Karosseriemasse messen! Das ergibt einen satten Kurzschluss, der wahrscheinlich das Messgerät zerstört.
Ruhestrom wird entweder in der Plus- oder in der Minusleitung des Akkus gemessen, entweder mit einem Amperemeter oder einer (Gleichstrom-)Stromzange.

Ansonsten kann ich mir vorstellen, dass entweder die Masseverbindung vom Akku zur Karosserie korrodiert ist (abschrauben, sauber machen und wieder anschrauben) oder die Klemme des Pluspols schlechten Kontakt hat.
Das hätte einen ähnlichen Effekt wir ein schlapper Akku. Und die kurze Ladezeit und die Ergebnisse des ADAC-Technikers würde das auch erklären.

Grüße Klaus
 

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.011
Zustimmungen
2.011
Ort
Ehringshausen
Auto
Mazda3 BM G120, EZ 7/14
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
HALT!
Ruhestrom nicht zwischen Batterie-Plus und Karosseriemasse messen! Das ergibt einen satten Kurzschluss, der wahrscheinlich das Messgerät zerstört.
Du hast natürlich Recht, ein eklatanter Flüchtigkeits-(Denk)fehler meinerseits.

Am besten zwischen Batterie-Minus und dem gelöstem Massekabel das Meßgerät einsetzen, dies war gemeint! Dabei sollte das Meßgerät mindestens einen Meßbereich von 20A haben zur Strommessung. Bei Autos mit Energie-Abschaltung (ECO-Mode) das Auto verschließen und ca. 10 - 20 Min. warten, bis sich der wirkliche Ruhestrommodus aktiviert hat. Erst dann messen.

Der TE hatte doch die Batterie ausgebaut gehabt? Batterieanschlüsse sollten dann OK sein. Schlechter Massekontakt zur Karosserie - dies könnte die Eingangs erwähnten "Elektronik-Spinnereien" erklären.
 
Zuletzt bearbeitet:

derjochen

Neuling
Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
66
Zustimmungen
0
So seit dem letzten Post ging es ein paar Tage oder sogar eine Woche ganz gut, nun stand er natürlich wieder nur rum und wurde nicht bewegt und Batterie war nun komplett entladen.

Laut ADAC Bericht lag die Batteriespannung bei 2,3 V, Ladespannung bei 14,3 V. Stromaufnahme war nicht messbar. Lade sie gerade am Ladegerät.

Glaube auch langsam an eine Stromquelle oder Defekt der Elektronik. :-( Also wenn dem so ist verkaufe ich ihn lieber und gut ist. Im Moment will ich nicht in eine Reparatur investieren. Bin ich ehrlich. Dieses Jahr, spätestens kommendes, war ja ein neues Fahrzeug geplant.
 

Anhänge

  • WhatsApp Image 2021-02-20 at 11.16.37 (1).jpeg
    WhatsApp Image 2021-02-20 at 11.16.37 (1).jpeg
    239,7 KB · Aufrufe: 23
  • WhatsApp Image 2021-02-20 at 11.16.37.jpeg
    WhatsApp Image 2021-02-20 at 11.16.37.jpeg
    243 KB · Aufrufe: 25
  • WhatsApp Image 2021-02-20 at 11.21.30 (1).jpeg
    WhatsApp Image 2021-02-20 at 11.21.30 (1).jpeg
    120,5 KB · Aufrufe: 24
  • WhatsApp Image 2021-02-20 at 11.21.30.jpeg
    WhatsApp Image 2021-02-20 at 11.21.30.jpeg
    156,1 KB · Aufrufe: 24

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.011
Zustimmungen
2.011
Ort
Ehringshausen
Auto
Mazda3 BM G120, EZ 7/14
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
Die "alte" Batterie ist noch nicht ausgetauscht worden?
2,3 V ? Nach solch einer Tiefentladung ist die Batterie eh unbrauchbar geworden, sprich kann keine ausreichende Ladung mehr halten.!
 

derjochen

Neuling
Dabei seit
19.04.2017
Beiträge
66
Zustimmungen
0
Die "alte" Batterie ist noch nicht ausgetauscht worden?
2,3 V ? Nach solch einer Tiefentladung ist die Batterie eh unbrauchbar geworden, sprich kann keine ausreichende Ladung mehr halten.!

Nein, der ADAC hat sie nicht ausgetauscht und meinte auch dass bei der Tiefenentladung keine Garantie mehr greifen würde. Also müsste ich wohl neu kaufen trotz Garantie vom ADAC so wie ich das verstanden habe.
 

Skyhessen

Mazda-Forum Profi
Dabei seit
21.06.2014
Beiträge
6.011
Zustimmungen
2.011
Ort
Ehringshausen
Auto
Mazda3 BM G120, EZ 7/14
KFZ-Kennzeichen
Zweitwagen
3er Mazda´s seit 1995 /// Peugeot 207cc VTI 120
Redet sich da der ADAC nicht aus der Verantwortung? Am 17.1. war er wohl zum zweiten Mal da und meinte "die Batterie ist in Ordnung". Jetzt beim dritten Besuch stellt er lt. Prüfgerätanzeige "3x Tiefentladung" (Bild1) fest und verweigert deswegen einen Garantie-Ersatz?
Allerdings, war dann wohl die Batterie am 17.1. schon defekt, weswegen mir ja auch "das schnelle Aufladen" schon komisch vorkam.
 

klaboka

Mazda-Forum User
Dabei seit
04.01.2015
Beiträge
400
Zustimmungen
169
Ort
Bochum
Auto
Mazda CX-5 G194 Fwd Bj. 2020
KFZ-Kennzeichen
So seit dem letzten Post ging es ein paar Tage oder sogar eine Woche ganz gut, nun stand er natürlich wieder nur rum und wurde nicht bewegt und Batterie war nun komplett entladen.
Hast Du denn in der Zeit, als Du fahren konntest, mal den Ruhestrom gemessen, wie wir Dir ans Herz gelegt haben? Was hat das denn für Werte ergeben?
Grüße Klaus
 
Thema:

Batterie entlädt sich ohne erkennbaren Gründe

Oben