Bald Mazda-Fahrer? 626er Baujahr 89 ok?

Diskutiere Bald Mazda-Fahrer? 626er Baujahr 89 ok? im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo Jungs Morgen geh ich einen 626 anschauen. Es ist ein 2.0i Baujahr 1989. Er hatte mal Rost an den Radläufen, das wurde entfernt. Er hat...

  1. ESCOR

    ESCOR Guest

    Hallo Jungs

    Morgen geh ich einen 626 anschauen. Es ist ein 2.0i Baujahr 1989. Er hatte mal Rost an den Radläufen, das wurde entfernt. Er hat somit kein Rost.

    Klima is nix, aber wer kein Geld hat, bekommt auch keine Klima :( sondern ein SD ;)

    Laufleistung ist 150'000 km. Jeder Service wurde gemacht, Riemen wurde gewechselt...hatte vor einer Woche null Mängel beim strengen Schweizer TüV.

    Der 2.0 ist ja ne gute Maschine. Auch so unkaputtbar wie der 2.2er? Wieviel PS hat denn der 2.0 genau? Der Vorbesitzer meinte, sein Verbrauch betrag (wohne auf dem Land...) 7 Liter. Kommt das hin?

    Muss ich ausser auf Rost noch auf was achten bei der Testfahrt?

    Oder macht es sinn, etwas mehr zu investieren und z.B. einen 96er Toyota Carina oder z.B. 94er 626er zu kaufen?? Ich denke, ich hab mit dem 89er schon sehr viel Auto, dass auch mit nem jüngeren Mithalten kann?

    Und hat der 626 "195 65 15-er" Reifen??

    Danke für jeden Tipp und jede Antwort :)

    Lieber Grüss aus Bern :!:

    Edi

    EB
     
  2. K3-VET

    K3-VET Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    23.06.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    1
    KFZ-Kennzeichen:
    Hallo Edi,

    herzlich Willkommen im Forum.

    Mein GD hatte 185/70 R 14. Eingetragen waren noch 165/75 R 14. Umfänge sind also 1,89 m und 1,93. Die 195/65 R 15 sind mit 1,99 recht groß. Denke nicht, dass die eingetragen sind/werden.

    So lange wie der 2,2er hält natürlich kein Motor. :) Aber bei regelmäßiger Pflege (zB Ölwechsel) hält statistisch jeder Mazdamotor 250 000 km oder mehr.

    Der 94er 626 ist größer und im Unterhalt teurer. Ob sich das lohnt musst du entscheiden. Aber wenn er doppelt so teuer ist, dann muss er auch doppelt so lange halten.


    Bis denne

    Daniel
     
  3. #3 Tha Rob, 05.02.2007
    Tha Rob

    Tha Rob Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    '91er Mazda 626 GD 2.0i, 290.000km
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    '02er Mitsu Galant 2.5 V6 Kombi Elegance, 135TKM
    Der 2.0i hat flotte 90 PS. Der Verbrauch von 7 Litern ist - egal unter welchen Bedingungen - unrealistisch. Ich denke, ich kann das nach 5 Jahren GD fahren sagen. Mein Rekord waren mal 7,4 l (S) im Sommer auf der Landstraße bei Dauertempo 100-120 km/h. Bei gemischten Fahrten dürfte sich der Jahresdurchschnitt eher bei 8-9 Litern einpendeln.
    150TKM hören sich für das Alter verhältnismäßig wenig an.
     
  4. #4 wirthensohn, 05.02.2007
    wirthensohn

    wirthensohn Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    3.803
    Zustimmungen:
    7
    Auto:
    Mazda Xedos 6 2.0 V6 (1992)
    Zweitwagen:
    Mazda 6 SkyActiv-G 194 Kombi (2020)
    Der Zweiliter-Achtventiler ist genauso wie der 2.2i 12V ein ausgesprochen langhubig ausgelegt Motor. Träge und langweilig, aber nicht minder robust und pflegeleicht. Der 2.2 Liter ist aber natürlich nicht zu toppen, zumal der 2.2 Liter obendrein praktisch nicht mehr verbraucht als der deutlich "schlappere" Zweiliter (mein Rekord: 6,7 Liter; Standard: 7,5 Liter). Empfehlenswert ist er aber auf jeden Fall.

    Gruß,
    Christian
     
  5. ESCOR

    ESCOR Guest

    DANKE und Gepäcknetz ??

    Hallo Jungs

    Danke schon mal für Eure Antworten :p . Naja, in der Schweiz gilt offiziel vmax 120. Meistens ist es dann Tacho 130...und somit reichen die 90 PS ja dicke.

    Gut. Die Bussen werden jetzt nach Einkommen/Taggelder berechnet. Daher kann ich eigentlich mit 200 durch die Schweiz :) Wenn ich aber Direktor :!: wäre...ohje!

    Naja, mit dem Tempomat werd ich den Verbrauch schon tief halten. Aber bei einer Jahreslaufleistung von so max. 10'000 km spielt der Verbrauch ja nicht wirklich ne Hauptrolle.

    Wie gesagt, am Freitag hol ich das Auto und dan prüft mein Garagist nochmal die Bremsen etc. genau (bin da ja kein Mazda-Profi), damit alles gecheckt ist.

    Ich melde mich sicher wieder, lese hier rein und hoffe, ihr müsse mir wenig helfen:) :?

    ACH JA: ich möchte gern ein Gepäcknetz als Trennnetz auf Höhe C-Säule anschrauben. Hat Jemand ev. ein Mazda-Netz übrig? Oder muss ich das Selber zuschneiden und anschrauben? (Will nicht, dass das Gepäch bei ner Vollbremsung durch die Frontscheibe fliegt :( ).

    Gruss aus Bern

    Edi
     
  6. #6 Realgod, 07.02.2007
    Realgod

    Realgod Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    25.05.2004
    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    91er 626 GV 2.2i
    Also ich bin etwas anderer meinung als wirthensohn! ich hatte schon den 2.0i und hab jetz aktuell den 2.2i (allerdings beide als kombi) und ich würde nicht sagen das der 2.0i "schlapp" ist, für nur 90 Ps zieht er ganz schön was weg und war in der höchstgeschwindigkeit sogar schneller als mein jetziger 2.2i, natürlich ist der abzug aus mittleren drehzahlen beim 2.2i besser ...
    beim verbrauch war der 2.0i (so um die 10.0l/100Km) um ca 1,5-2 liter besser als der 2.2i (mindestens 12L/100Km) OBWOHL ich jetz nicht mehr ganz so krank wie früher fahr (man wird halt doch älter) so dass ich mit dem 2.2i eh sparsamer unterwegs bin...

    Muss allerdings anmerken das der 2.0i baujahr 1989 war und der 2.2i den ich noch hab baujahr 1991 ist und diverse sonderaustattung hat die der 2.0i nicht hatte so das evtl. das zusammenspiel aus den 1990 schärfer gewordenen abgas- und geräuschvorschriften, und dem "mehr" an ausstattung dafür verantwortlich ist das der 2.2i mehr säuft und etwas langsamer ist!

    Lange rede kurzer sinn --> 7L/100Km kannst vergessen, mindestens 9 hab ich immer gebraucht und der "Kombizuschlag" (mehr gewicht,schlechtere Aerodynamik) macht bestimmt keine 2 liter aus!
    und unkaputtbar ist der 2.0i auf jeden fall! Laufleistungen von über 300000Km hab ich schon gesehen (aber nur 2-mal die meisten werden ja lang vorher ins ausland verkauft --> schade eigentlich)
     
Thema:

Bald Mazda-Fahrer? 626er Baujahr 89 ok?

Die Seite wird geladen...

Bald Mazda-Fahrer? 626er Baujahr 89 ok? - Ähnliche Themen

  1. Bald nicht mehr Mazda Fahrer

    Bald nicht mehr Mazda Fahrer: Hallo Zusammen, bald ist es soweit. Schweren Herzens werde ich meinen Kintaro verkaufen und mir ein neues Fahrzeug zulegen. Ich weis noch nicht...
  2. Hoffentlich bald auch ein Mazda 6 Fahrer

    Hoffentlich bald auch ein Mazda 6 Fahrer: Hallo miteinander Da ich leider nirgends eine Befriedigende Antwort zu meinem hoffentlich baldigen neuen Fahrzeug gefunden habe, habe ich mich...
  3. schon bald mazda 5 fahrer

    schon bald mazda 5 fahrer: hallo, im januar kriegen wir unseren 5er. wir freuen uns tierisch drauf. wollte mal fragen wie ihr so zufrieden seit mit eurem 5er?! weiss...
  4. Bald Mazda-Fahrer

    Bald Mazda-Fahrer: Hallo, ich heisse René und komme aus Aschaffenburg. Ich bin in den letzten 2 Wochen viel im Forum gewesen und da ich mir jetzt einen Mazda...
  5. Bin neu hier, und vielleicht bald Mazda Fahrer!

    Bin neu hier, und vielleicht bald Mazda Fahrer!: Hallo erstmal, Ich bin neu hier im Forum, und hätte da mal direkt eine Bitte an Euch. Bisher bin ich begeisterter Toyota Fahrer, um genauer zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden