Mazda 3 (BP) Automatik oder Schalter (Verbrauch - SkyX)

Diskutiere Automatik oder Schalter (Verbrauch - SkyX) im Mazda 3 Forum im Bereich Mazda3 und Mazda3 MPS; Hallo zusammen,:winke: ich habe mich heute hier angemeldet um ein paar mehr Infos von BP Fahrern zu erhalten. Habe die letzten Tage schon etwas...

  1. #1 Chris666, 14.01.2020
    Chris666

    Chris666 Neuling

    Dabei seit:
    14.01.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,:winke:
    ich habe mich heute hier angemeldet um ein paar mehr Infos von BP Fahrern zu erhalten. Habe die letzten Tage schon etwas mitgelesen :). Prinzipiell habe ich vor den M3 Fastback in voraussichtlich Mitternachtsblau ende diesen Jahres zu bestellen.

    Die Kernfrage steht jedoch im Titel - Automatik oder Schalter für den SkyX. Die Frage die ich mir hier stelle ob die Automatik im real betrieb Tatsächlich das gute Schlückchen mehr Trinkt als der Handschalter, was sich bei Probefahrten leider nicht richtig feststellen lässt. Bei konstanter Fahrt sollte ja der Wandler nicht unbedingt mehr verbrauchen als der manuelle. Ich würde mich freuen wenn ein paar von euch die Verbräuche samt kleiner Fahrtstrecken erläuterung hier darstellen könnte.

    Generell mag ich eigentlich beide Arten zu schalten. Aktuell fahre ich Schalter, das Auto meiner Freundin ist Automat, auch sehr angenehm (6 Gang Wandler von BMW). Ich wundere mich nur das der Automat tatsächlich mehr brauchen sollte als der manuelle, da das Automatik Getriebe ja doch recht zackig schaltet und wenig "schwammig" ist. Über den Verbrauch hinaus, tendiere ich aufgrund der doch häufigeren Stau situationen und gemütlichem Fahren zum Automaten, es ist einfach bequemer. Allerdings liebe ich es auch mal Gänge durch zu reißen bei meinem aktuellen.

    Grüße
    Chris:lachen:
     
  2. Nassa

    Nassa Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    06.06.2019
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    51
    Auto:
    Mazda 3 BP G122 @ G165
    Ich fahre Schalter und hab meine Entscheidung nicht bereut. Wollte auch erst Atomatik, aber mir schaltet der Wandler einfach zu langsam - ist halt kein DSG (was natürlich auch Vorteile hat). Zudem handelt es sich beim Schalter um einen sehr schönen sportlichen Schalter. Und ja, ein Wandler schluckt immer mehr, aber in der heutigen zeit nur minimal - vlt nen halben Liter. Das viel größere Problem, nahezu alle beschweren sich über die Steuerung der Automatik im neuen 3er. Gerade auf der Autobahn soll es wohl sehr nervig sein, da er bei jedem Beschleunigen (auch sanften) direkt 2 Gänge runter geht.
     
    Chris666 gefällt das.
  3. draine

    draine Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    292
    Das mit den Schaltzeiten kann ich immer nicht nachvollziehen. Erstens schalten moderne Wandler zum Teil schneller als DSG, zum anderen hast du beim Wandler keine Zugkraftunterbrechung, beim DSG schon. Auch sind beim DSG keine Sprungschaltungen möglich.
     
  4. Nassa

    Nassa Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    06.06.2019
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    51
    Auto:
    Mazda 3 BP G122 @ G165
    In nem Mercedes AMG mag das funktionieren, die Mazda Automatik schaltet aber nicht schneller als nen DSG ;) außerdem gehts nicht um Wandler vs DSG.
     
  5. Markus

    Markus Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    15.03.2007
    Beiträge:
    3.322
    Zustimmungen:
    132
    Auto:
    Mazda 3 (G120+ BN) KIZOKU
    Zweitwagen:
    Triumph T100 black
    Ein andere Pluspunkt für Automatik ist aus meiner Sicht, das die ganzen Helferlein bei Automatik besser funktionieren sollten da ich sie nach dem schalten nicht neu starten muss wie wie der Tempomat und auch die Abstandsautomatik dürfte komfortabel sein wenn ich nicht schalten muss.
     
  6. #6 DerPedda, 15.01.2020
    DerPedda

    DerPedda Stammgast

    Dabei seit:
    16.06.2019
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    48
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv-X AWD AT
    KFZ-Kennzeichen:
    @Cris666

    ~5,7 l/100km bei 20% Stadt, 10% BAB, Rest Überland. Im Regelfall 15 km einfacher Weg.

    M3X awd Autom.
     
    hjg48 und Chris666 gefällt das.
  7. #7 Chris666, 15.01.2020
    Chris666

    Chris666 Neuling

    Dabei seit:
    14.01.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    @Nassa hey danke für deinen Beitrag, das hab ich so auch bissi im Gefühl.
    Was verbrauchst du denn so?

    Ich mag schalten prinzipiell und ich muss nicht drüber nachdenken, bei meinem jetzige Turbo Benziner stört mich nur das Anfahren, dieser ungleichmäßige drehmoment anstieg manchmal führt zum 'hoppeln'. Ider es ist einfach das mittelmäßige nicht knackige Schaltgetriebe. Gut es istn Opel und das M32 Getriebe was generell nicht des Schaltfahrers Traum ist.
     
  8. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    2.963
    Zustimmungen:
    524
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    Einmal Automatik immer Automatik, dass rumgerühre mit 6 Gänge kann man sich klemmen. Wenn man unbedingt schalten will geht ja auch noch.
     
    hjg48 gefällt das.
  9. #9 Micha82, 15.01.2020
    Micha82

    Micha82 Stammgast

    Dabei seit:
    29.09.2019
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    44
    Hi Chris,

    also die Wandlerautomatik im neuen 3er wird in fast allen Tests hochgelobt, schaltet quasi "nicht spürbar".
    Bei meiner Probefahrt fiel mir allerdings auch auf das ab ca. halbgas runtergeschaltet wurde und für meinen Geschmack zu hohe Drehzahlen genutzt wurden.
    Auch ein relativ spätes hochschalten fiel mir auf, da hätte ich selbst normal längst einen höheren Gang eingelegt.
    Jetzt heißts ja immer diese modernen Automatikgetriebe sind lernfähig.. vielleicht passt sich das ganze wirklich etwas dem Fahrstil an, weiß ich nicht.
    Vorteil wäre dann auchnoch das ja über die Schaltpaddles am Lenkrad auch selbst schalten (oder zumindest eingreifen) kannst wenn du das gerne möchtest.
    Etwas erschrocken war ich beim ersten anfahren, scheinbar drückt der Startergenerator da ordentlich mit, jedenfalls gings hurtiger los als ich von minimal Gas antippen erwartet hätte, ist aber Gewöhnungssache nehm ich an.

    Die Handschaltung hab ich auch gefahren, die ist traumhaft, ich würde sogar behaupten "perfekt".
    Eine schöne kurze knackige und direkte Schaltung, der Motor passt die Drehzahl beim Gangwechsel an, theoretisch könntest du die Kupplung völlig ohne Gefühl reinspringen lassen und es würde wahrscheinlich nichtmal nen Ruckler geben so gut hat das gepasst.
    Ich hab keine Eingewöhnung an Kupplung / Schaltung gebraucht, es hat sich von anfang an so angefühlt als ich hätte ich dieses Auto schon 10 Jahre gefahren, wirklich sehr gut.

    Bei deinem Streckenprofil mit häufigeren Staus und wie Markus schon geschrieben hatte, mit eventuellen Assistenten (I-Activsense Paket?) würde ich dir zur Automatik raten.
    Mit etwas mehr Verbrauch musst du vielleicht rechnen, aber denke der halbe Liter auf 100 Kilometer ist bei jemandem der sich einen Neuwagen kaufen kann jetzt nicht das große Drama oder?
     
    Chris666 gefällt das.
  10. #10 2000tribute, 15.01.2020
    2000tribute

    2000tribute Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    4.073
    Zustimmungen:
    1.466
    Auto:
    M 6 Edition 125 2.0 DISI bj 2011, 99TKM, M3 BL 1,6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M 2 1.4 Active bj 05, 148TKM, M2 DJ 1,5 BJ 18
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ...nach 10 Jahren Automatik im Tribute war ich wieder froh in "6 Gängen rumrühren zu können" - und das Schaltgetriebe im BP ist ein Traum (2x Probefahrt, 2x begeistert !)
     
    Chris666, Micha82 und 3bkDriver gefällt das.
  11. HELAN

    HELAN Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    09.09.2015
    Beiträge:
    2.963
    Zustimmungen:
    524
    Auto:
    CX-5 / 2,2 D Automatik / 150PS (FWD)
    KFZ-Kennzeichen:
    Ich war ja auch mal ein überzeugter Schaltgetriebe Fahrer, aber die Zeiten ändern sich und der Mensch wird bequemer.
     
  12. #12 Chris666, 15.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 15.01.2020
    Chris666

    Chris666 Neuling

    Dabei seit:
    14.01.2020
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    @Micha82 hi, danke auch für deinen Beitrag.
    Mein jetziges KFZ bewege ich leicht zügig bei 9 bis 11 Liter Verbrauch- da macht der Unterschied wahrlich nichts aus und wird im mittel wahrscheinlich immer noch 3-4Liter weniger brauchen als mein alter.
    Mein Streckenprofil setzt sich aus Überland und den letzten Abschnitt Innenstadt zusammen, jedoch kostet dieser letzte Abschnitt meistens 60% der gesamten Weg Zeit. Ich denke ein Stau Assistent ist schon nützlich und da fluche ich immer am meisten über die Schaltung. Allerdings, wie bereits gesagt, ist das M32 Getriebe auch etwas hakelig.

    Werde bis zur Bestellung wohl noch das ein oder andere Mal eine Probefahrt machen müssen.

    Was mich jedoch etwas Abschreckt sind die Erzählungen über zu nervöses Schalten und nervige Eigenschaften auf der AB. (Vom Automaten)

    Grüße

    Edit:

    Gibt es jemanden der überzeugter Automatik Fahrer war und auf das 6MT vom BP umgestiegen ist und es nicht bereut hat? Abgesehen von 2000tribute :D
     
  13. #13 Micha82, 15.01.2020
    Micha82

    Micha82 Stammgast

    Dabei seit:
    29.09.2019
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    44
    Ich weiß nicht ob dein jetziges Fahrzeug ein Mild-Hybrid ist, aber vermute mal nicht.
    Gerade da sollte der Mazda im Innenstadt Stop&Go Verkehr verbrauchstechnisch punkten können, denken also deine Einschätzung mit 3-4 Liter weniger Verbrauch ist durchaus realistisch.
    Was meinst du mit den nervigen Eigenschaften des AT Getriebes auf der Autobahn?
    Ich vermute mal in Kombination mit MRCC (dem Abstandsregeltempomaten) oder?
    Der ist leider wirklich nicht sonderlich feinfühlig und beschleunigt und bremst meiner Ansicht nach zu stark, kenne das von einem beruflich genutzten Mercedes wesentlich besser.
    Der Automat reagiert natürlich dann auf die Lastanforderung und schaltet zurück, mit dem Schaltgetriebe gibt er aber genauso Stoff, nur kannst du halt die Gangwahl kontrollieren (Beim AT natürlich auch, aber wozu "manuell" schalten wenn man ein AT hat).

    Der Mazda macht aus einem Vorteil einen Nachteil, er ist nämlich extrem ruhig im Innenraum, der Motor ist quasi überhauptnicht zu hören, das ändert sich aber ab einer gewissen Drehzahl schlagartig und plötzlich "dröhnt" der einem ganzschön die Ohren voll.
    Wenn jetzt in Situationen in denen es eigentlich garnicht nötig wäre sofort runtergeschaltet wird und im bis dato absolut ruhigen Innenraum plötzlich "Rennstreckenflair" herrscht (leicht übertrieben) dann ist das halt sehr auffällig und auch ein wenig nervig.
    Dazu kommt das Geräuschkulisse und "gefühlte Beschleunigung" nicht wirklich passend wirken.. dafür müsste von letzterem mehr kommen.

    Ich denke auch du solltest das Fahrzeug nochmal ausgiebig probefahren (vielleicht gibt ihn dir ein Händler mal übers Wochenende?).
    Dann stellst du ja fest ob er für dich passt.
     
    Chris666 gefällt das.
  14. draine

    draine Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    11.05.2017
    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    292
    Nach 2x Automatik habe ich einen Schalter (im BM) gekauft :)
     
    3bkDriver gefällt das.
  15. #15 FragGyver, 15.01.2020
    FragGyver

    FragGyver Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    26.04.2015
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    16
    Auto:
    Mazda 3 BM 2.2D AT
    Ich habe zwar keinen X sondern einen G, aber ich fahre eine Automatik.
    Die angesprochenen Probleme hier kann ich nicht nachvollziehen. Beim ruhigen Fahren schaltet die Automatik sehr früh in den nächsten Gang, ich habe hier nie hohe Drehzahlen anliegen. Außerdem fährt er bei 35 im vierten Gang mit 1200 Umdrehungen und verbraucht so sehr wenig. Beim Beschleunigen wird dann auch mal zurück geschaltet, aber das geht so schnell, da kommt man mit auskuppeln, anderen Gang einlegen und einkuppeln nicht nach.
    Und ich denke, dass im realen Leben der Verbrauchsunterschied genau dadurch viel ausgeglichener ist als in den Tests. Ich kenne kaum jemanden, der so früh in den vierten Gang schalten würde.
    Dass die Drehzahlen bei einem Saugbenziner beim starken Beschleunigen höher sein müssen als bei einem Turbodiesel, sollte wohl selbstverständlich sein.
    Beim Beschleunigen mit Tempomat passierte es mir erst drei mal, dass er zwei Gänge zurück geschalten hat und dann 4500 Umdrehungen angelegen sind. Aber vielleicht bessert sich das mal durch ein Software Update des Tempomaten.
    Ich denke die Automatik ist wirklich lernfähig, weshalb man die Erfahrungen aus Testfahrzeugen nicht wirklich verwerten kann. Da ist es doch Gang und Gäbe, dass die Autos ohne Rücksicht auf Verluste getreten werden :D

    Ich habe die Automatik weder beim BM mit 150 PS Diesel, noch jetzt beim 122er Benziner bereut. Und wenn’s mal wirklich auf ner schönen kurvigen Landstraße Spaß machen soll, dann schalte ich manuell über die Schaltwippen am Lenkrad. Wie bei modernen Rennwagen. Das ist dazu auch noch sicherer, weil man jederzeit beide Hände am Lenkrad hat ;)

    LG
     
    hjg48 und Chris666 gefällt das.
  16. #16 2000tribute, 16.01.2020
    2000tribute

    2000tribute Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    29.12.2013
    Beiträge:
    4.073
    Zustimmungen:
    1.466
    Auto:
    M 6 Edition 125 2.0 DISI bj 2011, 99TKM, M3 BL 1,6
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    M 2 1.4 Active bj 05, 148TKM, M2 DJ 1,5 BJ 18
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    ...es mag auch mittlerweile am Alter liegen - so um das "große Bergfest" herum - aber auch in meinem Freundes-und Bekanntenkreises geht die Tendenz stark zum Automaten....:rolleyes::engel:
    Mir ist noch ein "gutes Schaltgetriebe" lieber, als ein guter Automat. Noch liebe ich das "puristische Autofahren" - ohne eine Armada an Systemen, die einem die Verantwortung entziehen.
    Mit dem schleichenden Entzug der Verantwortung durch die Übernahme der Systeme, geht auch langsam aber sicher das "Handwerkszeugs" verloren, welches wir alle mal in der Fahrschule
    gelernt haben...:pray:...mit der Handbremse anfahren am Berg oder einparken ohne Helferlein...als kleine Beispiele :rolleyes:. So wird auch sehr bald der Schaltknüppel und das Kupplungspedal als
    Relikt aus grauer Vorzeit verschwunden sein....man braucht es halt nicht mehr.:think:
    Aber solange es noch geht, halte ich an den "Anachronismen" fest - habe noch Freude am Fahren...vielleicht wünschen wir uns die Zeit mal zurück, wenn wir alle AUTONOM unterwegs sind.
    Vielleicht wird mir sogar das Meckern und Schimpfen über "Sonntagsfahrer" etc. fehlen...wer weiß:winke:

    LG
     
    3bkDriver, Chris666, tuerlich und einer weiteren Person gefällt das.
  17. Nassa

    Nassa Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    06.06.2019
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    51
    Auto:
    Mazda 3 BP G122 @ G165
    letztendlich ist es abhänig vom Fahrprofil. einige schreiben das man kaum schneller (manuel) als die AT schalten kann. ich hab hingegen das gefühl zwischendurch eine rauchen gehen zu können. also das AT fährt sich in keinster weise sportlich - aber vlt will der fahrer ja auch kein sportlich, sondern gediegen, ruckelfrei ohne lastunterbrechung? ferner schaltet mir die automatik einfach zu spät, um in den 6. gang zu schalten muss ich mit dem AT fast 60 fahren.....für spritsparer ist ein MT immer besser, da die maschine nicht den spritsparpunkt, sondern den effizienzpunkt (leistung/spritverbrauch) wählt und dieser liegt nicht bei untertourigem fahren...ich fähre immer im höchstmöglichen gang (feierabendverkehr)...und kein AT schaltet bei 1200 umdrehungen

    MT:
    -sportlich
    -etwas spritsparender
    -volle kontrolle der gänge
    -nichts für schalfaule
    -kein stauassistent
    =besser für überland/ AB oder Rennfahrer

    AT:
    -gediegen
    -unterstützung der assistenzsysteme auch unter 25kmh (stop and go)
    -teurer
    -manchmal komisches schaltverhalten (halbgas sofort 2 gänge runter)
    =perfekt für den city feierabendverkehr
     
    Chris666 gefällt das.
  18. #18 marc.M3, 16.01.2020
    marc.M3

    marc.M3 Mazda-Forum User

    Dabei seit:
    14.06.2019
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda 3 Skyactiv-G 2.0 M-Hybrid AT6 Matrixgrau
    KFZ-Kennzeichen:
    Zweitwagen:
    Yamaha MT-09
    KFZ-Kennzeichen des Zweitwagens:
    Irrtum, die Automatik ist auf niedrigsten Verbrauch ausgelegt um die CO2 Werte so gering wie möglich zu halten. Niemand der was von Verbrennungsmotoren versteht schaltet bei 1200 1/min schon hoch. Damit sind Verkokungen der Ventilsitze und Kolbenringe vorprogrammiert. Am Ende sind die Ingenieure wieder schuld, dabei wurde der Motor nur viel zu untertourig bewegt.
     
  19. #19 Micha82, 16.01.2020
    Micha82

    Micha82 Stammgast

    Dabei seit:
    29.09.2019
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    44
    Hi Nassa,

    sry fürs OT, aber hast du ein schwarzes Dach + Spiegel?
    Wusste nur von den schwarzen Spiegelkappen oder ist das nicht original (foliert oder so)?
     
  20. #20 Tombstone84, 16.01.2020
    Tombstone84

    Tombstone84 Mazda-Forum Profi

    Dabei seit:
    24.06.2009
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    12
    Auto:
    Mazda 2 DE 1.5 Sport Impression
    KFZ-Kennzeichen:
    Hier wurde nie was geschrieben von "schaltet bei 1200 Touren hoch", sondern da steht nur das der Wagen im 4. Gang bei 1200 Touren dreht... ist ein feiner Unterschied.
     
Thema:

Automatik oder Schalter (Verbrauch - SkyX)

Die Seite wird geladen...

Automatik oder Schalter (Verbrauch - SkyX) - Ähnliche Themen

  1. 323 (BA) Unterschied Auspuff Schalter und Automatik?

    Unterschied Auspuff Schalter und Automatik?: Kennt jemand den Unterschied zwischen dem MSD für den Schalter KF5340300A und dem Automatikgetriebe KF1640300A ?
  2. Schalter Rückfahrleuchte Automatik

    Schalter Rückfahrleuchte Automatik: Hallo zusammen, ich möchte bei meinem 626 Bj.99 Automatik an den Schalter für die Rückfahrleuchten. Ich möchte eine Rückfahrkamera schalten und...
  3. Mazda 6 2013 Automatik oder Schalter Kaufempfehlung

    Mazda 6 2013 Automatik oder Schalter Kaufempfehlung: Hallo, Ich bin drauf und dran mich von meinem Mazda RX8 zu trennen welchen ich nun knapp 8 Jahre gefahren habe. Ins Auge gefasst habe ich den...
  4. 626 (GF/GW) 626 Kombi GF/GW Bj.98 / Automatik / HOLD-Schalter

    626 Kombi GF/GW Bj.98 / Automatik / HOLD-Schalter: Hallo, bei meinem Automatik-Wählhebel funktioniert der Hold-Schalter nicht immer. Eigentlich funktioniert er nur bei angenehmen Temperaturen und...
  5. Automatik ruckelt beim schalten vom 1. in 2. Gang

    Automatik ruckelt beim schalten vom 1. in 2. Gang: Hallo alle zusammen, eine Frage: bei meiner Mazda 6 (Bj.2003 nur 54.000 km gelaufen) ruckelt das Getriebe bei Anfahren ein wenig ohne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden