Autowechsel 626

Diskutiere Autowechsel 626 im 121, 323, 626, 929 Forum im Bereich Technikbereich: Die klassischen Mazda Modelle; Hallo, mein erster Beitrag beginnt auch gleich mit einem Autokauf. Mein alter 626 (champagner-farben) hatte 212 TSD auf dem Tacho, gekauft...

  1. #1 scarabaeus, 08.03.2011
    scarabaeus

    scarabaeus Einsteiger

    Dabei seit:
    07.03.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein erster Beitrag beginnt auch gleich mit einem Autokauf. Mein alter 626 (champagner-farben) hatte 212 TSD auf dem Tacho, gekauft hatte ich ihn 05 mit 79 TSD ... .
    Mit dem Auto waren sowohl mein Sohn, meine Mutter und ich mehr als zufrieden. Ein Mechaniker, der hauptsächlich andere Autos rapariert, hat bei TÜV, Bremsen etc immer nur kopfschüttelnd und beiläufig die Frage gestellt, wie es nur möglich sei, daß die Kiste noch keinen Tropfen Öl verloren hat ... (Hat er auch wirklich NIE!)
    Leider kam dann die Sache mit dem Rost. Die hinteren Radläufe und 2 Stellen im Motorraum bewiesen vor 2 Jahren, daß Eisen oxidiert. Eine Reparatur wäre sehr teuer geworden.
    Wir sind nun beim Mazda - Händler einen 3er Diesel BJ 06 Probe gefahren. Immer beim Gasgeben gab es merkwürdige Geräusche, die ich zunächst auf den Lüfter schob. Außerdem haben Mama und Kind über das Holpern und den insgesamt unruhigen Lauf des Fahrzeugs gemeckert. Der Motor war bei 120 so laut, daß wir uns kaum noch unterhalten konnten. Somit stand nach 5 KM fest: Das wird nicht unser nächstes Auto. Der Händler war sichtlich enttäuscht. Ich erblickte einen 626 mit gleichem Baujahr wie der alte, nur blaumetallic-farben. Der Händler meinte, das Fahrzeug habe einem älteren Herrn gehört, der nur selten gefahren ist. Das sieht man an den 90.000 und dem glänzenden Motorinnenraum (als Laie). Wir führten eine Probefahrt durch und mein Sohn schrie bereits nach 200m. Den will ich! Ok, wir haben ein altes Auto von 00 gekauft. In der Werkstatt (wo ich immer hingehe) ist die Durchsicht sehr positiv verlaufen. Leider verträgt er kein E10.
    Ansonsten freuen wir uns auf jede Fahrt, denn das Auto ist hinsichtlich des Fahrgefühls mit nichts zu vergleichen, was es bei uns an Fahrzeugen gab.

    Nun lassen wir uns überraschen, was die nächste Zeit so bringt, insbes. in Bezug auf die Spritgeschichte und Reparaturen (Zahnriemen und Bremsscheiben wurden noch vom Verkäufer gewechselt).

    Einen schönen Gruß aus dem kalten Norden (Salzgitter) von
    Scarabaeus
     
  2. #2 lilinator, 08.03.2011
    lilinator

    lilinator Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    10.06.2009
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    626 GF Schrägheck 2.0 85kw/115ps BJ2001
    KFZ-Kennzeichen:
    Naja sooo alt isser nu auch wieder nicht ;-)

    Tja-glückwunsch!.
    Schau, ob die Handbremse gut zieht, beziehungsweise die hinteren bremsscheiben nach der Fahrt blankgebremst sind-wenn nicht zurück zum Händler und BEIDE bremssättel richten lassen-sonst sind das 300€, die auf jeden Fall irgendwann auf dich zukommen.

    Schau mal ausgiebig nach rost, nicht daß es dir geht, wie beim letzten 626.
    -hinterer Radlauf-mal bücken und das blech unten anschauen!

    -an der Motorhaube vorne die Kante auf der unteren Seite unter dem Gummi mal genau schauen-wenn hier der Lack risse hat, oder kleine bläschen aufweist, mal ruhig mit dem Fingernagel kratzen, meist ist dann der Rost darunter voll am blühen.
    -gleiches an den unteren Pfazen der hinteren Türen
    -Genauso an der unterkannte der Heckklappe innen!

    Ansonsten is der wagen grundsolide und ein ewig-treuer Begleiter ;-)
     
  3. #3 scarabaeus, 08.03.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.03.2011
    scarabaeus

    scarabaeus Einsteiger

    Dabei seit:
    07.03.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke für den Glückwunsch,

    also die Handbremse war beim alten ein ziemliches Problem. Bin sogar mal ein Jahr (bis zum TÜV) quasi ohne Handbremskraft gefahren... Bei diesem Auto funktioniert sie hingegen sehr gut.

    Das mit den Bremsscheiben hatte ich vorher schon mal gelesen und daher auch schon nachgeschaut. Scheint OK zu sein. Außerdem hatten wir ja die "Nachkauf-Rund-um-Inspektion" bei unserer Werkstatt im Nachbarort durchführen lassen. Der Meister hat sich wirklich alles angesehen, ist unter dem Auto durchgegangen, hat Teile berührt etc. und für gut befunden. Was mich ein klein wenig beunruhigt sind eher nur 2 schwer sichtbare Minirostpünktchen auf der Motorhaube. Daher werde ich Deinen Rat befolgen und mal unter die Gummis schauen. Möglicherweise ergibt sich dann doch noch ein leicht verändertes Gesamtbild, welches mich berechtigt, eine Nachbesserung o.ä. zu verlangen.

    Nicht weit von uns gibt es eine sehr renomierte Autolackirerei. Vielleicht sollte ich den Wagen dort auch einmal vorstellen. Schließlich ist die Mechanikerwerkstatt, in der wir waren, mehr auf das Innenleben von Fahrzeugen spezialisiert.

    Nochmals vielen Dank für den Ratschlag.

    Gruß
    Scarabaeus
     
  4. #4 mellissengeist, 09.03.2011
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2011
    mellissengeist

    mellissengeist Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    04.08.2008
    Beiträge:
    984
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    M3 2.0 BL DISI SPORTS-LINE
    Zweitwagen:
    Mazda 2 DY
    Hallo,

    was soll denn der 626ger Kosten beim Händler??

    Normal kannst du bei diesen Modellen nichts falsch machen. Sind eines der besten Autos, die Mazda je gebaut hat.
     
  5. #5 scarabaeus, 09.03.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.03.2011
    scarabaeus

    scarabaeus Einsteiger

    Dabei seit:
    07.03.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    sicher meinst Du den Alten. Nun, da habe ich mich leider nicht "bestmöglich" verhalten. Soll heißen, ich hätt mit Sicherheit mehr dafür erzielen können.

    Ein guter Bekannter, von dem wir auch unseren Hund haben, ist von Beruf Landmaschinenmech. Ihn hatte ich beauftragt, das Auto zu verkaufen. Entgegen meiner Einschätzung, derzufolge die Menschen von gutem und ehrlichem Gemüt sind, ist er dann doch die alte Leierschiene gefahren und fing irgendwann an, die Qualität herunter zu reden. An dieser Stelle hätte ich ihm den bereits erteilten Verkaufsauftrag entziehen sollen. Dafür war ich dann aber wieder nicht "Manns genug"...

    Plötzlich erschien er am Abend und schob mir 10 Fünfziger rueber mit der Bemerkung, das Auto sei jetzt verkauft. Selbst in dieser Situation sah ich mich irgendwie noch gezwungen, ihn nach Provision zu fragen. Er nahm sich einen davon. ...

    Achso: Auf dem Fahrzeugschein befinden sich zwei Datumsangaben:
    1. neben B steht: 06.10.2000
    2. neben 6 steht: 23.07.99

    Die Zeichenerklärung auf der anderen Seite besagt:

    B = Datum der EZ
    6 = Nummer der EG-Typgenehmigung oder ABE

    Der Bekannte rief mich irgendwann während seiner "Verkaufstour" an um mir mitzuteilen, daß die EZ nicht wie angenommen 2000 sondern 1999 war. Zunächst glaubte ich das. Allerdings war er schon sichtlich geschockt, als er den Fahrzeugschein später auf meinem PC-Monitor in HDTV erblicken konnte, wo wir diesen Irrtum definitiv aufgeklärt haben. Er rief dann den Käufer an, um ihm eine Nachricht zu "dessen Gunsten" zu übermitteln. Man ehrlich: Dieser Mensch verkauft ca. 1 Auto pro Woche. Ob der wirklich diese beiden Zahlen miteinander verwechselt hat?

    Allerbeste Grüße vom
    in dieser Hinsicht zweifelnden
    Scarabaeus
     
  6. #6 Widette470, 09.03.2011
    Widette470

    Widette470 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    31.10.2009
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    Auto:
    Mazda 626 GF 136PS Bj 02 Mazda 626 GW 116PS Bj99
    KFZ-Kennzeichen:
    Deine beiden Datumsangaben sind net verwunderlich. Das eine ist das Ankunftsdatum, und das andere ist halt das Zulassungsdatum, was nur aussagt, dass das Fahrzeug die ersten Monate net zugelassen worden ist, sondern Kurzzeit oder rote Nummernschilder hatte, oder gar nur in der Ausstellung stand. Pressefahrzeug könnte es auch sein, hauptsache nicht direkt zugelassen. Sowas nennt man Vorführwagen. Mein allererster war auch solch Wagen, war dann beim Anwalt, aber der sagte, es ist gängige Praxis, das sowas gemacht wird, es bleibt trotzdem ein Neuwagen, sogar bis zu 2 Jahre ist dies rechtens.
     
Thema: Autowechsel 626
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mazda autowechsel

Die Seite wird geladen...

Autowechsel 626 - Ähnliche Themen

  1. Mein 626 GV Comprex Diesel

    Mein 626 GV Comprex Diesel: Mein Vater hat sich bis heute nur einen Neuwagen gegönnt (er fährt seine Autos auch immer recht lange). Einen 626 GV Comprex Diesel Kombi hat er...
  2. 626 GD Ersatzteile ?

    626 GD Ersatzteile ?: Wo bekommt man noch Ersatzteile . Ich suche die Chrome Zierleiste für die vordere Stoßstange .
  3. Mazda 626 GD Coupé Bj. 1990 Lautsprecher hinten

    Mazda 626 GD Coupé Bj. 1990 Lautsprecher hinten: Hallo an alle! Ich habe mir vor ein paar Tagen einen Mazda 626 GD Coupé bj. 1990 gekauft und wollte mal Fragen ob jemand Erfahrungen mit...
  4. 626 tankausbau

    626 tankausbau: Hallo zusammen. Der Tank meines GF/GW 626 Bj. 1998 muss wegen undichtigkeit /Rost/ ausgetauscht werden. Will das selbst machen. Bitte um Tipps...
  5. Mazda 626 GC (ab 09/1982 Vergasermodelle) Reparaturanleitung (1021/1022/1023)

    Mazda 626 GC (ab 09/1982 Vergasermodelle) Reparaturanleitung (1021/1022/1023): Reparaturanleitung (1021/1022/1023) - Mazda 626 GC (ab 09/1982 Ve
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden